Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 22. Februar 2019, 10:17

Strompfeile in Gezeitenstromkarte (SSS)

Im Buch Übungsaufgaben SSS+SHS (DSV-Verlag) gibt es an einer Stelle diese Aufgabe und dazugehörige Lösung.
Leider weis ich nicht, wie man von so einem Strompfeil, an dem nix dran steht die StG abnimmt oder erkennt.

Die Länge in mm is es nicht wie ich schon rausgefunden hab.
Auch das nachschlagen in diversen Büchern konnte mir meine Frage nicht beantworten.
Aber hier weis es ganz sicher jemand - vielen Dank mal imVorraus.
»Hkss« hat folgende Dateien angehängt:
----------------------------------------------
Gruß Hubertus

2

Freitag, 22. Februar 2019, 10:29

Hallo Hubertus,

im konkreten Beispiel stehe ich mangels Kartenressourcen im Zugriff auf dem Schlauch, aber üblicherweise sind Stromatlanten mit einer Legende versehen, in welcher bestimmten Pfeildarstellungen Spannweiten für die Stromgeschwindigkeit zugeordnet sind. So ist es z. B. im Gezeitenstromatlas Deutsche Bucht bei mir an Bord.
Schätze, hier dürfte auch für Deinen Ausschnitt der Schlüssel liegen. Doof allerdings, wenn Du nicht mehr als nur den Ausschnitt hast und Dir das Blatt mit der Legende fehlt.


Soweit meine Mutmaßung. Es gibt hier einige, die mit dem SSS näher und aktueller befasst sind als ich und die von Dir abgebildete Unterlage besser kennen. Die können sicher mehr Licht ins Dunkel bringen.

Gruß
Andreas

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 70 031

Wohnort: Emden

Heimathafen: Emden

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Februar 2019, 10:54

Die Zahlen bei den Strompfeilen (wenn welche dran stehen) geben die Stromgeschwindigkeit zur Nipp- und zur Springzeit in Zehntel-Seemeilen an. Der Ausdruck 10.19 bedeutet also, dass zur Nippzeit der Strom mit 1,0 kn und zur Springzeit mit 1,9 kn in Richtung des Pfeils steht. Nun hat der für Dich entscheidende Pfeil leider keine Zahlen. :(
Dann muss man m.E. interpolieren. Der nächste Pfeil (etwas südlich) zeigt 10.19 und der zweitnächste (nördlich) 08.14. Für Nippzeit würde ich dann 0,9 kn interpolieren (mit einer gewissen Ungenauigkeit - die Lösung deiner Ausgabe sagt ja selbst +/- 0,5 kn).
Ein wenig sollte man aber auch nach der Größe der Pfeile schauen. Der Pfeil der Position und die beiden von mir genannten Pfeile sind gleich lang. Dann gibt es aber auch kürzere Pfeile z.B. etwas östlich von Deinem Pfeil. Da würde ich dann nicht den nächsten südlich davon liegenden Pfeil 07.14 nehmen, weil die Pfeile unterschiedlich groß sind. Da wäre dann eher die 03.05 noch weiter östlich als Referenz heranzuziehen.
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sehbeer« (22. Februar 2019, 11:56)


Mac

Kapitän

Beiträge: 537

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Februar 2019, 11:31

Die Zahlen bei den Strompfeilen (wenn welche dran stehen) geben die Stromgeschwindigkeit zur Nipp- und zur Springzeit in Zehntel-Seemeilen an. Der Ausdruck 10.19 bedeutet also, dass zur Nippzeit der Strom mit 1,0 kn und zur Springzeit mit 1,9 kn in Richtung des Pfeils steht. Nun hat der für Dich entscheidende Pfeil leider keine Zahlen. :(
Dann muss man m.E. interpolieren. Der nächste Pfeil (etwas südlich) zeigt 10.19 und der zweitnächste (nördlich) 08.14. Für Nippzeit würde ich dann 0,9 kn interpolieren (mit einer gewissen Ungenauigkeit - die Lösung deiner Ausgabe sagt ja selbst +/- 0,5 kn).
Ein wenig sollte man aber auch nach der Größer der Pfeile schauen. Der Pfeil der Position und die beiden von mir genannten Pfeile sind gleich lang. Dann gibt es aber auch kürzere Pfeile z.B. etwas östlich von Deinem Pfeil. Da würde ich dann nicht den nächsten südlich davon liegenden Pfeil 07.14 nehmen, weil die Pfeile unterschiedlich groß sind. Da wäre dann eher die 03.05 noch weiter östlich als Referent heranzuziehen.


so isses.
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

Brynja

Salzbuckel

Beiträge: 3 529

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

Bootstyp: Etap 32s

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Februar 2019, 11:41

Nicht ganz. Man sollte sich vor dem Interpolieren einen Eindruck machen, was die Pfeile aussagen. Die Geschwindigkeit nimmt von Ost (gerade noch Slack erkennbar) nach West zu. Die Geschwindigkeit nimmt zur Küste hin zu (vermutlich Kap-Effekt). Interpoliert werden sollte also zwischen den nördlich und südlich gelegenen Pfeilen. Ich würde etwa von 09.17 ausgehen.
Gruß, Frank


BLogbuch: https://sybrynja.wordpress.com/

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 70 031

Wohnort: Emden

Heimathafen: Emden

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Februar 2019, 12:02

Nicht ganz. Man sollte sich vor dem Interpolieren einen Eindruck machen, was die Pfeile aussagen. Die Geschwindigkeit nimmt von Ost (gerade noch Slack erkennbar) nach West zu. Die Geschwindigkeit nimmt zur Küste hin zu (vermutlich Kap-Effekt). Interpoliert werden sollte also zwischen den nördlich und südlich gelegenen Pfeilen. Ich würde etwa von 09.17 ausgehen.
?( Hab ich doch gemacht. Auf die Angabe der 09.17 habe ich verzichtet da Nipp klar war.

Im übrigen ist der Ost -> West Anstieg der Strömung nicht überall gegeben (Nipp).
index.php?page=Attachment&attachmentID=229261
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

7

Freitag, 22. Februar 2019, 12:24

Nun,

an dieses Vorgehen kann ich mich aus meiner eigenen SSS Prüfung und Vorbereitung nicht erinnern, aber das liegt auch schon Jahre zurück.
Wenn es aber mehrere Wege gibt, im Einzelfall aus umgebenden Stromgeschwindigkeitswerten und ggf. auch Richtungen für den eigenen Standort zu interpolieren, wie wird denn damit in der Prüfung verfahren? Denn eindeutig "richtige" Ergebnisse im Sinne überprüfbarer Werte können auf diese Weise nicht entstehen. Jeder Proband müsste darlegen, wie und warum er vorgegangen ist. Ist das tatsächlich so?

Gruß
Andreas

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 186

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Februar 2019, 12:58

Du könntest auch die Stromkarten vom DMI benutzen :
https://dmi.dk/ etwa halberwege nach unten scroleln und "Strom"wählen.
Das ergibt unters Bild.Wenn man links unten den Pfeil drücjt sieht man die Strömungsvorhersage für die nächsen zwei Tage , inklusieve eventuellen abweichungen.
Karte geht bis/inklusive Nordsee und Englischen Kanal .
Ad
»Yellow Boat« hat folgende Dateien angehängt:
  • DMI Strom.jpg (408,05 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Februar 2019, 18:09)
  • Uebersichtskarte.jpg (326,71 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Februar 2019, 18:09)

joekutti

Offizier

Beiträge: 164

Wohnort: Ruhrgebiet

Schiffsname: Charteryachten

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Februar 2019, 13:18

Die Zahlen bei den Strompfeilen (wenn welche dran stehen) geben die Stromgeschwindigkeit zur Nipp- und zur Springzeit in Zehntel-Seemeilen an. Der Ausdruck 10.19 bedeutet also, dass zur Nippzeit der Strom mit 1,0 kn und zur Springzeit mit 1,9 kn in Richtung des Pfeils steht. Nun hat der für Dich entscheidende Pfeil leider keine Zahlen. :(
Dann muss man m.E. interpolieren. Der nächste Pfeil (etwas südlich) zeigt 10.19 und der zweitnächste (nördlich) 08.14. Für Nippzeit würde ich dann 0,9 kn interpolieren (mit einer gewissen Ungenauigkeit - die Lösung deiner Ausgabe sagt ja selbst +/- 0,5 kn).
Ein wenig sollte man aber auch nach der Größe der Pfeile schauen. Der Pfeil der Position und die beiden von mir genannten Pfeile sind gleich lang. Dann gibt es aber auch kürzere Pfeile z.B. etwas östlich von Deinem Pfeil. Da würde ich dann nicht den nächsten südlich davon liegenden Pfeil 07.14 nehmen, weil die Pfeile unterschiedlich groß sind. Da wäre dann eher die 03.05 noch weiter östlich als Referenz heranzuziehen.
:thumb: das mit dem Interpolieren zwischen mehreren Stromangaben kenn ich so auch;
wichtig noch: nicht der Pfeil gibt den ungefähren Ort, auf den sich die Stromangaben beziehen, an, sondern das Komma ',' zwischen den Zahlen, also bei „10,19“ oder „08,14“
(ich meine, dazu gibt es auch einen entsprechenden Hinweis im SSS-Begleitheft, welches ich aber gerade nicht zur Hand habe)

Beiträge: 634

Bootstyp: Haber 800

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. Februar 2019, 13:42

Mal ganz ehrlich:

Wer hat, außer für die Prüfung, hat je wieder Stromaufgaben mit einer so hohen Genauigkeit gerechnet? Auf der Elbe gibt es viel und mit der Gezeit wechselnden Strom. Zur Frage Nipp- oder Springzeit kommen noch höhere oder geringere Stromgeschwindigkeiten durch Windeinfluss oder Hochwasser am Oberlauf (Hitzaker Jahrhundertflut).
Wenn ich da tatsächlich anfange, für meinen Törn alles genau zu berechnen, komme ich nicht aus dem Hafen.

Ein Schipper hat das mit dem Strom im Gefühl...
Gewendet wird erst, wenn die Möwen am Strand auffliegen ;)

Gernegroß

Aluschüssel Segler

Beiträge: 9 464

Schiffsname: ist geheim

Bootstyp: 9 Meter Alu aber nur 0,5m Tiefgang

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. Februar 2019, 13:46

Mal ganz ehrlich:

Wer hat, außer für die Prüfung, hat je wieder Stromaufgaben mit einer so hohen Genauigkeit gerechnet? Auf der Elbe gibt es viel und mit der Gezeit wechselnden Strom. Zur Frage Nipp- oder Springzeit kommen noch höhere oder geringere Stromgeschwindigkeiten durch Windeinfluss oder Hochwasser am Oberlauf (Hitzaker Jahrhundertflut).
Wenn ich da tatsächlich anfange, für meinen Törn alles genau zu berechnen, komme ich nicht aus dem Hafen.

Ein Schipper hat das mit dem Strom im Gefühl...

Hilft aber in der Prüfung nix.
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
steht der Wille des gesamten Volkes.
Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

Beiträge: 634

Bootstyp: Haber 800

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. Februar 2019, 14:05

Ein Schipper hat das mit dem Strom im Gefühl...
Hilft aber in der Prüfung nix.


Schon richtig, aber ich habe verstanden, dass es +- 0,5 kn Toleranz gibt. Da ist am doch mit 0,9 genau genug - ob nun an der Pfeilspitze oder an der Position des Komma. :)
Gewendet wird erst, wenn die Möwen am Strand auffliegen ;)

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 947

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. Februar 2019, 15:49

Mal ganz ehrlich:
Wer hat, außer für die Prüfung, hat je wieder Stromaufgaben mit einer so hohen Genauigkeit gerechnet? Auf der Elbe gibt es viel und mit der Gezeit wechselnden Strom. Zur Frage Nipp- oder Springzeit kommen noch höhere oder geringere Stromgeschwindigkeiten durch Windeinfluss oder Hochwasser am Oberlauf (Hitzaker Jahrhundertflut).
Wenn ich da tatsächlich anfange, für meinen Törn alles genau zu berechnen, komme ich nicht aus dem Hafen.

Ein Schipper hat das mit dem Strom im Gefühl...

jouw... der schaut nach dem Tonnenkopf und weiß, wieviel Strom gerade sein Dischbläh verbraucht ? ;(

sorry :D aber es ging doch wohl um Prüfungsfragen ?
ex Del.Klas. Info :
Strompfeil aus Gezeitenstromatlas für die geographische Position entnehmen:
Die Strompfeile in den Gezeitenstromkarten weisen in Stromrichtung.

Der Ursprung des Pfeils kennzeichnet den Ort der Messung.
Die Stromgeschwindigkeit wird in kn angegeben. Der Punkt kennzeichnet das Dezimalzeichen.

Auf eine vorangestellte 0 wird aus Darstellungsgründen verzichtet.


;)

joekutti

Offizier

Beiträge: 164

Wohnort: Ruhrgebiet

Schiffsname: Charteryachten

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. Februar 2019, 17:29

Ich stimme (natürlich) mit den meisten hier überein, dass diese Genauigkeit (um nicht zu sagen: Korinthenkackerei) für die Praxis irrelevant ist; aber wenn wir schon dabei sind und es ging ja um die SSS-Prüfung:
Der Ursprung des Pfeils kennzeichnet den Ort der Messung.
Das widerspricht ja meiner Aussage von oben und kann ich deshalb nicht so stehen lassen.:acute: Im "Begleitheft SSS+SHS" (jetzt hab ich es zur Hand) steht:

Zitat von »Begleitheft SSS+SHS«

Die Zahlen an den Richtungspfeilen geben die Geschwindigkeit in Zehntel sm/h zur Nipp- und Springzeit an. [...] Das Trennkomma bezeichnet den ungefähren Ort der Messung.

15

Sonntag, 24. Februar 2019, 20:03

Ich stimme (natürlich) mit den meisten hier überein, dass diese Genauigkeit (um nicht zu sagen: Korinthenkackerei) für die Praxis irrelevant ist; aber wenn wir schon dabei sind und es ging ja um die SSS-Prüfung:
Der Ursprung des Pfeils kennzeichnet den Ort der Messung.
Das widerspricht ja meiner Aussage von oben und kann ich deshalb nicht so stehen lassen.:acute: Im "Begleitheft SSS+SHS" (jetzt hab ich es zur Hand) steht:

Zitat von »Begleitheft SSS+SHS«

Die Zahlen an den Richtungspfeilen geben die Geschwindigkeit in Zehntel sm/h zur Nipp- und Springzeit an. [...] Das Trennkomma bezeichnet den ungefähren Ort der Messung.

Hallo joekutti
auf welcher Seite im Begleitheft SSS+SHS finde ich das? Oben, Mitte, Unten?

In den Lösungen im Übungsbuch steht nämlich das mit dem "Anfang des Pfeiles"
Viele Grüße Tom

16

Sonntag, 24. Februar 2019, 20:23

Hallo joekutti
auf welcher Seite im Begleitheft SSS+SHS finde ich das? Oben, Mitte, Unten?


Auf der Seite vor den Stromkarten, dort ist auch die Erläuterung wie Pfeillänge und -dicke zu interpretieren ist.

Gruß Ralf

joekutti

Offizier

Beiträge: 164

Wohnort: Ruhrgebiet

Schiffsname: Charteryachten

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Februar 2019, 09:10

Auf der Seite vor den Stromkarten, dort ist auch die Erläuterung wie Pfeillänge und -dicke zu interpretieren ist.
:schlageingif: Danke für die Beantwortung der Frage (die ja an mich ging und die ich jetzt erst gesehen habe). Eine Angabe der Seitennummer macht hier tatsächlich wenig Sinn, da die bei verschiedenen Auflagen unterschiedlich sind.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 4 846   Hits gestern: 2 467   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 745 772   Hits pro Tag: 2 342,95 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 34 816   Klicks gestern: 17 362   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 612 749   Klicks pro Tag: 18 569,1 

Kontrollzentrum