Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

81

Donnerstag, 12. September 2019, 11:37

Es geht nicht um die sachgerechte Bekämpfung von Klapperschlangen. Da würde ich außerdem den jeweiligen Eingeborenen zubilligen, selbst am besten entscheiden zu können, wie man mit denen umgeht. Das müssen "die Amis" sich nicht von einer Universalgelehrten aus dem Mutterland der Klapperschlangen Schleswig-Holstein erklären lassen.

82

Donnerstag, 12. September 2019, 11:44

Ja. Niemand zwingt mich, in der Nähe von Schlangen zu leben. Und wenn ich es tue, ist es mein Risiko. Ich kann sie auch anders verjagen, wenn es denn sein muss. Aber wieso? Sie fressen Ungeziefer. Nein. Amis wollen ballern dürfen. Auf alles und jeden.


Bleib ruhig in Deinem Dorf - ist für Dein geschlossenes Weltbild das beste. Und für den Rest der Welt wahrscheinlich auch.


Naja, sich mit Flinten gegen Klapperschlangen zu wehren ist aber noch viel bescheuerter. Die meisten Bisse passieren in der Überraschung und nicht beim Standoff "Redneck versus Schlange".
Zudem warnen die Viecher einen sogar nicht näher zu kommen. Die Pferde schnallen das, das können Menschen auch. Ein Schritt zurück und beide sind sicher, aber klar, kannst natürlich aus 2 Metern auch ein bisschen Blei in die Erde pumpen. "FOR PROATECTION!!"....
Es scheint Du reitest täglich durch die USA :-) Die Waffe ist für "just in case of ....." dabei. Es gibt durchaus noch andere "Dinge" denen man nicht mehr so einfach aus dem Weg gehen kann.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 944

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 12. September 2019, 11:51

Ja. Niemand zwingt mich, in der Nähe von Schlangen zu leben. Und wenn ich es tue, ist es mein Risiko. Ich kann sie auch anders verjagen, wenn es denn sein muss. Aber wieso? Sie fressen Ungeziefer. Nein. Amis wollen ballern dürfen. Auf alles und jeden.


Bleib ruhig in Deinem Dorf - ist für Dein geschlossenes Weltbild das beste. Und für den Rest der Welt wahrscheinlich auch.


Naja, sich mit Flinten gegen Klapperschlangen zu wehren ist aber noch viel bescheuerter. Die meisten Bisse passieren in der Überraschung und nicht beim Standoff "Redneck versus Schlange".
Zudem warnen die Viecher einen sogar nicht näher zu kommen. Die Pferde schnallen das, das können Menschen auch. Ein Schritt zurück und beide sind sicher, aber klar, kannst natürlich aus 2 Metern auch ein bisschen Blei in die Erde pumpen. "FOR PROATECTION!!"....


Danke, Marco. :schlageingif:
Aber Rollendes Gut: muss ich wegen einer Schlange deswegen schießen?
(ich kann es sogar, will es aber nicht)
Wir haben auch giftige Tiere. Ihr könnt ja mal auf Feuerquallen donnern. Oder Petermännchen. Oder Porsche SUVs.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

84

Donnerstag, 12. September 2019, 11:56

Jetzt möchte ich mal fragen: Wie ist das mit den z.B. Schweden? Wenn die nach D einsegeln und uns hier besuchen dann kann es doch sein, das die von Hause aus keinen Segel-Schein haben müssen, hier in D aber schon ??
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 944

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 12. September 2019, 12:04

Ja. Niemand zwingt mich, in der Nähe von Schlangen zu leben. Und wenn ich es tue, ist es mein Risiko. Ich kann sie auch anders verjagen, wenn es denn sein muss. Aber wieso? Sie fressen Ungeziefer. Nein. Amis wollen ballern dürfen. Auf alles und jeden.


Bleib ruhig in Deinem Dorf - ist für Dein geschlossenes Weltbild das beste. Und für den Rest der Welt wahrscheinlich auch.


okay.
dann gehe ich jetzt.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Beiträge: 613

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 12. September 2019, 12:20

Jetzt möchte ich mal fragen: Wie ist das mit den z.B. Schweden? Wenn die nach D einsegeln und uns hier besuchen dann kann es doch sein, das die von Hause aus keinen Segel-Schein haben müssen, hier in D aber schon ??


Hab auch keinen Schein, aber es gelten in DE die Regeln des Landes dessen Nationale am Boot geführt wird, bzw wo es registriert ist oder wessen Staatsbürger das Boot führt. Das Land kann das ganze auch einschränken, siehe Kroatien, aber ich habe auch keinen Schein und kann quer um die Welt segeln und die wenigsten wird es kümmern welche lokale Ausbildung ich genossen habe.

Der Beitrag von »S/V Serenity« (Donnerstag, 12. September 2019, 12:36) wurde vom Autor selbst gelöscht (Donnerstag, 12. September 2019, 12:36).

superlolle

Proviantmeister

Beiträge: 320

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Lübeck

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 12. September 2019, 12:38

und kann quer um die Welt segeln
:eeek: Wie geht das? Ist eigentlich einen neuen Thread wert :erschrocken: :D

89

Donnerstag, 12. September 2019, 12:56

Zitat von »Lümmel«
Jetzt möchte ich mal fragen: Wie ist das mit den z.B. Schweden? Wenn die nach D einsegeln und uns hier besuchen dann kann es doch sein, das die von Hause aus keinen Segel-Schein haben müssen, hier in D aber schon ??

Zitat

Zitat S/V Serenity, lt. Signatur aktueller Wohnort Bogense: Hab auch keinen Schein (...)
Das Dänische Institut zur Erforschung der deutschen Zuwanderung in Smøreby stellte jüngst fest, dass etwa die Hälfte der deutschen Zuwanderer zwar ein Boot nach DK einführte und umgehend eine dänische Flagge antüdelte, jedoch keinen SBF besaß bzw. angab, diesen verloren zu haben. Man prüft gerade, ob für diese nicht unbedeutende Personengruppe entweder vorbeugend bei Einreise ein IQ-Test angeordnet oder ein dänischer SBF eingeführt wird.
Letzteres scheitert im Augenblick noch daran, dass Dänemark weder ein Pendant zur deutschen SeeStrO besitzt (und ein dänischer SBF somit weitgehend inhaltslos sein würde), noch eine WaschPo, welche die Führerscheine kontrollieren könnte. Im Augenblick sitzen sie das Problem also noch aus.
=> Scheinverweigerer sollten sich mit der Emigration trotzdem sputen, bevor dieses Schlupfloch geschlossen wird. Immerhin will der ADAC nach DK expandieren und wird dann vermutlich umgehend eine Scheinpflicht einfordern und auch einen Vorschlag mitliefern, wer diesen Schein ausstellen könnte.

Ansonsten wie Serenitiy schon schrieb, es gelten die Regeln des Herkunftslandes. Dänen in GER benötigen (noch) keinen Schein; Deutsche in Nigeria möglicherweise schon, jedenfalls wenn jemand den nigerianischen Polizisten auf diese potenzielle Einnahmequelle aufmerksam macht.

Ahoile
Andreas

Beiträge: 613

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 12. September 2019, 13:01

und kann quer um die Welt segeln
:eeek: Wie geht das? Ist eigentlich einen neuen Thread wert :erschrocken: :D


ungefähr so. Also eher kreuz und quer... aber halt auch quer. Im Drift ;-)

@Quallenschubser: haha :-D Das Ding ist aber, ich darf eigentlich gar keine Dänische Flagge führen und muss mich jetzt mal um eine deutsche Nationale kümmern. Aber hab auch nur 8 PS, damit bleiben meine Segel-Abenteuer auch in DE und anderen Ländern legal. In DK gibt es theoretisch auch eine Scheinpflicht. Die Trifft aber nur Motorboote die gleiten können bzw die Motorkraft ist an die Länge gekoppelt.

Ein Motorboot mit 4,30 Metern Länge bleibt mit 40 PS Scheinfrei. Ein 6m Boot mit 60 PS etc., das geht bis 15m. Das heißt alle Segelboote sind faktisch raus, außer die über 15m Länge.
»S/V Serenity« hat folgende Datei angehängt:
  • Capture.JPG (54,11 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. September 2019, 21:58)

superlolle

Proviantmeister

Beiträge: 320

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Lübeck

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 12. September 2019, 13:04

:ok: :good2:

92

Donnerstag, 12. September 2019, 13:19

Das Ding ist aber, ich darf eigentlich gar keine Dänische Flagge führen und muss mich jetzt mal um eine deutsche Nationale kümmern. Aber hab auch nur 8 PS, damit bleiben meine Segel-Abenteuer auch in DE und anderen Ländern legal. In DK gibt es theoretisch auch eine Scheinpflicht.
Also, das wird mir jetzt echt zu komplex :D

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 944

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 12. September 2019, 13:46

Das Ding ist aber, ich darf eigentlich gar keine Dänische Flagge führen und muss mich jetzt mal um eine deutsche Nationale kümmern. Aber hab auch nur 8 PS, damit bleiben meine Segel-Abenteuer auch in DE und anderen Ländern legal. In DK gibt es theoretisch auch eine Scheinpflicht.
Also, das wird mir jetzt echt zu komplex :D

scheint so.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 71 224

Wohnort: Emden

Heimathafen: Emden

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 12. September 2019, 13:52

Jetzt möchte ich mal fragen: Wie ist das mit den z.B. Schweden? Wenn die nach D einsegeln und uns hier besuchen dann kann es doch sein, das die von Hause aus keinen Segel-Schein haben müssen, hier in D aber schon ??


Hab auch keinen Schein, aber es gelten in DE die Regeln des Landes dessen Nationale am Boot geführt wird, bzw wo es registriert ist oder wessen Staatsbürger das Boot führt. Das Land kann das ganze auch einschränken, siehe Kroatien, aber ich habe auch keinen Schein und kann quer um die Welt segeln und die wenigsten wird es kümmern welche lokale Ausbildung ich genossen habe.
Hat mit der Nationalen nichts zu tun. Auszug aus der SpFV: "Keiner Fahrerlaubnis nach dieser Verordnung bedürfen ... Personen mit Wohnsitz außerhalb des Geltungsbereichs dieser Verordnung, die sich nicht länger als ein Jahr im Geltungsbereich dieser Verordnung aufhalten, sofern im Wohnsitzstaat keine Fahrerlaubnis für das zu führende Sportboot erforderlich ist, ...)
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

95

Donnerstag, 12. September 2019, 14:30

Was würde dieses Forum nur machen wenn es eine klare Führerscheinrichtlinie gäbe oder überhaupt keine Scheine.

In Schweden muss man sich nun vor jeder einvernehmlichen sexuellen Handlung schriftlich gegeneinander absichern damit es nicht zu einer Anklage zur fahrlässigen Vergewaltigung kommt (was ein Wort). Diese besch... Überregulierung aus dem neo-linksliberalen (in der Kombi meine Erfindung) muss aufhören.

*Ich versuche ja nur den Kreis der Diskussion wieder zu schließen*

superlolle

Proviantmeister

Beiträge: 320

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Lübeck

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 12. September 2019, 14:46

Was würde dieses Forum nur machen wenn es eine klare Führerscheinrichtlinie gäbe oder überhaupt keine Scheine.
Hüstel ... Flaggenführung ... Charterer ... hüstel ... :zus(5): :D

beppo

Leichtmatrose

Beiträge: 44

Wohnort: Hummelstown PA

Schiffsname: Molly Heart

Bootstyp: Caledonia Yawl

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 12. September 2019, 14:49



Gerade im Land der Klapperschlangen aufgewacht ... in einem Teil wo alle ne Kanone haben... Texas... kann aus meinem Hotelzimmerfenster allerdings keine Klapperschlangen sehen und auch keine Schuesse hoeren :lachtot:

:zus(5): oh man wohin ist dieser Thread ueber Nacht gedriftet... :kopfpatsch:

Ich ziehe mir jetzt mein Kevlar Weste an und meine Klapperschlangen sicheren Stiefel und gehe erstmal zum Fruehstueck...
et es wie et es - et kütt wie et kütt un et hätt noch emmer joot jejange.

98

Donnerstag, 12. September 2019, 15:10

...Überregulierung aus dem neo-linksliberalen (in der Kombi meine Erfindung) muss aufhören.

...

...gilt auch von rechts radikal, sowie konservativ bürgerlich...
:|
________________________________________________
Datt Best fun Läbn is, watt jü met de Tään afreeten daut.

(Alte norddeutsche Weisheit)

JürgenG

Salzbuckel

Beiträge: 5 687

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 12. September 2019, 15:18

In Schweden muss man sich nun vor jeder einvernehmlichen sexuellen Handlung schriftlich gegeneinander absichern damit es nicht zu einer Anklage zur fahrlässigen Vergewaltigung kommt

Gilt das auch für Ausländer in Schweden oder Schweden im Ausland? Fragen über Fragen ...

Grüße Jürgen

Beiträge: 613

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 12. September 2019, 15:18

In Schweden muss man sich nun vor jeder einvernehmlichen sexuellen Handlung schriftlich gegeneinander absichern damit es nicht zu einer Anklage zur fahrlässigen Vergewaltigung kommt (was ein Wort). Diese besch... Überregulierung aus dem neo-linksliberalen (in der Kombi meine Erfindung) muss aufhören.


Das ist doch nur Populisten blah blah Proton.... niemand muss sich schriftlich absichern, das Gesetz gibt es einzig und allein dazu dass Frauen eine bessere gerichtliche Position haben als zuvor.
Und ja, bei einem One Night Stand ist man sicherlich gut beraten dass sich beide Parteien vorher klar darauf einlassen, hier zu sensibilisieren ist nicht verkehrt.
Und auch jetzt rennen die Schwedinnen nicht reihenweise ins Gericht um jeden Beischlaf ohne schriftliche Genehmigung als Vergewaltigung anzuzeigen... das ist doch phantasie quatsch.
Es geht hier lediglich darum ein besseres Gleichgewicht zu schaffen. Du weißt selbst wie schwierig es für Frauen ist Vergewaltigungen zu beweisen. Jetzt haben sie wenigstens noch eine kleine Chance.

Populismus ist echt die Pest....

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 30   Hits gestern: 2 391   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 870 233   Hits pro Tag: 2 344,1 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 234   Klicks gestern: 13 793   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 400 639   Klicks pro Tag: 18 482,7 

Kontrollzentrum