Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

AusternAngler

Leichtmatrose

Beiträge: 49

Bootstyp: drug sub

Heimathafen: Cartagena

  • Nachricht senden

541

Samstag, 21. November 2020, 18:18

Den Diesel starten zum Akku laden sollte doch erlaubt sein, oder?

Scheinbar hat Isabelle aber noch mehr Probleme: Die Gennakerschot-Umlenkrolle ist abgerissen und hat den Heckkorb samt Reling abrasiert: https://youtu.be/7QCwWsPjTtc
Vielleicht hat sie deshalb den Motor eingesetzt.

Währenddessen hat Kojiro endlich sein Großsegel repariert und hochgezogen :) Im Video wirkt er ziemlich stolz, aber er hat ja auch tagelang dafür geschuftet:
https://youtu.be/0yCVD4Qpt4w


Dieses Maleur kam dazu bei ihr, hatte aber nichts mit dem Dieselmotor zu tun. Der ist plombiert und nur für Notfälle und im Start-/Zielhafen gedacht. Wie gesagt mußte sie deswegen gestern abend in einem 3-stündigen Zeitfenster eine 2-stündige Strafrunde absolvieren.

AusternAngler

Leichtmatrose

Beiträge: 49

Bootstyp: drug sub

Heimathafen: Cartagena

  • Nachricht senden

542

Samstag, 21. November 2020, 18:48

Höchstwahrscheinlich ist 24h Distanz die GPS Entfernung zum Meßpunkt 24h vorher.
Das ist allerdings kein Etmal, da das 1. zu einem fixen Zeitpunkt gemessen wird, 2. aber NICHT über einen fixen Zeitraum (24h).


Absolut richtig. Das Etmal zum Vergleich mehrerer Boote im Rennmodus zu verwenden ist völlig sinnfrei. Hier wird die zurückgelegte Distanz in 24h gemessen und als Messzeitpunkt wird vermutlich 12 Uhr GWT genommen.
Das Etmal von jemandem, der von N nach S fährt ist bei gleichem Speed natürlich größer, als wenn jemand von W nach O fährt.


Ich hab jetzt zum Spaß mal eine Berechnung zum Etmal angestellt.
Versuchsaufbau:
Zwei Imoca-Racer. A fährt von Göteborg aus ins schottische Aberdeen, B die gleiche Strecke in entgegengesetzter Richtung. Wir nehmen für die gesamte Strecke jeweils durchschnittlich ca. 18kn VMG an.
Beide kommen nach exakt 25h am Ziel an. A wird dabei ein Etmal von ca. 475nm erzielen, B dagegen nur 435nm.

witzig!

Beiträge: 1 540

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

543

Samstag, 21. November 2020, 18:58

Höchstwahrscheinlich ist 24h Distanz die GPS Entfernung zum Meßpunkt 24h vorher.
Das ist allerdings kein Etmal, da das 1. zu einem fixen Zeitpunkt gemessen wird, 2. aber NICHT über einen fixen Zeitraum (24h).


Absolut richtig. Das Etmal zum Vergleich mehrerer Boote im Rennmodus zu verwenden ist völlig sinnfrei. Hier wird die zurückgelegte Distanz in 24h gemessen und als Messzeitpunkt wird vermutlich 12 Uhr GWT genommen.
Das Etmal von jemandem, der von N nach S fährt ist bei gleichem Speed natürlich größer, als wenn jemand von W nach O fährt.


Ich hab jetzt zum Spaß mal eine Berechnung zum Etmal angestellt.
Versuchsaufbau:
Zwei Imoca-Racer. A fährt von Göteborg aus ins schottische Aberdeen, B die gleiche Strecke in entgegengesetzter Richtung. Wir nehmen für die gesamte Strecke jeweils durchschnittlich ca. 18kn VMG an.
Beide kommen nach exakt 25h am Ziel an. A wird dabei ein Etmal von ca. 475nm erzielen, B dagegen nur 435nm.

witzig!



Hab jetzt keine Berechnung parat, aber klingt plausibel, da A ja effektiv mehr Zeit zwischen den Mittagshöhen hat als B. Wenn man davon ausgeht, dass die Mittagshöhe zwischen Göteborg und Aberdeen 1 Stunde verschoben ist, dann ergibt sich ein Gesamtunterschied von 2 Stunden (A eine Stunde später, B eine Stunde früher) - das passt ja etwa zu den 18kn (rund 40nm).

Witzig!? Naja, Astronomie, aber die kann schon witzige Effekte verursachen :)
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


AusternAngler

Leichtmatrose

Beiträge: 49

Bootstyp: drug sub

Heimathafen: Cartagena

  • Nachricht senden

544

Samstag, 21. November 2020, 19:09

Zitat

Hab jetzt keine Berechnung parat, aber klingt plausibel, da A ja effektiv mehr Zeit zwischen den Mittagshöhen hat als B. Wenn man davon ausgeht, dass die Mittagshöhe zwischen Göteborg und Aberdeen 1 Stunde verschoben ist, dann ergibt sich ein Gesamtunterschied von 2 Stunden (A eine Stunde später, B eine Stunde früher) - das passt ja etwa zu den 18kn (rund 40nm).

Witzig!? Naja, Astronomie, aber die kann schon witzige Effekte verursachen :)


so isses. Man kann es natürlich noch auf die Spitze treiben, indem man noch weiter nach Norden geht.
Wenn man nah genug um den Nordpol segelt, kann man gigantische (beliebige) Etmale erzielen, vorausgesetzt man segelt immer nach Westen.
So auf Breitengrad 89 um den Nordpol rum mit 15kn VMG westwärts würde sich anbieten ;-).

Beiträge: 1 540

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

545

Samstag, 21. November 2020, 19:27

so isses. Man kann es natürlich noch auf die Spitze treiben, indem man noch weiter nach Norden geht.
Wenn man nah genug um den Nordpol segelt, kann man gigantische (beliebige) Etmale erzielen, vorausgesetzt man segelt immer nach Westen.
So auf Breitengrad 89 um den Nordpol rum mit 15kn VMG westwärts würde sich anbieten ;-).


... oder am Äquator mit Erdrotationsgeschwindigkeit von der afrikanischen Küste nach Südamerika. Große Entfernung, aber Etmal = 0 :O

Aber ich denke mal das war jetzt genug OT für den Trööt ;)
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 5 313

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

546

Samstag, 21. November 2020, 19:35

siehe auch hier Wikipedia

Zitat

Auf modernen Rennyachten wird die Mittagsposition nicht mehr festgestellt, die Standortbestimmung findet ausschließlich per GPS statt. Damit hat sich die Verwendung von Etmal für die in beliebigen 24 Stunden zurückgelegte Strecke im Sprachgebrauch der Rennyachten etabliert. Im Englischen werden sie korrekter als 24 hour distance bezeichnet. In beliebigen 24 Stunden legt man im Allgemeinen längere Strecken zurück als genau von Mittag bis Mittag.


24 h sind 24 h egal wie spät es ist oder durch wie viele Zeitzonen man fährt. Also auch egal wo und in welche Richtung. Nur die zurückgelegte Strecke zählt.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 5 313

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

547

Samstag, 21. November 2020, 19:40

btw Boris macht seine Sache in der Gruppe Platz 5 - 10 richtig gut

:good2:

Landlubber

Kapitän

Beiträge: 557

Bootstyp: Neptun 25 Festkiel

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

548

Samstag, 21. November 2020, 19:46

Respekt. Der Mann hat die Hoffnung nie verloren, da muss man sich einfach mitfreuen:

https://youtu.be/0yCVD4Qpt4w
... und ich lächelte, ...

549

Samstag, 21. November 2020, 19:58

Hier ein Bericht von RTL-Aktuell zur Vendee.
Schaut euch mal die Routenführung an (ca ab min 17). Tja dann erklärt sich natürlich warum die zur Küste von Brasilien fahren. :whistle2:

RTL-Aktuell von heute abend
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

MichelleWhy

Bootsfrau

Beiträge: 144

Schiffsname: Taku Moe

Bootstyp: Bavaria 390 Lagoon

Heimathafen: Schleswig

  • Nachricht senden

550

Samstag, 21. November 2020, 20:55

Schaut euch mal die Routenführung an (ca ab min 17). Tja dann erklärt sich natürlich warum die zur Küste von Brasilien fahren.


Nicht nur das. Bei RTL dreht sich die Uhr eben andersherum.
Mich ärgert zunehmend, dass Isabelle Joschke in nahezu allen Medien geflissentlich ignoriert wird und nur Boris Herrmann im Rampenlicht steht. Ich finde das unerträglich.
Fair Winds
Stefanie

Sailing Taku Moe

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 4 036

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Arvika

Bootstyp: Comfortina 35

Heimathafen: Dintelmond

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

551

Samstag, 21. November 2020, 21:17

Hier ein Bericht von RTL-Aktuell zur Vendee.
Schaut euch mal die Routenführung an (ca ab min 17). Tja dann erklärt sich natürlich warum die zur Küste von Brasilien fahren. :whistle2:

RTL-Aktuell von heute abend

Oha, gegen den Wind um die Welt,das wird ja noch dauern. ;(
Privatsender - da muss man nicht ganz so faktensicher sein
:cheers:
-----------------------------------------------------
Autokorrektur ist grässlich!
-----------------------------------------------------

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 4 036

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Arvika

Bootstyp: Comfortina 35

Heimathafen: Dintelmond

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

552

Samstag, 21. November 2020, 21:19

Mich ärgert zunehmend, dass Isabelle Joschke in nahezu allen Medien geflissentlich ignoriert wird und nur Boris Herrmann im Rampenlicht steht. Ich finde das unerträglich.

Da hat du völlig recht! Allerdings sind ihre Beiträge immer auf französisch, das ist für uns Deutsche nicht so einfach :nixweiss1:

Ich habe immer noch nicht verstanden, warum sie eigentlich ihren Motor gestartet hat...
-----------------------------------------------------
Autokorrektur ist grässlich!
-----------------------------------------------------

Seaskip

Admiral

Beiträge: 849

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

553

Samstag, 21. November 2020, 21:23

Schaut euch mal die Routenführung an (ca ab min 17). Tja dann erklärt sich natürlich warum die zur Küste von Brasilien fahren.


Nicht nur das. Bei RTL dreht sich die Uhr eben andersherum.
Mich ärgert zunehmend, dass Isabelle Joschke in nahezu allen Medien geflissentlich ignoriert wird und nur Boris Herrmann im Rampenlicht steht. Ich finde das unerträglich.

Sachen die ich unerträglich finde ignoriere ich geflissentlich oder schalte ab (z.b. Fernseprogramm). Ist ganz einfach und tut nicht weh.

ich bin erstmal froh, dass Segeln überhaupt in den Medien gelistet wird. Und da taugt Hermann offensichtlich besser als Projektionsfläche.

F28

Salzbuckel

Beiträge: 3 245

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

554

Samstag, 21. November 2020, 21:39

Isabelle wer oder was?

Naja, Spaß beiseite: Boris Herrmann liegt viel weiter vorne und vermarktet sich zumindest in Deutschland wesentlich besser. Vor allem seine Greta-Thunberg-Tour war ein genialer Marketing-Coup.
Und jetzt schafft er es sogar, ein Youtube-Video auf Deutsch zu veröffentlichen:
https://www.youtube.com/watch?v=PRNqZg8dJxk

Da kann Isabelle J. in keiner Weise mithalten.
Gruß
F28

cmingus

Proviantmeister

Beiträge: 291

Bootstyp: Nadine 24

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

555

Samstag, 21. November 2020, 21:42

Endlich gibt es auch ein Plugin für einen Vendée Globe Tracker in Windy. Geht allerdings nur über die Windy Internetseite, nicht über die App.

Das Plugin heißt Regadata.


Das finde ich ja spannend! Geht das über die Internetseite (Browser) nur mit PC oder auch mit einem mobilen Endgerät (iPad)? Ich habs bisher nicht gefunden.
Das geht auch mit dem iPad über einen Browser. Oben Links in das Menu gehen (drei Balken quer übereinander), dann auf „Installiere das Windy Plugin“ und dann Regadata installieren.


Danke für die Antwort. Aber beim Aufruf von windy.com wird gleich in die App gewechselt. Ich checks ned.
@Undis: Versuch mal die Seite in Safari im Privat-Modus aufzurufen. Dann müsste er fragen, ob die App geöffnet werden soll und dann kann man das ablehnen. Keine Ahnung woher die automatische Verlinkungen kommt. Ich hab auch die App, aber bei mir öffnet sie nicht automatisch.

556

Samstag, 21. November 2020, 23:00

nach der etwas abgerutschten Etmal-Diskussion (Ich entschuldige mich an dieser Stelle für die etwas historisch unpräzise Verwendung des Begriffs Etmal - aber es war wohl schon klar, dass ich damit 24h-Distance meinte) bleibt meine Frage offen:
Hat irgendjemand eine Erklärung dafür, dass man mit einer zurückgelegten Strecke von 500sm in 24h 560sm in Bezug auf DTF gewinnen kann?

Es muss ja eine Logik dahinter geben, da die Leute von der VG sicher ihr Handwerk verstehen, aber ich bin zu blöd und komme nicht drauf.

557

Sonntag, 22. November 2020, 00:35

In irgendeinem der vielen Videos haben sie das erklärt, ich bekomme es aber nicht mehr ganz zusammen. Ich glaube aber, es gibt so eine Art dynamische Kurslinie, die den Teilnehmern voraus geht. Von dort werden die Abstände gemessen. Diese Kurslinie hängt wohl auch davon ab, wo sich die Segler gerade befinden.
Es war jedenfalls nicht die direkte Distanz bis zum nächsten Kap.

zoerbnet

Offizier

Beiträge: 339

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

  • Nachricht senden

558

Sonntag, 22. November 2020, 06:03

Guten Morgen!
Was ist wohl bei Boris los?
Beim letzten Zwischenstand war er nur halb so schnell wie seine direkten Konkurrenten.

Und bei https://exocet.cloud/grafana/d/bsbc_5MGz…eme=light&kiosk finde ich als Amateur ja die Daten für Foil Extension (0%) und Foil Load (um 8t) irgendwie „komisch“...

Edit: Ahhh, die grünen Linien (Bb Foil extension und StB(!) Foil load) gehören gar nicht zusammen, dann ist evtl nur ein Sensor ausgefallen...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »zoerbnet« (22. November 2020, 06:19)


zoerbnet

Offizier

Beiträge: 339

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

  • Nachricht senden

559

Sonntag, 22. November 2020, 06:32

Sch...

AT:

TEAM STATEMENT

At approximately 19:00 UTC on Saturday 21st November, Alex notified the team on shore of a possible structural issue onboard the HUGO BOSS boat.

At the time, Alex was located approximately 800 miles east of Rio de Janeiro in the South Atlantic ocean, and was 13 days into the Vendée Globe round-the-world yacht race.

Alex and the team, together with our appointed naval architects and structural engineers, are now working together to assess the extent of the structural issue and to determine a repair programme and timeline.

Alex is safe and well onboard, and in regular dialogue with the team. The Vendée Globe race organisation has been notified and is being kept well informed.

We kindly ask that members of the public refrain from attempting to contact the team at this time. A further update will be released on Sunday 22nd November.

560

Sonntag, 22. November 2020, 07:33

Verdammt, das hört sich garnicht gut an :-(((

Zur Zeit sind neben Ihnen 17 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

11 Mitglieder und 6 Besucher

Aheu, cometsegler, David4924, H-Dieter, IINS, Jan04, joekutti, rudolf212, steehl, Wolle1, Zwickelpit

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 246   Hits gestern: 3 478   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 030 409   Hits pro Tag: 2 426,39 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 315   Klicks gestern: 24 114   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 46 123 611   Klicks pro Tag: 18 558,29 

Kontrollzentrum