Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Beiträge: 692

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 26. November 2019, 18:03

Ouh, machen wir jetzt wieder Erfahrung an der Anzahl der Segeljahre fest? Das ist aber ein wackeliges Brett :-)

Wie würde wohl jemand der seit 40 Jahren die dänische Südsee besegelt reagieren wenn er in einem neuen Boot plötzlich mit 20kn im Gewitter um Kap Horn ballert? Könnte den wilden Ritt um Kap Horn jetzt mit Delos verwechseln, aber der hat sich auch erst vor ein paar Jahren seine Krawatte ausgezogen und ist vom Büro aufs Boot gegangen.

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 26. November 2019, 18:18

Ich hab das mit der überschaubaren Segelerfahrung auch gesehen, aber mir verkniffen, was zu sagen.
Es steht mir einfach nicht zu, weil ich die beiden gar nicht kenne und denke, die beiden sind jetzt auch lang genug unterwegs und haben sich sicher einiges angeeignet, sicher keine Gebhart, Schenk oder Erdmann ........... aber reicht schon offensichtlich.

Es gibt eine einfache und bewährte Regel: Kommt dir in einer Situation "reffen" in den Sinn, dann tue es auch und zwar sofort !!


Fahrten-Kat segeln heißt immer eher vorsichtig sein, denn eine Kenterung ist immer fatal, ein Monohull hat regelmäßig noch die Chance wieder hoch zu kommen.
.......... und ja, kräftige Überladung in Verbindung mit zu schnell - wohlmöglich noch mit einem eher unterdurchschnittlich agierenden Autopilot - kann Probleme generieren, die keiner wirklich haben will.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 471

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 26. November 2019, 18:49

Ouh, machen wir jetzt wieder Erfahrung an der Anzahl der Segeljahre fest? Das ist aber ein wackeliges Brett :-)


Du hast ja garkeine Ahnung. 40 Jahre Kappeln-Schleimünde sind eindeutig eine bessere Vorbereitung fürs Hochseesegeln als zwei (oder waren es mehr?) vorangegangene Atlantiküberqerungen in den letzten Jahren. :D

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 686

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 27. November 2019, 00:48

Naja, die sind ja nun schon ein paar Jahre inne Gänge, da werden die gesammelten Meilen schon reichen für den SKS! :D
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 27. November 2019, 09:38

Bericht von der Profi-Skipperin Nikki Henderson:
Genau so läuft das, sie und der Mann fahren praktisch das Boot allein. Die (abwechselnde) Schlafstätte der beiden inzwischen in den Salon verlegt, was überaus sinnvoll ist und übrings einer der komfortabelsten Stellen zum Schlafen.

Wer keine Frazze-Buch hat hier der Text:

Day 14
Another night has nearly passed. I’ve just come inside after furling away some headsail having seen the wind touch 30 knots a few times. The sky is wonderfully clear. If you look up it feels as if we are sailing in a dome whose ceiling is decorated entirely with glittering stars. We are doing well - averaged 10 knots right down the rhumb line in the last 4 hours.
Riley and I essentially run La Vagabonde two handed during the hours of darkness. Elayna, Svante and Greta get their rest so that they are able to take charge of life onboard - cooking, cleaning, babysitting and so on in the day - as well as giving us a hand on deck. It’s a good healthy balance. (Lenny isn’t quite big enough to join in but he provides much entertainment!!)

Riley and I rotate in solo shifts. For the first week or so when it was colder and we were acclimatising into shortened sleep cycles we rotated 2 on 2 off - now we have relaxed into a 3 hour watch cycle which allows for more sleep and also time to really get into the groove of the watch.
We move our sleeping quarters to the saloon berth for the night - so as not disturb anyone. Most importantly we can wake each other up if we need a hand. There are specific jobs onboard that are much easier quicker and safer with two - such as reefing, or rolling away a spinnaker. Naturally these always tend to reveal other issues - lines getting twisted, other niggly things needing sorting - so a 5 minute reef (reducing/increasing sail area) can easily turn into a 30 minute affair.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Indianer

Matrose

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 27. November 2019, 10:56

Ohne das leidige Thema über Youtuber-Geschäftsmodell auf zu machen.
Ich glaube mit 81.000 NM haben die schon Erfahrung gesammelt. Im besonderen traue ich Riley einiges zu.

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 686

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 27. November 2019, 11:02

Ohne das leidige Thema über Youtuber-Geschäftsmodell auf zu machen.
Ich glaube mit 81.000 NM haben die schon Erfahrung gesammelt. Im besonderen traue ich Riley einiges zu.


Sag ich doch! :D
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 531

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 27. November 2019, 11:20

Leute :rolleyes: einfach mal gucken und denken.

Natürlich haben sie inzwischen (angeblich) 80.000 (keine Ahnung wo die her kommen sollen) Meilen gesegelt.

Aber zwischen Start (2014) und Video (2017) liegen deutlich weniger Meilen. Und zwischen Übernahme des Kats (März 2017) und dem "Todesangst"-Video (September 2017) noch weniger.


Beschreibung des allerersten Videos vom 24.11.2014:

Zitat

Having zero knowledge or experience with sailing, or even how to furl in the head sail, we bought a yacht in Italy

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 27. November 2019, 11:57

Naja, mit zero experience hat schließlich jeder mal angefangen...........
.............. und als ich meine Sportbootführerscheine stolz in der Tasche hatte, mußte ich am eigenen Leib erfahren, dass ich gar nicht wirklich segeln kann :traurig1:

Selbst wenn man die 80.000 sm der La Vagabonde crew halbiert, ist das in 5 Jahren wohl möglich deutlich mehr, als mancher Segler in seinem gesamten Segelleben auf Ostsee und/oder Ijsselmeer absolviert :-)

Ich guck mir mal an, was die jetzt die nächsten Tage so treiben und ob die es - wie sie es sich vorgenommen hatten - bis zum 2. Dez bis Portugal schaffen.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heaven Can Wait« (27. November 2019, 12:27)


Indianer

Matrose

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 27. November 2019, 12:00

Selbst wenn man die 80.000 sm halbiert, ist das wohlmöglich deutlich mehr in 5 Jahren als mancher Segler in seinem gesamten Segelleben auf Ostsee und/oder Ijsselmeer absolviert

Seh ich genauso...und ist mir auch egal, werde mir auf keinen Fall die Mühe machen da irgendwas zu überprüfen.
2. Dezember ...glaube ich nicht das sie das schaffen. Wenn sie keinen Stopp auf den Azoren machen - wird es der 4. werden.

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 686

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 27. November 2019, 12:30

Selbst wenn man die 80.000 sm der La Vagabonde crew halbiert, ist das in 5 Jahren wohl möglich deutlich mehr, als mancher Segler in seinem gesamten Segelleben auf Ostsee und/oder Ijsselmeer absolviert


Wenn nicht noch ein mittelsschwerers Wunder passiert werde ich nicht mal auf die Hälfte der Hälfte kommen. Jedenfalls nicht in diesem Leben. Also was solls...
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 531

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 27. November 2019, 12:46

Na wenn euch das so egal ist :dntknw: ob jemand 40.000 Meilen gesegelt ist und auf seine Homepage 80.000 Meilen schreibt. Für mich ist das Bernt Lüchtenborg light. Aber Hauptsache der Rubel rollt.



Wer die 80.000 Meilen mal nachmessen will: Vom MM auf der Barfussroute um die halbe Murmel bis Australien. Dann wieder ab MM bis Karibik. Vielleicht haben die auch nur aus Versehen die Flugmeilen mitgezählt. :rolleyes:

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 686

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 27. November 2019, 12:56

Wieso die Aufregung, die sind doch zu zweit, und zweimal 40000 passt dann ja wieder. Neuerdings zu dritt, da gehts dann aufwärts mit den Meilen. Wie die jetzige Atlantiküberquerung gezählt wird muss man dann sehen! :D
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 28. November 2019, 12:23

So, nun sind sie fast genau nördlich von Flores (Azoren) und müßten noch gute 1000 sm nach Lissabon.

Das schaffen sie bei den gewohnten Geschwindigkeiten tatsächlich erst in max. 5 Tagen, so wird das nix mit 2. Dezember.
So ist das eben mit dem Segeln, da kann man keine Punktlandung machen wie im Flugverkehr. Lesson learned ........ hoffentlich :-).

Wobei ich mich frage, ob die überhaupt noch nach Lissabon wollen?
So weit, wie sie nördlich der Azoren sind und angesichts ihres Generalkurses, geht es ggf. gleich in den englischen Kanal ???? .........
........ nach Schweden ???? Aber wer will im Dezember mit einem Segelschiff noch nach Schweden ???

Schauen wir mal .
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Indianer

Matrose

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 28. November 2019, 16:21

Ich denke immer noch es wird der 4. in Lissabon. Glaube die sind soweit nördlich weil später der Wind aus Nordost kommt - und außerdem die Azoren grad ohne Wind sind.

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

36

Samstag, 30. November 2019, 17:17

So wie es aussieht sind sie seit einiger Zeit ziemlich flott unterwegs, man sieht eigentlich nur noch speed jenseits der 10kn, z.Zt. eher 12 kn... geht doch!

......... der individuelle Geschwindigkeitsrekord der La Vagabonde wurde mit 23,8 kn zwischenzeitlich auch überboten - ganz easy unter Autopilot mit 'ner Tasse Kaffe in der Hand :-) .
Zitat Nikki Henderson:
" ............... we smashed La Vagabonde's speed record and hit 23.8 knots!!
I’d love to say it was due to expert helming and precision concentration ... but honestly, I was doing a bit of star gazing with Svante - coffee in hand - the credit goes to Agatha (our autopilot which we named a few weeks ago). "

Der Wind wird die Tage mächtig drehen und dann werden sie tatsächlich gut Richtung Lissabon einschwenken können.
Wenn sie dann sogar bei ablandigen Wind den Hafen anlaufen können, ist das auch deutlich gesünder als bei Weststurm
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

unregistriert

37

Samstag, 30. November 2019, 17:44

Immer wieder lustig wenn manche mit ihren Ostsee Erfahrungen, ohne diese zu schmäler, die Klappe aufreißen als hätten sie die Längengrade mit Löffeln gefressen. Und alle die medial wirksam segeln sind schlecht und unerfahren. Lasst euch doch (wer sich angesprochen fühlt, bittesehr) auf Grund legen!

Der Outremer ist ne sauschnelle Kiste und kann auch so gesegelt werden. Speed von dem Monos nur träumen können. Ja klar aber am Wind .... da habt ihr doch eh den Motor an und das Groß dicht :-).

Sorry für die Frotzelei aber manchmal geht sowas schon direkt aufs Skrotum. :-)

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 686

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

38

Samstag, 30. November 2019, 18:57

Immer wieder lustig wenn manche mit ihren Ostsee Erfahrungen, ohne diese zu schmäler, die Klappe aufreißen als hätten sie die Längengrade mit Löffeln gefressen. Und alle die medial wirksam segeln sind schlecht und unerfahren. Lasst euch doch (wer sich angesprochen fühlt, bittesehr) auf Grund legen!

Der Outremer ist ne sauschnelle Kiste und kann auch so gesegelt werden. Speed von dem Monos nur träumen können. Ja klar aber am Wind .... da habt ihr doch eh den Motor an und das Groß dicht :-).

Sorry für die Frotzelei aber manchmal geht sowas schon direkt aufs Skrotum. :-)


Und was soll das Geseier jetzt? Bist Du nicht ausgelastet?
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 686

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 1. Dezember 2019, 22:19

Danke für die Videos! Die Kollegen waren wohl eher nicht im Gemütlichkeitsmodus unterwegs! :D
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 74   Hits gestern: 2 810   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 035 782   Hits pro Tag: 2 357,89 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 440   Klicks gestern: 18 860   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 413 074   Klicks pro Tag: 18 454,25 

Kontrollzentrum