Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

41

Montag, 2. Dezember 2019, 00:11

Na wenn euch das so egal ist :dntknw: ob jemand 40.000 Meilen gesegelt ist und auf seine Homepage 80.000 Meilen schreibt. Für mich ist das Bernt Lüchtenborg light. Aber Hauptsache der Rubel rollt.



Wer die 80.000 Meilen mal nachmessen will: Vom MM auf der Barfussroute um die halbe Murmel bis Australien. Dann wieder ab MM bis Karibik. Vielleicht haben die auch nur aus Versehen die Flugmeilen mitgezählt. :rolleyes:
Leider hatte ich diesen Thread übersehen und mich an andere Stelle auch über die Anzahl der Meilen gewundert, es waren auch schon mal mehr:

https://www.frontpagelive.com/2019/11/15…achting-couple/



Es steht zudem auch ausdrücklich "Nautische Meilen unter segeln"



Vielleicht unterliegt das auch so einer Art Inflation? Naja, scheint heute alles nicht mehr so wichtig zu sein ?(


Aber Meilen pro Person leuchtet ein, vielleicht ein Hinweis für AIDA und co demnächst mit mehreren Millionen Meilen Erfahrung zu werben, da reicht ja schon einmal transatlantik... :O




42

Montag, 2. Dezember 2019, 00:31

Danke für die Videos! Die Kollegen waren wohl eher nicht im Gemütlichkeitsmodus unterwegs! :D
In der Tat!

Und dieser Crew dürfte wohl recht mulmig zumute gewesen sein :D
ttps://www.youtube.com/watch?v=hQ-svmgOxqw

Erstaunlich wie ruhig das Boot mit seinen nur 39 ft bei diesen extremen Bedingungen im Wasser liegt!

43

Montag, 2. Dezember 2019, 01:06

Wahnsinn!

Ich bin auch schon öfter bei stürmischen Bedingungen (ca. 40 kn Wind) auf der Nordsee unterwegs gewesen, aber nur mit nem Mono ... da hat es uns schon mehr durchgeschüttelt.

Was mich aber wundert. Fahren die mit dem Motor? Das Groß ist ja eingeholt und beim Vorsegel guckt ja nur noch ein Zipfel raus.

pks

Salzbuckel

Beiträge: 2 012

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

44

Montag, 2. Dezember 2019, 05:58

Was mich aber wundert. Fahren die mit dem Motor? Das Groß ist ja eingeholt und beim Vorsegel guckt ja nur noch ein Zipfel raus.

Naja, der Aufbau ist doch schon mal ein schöner Segelersatz
Peter

Tutnix

Offizier

Beiträge: 271

Wohnort: Tief im Osten

Bootstyp: Dehler

  • Nachricht senden

45

Montag, 2. Dezember 2019, 07:21

Was mich aber wundert. Fahren die mit dem Motor? Das Groß ist ja eingeholt und beim Vorsegel guckt ja nur noch ein Zipfel raus.[/quote]


Ablaufen vor Topp und Takel, ohne Motor dafür mit Treibanker oder nachgeschleppter Leine, Schwerwettertaktik.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 522

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

46

Montag, 2. Dezember 2019, 12:19

Und dieser Crew dürfte wohl recht mulmig zumute gewesen sein :D ttps://www.youtube.com/watch?v=hQ-svmgOxqw Erstaunlich wie ruhig das Boot mit seinen nur 39 ft bei diesen extremen Bedingungen im Wasser liegt!

Und so schließt sich der Kreis, ein bisschen scrollen, da steht ein Kommentar vom Benutzer Sailing La Vagabonde

Zitat

We are new to sailing and are on a mission to circumnavigate! this is scary, but awesome video.. definitely not quite ready for the Southern Ocean haha we have heard many stories.. What is that you have dragging behind the back? something to slow you down? Thanks. Elayna

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

47

Montag, 2. Dezember 2019, 12:52



.............. Und so schließt sich der Kreis, ein bisschen scrollen, da steht ein Kommentar vom Benutzer Sailing La Vagabonde

Zitat

We are new to sailing and are on a mission to circumnavigate! this is scary, but awesome video.. definitely not quite ready for the Southern Ocean haha we have heard many stories.. What is that you have dragging behind the back? something to slow you down? Thanks. Elayna


Ihr seid aber wieder pingelig.
Der Kommentar ist jetzt 5 Jahre alt, da standen sie ganz am Anfang.
Ist fragen und dazulernen verboten? - Das ganze Forum hier lebt von sowas.

Ich steh dieser Crew aus Youtubern durchaus kritisch gegenüber ........... das ist auch nicht meine Welt.
Manche Dinge sind mir einfach bei denen zu aufgedreht.
Aber nicht vergessen damit verdienen sie ihr Geld ............. and the show must go on.

Was beeindruckend ist, die machen es einfach !! - mit aller Unbekümmertheit!
Vermute, die haben eben vorher nicht alle Scheine gemacht.
Ich vermute sogar ganz stark, dass die nachts ihre Flaggen nicht einholen !!
Das steht dem Schein-geprägten deutschen Segler sicher mental völlig entgegen.

Aber Erfahrung kommt nicht von Scheinen machen, sondern vom Erfahren im ursprünglich Sinn und das heiß Meilen machen.
Da haben sie ja einiges schon hinter sich gebracht (ob 80 tsm oder "nur" 40 tsm ist dabei eher irrelevant)
Ist dies nicht auch ein richtiger Weg?

Man muß wohl zweifellos anerkennen, dass sie schon Reisen gemacht haben, von denen hier viele nur träumen.
Die jetzt vergangenen Wochen mit Profiskipperin an Bord werden sie sicher seglerisch nicht dümmer entlassen haben, als sie vorher waren.

P.S.:
Auch wenn ich sehr skeptisch war bezügl. des gesamten Vorhabens, muß ich jetzt neidlos zugestehen, dass das Wetterrouting ziemlich perfekt war. Sie wurden perfekt durch die milderen Zonen gelotst und mehr als "nur" 30 ktn Wind hatten sie wohl nie. Gratulation dazu.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 522

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

48

Montag, 2. Dezember 2019, 13:01

Ich hatte jetzt eigentlich keinen Roman dazu erwartet, da mein Beitrag ganz ohne Hintergedanken war. Wenn man einfach nur liest was da steht, ohne irgendwelche Interpretationen, und um wen es in diesem Trööt geht :rolleyes:


Und so schließt sich der Kreis, ein bisschen scrollen, da steht ein Kommentar vom Benutzer Sailing La Vagabonde

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

49

Montag, 2. Dezember 2019, 13:23

Ja, ja ................... ohne jeden Hintergedanken.

Nix für ungut. Wenn man seinen Hinweis zwischen zwei eindeutige Zitate packt, muß man damit rechnen, dass einige Leser durchaus in der Lage sind einen Kontext herzustellen.

Daher gibt es dann einen Roman und den noch kostenlos frei Haus geliefert ........... aber nur weil Cyber Monday ist :-)
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

50

Montag, 2. Dezember 2019, 13:59

Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

51

Montag, 2. Dezember 2019, 14:27

Es ist immer wieder faszinierend und beeindruckend zu sehen, wie gut Zweirümpfer mit 'schwerem Wetter' zurecht kommen.
Und dann der stetige Ausblick aus den Salonfenstern begeistert immer wieder auf's Neue

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 522

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

52

Montag, 2. Dezember 2019, 14:47

Achtung, jetzt kommt was mit Hintergedanken :D



der stetige Ausblick aus den Salonfenstern begeistert immer wieder auf's Neue


Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

53

Montag, 2. Dezember 2019, 14:47

Es ist immer wieder faszinierend und beeindruckend zu sehen, wie gut Zweirümpfer mit 'schwerem Wetter' zurecht kommen.
Und dann der stetige Ausblick aus den Salonfenstern begeistert immer wieder auf's Neue


Wobei dies gilt nur raumschots/vor dem Wind, max. Halbwind ............. hoch am Wind ist dies auch bei einem Kat nur noch große Kxxxx.

25 ktn wahrer Wind von genau querab bedeutet bei 12-13 ktn Boot-speed schon fast 30 ktn scheinbarer Wind von ca. 70° (am Wind).
So in etwa in dieser Range fährt kluger Weise die La Vagabonde z.Zt ..... leicht raumschots.
(31 ktn Wind aus 30°, Kurs 145° bei 9 ktn speed)
Je höher man jetzt noch ziehen würde, desto krasser würden die Verhältnisse.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

54

Montag, 2. Dezember 2019, 15:00

Achtung, jetzt kommt was mit Hintergedanken :D



der stetige Ausblick aus den Salonfenstern begeistert immer wieder auf's Neue

So habe ich aber wenigstens noch Ausblick durch die Austiegsluken-Fenster :D

Hier nicht
https://www.alamy.de/gesunkenes-segelboo…age3650877.html

55

Montag, 2. Dezember 2019, 15:06

Es ist immer wieder faszinierend und beeindruckend zu sehen, wie gut Zweirümpfer mit 'schwerem Wetter' zurecht kommen.
Und dann der stetige Ausblick aus den Salonfenstern begeistert immer wieder auf's Neue


Wobei dies gilt nur raumschots/vor dem Wind, max. Halbwind ............. hoch am Wind ist dies auch bei einem Kat nur noch große Kxxxx.

25 ktn wahrer Wind von genau querab bedeutet bei 12-13 ktn Boot-speed schon fast 30 ktn scheinbarer Wind von ca. 70° (am Wind).
So in etwa in dieser Range fährt kluger Weise die La Vagabonde z.Zt ..... leicht raumschots.
(31 ktn Wind aus 30°, Kurs 145° bei 9 ktn speed)
Je höher man jetzt noch ziehen würde, desto krasser würden die Verhältnisse.
So is'es, das ist unbestritten

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

56

Montag, 2. Dezember 2019, 15:21

Ja solche Bilder kenne ich. Die Diskussion wurde auch schon hier oft geführt.

Das ist der Grund, warum gute Segler mit einem Kat beim Cruising mit angezogener Handbremse fahren, wie eben die La Vagabonde mit Familie und Baby an Bord.

Kenterungen von Cruising Kat passieren aus folgenden Gründen:
* Überladen
* Übertakelt
* unbeaufsichtigt unter Autopilot
...........................und dies alles nur (!) wenn auch große Wellen im Spiel sind.

Der Ablauf des Dramas ist regelmäßig der Gleiche:
Überladen für die große Überfahrt, nicht genug gerefft, übermüdet und unter Autopilot, alles bei schwerem Wetter und großer Welle.
Dann ist der Kat zu träge, um unter AP flink zu reagieren, er geht quer zu Welle und schwupps ist es passiert.
Quer zur Welle "stolpern" sie über ausgefahrene Schwerter oder Kielstummel.
Kats mit hochholbaren Schwertern (wie die Outremer) verzeihen noch so manchen Fehler und glitschen quer zur Welle ins Tal.
(Das eine Bild zeigt übrings komplett abgesenkte Schwerter..........)

Ohne Welle kannst du überladen und(!) übertakeln und(!) unter Autopilot fahren, da gibt es keinen Sturm, der ein Cruising-Kat einfach so umkippt.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 522

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

57

Montag, 2. Dezember 2019, 15:33

Ja solche Bilder kenne ich. Die Diskussion wurde auch schon hier oft geführt.

Dann lass sie uns gar nicht erst wieder anfangen. ;)

Es ging mir um Jacobas Satz

Es ist immer wieder faszinierend und beeindruckend zu sehen, wie gut Zweirümpfer mit 'schwerem Wetter' zurecht kommen

Das tun sie ja auch. Nur wenn es in die Hose geht, ist definitiv Feierabend.

Osttief

Kapitän

  • »Osttief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 685

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

58

Montag, 2. Dezember 2019, 15:41

Spätestens jetzt ist mit die Geschichte mit der Handbremse restlos klar! :D
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

Beiträge: 2 267

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Julianadorp (NL)

Bootstyp: Kein Schiff mehr

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 3. Dezember 2019, 12:38

So, die La Vagabonde (MMSI: 227497060) ist fast am Ziel. .............. Begleitet wird sie bereits von einem Militärboot.
Bis zur ersten Brücke über den Tajo sind es noch gut 3 sm.

Sie versuchen aufzukreuzen, sieht aber ganz übel aus gegen die Strömung des Tajo (und Tide?).
Denke sie wollen publikumswirksam unter Segel vor Lissabon-City auftauchen ................ und den Diesel nicht benutzen.
Jedenfalls machen sie zur Zeit kaum noch Höhe.

So ist das eben, wenn man unter aller Augen für eine Klimakampagne unterwegs ist.

Nachtrag:
Und am Ende werden die Diesel doch angeworfen.
(Naja, unter CO2-Aspekten war das ganze Unterfangen eh keine dolle Nummer ...................... uuppss :erschrocken: Politik)
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heaven Can Wait« (3. Dezember 2019, 17:38)


Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 522

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 3. Dezember 2019, 13:48

Livestream: https://www.youtube.com/watch?time_conti…ature=emb_title


4 h Übertragung wie 1 Boot zu 1 Hafen fährt. :S Yeah!

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 949   Hits gestern: 2 358   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 032 194   Hits pro Tag: 2 357,63 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 520   Klicks gestern: 15 296   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 388 736   Klicks pro Tag: 18 454,03 

Kontrollzentrum