Sie sind nicht angemeldet.

121

Donnerstag, 8. April 2021, 14:09

Und mal abgesehen davon, wir diskutieren hier wirklich alte Hüte. Die Regelung wurde 2005 (vor 16 Jahren !) eingeführt.


es wird doch über noch viel ältere Sachen diskutiert :O

Gruß Odysseus

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 966

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 8. April 2021, 14:31

abgesehen davon, dass es mal wieder um Grundsatzdinge bezüglich (jetzt kommt das böse Wort) Seemannschaft und Skipperverantwortung geht....

ist es momentan mit den bekannten Auflagen nicht gerade günstig und gewinnmaximierend für die Veranstalter einer Prüfung.
Reich werden kann man als Prüfer heute auch nicht mehr.
Die Zeiten, wo manche Schulen zum Mittagessen einluden und Präsentkörbe an Prüfer verteilt haben, sind i.d.R. auch vorbei.

Wenn man überlegt, wieviel Geld diverse Bootsbeweger für digitalen Schnickschnack und Entertainment-Equipment an Bord ausgeben...
sollte die einmalige Kursgebühr (wer mehr braucht, ist evtl. lernresistent ?) doch keine Rolle spielen.

Es wird aber niemand daran gehindert, sich Flaggen schwingenderweise an Deck zu stellen, Rauchzeichen zu geben,
oder sonstige Aufmerksamkeitserreger zu praktizieren. :rolleyes:

diese Diskussion - Funkschein ja - nein ist für den gestandenen Skipper lächerlich.
Das Funkgerät gehört zur nautischen Ausrüstung und das sollte man beherrschen bzw. benutzen können.

So what ?

;)

123

Donnerstag, 8. April 2021, 15:47

.... Seit der Einführung von DSC gibt es ja keine Pflicht zur Hörwache auf 16 mehr, nur die DGzRS hört 16 noch dauernd ab. Manches Schiff hat 16 längst leise oder abgedreht, weil sie dort keine Pommes- und Bierbestellungen mehr mithören wollen. Übrigens ist auch das ein Grund für DSC: Kanal 16 hat an Bedeutung verloren. Es wird empfohlen, ihn zu hören - Pflicht ist es nicht mehr.


Kannst Du bitte den WSV entsprechend aufklären und informieren.

Frage 110 des SRC Fragenkatalogs muss dann geändert werden.

andere Fragen natürlich auch, wenn es nicht mehr erforderlich ist, den Anrufkanal abzuhören...

Es sind noch alte Funken da und es wäre doch unklug, diesen lieben Menschen im Notfall einfach nicht hören zu wollen.

Gerät unbrauchbar machen.....
man lernt also, dass man bei gelegtem Mast und abgeschraubter Antenne bitte die Sendetaste meidet?

Ansonsten, wenn man durcheinander gekommen ist, oder auch nur meint, dass dem so ist: Aus/An fertig, geht wieder.
Mir klingt einiges etwas zu hochgestochen. PC bedienen ist komplizierter als die DSC Quarken.

befremdlich ist es jedoch, wenn man mit Leuten redet, die einen Kurs gemacht haben und dann z.B. keine richtige Antwort darauf haben:
Ein DSC Notruf wurde empfangen, danach gab es keine weiteren DSC Meldungen mehr. Ist die Situation gelöst?
oder.....warum höre ich im NOK auf Kanal 3 immer nur die Landfunkstelle, aber nie ein Schiff?

...oder.... ich stelle die Rauschsperre für jeden Kanal neu ein, weil das ja immer anders ist. EXTREM WICHTIG....Was ist denn mit Dual oder Tri Watch?
Manche Sachen werden einfach gemacht, aber hinterfragen darf man nicht.
Ich drehe auch gerne mal das rauschen rein, wenn ich die Gegenstelle nicht höre.....siehe da, man hört doch was!

Habe überhaupt nichts gegen Gesabbel auf 69 und 72. Wie sonst sollen die Crewmitglieder denn die Scheu verlieren und Routine kriegen? Wäre natürlich schön, wenn da auch mit etwas Struktur gefunkt würde....aber wenigstens hat man dann Simplex verstanden.
aber natürlich ist es befremdlich, wenn man trotz DSC auf beiden Seiten auf Kanal 16 "Möwe für Dove bitte 72" hört....Das muss nicht sein.

SINE CURA

Admiral

Beiträge: 879

Schiffsname: SINE CURA

Bootstyp: Erria 25

Heimathafen: Grünendeich

Rufzeichen: DH3925

MMSI: 211 371 930

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 8. April 2021, 15:48

Das Funkgerät gehört zur nautischen Ausrüstung und das sollte man beherrschen bzw. benutzen können.

Volle Punktzahl von mir :good2:

Gruß, christian
Wir haben noch einen original Origo 3000 an Bord!

125

Donnerstag, 8. April 2021, 15:57

aber natürlich ist es befremdlich, wenn man trotz DSC auf beiden Seiten auf Kanal 16 "Möwe für Dove bitte 72" hört....Das muss nicht sein.


Doch, das muss sein wenn man nicht die MMSI des Gerufenen kennt, nur den Schiffsnamenamen mit dem Fernglas lesen kann :D

Gruß Odysseus

SINE CURA

Admiral

Beiträge: 879

Schiffsname: SINE CURA

Bootstyp: Erria 25

Heimathafen: Grünendeich

Rufzeichen: DH3925

MMSI: 211 371 930

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 8. April 2021, 16:00

nur den Schiffsname ... lesen kann

Damit läufst Du gerade Gefahr, ein neues Faß aufzumachen :-)

Ich mein ja nur, christian
Wir haben noch einen original Origo 3000 an Bord!

127

Donnerstag, 8. April 2021, 16:45

Ach, jetzt hängt das doch nicht so hoch. Ein Wochenende lang üben (das hat mich damals gar nichts gekostet, weil wir es im Verein organisiert haben - und Spaß hat's auch noch gemacht) ein bisschen Nato-Alphabet und 2 Dutzend englische Begrifflichkeiten als Hausaufgabe und eine Prüfung, die heute ungefähr 75€ kostet. Vielleicht lassen ja auch einfach nur einige Segler das Augenmaß vermissen, wenn sie aus so einer Mücke einen Elefanten machen?

Sorry, wenn man nicht in einer Großstadt mit Schule wohnt bedeutet das Anfahrt, Übung am Gerät (Ich hab halt andere als Prüfungsgeräte zuhause, musste also die Bedienung lernen), Prüfung. Hotel usw. Mein SRC/UBI hat mich einen hohen dreistelligen Betrag und ein Wochenende gekoste nur um etwas abgeprüft zu bekommen was: ich schon kann.

Pütting

Proviantmeister

Beiträge: 309

Wohnort: Grundhof

Schiffsname: La Mer

Bootstyp: Najad 320

Heimathafen: Langballigau

Rufzeichen: DF2156

MMSI: 211805750

  • Nachricht senden

128

Donnerstag, 8. April 2021, 17:19

.... Seit der Einführung von DSC gibt es ja keine Pflicht zur Hörwache auf 16 mehr, nur die DGzRS hört 16 noch dauernd ab. Manches Schiff hat 16 längst leise oder abgedreht, weil sie dort keine Pommes- und Bierbestellungen mehr mithören wollen. Übrigens ist auch das ein Grund für DSC: Kanal 16 hat an Bedeutung verloren. Es wird empfohlen, ihn zu hören - Pflicht ist es nicht mehr.


Kannst Du bitte den WSV entsprechend aufklären und informieren.

Frage 110 des SRC Fragenkatalogs muss dann geändert werden.


Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, was Du meinst.
Frage 110 lautet: .
"Auf welchem UKW-Kanal sollte ein Sportfahrzeug in der Regel empfangsbereit sein, wenn es sich auf See befindet und nur mit einer UKW-Sprechfunkanlage ausgerüstet
ist? (Antwort: Kanal 16)"

Das ist völlig korrekt, denn es soll bei DSC-Geräten nur noch auf 16 Hörwache gegangen werden, die bis dahin verbindliche Muss-Bestimmung entfiel 2005.

Es muss mit DSC-Geräten seitdem nur noch auf Kanal 70 Hörwache gegangen werden, was völlig korrekt in Frage 109 thematisiert wird: "Auf welchem UKW-Kanal muss ein Sportfahrzeug empfangsbereit sein, wenn es sich auf See befindet und mit einer GMDSS-Seefunkanlage ausgerüstet ist?"

Ergo ist die Wache auf Kanal 16 für DSC-Geräte nur noch eine Empfehlung oder ein Appell an gute Seemannschaft, verpflichtend ist seit 2005 nur noch DSC-Wache auf 70 (die diese Geräte ja automatisch halten).

Was soll da jetzt deiner Meinung nach "aufgeklärt und informiert" und "geändert" werden?

129

Donnerstag, 8. April 2021, 17:21

Es gibt günstige Software die alle relevanten Prüfungsgeräte nachstellt. Mann muss auch noch nichtmal die Geräte verwenden sondern kann auch sein eigenes Gerät mitbringen. Einsatzbereit in Koffer mit Stromversorgung. Wirklich gesendet wird in der Prüfung ja nicht.

130

Donnerstag, 8. April 2021, 17:25

@Pütting:
Danke, jetzt hast Du es genauer dargelegt. So passt das!

Handbreit

131

Donnerstag, 8. April 2021, 18:35

Was soll da jetzt deiner Meinung nach "aufgeklärt und informiert" und "geändert" werden?

Weil diese Antwort in den vielen A1-Gebieten (für die ja der SRC gedacht ist) so pauschal nicht stimmt.. Es sind nämlich die Regelung der Küstenstaates zu beachten und da gibt es teilweise deutlich abweichende Regelungen.

spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 817

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Charterfahrzeug

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

132

Donnerstag, 8. April 2021, 19:04

Warum hab ich mein LRC gemacht? Aus Interesse. Und weil ich es kann. Und weil ich in aller Welt sicher unterwegs sein will.
spliss

Ich habe großes Interesse an Funktechnik und kenne mich gut mit damit aus, jedenfalls besser als die allermeisten hier. Ich habe sehr sorgfältig immer wieder darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich auch auf längeren Hochseefahrten deswegen zumindest auf meinem Boot nicht sicherer unterwegs wäre. Und genau aus diesem Grunde habe ich für mich genau anders entschieden. Ich habe kein LRC gemacht und ich werde auch keins machen. Dafür kann ich mit Funkgeräten umgehen anders als eine Reihe von Seglern, die ich kenne. Bei denen ist es genau umgekehrt: Sie haben ein LRC aber keine Ahnung von Funk!
Und jetzt dürft ihr Theoretiker gern über mich herziehen, wie das hier scheinbar üblich ist.


Wen meinst Du mit "ihr Theoretiker?" Das mit der Schein-Größe ist doch jeweils persönliche Entscheidung. SRC+UBI reichen doch.
Mein Gott, mit Funkgeräten kann ich auch umgehen, sie prüfen, einstellen, reparieren, bauen... gleiches gilt für Antennen, Endstufen, Anpassgeräte usw.. das ist nix besonderes und auch schon o.t..

Warum sollte jemand über Dich herziehen?

Für mich gehört regelmäßige Weiterbildung nicht nur zur Segelei sondern zum gesamten Leben. Da Wissen eine Halbwertszeit hat, darf man sich gerne mal "auffrischen", üben , auf Stand bringen. Machen ja so einige. (auch hier)
Holt groß das Dicht !

Pütting

Proviantmeister

Beiträge: 309

Wohnort: Grundhof

Schiffsname: La Mer

Bootstyp: Najad 320

Heimathafen: Langballigau

Rufzeichen: DF2156

MMSI: 211805750

  • Nachricht senden

133

Donnerstag, 8. April 2021, 20:20

Was soll da jetzt deiner Meinung nach "aufgeklärt und informiert" und "geändert" werden?

Weil diese Antwort in den vielen A1-Gebieten (für die ja der SRC gedacht ist) so pauschal nicht stimmt.. Es sind nämlich die Regelung der Küstenstaates zu beachten und da gibt es teilweise deutlich abweichende Regelungen.


Grundlage ist die (internationale) IMO-Resolution MSC.77(69). Danach war die Hörwache auf Kanal 16 für funkausrüstungspflichtige Schiffe
nur noch bis Februar 2005 verpflichtend.

Im Übrigen sind die Prüfungsfragen für das SRC in dieser Hinsicht absolut korrekt und müssen eben nicht geändert, muss die WSV also auch nicht aufgeklärt und informiert werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pütting« (8. April 2021, 21:50)


jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 885

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

134

Donnerstag, 8. April 2021, 20:27

Alte Klasse 3: Ausbildung auf einem anfängertauglichen PKW und hinterher dürfen 18t bewegt werden.

Meine liebe Großmutter, die inzwischen die 100 deutlich überschritten hätte, und in ihrem Leben keinen Unfall baute oder Knöllchen kassierte, hätte 250er Motorräder fahren dürfen.
Nicht alles, was man darf, ist auch eine gute Idee...

Zur Menüstruktur bei DSC: Die scheint mir relativ sauber genormt, schon zu Zeiten externer DSC-Controller. Wenn man die Protokolldefinition mal ansieht, gibt es in dieser und der Menüstruktur der Geräte verdächtige Parallelen.
Wobei DSC etliche Features hat, die die Geräte normgerecht alle beherrschen, nur halt die Bediener nicht - da sie nicht geprüft wurden. Der Direktruf ist davon nur eine.

Was ist eigentlich das Problem bei SRC/UBI? Nicht nur, daß man in der SRC-Prüfung auch noch die ganze Organisation bei GMDSS lernt, auch sowas wie die erhöhte Reichweite bei Daten im Vergleich zu verständlicher Sprache taucht in der Prüfung auf. Ballast ist ziemlich wenig. Ich empfehle mal die Amateurfunkprüfung für A, technisch teilweise nicht mehr aktuell, sehr viel Ballast. Trotzdem aber vielseitiger einzusetzen als das LRC. :D

135

Donnerstag, 8. April 2021, 20:42

Nur noch einmal zu Erinnerung, falls das schon im ganzen Scheinewahn untergegangen ist. Die Ostsee Segler haben das vielleicht auch schon verdrängt.
Es macht absolut Sinn am Revierdienst teil zu nehmen.
Erstens bekommt man mit, das sich bspw. wieder ein 400m Schiff Nachts um 3.00 Uhr auf der Weser nach Bremerhaven schlängelt, ja im Tidengewässer segelt man auch Nachts.
Und zweitens haben die Verkehrszentralen / Lotsen nichts dagegen wenn man darauf aufmerksam macht, das man informiert ist und sich bspw. am Rande des Fahrwassers aufhält.
Also, ein Mayday oder Panpan ist nicht der Hauptnuzen eines UKW Sprechfunkgerätes.
LG ArthurDent

rollef

Maibaumsegler

Beiträge: 36 819

Wohnort: Hansestadt Köln

Schiffsname: Romanich

Bootstyp: BAV 1060

Heimathafen: Makkum

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 8. April 2021, 20:47

Ich segel seit 40 Jahren ohne Funk...ist o.k.
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

pks

Salzbuckel

Beiträge: 2 403

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 8. April 2021, 21:17

Ich segel seit 40 Jahren ohne Funk...ist o.k.

Ich fahr seit >40 Jahren Autos mit Sicherheitsgurt, benutzt aber nie benötigt

ok, Funke nur 1 x aktiv genutzt, Seefunkgespräch um zum 18ten Geburtstag zu gratulieren
Peter

nu geimpft, hoffentlich bald die Mehrzahl :O

138

Freitag, 9. April 2021, 09:35

nicht als Ausuferung oder Unterstützung dieses reinen Dienstleistungsdenkens

Absolut nicht, UW hat klare Vorteile. Aber die relativ große Gewissheit, dass im Grunde nicht viel schief gehen kann, dass man sich jederzeit "retten" lassen kann, wenn ein Schalter klemmt, wenn man mit vier Leuten auf einem Hobie vier Zehn sitzt und die erste Welle kommt, das setzt doch offensichtlich Fehlanreize. Ich will jetzt nicht sagen, dass der Begriff 'Seenot' inzwischen äußerst inflationär gebraucht wird und deswegen sage ich es auch nicht. Es fehlt aber an Basics. Wenn irgendwo Wasser eintritt, echtes Außenwasser, schließe ich die Seeventile und gucke mir kein Youtubetutorial an, in dem ein buntschopfiger Jüngling zu Kaufhaustechno erklärt, wie rum man die eigentlich dreht und dass man seinen Kanal abonniern soll, weils beim nächsten Video darum geht, wie man sie wieder aufkriegt. Die Technik, die uns umgibt ist so bedienerfreundlich und setzt so wenig technisches Verständnis voraus, dass ein Homo Habilis mit Funkschein, den er lässig schaffen würde, auf einer Colin Archer in Sichtweite des Ostsee-Ufers eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit hätte als ein heutiger Mensch ohne.

Es macht absolut Sinn am Revierdienst teilzunehmen.

In einigen Revieren ja, in anderen doch kaum. Das Gerät einschalten, wenn man die Einfahrt zu Europort kreuzt, warum nicht? Man kriegt aber auch einen verbraten, wenn man den Worten des Zollboots nicht gelauscht und sofort geantwortet hat. Es soll auch schon ohne jeden Anlass kontrolliert worden sein, ob die Funke auf dem richtigen Kanal lauscht - zu keinem anderen Zweck als um Einnahmen zu generieren. Auf manchen Booten wird man je nach Wind und Richtung einen Einbaulautsprecher nicht gut hören. Schließlich kann es noch regnen. Ja, es gibt. Es gibt wasserdichte Lautsprecher, für die ich ein 100mm-Loch in meine Kajütwand schneiden kann. Ich bin schon ganz aus dem Häuschen. Wenns da ständig draufregnet, hält der leider nicht lange. Ja es gibt ... Außerdem muss ich mich bei jedem Schirmmützen-Hansel melden, wenn er mich anquakt.
Diese Hörwache, im Grunde 24/7, die halte ich für das entscheidende Hindernis. Habe ich keine Antenne, die ich zeige, dann bin ich relativ gut raus. Ist mein Boot unter 7 m kann ich auch sonst weitgehend machen was ich will. Jemand der gerne gehorcht, dem es regelrecht in die Wiege gelegt ist, hat dafür wenig Verständnis, ist es nicht so?

Die Geräte sind günstig geworden, Fernseher und Kameras ja auch, die Scheine sind nicht überteuert, die Abnahme der eingebauten Anlage durch die Bundespost in einem deutschen Hafen ist entfallen, das ist soweit alles okay. An Land muss man sich viel größeren Unsinn zertifizieren lassen.

139

Freitag, 9. April 2021, 10:01

Der Sinn dieses Monologs entzieht sich mir etwas :O

Gruß Odysseus

140

Freitag, 9. April 2021, 10:15

:gooost:
werde ich künftig wieder berücksichtigen

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 023   Hits gestern: 3 126   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 541 317   Hits pro Tag: 2 467,98 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 953   Klicks gestern: 20 202   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 488 484   Klicks pro Tag: 18 671,57 

Kontrollzentrum