Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Montag, 4. Oktober 2021, 14:56

Vergleich Ostsee / Adria

Hallo,

In verschiedenen Threads wurden ja kürzlich europäische Reviere miteinander verglichen. Ich bin gerade von einem einwöchigen Törn rund Fünen und einem anschließenden zweiwöchigen Törn durch Dalmatien von Zadar bis Hvar und Vis zurück und habe daher einen sehr direkten Vergleich dieser beiden Reviere erlebt. Vielleicht ist es ja interessant, einen eigenen Thread dafür zu öffnen. Ich kenne beide Reviere gut und versuche hiermit mal einen Anfang:

  • Beide Reviere sind wunderschön und bieten tolle Landschaften, interessante Hafenstädte und eine sehr gute Infrastruktur für Segler. Vielleicht ist Kroatien etwas abwechslungsreicher in Bezug auf die Landschaft.
  • Die Adria in Kroatien ist meteorologisch anspruchsvoller. Meist sehr viel Schwachwind und dennoch viel Energie und Feuchtigkeit in der Atmosphäre und recht spontan einsetzende Bora. Die Ostsee ist besser längerfristig wettermäßig einzuschätzen.
  • Die Ostsee ist anspruchsvoller in Bezug auf die Navigation. Etliche Verkehrstrennungsgebiete und viele Fahrrinnen, richtig viel Berufsschifffahrt und regelmäßige Kommunikation über Funk, Anmeldepflicht bei Verkehrsleitzentralen, viele Flachwassergebiete etc.
  • Seemannschaft: Im Gegensatz zur Ostsee kennt in Kroatien kaum einer die Regeln der KVR. Auch werden oftmals Segel nur als Deko hochgezogen und es wird unabhängig vom Kurs zum Wind mit dichtgeholtem Groß motort. Motorkegel wird nie gesetzt. Ankerball fast nie. Mooring Light wird immer mit Posis angemacht. Rettungs-/Schwimmwesten und Lifelines werden auch nachts nicht verwendet. Betrunkene, die beim Fahren auf dem Bugkorb vor dem Vorsegel stehen, sieht man nicht auf der Ostsee. Gibt man fünf Mal lang, steuert der andere Skipper direkt auf einen zu, um zu erfahren, was das für Töne waren.
  • Auf der Ostsee achtet man auf korrekte Flaggenführung mit Nationaler und Gastlandflagge(n). In Kroatien werden zusätzlich zur kleinen Nationalen sehr häufig riesige historische Flaggen früher sicherlich bedeutender Alpenregionen gehisst.
  • Anlegen römisch katholisch mit Mooringleinen und Heck zum Steg vs. Einparken in die Box und Päckchenliegen.
  • Kroatien bietet Buchten mit Konobas und Bojen, was man in der Ostsee leider meist vergeblich sucht.
  • Toll ist in Kroatien, dass man nicht ständig wegen zu geringer Tiefen aufpassen muss. Direkt neben der Küste ist es meist schon über 50 m tief. Beim Ankern vermisst man dann aber die flach abfallenden Sandböden der westlichen und südlichen Ostsee.


Ich hoffe, dass ich beide Reviere noch oft befahren kann, und auch, dass Ihr meine Liste kommentieren, korrigieren und ergänzen werdet.

Viel Spaß beim Segeln wünscht Euch

Florian
:segeln:

Moppelender

Salzbuckel

Beiträge: 2 291

Bootstyp: X 332

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Oktober 2021, 16:01

Interessanter Vergleich, danke dafür!

Da ich auch öfter mal die Runde um Fünen mache eine Frage: Wann muss man sich denn bei der Revierleitzentrale anmelden? Sollte mir da etwas im Rausch der Praxis entgegangen sein?

LG
Der Weg ist der Weg. Das Ziel ist das Ziel.

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 2 710

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Oktober 2021, 16:19

Die Ostsee ist anspruchsvoller in Bezug auf die Navigation. Etliche Verkehrstrennungsgebiete und viele Fahrrinnen, richtig viel Berufsschifffahrt und regelmäßige Kommunikation über Funk, Anmeldepflicht bei Verkehrsleitzentralen, viele Flachwassergebiete etc.

Nanu? Rund Fünen? Da gibt es genau eine Brücke mit einmal anfunken, und das auch nur ab 18 m über Wasser. Viel Berufsschifffahrt mag es in der Kieler Förde oder auf der Elbe geben, aber rund Fünen habe ich noch keine gesehen. Oder meinst Du die Fähren bei Svendborg? ?(
Gruß
Robert
Seminare und Workshops rund um die Yachttechnik:
- Online als Webinar auf blauwasser.de
- Präsenztermine auf dieser Anmeldeseite.

Shorthanded

Leichtmatrose

Beiträge: 34

Bootstyp: Finngulf 33

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Oktober 2021, 16:20

Interessanter Vergleich, danke dafür!

Wann muss man sich denn bei der Revierleitzentrale anmelden? Sollte mir da etwas im Rausch der Praxis entgegangen sein?

LG


Mir würde da spontan auch nur die Anmeldung für das Passieren der großen Belt-Brücke einfallen. Das aber auch nur ab einer bestimmten Schiffsgröße...

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 4 242

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela + Sonni

Bootstyp: Bavaria 40 Vision + Catalac 8M

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Oktober 2021, 17:39

Gibt man fünf Mal lang, steuert der andere Skipper direkt auf einen zu, um zu erfahren, was das für Töne waren.


Na dann will ich auch mal auf dich zu steuern?

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

sam

Proviantmeister

Beiträge: 273

Wohnort: Kiel

Bootstyp: Bianca 27

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Oktober 2021, 17:43

In Dänemark gibt's die besseren Pommes, Pölser und Softeis!
Ebenso das deutlich bessere Bier!

Zugegeben; Oliven und Rotwein würde ich die Adria vorziehen... :O

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 561

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Oktober 2021, 17:49

Ich bin da mal gespannt. Bisher kenne ich nur die Ostsee. Die dafür aber um so besser. Rund Fünen, Rund Seeland, Rund Rügen - fast alles, was ab Kiel in drei Wochen zu umrunden oder zu erreichen ist.

Um so mehr bin ich gespannt auf das erste Mal Kroatien. Morgen geht der Flieger, am Samstag übernehmen wir das Schiff in Split.
Ich werde im Anschluss berichten.

Ein bisschen Sorgen machen mir die im Eingangspost beschrieben Besonderheiten. Wonach, wenn nicht nach KVR, weicht man sich denn dort aus?
Und was ruft man dort eigentlich statt "Raum!!!"?
Lohnt es sich, dafür ein paar österreichische oder bayrische Schimpfwörter parat zu haben? ;) :D


PS: Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon unter der großen Belt Brücke durch gefahren bin, ohne mich jemals irgendwo per Funk angemeldet zu haben.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

8

Montag, 4. Oktober 2021, 18:04

Und was ruft man dort eigentlich statt "Raum!!!"?
Kurs halten und "Jebo te!" rufen, dann den Hebel auf den Tisch legen.
"To infinity and beyond" (Buzz Lightyear)

MichaelK

Salzbuckel

Beiträge: 2 016

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Oktober 2021, 18:36

Nicht zu vergessen, dass man für die Kosten für eine Nacht in einer kroatischen Marina die ganze Woche in einem Ostseehafen liegen kann. Naja, vielleicht nicht gerade Anholt oder Marstrand.

10

Montag, 4. Oktober 2021, 20:28

Die Ostsee ist anspruchsvoller in Bezug auf die Navigation. Etliche Verkehrstrennungsgebiete und viele Fahrrinnen, richtig viel Berufsschifffahrt und regelmäßige Kommunikation über Funk, Anmeldepflicht bei Verkehrsleitzentralen, viele Flachwassergebiete etc.

Nanu? Rund Fünen? Da gibt es genau eine Brücke mit einmal anfunken, und das auch nur ab 18 m über Wasser. Viel Berufsschifffahrt mag es in der Kieler Förde oder auf der Elbe geben, aber rund Fünen habe ich noch keine gesehen. Oder meinst Du die Fähren bei Svendborg? ?(
Gruß
Robert


Ich hatte den roten Vermerk auf der Seekarte vom NV Verlag nördlich und südlich der Brücken im Belt so interpretiert, dass man sich vor Durchfahrt auf Kanal 11 anmelden muss, wenn man höher als 15 m über dem Wasser ist. Dieses Jahr haben wir das dann erstmals brav gemacht bei unserer Nachtfahrt und der freundliche Däne hat uns eine Durchfahrt unter der großen Brücke westlich vom VTG zwischen Korsør and Sprogø zugewiesen.
:segeln:

krusefix

Salzbuckel

Beiträge: 2 515

Wohnort: Osnabrück

Schiffsname: RASMA

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Oktober 2021, 20:33

Beide Reviere sind wunderschön und bieten tolle Landschaften, interessante Hafenstädte und eine sehr gute Infrastruktur für Segler.

ja, wobei wir die Adria, das Mittelmeer eher für einen Chartertörn nutzen, immer dann wenn wir dringend wieder schönes Wetter brauchen z.B. im Februar.
Als Eigner bervorzugen wir auf jeden Fall die Ostsee.

Krusefix
wer Verantwortung von sich weist,
weist auch die Freiheit von sich.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 12 391

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Oktober 2021, 20:58

Ein Vergleich Ostsee / Adria hinkt zwangsläufig. Beide Reviere haben ihre unbestrittenen Reize und beide sind schön.
Gruß, Klaus

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 4 242

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela + Sonni

Bootstyp: Bavaria 40 Vision + Catalac 8M

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Oktober 2021, 21:04

Ein Vergleich Ostsee / Adria hinkt zwangsläufig. Beide Reviere haben ihre unbestrittenen Reize und beide sind schön.


Da hast du vollkommen recht.

Aber wie sagte schon Wilhelm Busch mein Lieblingsautor:

,, Schön ist es auch anderswo und hier bin ich ja sowieso``

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

14

Montag, 4. Oktober 2021, 21:05

Ebenso das deutlich bessere Bier!

To be discussed ;-)

Ich hätte ein paar Ergänzungen :D
- In Kroatien ist es warm und an der Ostsee kalt.
- Die angenehme Saison in Kroatien geht von April bis Oktober, an der Ostsee von Juni bis Juli in jedem dritten Jahr.
- An der Ostsee sind alle tolle Segler, in Kroatien sind alle tolle Bootsurlauber
- In Kroatien wird mehr gechartet, an der Ostsee mehr geeignert
- In Kroatien ist ein Großteil der Boote in der Woche im Sommer unterwegs, in der Ostsee liegt ein Großteil immer im Hafen

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 12 391

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. Oktober 2021, 21:07

- In Kroatien ist es warm und an der Ostsee kalt.
- Die angenehme Saison in Kroatien geht von April bis Oktober, an der Ostsee von Juni bis Juli in jedem dritten Jahr.
- An der Ostsee sind alle tolle Segler, in Kroatien sind alle tolle Bootsurlauber
- In Kroatien wird mehr gechartet, an der Ostsee mehr geeignert
- In Kroatien ist ein Großteil der Boote in der Woche im Sommer unterwegs, in der Ostsee liegt ein Großteil immer im Hafen

Und wieder rattert die alte Klischee-Mühle im Keller. Man sollte sie mal wieder ölen.
Gruß, Klaus

16

Montag, 4. Oktober 2021, 21:44

- In Kroatien ist es warm und an der Ostsee kalt.
- Die angenehme Saison in Kroatien geht von April bis Oktober, an der Ostsee von Juni bis Juli in jedem dritten Jahr.
Kleine Korrekrur:
- In Kroatien ist es heiß und an der Ostsee warm.
- ... an der Ostsee von April bis November. Denn hier segeln die Nachkommen der Wikinger! :D
Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.

Claus69

Offizier

Beiträge: 147

Wohnort: Niederbayern

Schiffsname: Sanddollar

Bootstyp: Nordborg 32

Heimathafen: Seebruck

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. Oktober 2021, 21:46

Und was ruft man dort eigentlich statt "Raum!!!"?
Zumindest vor Mallorca hat ein kräftiges „Raum“ letzte Woche noch geholfen.

Gruß Claus

18

Montag, 4. Oktober 2021, 21:59

Ein Vergleich Ostsee / Adria hinkt zwangsläufig. Beide Reviere haben ihre unbestrittenen Reize und beide sind schön.


Hallo Klaus,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag heute! Aber sag mal, warum soll man Reviere nicht vergleichen dürfen? Ich hatte ja geschrieben, wie sehr ich beide Reviere schätze. Dieses Jahr bin ich von der Ostsee direkt nach Dalmatien weiter gereist und da zeigten sich mir die Unterschiede besonders deutlich so im direkten Vergleich.

Viel Spaß beim Geburtstag feiern und beim Segeln,

Florian
:segeln:

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 2 710

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

19

Montag, 4. Oktober 2021, 22:16

dass man sich vor Durchfahrt auf Kanal 11 anmelden muss, wenn man höher als 15 m über dem Wasser ist.

M.w. kann man bis 16 m (oder 18?) durch den westlichen Teil der Brücke fahren und hat mit Belt Traffic nix zu tun. Muss man durch das große Loch wie Du beschrieben hast, so sollte man besser funken; wir haben dieses Jahr erlebt, wie ein Freizeitskipper das wohl versäumt hat und sich einen öffentlichen Rüffel eingefangen hat.
Aber nochmal: rund Fünen geht es doch nun wirklich beschaulich zu, und mit der Berufsschifffahrt im Großen Belt hat man doch nichts zu tun.
Zu Kroatien kann ich nichts sagen, außer, dass es auf den Bildern wunderbar aussieht. ;)
Gruß
Robert
Seminare und Workshops rund um die Yachttechnik:
- Online als Webinar auf blauwasser.de
- Präsenztermine auf dieser Anmeldeseite.

20

Montag, 4. Oktober 2021, 22:24

Leute, wenn ihr euch denn mal aus eurer grauen, windarmen und regnerischen Ostsee-Pfütze raustraut, dann kommt in die Ägäis. Hier gibt's - neben all dem anderen Schönen (Sonne, Wärme, kostenfreie oder jedenfalls -arme Häfen, Frauen, die euer Lächeln nicht mit dem Stinkefinger beantworten et al.) - Wind! Schiss?

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 130   Hits gestern: 2 039   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 966 454   Hits pro Tag: 2 477,54 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 118   Klicks gestern: 12 831   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 52 158 086   Klicks pro Tag: 18 549,41 

Kontrollzentrum