Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

grauwal

Seebär

Beiträge: 1 275

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 12. Februar 2020, 12:10

Pantaenius ist wie die meisten anderen "Versicherungen" nur ein Agent. Wo er versichert wissen wir meistens nicht. Das hat seinen guten Grund, diese Agenten sind Spezialisten für Yachtversicherungen. Versicherst Du bei Deiner häuslichen Feld- Wald- und Wiesenversicherung kommt die schnell an ihre Grenze.
Siehe auch #4

Die Qualität des Versicherers erkennst Du erst im Schadensfall.
Wir mussten abgeborgen werden, mitten in Edam. Entgegen der Info durch den Wateralmanak (1,8m) und der ausdrücklichen (!) Nachfrage bei der Stadt, beim Brücken- und Hafenmeister, (der versicherte sich daraufhin nochmals perTelefon, 2m!) saßen wir heillos in Stein- oder Bauschuttplatten fest. Nach sofortiger Meldung beim Versicherung bekamen wir die Freigabe zur Auftragsvergabe. Die Rechnung belief sich über 1900€.
Der Versicherung musste sich mit Rijkswaterstaat oder mit der Stadt Edam anlegen oder uns den Schaden anlasten, den Schadensfreiheitsrabatt streichen. Er beauftragte einen Gutachter und für uns entstanden keine Kosten, wir behielten den SFR.
Es handelt sich um den Agenten Suydersee in NL.

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

kurmes

Bootsmann

Beiträge: 110

Schiffsname: Ondina

Bootstyp: Gib'Sea 282

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 12. Februar 2020, 12:14

Schau mal hier: https://meinbootversichern.de/
Das ist ein Makler, die Versicherung läuft über die Helvetia. Beim Makler bekommst du aber einen Rabatt, wenn du einem Segelverein angehörst. Bei der Kasko sind Vereinsregatten und Bergekosten mitversichert.
Hatte zum Glück noch keinen Schaden - der Online- Abschluss der Versicherung ist sehr einfach.
Gruß Kurt

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 871

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 12. Februar 2020, 13:14

Hat man denn überhaupt eine Wahl?
Na sischer. Du kannst a) gar nichts machen b) ein bisschen machen c) alles machen :D

Was könnte der Nachteil bei einer normalen Kasko sein?
Nur der Preis. Vielleicht noch ein Haufen Auflagen oder Ausschlüsse, wenn dem Versicherer dein Boot nicht geheuer ist. Aber dann wirst du eher eine Ablehnung bekommen. Oder (s.u.) eine schlechtere Deckung.

Der Kaufpreis liegt bei etwa 10.000 EUR.
Ausgehend von sagen wir mal vorsichtig 1,5% wären das nur 150 EUR p.a.. Evtl. kriegst du bei der geringen Summe auch einen gewissen Mindestbeitrag genannt.
Bleibt die Frage, ob der Kaufpreis auch als Versicherungssumme reichen würde oder ob du einen Schnapper gemacht hast und noch erhebliche Wertverbesserungen am Boot vornehmen willst UND
wie die Versicherer dein Anliegen beurteilen. Die esa z.B. hat mir aufgrund des Bootsalters (36) nur die "Komfort"-Deckung, nicht aber die "Premium" oder "Platinum"-Deckung angeboten. Die "Komfort"-Deckung hat aber dermaßen viele Einschränkungen, dass sie damit aus dem Rennen waren.
PS: Es werden immer Zustandsberichte mit Rechnungen, Fotos und allem Kladderadatsch gefordert.


Fahrtgebiet zunächst Nord- und ggf. Ostsee sowie Ijsselmer, wenn alles gut läuft dieses Jahr auch Kanal, Scilly Islands und westliche Bretagne
Das normale Fahrtgebiet I. Hier Beispiele von Pantaenius, esa und Niemeyer Insurance:

  • Europäische (geografisch) Binnengewässer. (EUINL) Ostsee, Nordsee, Norwegische See und Nordatlantik zwischen den Breitengraden 28° Nord und 67° Nord sowie den Längengraden 12° West und 30° Ost, exkl. Gewässer Russlands. (NEURO) Ausgeschlossen sind die Gewässer Russlands, Weißrusslands, der Ukraine, Moldawiens, Georgiens.
  • Europäische Binnengewässer; Ostsee, einschließlich Kattegat und Skagerrak; Nordsee, begrenzt mit den Linien Bergen-Wick und Land's End-Ushant/Quessant; Mittelmeer innerhalb der Meerenge von Gibraltar und der Einfahrt in die Dardanellen. Ausgeschlossen sind die Hoheitsgewässer von Nordafrika, des Nahen Ostens und Albaniens. Hoheitsgewässer von Tunesien und Marokko sind jedoch mitversichert.
  • auf Deutschen Binnengewässer, auf allen Binnengewässern Europas, jedoch ohne die Binnengewässer Albaniens und der Ukraine, auf der Ostsee - ohne Begrenzung -, auf der Nordsee, mit der Grenze von der nordschottischen Stadt Thurso entlang der Orkney- und Shetland-lnseln auf
    westlicher Seite (Dreimeilenzone) und weiter in gerader Linie bis zum Eingang des Trondheim-Fjords, wobei Fahrten im Trondheim-Fjord noch mitversichert sind, die Begrenzung im südlichen Teil, im Ausgang des Ärmelkanals, bildet die gerade Linie vom südenglischen Ort Land's End
    über den französischen Ort Ouessant und weiter bis Brest, im Mittelmeer einschließlich Dardanellen und Schwarzem Meer. Ausgeschlossen sind jedoch die Hoheitsgewässer Albaniens, der Ukraine, der Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens mit Ausnahme der Hoheitsgewässer von
    Marokko, Tunesien und der Türkei; im Atlantik - zwischen der europäischen Festlandküste und 20° westlicher Länge sowie zwischen 25° nördlicher Breite und 60° nördlicher Breite.

RainerF

Proviantmeister

Beiträge: 276

Wohnort: Hessen

Schiffsname: La Guapa

Bootstyp: Hanse 315

Rufzeichen: DK8597

MMSI: 211695470

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 12. Februar 2020, 15:03

Wenn es um die Versicherungsbedingungen geht solltest Du Dir auch Gedanken machen über.

Z.B. Unanfechtbare feste Taxe: hier wird ein Versicherungswert für Totalverlust oder wirtschaftlichen Totalschaden definiert. Danach richtet sich dann aber auch i.d.R. auch die Versicherungsprämie.
Allgefahrendeckung etc. etc.

Hier mal ein paar Tipps bei denen es nicht schadet die mal durch zu lesen:
https://www.boat24.com/de/blog/bootsversicherung/

https://www.testedich.de/quiz60/quiz/155…sversicherungen

https://www.yacht.de/panorama/versicheru…en/a116657.html


Viel Spass beim schmökern :)

Edit: Den dritten Link "10 Irrtürmer......" der Yacht finde ich besonders Empfehlenswert.....
Unsere schöne: http://la-guapa-sy.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RainerF« (12. Februar 2020, 15:16)


25

Mittwoch, 12. Februar 2020, 15:39

Bin über Schomacker Kasko Versichert, Feste Taxe, Allgefahrendeckung, Rechtsschutz etc. alles inclusive. Man kann einiges Online abschließen, aber auch die Beratung, sofern von mir gewünscht/erforderlich immer freundlich und Hilfsbereit.

Schäden hatte ich nocht keine die reguliert werden mussten.

https://www.schomacker.de/
Bin mit meiner Selene auch bei Schomacker, Kasko und alles drum und dran. Hatte selber noch keinen Schaden verursacht, aber mir wurde im Hafen liegend von einer anderen Yacht ein Buglicht samt Befestigung abgefahren. Kosten um die 800 Euronen.
Der Verursacher war auch bei Schomacker. Letztlich ging die Regulierung sehr entspannt vonstatten (Voranschlag eingeschickt, sehr schnell die Zusage und fertig).


Habe noch eine Varianta 65 hier unten rumstehen, die ist bei Pantaenius. Allerdings wollte Pantaenius nur Haftpflicht machen.
"To infinity and beyond" (Buzz Lightyear)

26

Donnerstag, 13. Februar 2020, 12:18

Der Kaufpreis liegt bei etwa 10.000 EUR. Fahrtgebiet zunächst Nord- und ggf. Ostsee sowie Ijsselmer, wenn alles gut läuft dieses Jahr auch Kanal, Scilly Islands und westliche Bretagne. Mitglied bin ich bisher nur im Ashdown Sailing Club, England, in den mich Freunde eingeladen haben.
Da wird nur eine Versicherung gegen Totalverlust möglich sein. Meine Einschätzung nach 25+ unfallfreien Jahren bei P... (und jetzt bei einer anderen Versicherung).

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 109   Hits gestern: 3 084   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 221 563   Hits pro Tag: 2 367,18 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 636   Klicks gestern: 20 474   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 40 634 343   Klicks pro Tag: 18 421,42 

Kontrollzentrum