Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

kielius

Super Moderator

Beiträge: 12 441

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 26. März 2020, 15:05


Warum machst du dann hier so'n Aufriss ?( Wir haben hier im Forum zur Zeit sicher wichtigere Themen.


Hoppla - das kann ich nicht unkommentiert stehenlassen. Siehst Du Deine Rolle als Super Moderator etwa darin, den Mitgliedern vorzugeben was wichtig ist und diskutiert werden sollte?

:huh:

Ich bin auch Mitglied hier und darf durchaus meine Meinung zu Beiträgen hier abgeben.

Als Moderatoren haben wir uns angewöhnt, zur Unterscheidung
Mod-Kommentare
so darzustellen.
Segelyacht Colin Archer Ketsch "Smilla" zu verkaufen: Marktplatz

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 614

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 26. März 2020, 15:06

Hallo Funker,
gestern kam ein Schreiben der Bundesnetzagentur, dass sie meine Funke sehen und prüfen wollen.
Ich soll ihnen mitteilen, wenn das Schiff permanent im Ausland liegt.
Hat jemand damit Erfahrung ?

Besuchen die mich auch in den Niederlanden ?

Wer bezahlt den Einsatz ?
Gruß
Gustaf






Zitat von »giftzwockel«






Zitat von »emotion«



Wofür zugelassenes CE geprüftes Gerät gekauft, falsch einbauen kann man es auch nicht.

Verschiedene Beiträge in diesem und anderen Foren zeigen leider nur zu deutlich, dass es Personen gibt, die Geräte gerne "modifizieren".
Gleiches gilt ja auch für Gegenständen an Land (Chiptuning o.ä.).
Die Bundesnetzagentur hat m.W. nicht nur das Recht, sondern auch die Aufgabe durch Stichproben zu prüfen, ob solche Geräte die Vorgaben erfüllen.
Ich schätze mal, dass ein entsprechender rechtlicher Hinweis sogar Bestandteil der Frequenzzuteilungsurkunde ist.

Ich bin mir sicher, dass es möglich sein wird, einen Termin nach Corona zu finden, bei dem du nicht extra anreisen musst.
Bei dieser Entfernung (500 km) könnte ich mir auch vorstellen, dass es vor Ort jemanden gibt, der gelegentlich nach dem Rechten sieht und einen Schlüssel hat (Marina?).

Handelt es sich denn bei dem Funkgerät ggf. um ein Kombigerät (Binnen/See?). Da haben wir ja bei unterschiedlichen Kanälen teilweise unterschiedliche Sendeleistungen (5W? oder waren das 500 MW?/25W). Da würde ich mich nicht wundern, dass man hier die korrekte Arbeitsweise als Stichprobe kontrollieren möchte.
Die wollen dich nicht ärgern, die machen auch nur ihre Arbeit.



Ersten, ich habe keinen Brief bekommen, sollte ich einen bekommen werden ich Lösungen finden.

Nichts destotrotz darf man die Sinnhaftigkeit des Verfahrens in Frage stellen, Millionen Handys und Festnetztelefone sowie Radaranlagen auf Sportbooten werden nicht überprüft, aber weil vielleicht 0,01% der Yachties an ihren Funkanalgen schrauben (was ich nicht glaube), wird hier so ein Aufwand getrieben? Warum können die Geräte nicht zur Überprüfung eingeschickt werden?

Für mich ist das ein abzuschneidender alter Zopf!


emotion hat einfach auf eine Anfrage mitgeredet. Warum weis keiner.

Aber in diesen Zeiten wird niemand nirgends etwas kontrollieren.
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Beiträge: 70

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 26. März 2020, 16:15

Ich bin auch Mitglied hier und darf durchaus meine Meinung zu Beiträgen hier abgeben.



Ahoi Kielius,

ich habe Deinen Kommentar weniger als Meinung, sondern als Zurechtweisung des Mitglieds "emotion" wahrgenommen. War ja vielleicht gar nicht so von Dir gemeint.

"Emotion" tut das, was man in einem Forum halt macht, er diskutiert, und das auch noch sachlich. Da finde ich Deinen Kommentar - egal ob als Moderator oder als Mitglied - unpassend und nicht förderlich für die Dikussionskultur.

By the way - danke für den Hinweis zur Moderatorenkennzeichnung, das war mir so nicht klar.
Viele Grüße
Jens

kutt

Bootsmann

Beiträge: 99

Schiffsname: Selene

Bootstyp: Dufour 4800

Rufzeichen: DATE

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 26. März 2020, 16:23

Ich hatte mal die Bundesnetzagentur an Bord. Die haben alles möglice gemessen. AIS sender, Funke, Sendeleistungen.

War alles i.O.

Vor allem haben die einen Kabelbruch im Kabel von der Funke zum Mast (also im Schiff) gefunden. Funke: 20W, nach Splitter: 18W, am Mastfuß: 1W??? wtf!

Somit war ich sehr froh, daß meine Anlage mal professionell und vor allem kostenlos gepüft wurde...

emotion

Offizier

Beiträge: 171

Schiffsname: Emotion

Bootstyp: Southerly 32

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 26. März 2020, 16:34

Ich hatte mal die Bundesnetzagentur an Bord. Die haben alles möglice gemessen. AIS sender, Funke, Sendeleistungen.

War alles i.O.

Vor allem haben die einen Kabelbruch im Kabel von der Funke zum Mast (also im Schiff) gefunden. Funke: 20W, nach Splitter: 18W, am Mastfuß: 1W??? wtf!

Somit war ich sehr froh, daß meine Anlage mal professionell und vor allem kostenlos gepüft wurde...


Danke für die Information. 8o
Gooden Wind

Hendrik

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 498   Hits gestern: 0   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 347 596   Hits pro Tag: 2 379,5 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 17 483   Klicks gestern: 5   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 41 494 665   Klicks pro Tag: 18 463,7 

Kontrollzentrum