Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 483

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 19. Februar 2014, 09:28

Der Endverbraucher muss letztlich selbst entscheiden, ob er solche urheberrechtlich zweifelhaften Produkte kauft. Es geht ja auch um die persönliche Sicherheit, siehe BSU Bericht.


Was hat denn das Urheberrecht der Rohdaten mit der Qualtiät des Endproduktes zu tun? Jetzt schmeißt Du aber alles, was dir an Argumenten einfällt in einen Topf.

In welchem Verlag ist dein Buch noch gleich erschienen? Kann es sein, dass der selbe Verlag auch Seekarten für die Sportschifffahrt vertreibt? Kann es weiter sein, dass die sich seit Jahrzehnten schon darüber ärgern, dass ein klitzekleiner Familienbetrieb aus der norddeutschen Provinz das viel erfolgreicher macht?

Ich kann mir nicht helfen, aber für mich hat dein lautes "Getröte" hier ein "Geschmäckle".
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

unregistriert

122

Mittwoch, 19. Februar 2014, 10:13

Was hat denn das Urheberrecht der Rohdaten mit der Qualtiät des Endproduktes zu tun? Jetzt schmeißt Du aber alles, was dir an Argumenten einfällt in einen Topf.


Was die Qualität anbelangt, schrieb ich schon vor Jahren (da gab es das Buch nicht) über den BSU Bericht. Den hast Du scheinbar nicht gelesen.

In welchem Verlag ist dein Buch noch gleich erschienen? Kann es sein, dass der selbe Verlag auch Seekarten für die Sportschifffahrt vertreibt? Kann es weiter sein, dass die sich seit Jahrzehnten schon darüber ärgern, dass ein klitzekleiner Familienbetrieb aus der norddeutschen Provinz das viel erfolgreicher macht?


Elvis lebt oder was?

Ich bin Medienschaffender. Mir liegt selbstverständlich Urheberrecht am Herzen. Kannst Du Dir vorstellen, oder? Das ist schon lange so.

Ich kann mir nicht helfen, aber für mich hat dein lautes "Getröte" hier ein "Geschmäckle".


Du, daran bin ich gewöhnt. Das ist immer so. Ich lobe ja unter anderem auch Navionics, was dem angesprochenen Verlag gar nicht schmecken sollte. Vielleicht wird dadurch Dein gedachtes "G'schmäckle" vielleicht eher süß-sauer.

Ich habe überhaupt nichts gegen den NV Verlag. Im Gegenteil: "Support your local Dealer" ist ein Begriff, den ich mag. Ich kaufe auch gern bei kleinen Betrieben. Ich fand das nur schon 2006 im BSU Bericht schon bedenkenswürdig. Und daran hat sich durch dieses Urteil nichts geändert.
Letzlich ist mir das Schnurzpiepe, welche Seekarten wer an Bord hat. Ich interessiere mich aber für Urheberrechtsverletzungen.

kielius

Super Moderator

Beiträge: 12 162

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 19. Februar 2014, 10:20

Ich lobe ja unter anderem auch Navionics, was dem angesprochenen Verlag gar nicht schmecken sollte.
Und warum nicht? D&K verkauft auch Navionics Karten.
Segelyacht Colin Archer Ketsch "Smilla" zu verkaufen: Marktplatz

unregistriert

124

Mittwoch, 19. Februar 2014, 10:27

Und warum nicht? D&K verkauft auch Navionics Karten.



DK vertreibt Navionics? Das wäre mir neu, da kannste mal sehen, wie schlecht ich mich auskenne.

Die App, von der ich oft lobend schreibe, dürfte mit DK nix am Hut haben, oder?

125

Mittwoch, 19. Februar 2014, 12:55

Meine Güte, nun hackt doch nicht schon wieder auf Digger rum wegen angeblicher Interessen im Hinblick auf DK.

Wenn man weis, welche Rolle Autoren bei Verlagen spielen und mit welchen Beträgen sie abgespeist werden, liegt eher nahe, als Autor den Verlag negativ zu sehen. Bücher Schreiben ist in dieser Kategorie en Hobby - genauso könnte man jeden Blogschreiber Nähe zu Google unterstellen ( aber da wird dann mit dem "Argument" Geltungsbedürfnis rumgemäkelt ). Unterstellt doch nicht aufgrund irgendwelcher konstruierter Zusammenhänge immer etwas negatives. Freut Euch über das Geschriebene wenn es Euch gefällt, wenn nicht lasst es - und gut.

unregistriert

126

Mittwoch, 19. Februar 2014, 13:21

Meine Güte, nun hackt doch nicht schon wieder auf Digger rum wegen angeblicher Interessen im Hinblick auf DK.

Wenn man weis, welche Rolle Autoren bei Verlagen spielen und mit welchen Beträgen sie abgespeist werden, liegt eher nahe, als Autor den Verlag negativ zu sehen. Bücher Schreiben ist in dieser Kategorie en Hobby - genauso könnte man jeden Blogschreiber Nähe zu Google unterstellen ( aber da wird dann mit dem "Argument" Geltungsbedürfnis rumgemäkelt ). Unterstellt doch nicht aufgrund irgendwelcher konstruierter Zusammenhänge immer etwas negatives. Freut Euch über das Geschriebene wenn es Euch gefällt, wenn nicht lasst es - und gut.


Ach.. weisste... ich kenne das. An der Stelle ist die Hornhaut ganz dick. Sowas belustigt mich meistens und trägt hier zur Unterhaltung bei. Vor allem je nachdem, von wem das kommt. Leute, die bereits meine "soziale Reife" in Frage gestellt haben, sind aus der Kategorie "nehme ich ernst" eh raus.

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 483

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 19. Februar 2014, 13:36

Leute, die bereits meine "soziale Reife" in Frage gestellt haben, sind aus der Kategorie "nehme ich ernst" eh raus.


Ein Glück, dass ich mich zu den Leuten zähle, die sich selbst auch nicht allzu ernst nehmen. :D
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Beiträge: 1 632

Wohnort: [d]Hamburg[/d] eigentlich Kiel

Schiffsname: Pamfilius

Bootstyp: Boström 31

Heimathafen: Mönkeberg

Rufzeichen: DC5335

MMSI: 211411930

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 19. Februar 2014, 14:23

Ahhh!

Bloß keinen Streit, Leute!
Ich glaube auch nicht, dass ein Autor auf einen Verlag irgendwelchen Einfluss hat.

Zum eigentlichen Thema. Ich segel schon immer mit den NV Karten, bin noch nie aufgelaufen (bzw. nicht wegen der NV Karten). Die DK Karten mag ich nicht leiden. Ist aber mein persönliches empfinden.

Wie das ganze, Juristisch zu beurteilen ist, keine Ahnung, deswegen habe ich dazu auch nichts geschrieben. Ich hoffe, dass es die NV Karten weiterhin gibt. sonst muss ich ja Karten aus einem anderen Verlag nehmen, und dann kann ich ja nicht mal mehr das Wasser von Land unterscheiden. :D :D :D :D

Bezugnehmend auf den BSU Bericht, der ist ja auch schon ein paar Jahre älter, ob das noch aktuell ist, lass ich mal dahingestellt. Kann ich auch gar nicht beurteilen.

Und generell, gehöre ich zu den Leuten, die voll hinter dem Urheberrecht stehen. Ich kaufe sogar noch Musik-CD`s und bezahle für Bücher. Natürlich gehe ich davon aus, dass wenn ich Seekarten kaufe, das Urheberrecht vom Verleger gewahrt wird.

So nun ist gut. :)

horstj

Lotse

Beiträge: 1 925

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 19. Februar 2014, 14:47

Wie gut ist denn euer Dänisch? Ich fände es toll wenn jemand mit Sprachtalent die zentralen Punkte wiedergibt. So weit ich das verstehe (nur rudimentär) erörtert das Urteil ja einige Aspekte die dann auch nicht nur den NV Verlag betreffen dürften. Die Verurteilung erfolgt ja aufgrund einer nicht getroffenen Lizenzvereinbahrung, warum das aber vor 1,5 Jahren noch anders beurteilt wurde und mit welcher Begründung der NV Verlag hier argumentiert kann ich aus dem Urteil nicht klar herauslesen.
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

unregistriert

130

Mittwoch, 19. Februar 2014, 15:03

Wie gut ist denn euer Dänisch? Ich fände es toll wenn jemand mit Sprachtalent die zentralen Punkte wiedergibt. So weit ich das verstehe (nur rudimentär) erörtert das Urteil ja einige Aspekte die dann auch nicht nur den NV Verlag betreffen dürften. Die Verurteilung erfolgt ja aufgrund einer nicht getroffenen Lizenzvereinbahrung, warum das aber vor 1,5 Jahren noch anders beurteilt wurde und mit welcher Begründung der NV Verlag hier argumentiert kann ich aus dem Urteil nicht klar herauslesen.


Das eine ergibt sich aus dem anderen. Warum Gerichte bewerten unterschiedlich, je nach Perspektive. Deshalb gibt es Instanzen. Warum es in der Vergangenheit von einem anderen Gericht anders bewertet wurde, sehe ich nicht im Urteil. Es liegt in jedem Fall in letzter Instanz ein Bruch des Urheberrechtes vor. Prozessiert wird schon seit langem. So wie ich das rauslese, ist das Urteil International gültig. Laut Segelreporter Artikel sagt der Betroffene aber, es sei nur in Dänemark gültig. Urheberrecht ist aber meines Wissens nach kaum eine regionale Sache. Eine andere ist die Strategie, das Urteil in Deutschland anzufechten und wiederum einen Prozess anzustreben, der dann die Gültigkeit in D bewertet.


Ich hab mich gestern mal erkundigt, wie das in Deutschland läuft. Auch dort werden Lizenzen bezahlt. Das BSH stellt die Rohdaten kostenlos zur Verfügung. Daraus muss aber mit hohem Aufwand und sündhaft teurer Software ein Tiefenmodell gerendert werden. In diesem sind dann alle Angaben enthalten. Die meisten davon sind gar nicht relevant und müssen bereinigt werden. Das geht nur teilweise automatisch, muss also händisch gemacht werden. Für diese Voraufbereitung werden Lizenzen bezahlt. Das ist immer noch günstiger, als wenn das der Kartenanbieter selbst macht, weil das Personal ohne Ende braucht. Es wird also nicht nur für die Daten und Vermessung bezahlt, sondern für die Aufbereitung dieser Daten.

Ob das in Dänemark auch so läuft, weiss ich nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »digger« (19. Februar 2014, 15:15)


wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 680

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 19. Februar 2014, 16:44

Wie gut ist denn euer Dänisch? Ich fände es toll wenn jemand mit Sprachtalent die zentralen Punkte wiedergibt. So weit ich das verstehe (nur rudimentär) erörtert das Urteil ja einige Aspekte die dann auch nicht nur den NV Verlag betreffen dürften. Die Verurteilung erfolgt ja aufgrund einer nicht getroffenen Lizenzvereinbahrung, warum das aber vor 1,5 Jahren noch anders beurteilt wurde und mit welcher Begründung der NV Verlag hier argumentiert kann ich aus dem Urteil nicht klar herauslesen.


@horstj:

Mein Dänisch? Durchaus passabel, würde ich meinen :D

Wenn Du meine Posts in diesem Trööt gezielt nachgehst, dann wirst Du die Sachen aus dem Urteil finden, die ich als zentrale/interessante Punkte gefunden habe. Ich habe keine Zeit (Lust auch nicht :() alle 11 Seiten zu übersetzen, aber wenn Du gezielte Fragen zu einzelnen Passagen hast, dann kann ich versuchen, sie genauer zu beantworten.

Das ganze wurde von 1 1/2 Jahren nicht gross anders beurteilt. Es handelt sich beim besagten Urteil hier um einen Rekurs. Das oberste Gericht (Hoejesteret) (höher gehts in Dänemark schlicht nicht) bestätigt die Schuldfrage aus dem erstinstanzlichen (Landsretten) Verfahren, reduziert aber die Strafe (von 3'000'000 DKR auf 1'000'000 DKR).

Die Argumentation von NV ist aus diesem Urteil nicht ersichtlich; die wird wohl eher im erstinstanzlichen Urteil zu finden sein. Dieser ist aber nur gegen Gebür von 175 DKR erhältlich (die Dänen meinen es ernst mit den Gebüren :))

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

james d

Proviantmeister

Beiträge: 253

Bootstyp: BA 30

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

132

Freitag, 15. März 2019, 22:02

Hallo, das Thema ist schon älter (Urteil war 2014), aber wie ist heute 2019 die Lage? Zahlt NV jetzt Gebühren an die dänischen Behörden? Ich frage deshalb, weil ich mich mit neuen Karten für die Ostsee eindecken will und die Konkurrenten (Delius Klasing und Kartenwerft) jeweils ausdrücklich auf ihre amtl. Lizenz durch dän. Behörden hinweisen, bei NV fehlt dieser Hinweis. Außerdem scheinen NV Karten in Dänemark weiterhin nicht verkauft zu werden (jedenfalls nicht bei dem dortigen Anbieter weilbach.dk). Weiß jemand den aktuellen Stand der Sache?

Hier der Lizenzhinweis zB bei Kartenwerft:
"Sämtliche SEEKARTEN werden mit Genehmigung und unter Verwendung von Datenmaterial des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) [Lizenznr.: 1112/002/2013-01] sowie der Danish Geodata Agency (DGA) [Lizenznr.: 735-01576] hergestellt."
und bei DK ähnliche Formulierung auf dem Titel der Kartensätze.
Bei NV kann ich das nicht finden, oder wie ist das?

james d

Proviantmeister

Beiträge: 253

Bootstyp: BA 30

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

133

Freitag, 15. März 2019, 22:19

Nachtrag: Habe versucht, Neuigkeiten zu ergoogeln, bin dabei nur auf diese polnische Meldung aus 2018 gestoßen:
http://marcinpalacz.pl/baltyk/nv-verlag-i-mapy-danii/
Danach soll NV die vom dänischen Obergericht ausgeurteilte Zahlung nicht geleistet zu haben und der Konflikt sei nicht beigelegt. Zutreffend?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »james d« (15. März 2019, 22:30)


kielius

Super Moderator

Beiträge: 12 162

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

134

Samstag, 16. März 2019, 12:25

Und wo ist jetzt das Problem? Es gab in den letzten Jahren immer frische Dänemarkkarten von NV. Aber wenn du es unbedingt genauer wissen musst, rufst eben einfach an!
Segelyacht Colin Archer Ketsch "Smilla" zu verkaufen: Marktplatz

james d

Proviantmeister

Beiträge: 253

Bootstyp: BA 30

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

135

Samstag, 16. März 2019, 12:54

Naja, das Problem wäre doch, dass NV sich einen aus meiner Sicht unfairen Wettbewerbsvorteil (bei etwa gleichen Preisen für die Karten) verschaffen würde, wenn es so wäre, dass nur die Konkurrenten die Lizenzgebühren nach Dänemark zahlen, NV aber nicht. Aber ich werd nachfragen und dann zum Ergebnis berichten. Ist für meine Entscheidung als Nutzer aber nicht unwichtig.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 551

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

136

Samstag, 16. März 2019, 13:11

Ähm. Ja. :rolleyes: Kann man auch irgendwo ergründen, wer das umweltfreundlichere Papier verwendet?


Ich kaufe die Karten von NV, weil sie mir optisch besser gefallen als z.B. die von DK.

Beiträge: 1 590

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

137

Samstag, 16. März 2019, 13:21

Es ist ja nun nicht so, dass die Dänen Razzien auf allen deutschen Booten durchführen und NV Karten beschlagnahmen...
Michael
SY Sioned

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 73 243

Wohnort: Emden

Heimathafen: Emden

  • Nachricht senden

138

Samstag, 16. März 2019, 15:10

Es ist ja nun nicht so, dass die Dänen Razzien auf allen deutschen Booten durchführen und NV Karten beschlagnahmen...
Das wäre doch mal was für Leute, die auf ein wenig Abenteuerfeeling stehen. ;)


Naja, das Problem wäre doch, dass NV sich einen aus meiner Sicht unfairen Wettbewerbsvorteil (bei etwa gleichen Preisen für die Karten) verschaffen würde, wenn es so wäre, dass nur die Konkurrenten die Lizenzgebühren nach Dänemark zahlen, NV aber nicht. Aber ich werd nachfragen und dann zum Ergebnis berichten. Ist für meine Entscheidung als Nutzer aber nicht unwichtig.
Wenn die Ihre Karten durch Kinderarbeit oder Ausbeutung ihrer Kartenmaler herstellen, könnte ich das Problem ja nachvollziehen :fragen:
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

Seaskip

Kapitän

Beiträge: 590

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

139

Samstag, 16. März 2019, 15:18

Ach herje... 5 Jahre alte Meldung raussuchen und Sorge haben, dass es Hehlerware ist wenn man die Karten kauft.

NV Karten haben für mich den besseren Zuschnitt und Kartenbild. Ausreichend aktuell und gute laufende Aktualiiserungen.

Die grundsätzliche problematik mit den dänischen Lizenzenkosten, ungegerechtfertigt oder nicht, wurde auch schon an anderer Stelle diskutiert (scahau mal in die Threads mit den Apps von Isailor und Navioncs).

DK hat es immer als Wettbewerbsvorteil angebracht Karten aus Dänemark und Schweden (?) mit Lizenzen zu verkaufen. Ist aber imho nur Schnacken...

unregistriert

140

Samstag, 16. März 2019, 16:06

Ist es denn überhaupt noch ethisch zu verantworten nach Dänemark zu reisen? Wo die doch so ganz doll böse regieren da oben?! :mosking:

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 211   Hits gestern: 2 657   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 043 573   Hits pro Tag: 2 358,37 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 906   Klicks gestern: 17 291   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 462 965   Klicks pro Tag: 18 452,82 

Kontrollzentrum