Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

MaWi

Offizier

  • »MaWi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 299

Wohnort: Hessen

Schiffsname: Windfall

Bootstyp: Bavaria 39 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Mai 2021, 12:06

Messwert Tide Navionics zu anderen?

Guten Morgen

uns ist aufgefallen, dass es zwischen verschiedenen Tiden APPs (z.B. Wattenpaddler u. My Tides) diverse kleinere Unterschiede gibt, aber bei Navionics sind dieser Unterschiede schon deutlich größer, gerade bei den Zeitangaben.
Woher kann das kommen? Ermitteln die anders? Wie geht ihr damit um? Oder wie bei den Wettermodellen auch einen Mittelwert aus verschiedenen nehmen?

Grüße

janm

Proviantmeister

Beiträge: 261

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Laser

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Mai 2021, 12:15

Das BSH unterhält ein ganzes Netz von Pegeln und rechnet daraus Modelle zu Strömungen und Gezeiten speziell für das Gebiet. Das dürften die genauesten Angaben sein. Alle Apps werden sich auf gröbere Modelle stützen und mehr oder weniger abweichen.
Viele Grüße, Jan

MaWi

Offizier

  • »MaWi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 299

Wohnort: Hessen

Schiffsname: Windfall

Bootstyp: Bavaria 39 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Mai 2021, 14:40

Danke für den Hinweis, die Frage ging aber eher in die Richtung warum eine spezielle so extrem abweicht zu verschiedenen anderen.

Andreas29

Salzbuckel

Beiträge: 3 096

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Mai 2021, 15:06

Hi,

eine mögliche Erklärung wäre folgende:

Man kann natürlich die Gezeiten im voraus berechnen.
Je weiter in die Zukunft, desto ungenauer wird das.
Wenn nun also die zugrundeliegende Berechnung bei Navionics schon etwas älter als bei z.B. My Tides ist, dann könnte das eine Erklärung sein.

Berücksichtigung lokaler Einflüsse und somit unterschiede in den Vorhersagemodellen eine andere.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Beiträge: 12

Wohnort: Am Rhein

Schiffsname: C-You

Bootstyp: C-Yacht 1100

Heimathafen: Stellendam

Rufzeichen: PE9229

MMSI: 244870306

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Mai 2021, 15:20

habe für heute HW Cuxhaven verglichen
16:55/16:54,… ( BSH, Imray, Navionics) ausser bei der Höhe( etwas) kein echter Unterschied.
bei Navionics ist aber bei den Details zu denStrömungen Flut= höchster Flutstrom! und „Stillstand“ um 16:55. Damit dürften die HW meinen( Irgendwie seltsam, denn derFlutstrom läuft auch nach HW nach.
Ich nehme die Tabellen BSH oder Imray
Vielleicht habe ich die Frage auch falsch verstanden
Grüße

MaWi

Offizier

  • »MaWi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 299

Wohnort: Hessen

Schiffsname: Windfall

Bootstyp: Bavaria 39 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Mai 2021, 15:42

Hmm, könnte schon dein mit den Berechnungen. Wäre die frage in wecher Richtung sie dann stimmt.

Die beiden Apps, zeigen nahezu exact die Daten an wie sie auch in der neuen NV Karte fürs Waddenmeer für 2021 stehen, müssten ja also entsprechend langfristig gerechnet sein. Bei Navionics kann ich ja nur wenige Tage (4) voraus zeigen lassen. Und da kommt du Unklarheit, warum geht das bei denen nur kurzfristig, wird da noch mal nachberechnet, oder was kann das für einen Grund haben. Bei Hsrlingen oder Texel, waren die Unterschiede der Zeitangaben über 30 Minuten!

Beiträge: 87

Wohnort: Würzburg

Bootstyp: Teilhabe an Jeanneau Sunshine 36

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Mai 2021, 16:14

... ich habe nicht wirklich eine Antwort, habe aber mal in einem Hafen dem Gespräch von Seglern auf dem Nachbarschiff zugehört. Es war in Englisch und ich kann nicht garantieren, dass ich alles 100%tig verstanden habe. Jedenfalls hat der eine dem anderem, bei genau der Problematik, erklärt, dass das bei Navionics Nutzung ein "Einstellproblem" UTC/local Time sei.

VG Holger

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 13 515

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Mai 2021, 16:34

Jedenfalls hat der eine dem anderem, bei genau der Problematik, erklärt, dass das bei Navionics Nutzung ein "Einstellproblem" UTC/local Time sei.

VG Holger


Moin,

ein schnell gemachter Anwenderfehler ist sicher, dass sich alle Tiden- und Strömungsangaben angaben z.B. vor den Westfr. oder Ostfr. Inseln zeitlich auf BST beziehen (das wird auch angegeben) währden die Tidenangabe innerhalkb des Watts, also z.B. vor der Hafeneinfahrt Norderney Local Time ist, jetzt also deutsche Sommerzeit. Allerdings wären die Abweichungen dann immer ganze Stunden und nicht die oben genannten 30'.
Im übrigen kann ich in meiner Boating App (Navionics) jedes beliebige Datum einstellen. Dazu einfach links unten auf das Datum in der Tidenanzeige tippen und schon öffnet sich ein Kalender.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

MaWi

Offizier

  • »MaWi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 299

Wohnort: Hessen

Schiffsname: Windfall

Bootstyp: Bavaria 39 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. Mai 2021, 17:28

Aah danke mit dem unten links hatte ich übersehen.

Nun habe ich mal als Beispiel Navionics vom 10.07.21 und Wattpaddler ( entspricht auch den NV Karte) angehängt.

Erstes HW passt +/- paar Minuten, aber das zweite ist über 20 Minuten Differenz !?!

Das mit local oder mesz hatte ich auch mal gedacht wäre dann aber ja im stündlichen Bereich.

Bleibt irgendwie verzwickt, man will es ja einfach nur verstehen. :rolleyes:
»MaWi« hat folgende Dateien angehängt:

Brynja

Salzbuckel

Beiträge: 3 839

Wohnort: OWL

Schiffsname: Brynja

Bootstyp: Etap 32s

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Mai 2021, 18:07

Ich zitiere mich mal selbst zu Navionics
:
Bei Gezeiten und Strömung muss man davon ausgehen, dass die Angaben in UTC sind. Bezeichnet werden sie allerdings unterschiedlich , je nach Gerät als
– UTC +00
– British summertime BST
– Local Time
– Königreich Zeit oder
ganz ohne nähere Definition dargestellt.
Außerdem kommt es vor, dass die Bezeichnungen an einem bestimmten Pfeil gestern beispielsweise UTC +00 und heute (nach Aktualisierung) BST sind.

Navionics räumt hier einen Softwarefehler ein, an dem gearbeitet wird.

Zitat aus der Antwort:

Unsere App zeigt eine Zeit an, die 1 Stunde oder mehr von der Ortszeit abweichen kann. Dies geschieht bei einigen Gezeiten Stationen, die sehr nahe an einer Zeitzonengrenze liegen.

Wir arbeiten derzeit an der Verbesserung dieses Teils, aber es könnte länger als erwartet dauern, da es sich um ein Softwareproblem handelt, das in naher Zukunft gelöst werden wird.

11

Sonntag, 30. Mai 2021, 18:09

Ich vermute, das hat mit der zugrunde gelegten Meßstation zu tun.

janm

Proviantmeister

Beiträge: 261

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Laser

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 30. Mai 2021, 20:22

Hier ist mal erklärt wie sowas funktioniert : Xtide. Da die Gezeiten vom Wetter abstrahieren kann man das wirklich für Monate und Jahre vorausberechnen - wie in den kleinen blauen Heftchen vom BSH. Man benötigt einen Algorithmus und lokale Messwerte. Manche Länder rücken ihre Messwerte raus - wie die USA, andere sträuben sich - wie das BSH. Trotzdem kursieren im Netz auch Messwerte für Deutschland (z.B. https://packages.debian.org/unstable/sci…de-data-nonfree). Damit kann man auch für D rechnen - auf welcher Grundlage auch immer. Wenn es kostenlos ist, dann wird der Anbieter wohl eher nicht die Daten vom BSH lizensieren sondern auf kostenlose Lösungen wie XTide zurückgreifen, die dann im Hintergrund die Berechnungen vornehmen. Tatsächlich steckt wohl XTide hinter einigen kostenlosen Gezeitenberechnungstools und -sites, z.B. OpenCPN. Für den Badestrand wird es reichen. Für die Navigation doch besser BSH verwenden solange man nicht weiß, was dahintersteckt oder vergleichen.
Viele Grüße, Jan

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 13 515

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 30. Mai 2021, 20:48

Moin,

an dieser Stelle sei auch das in NL sehr beliebte und genaue Tool QuickTide erwähnt. Das deckt auch den Bereich der deutschen Wattgebiete ab, aber nicht ohne den Hinweis, dass die Berechnungen hier weniger genau sind.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 468   Hits gestern: 2 635   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 648 818   Hits pro Tag: 2 474,49 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 046   Klicks gestern: 14 171   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 152 492   Klicks pro Tag: 18 665,27 

Kontrollzentrum