Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 405

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

181

Donnerstag, 1. April 2021, 20:27

Eigentlich wollte ich es ja bewusst unpolitisch halten...

...aber da sich die Hinweise verdichten, dass auch diese Katastrophe in engem Zusammenhang mit unserem „Herrn Verkehrsminister“ steht, will ich eines der wenigen Bilder teilen, die ihn auf der Brücke der „Ever Given“ zeigen - wenige Augenblicke vor dem Unglück.

Christian
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
Lieber Cobb als Cup :frech:

182

Donnerstag, 1. April 2021, 21:16

wenige Augenblicke vor dem Unglück.
Der VDR (Voice-Data-Recorder): Das könnte genauso wie mit meiner Doktorarbeit ausgehen.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 405

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

183

Donnerstag, 1. April 2021, 22:15

...ist dann aber doch gut gegangen... hier ein Bild, unmittelbar nach der Abbergung... vergleichbar zu seinem italienischen Kollegen Schettino, hat der Herr Verkehrsminister das Boot unmittelbar nach dem Auflaufen verlassen...

Christian
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
Lieber Cobb als Cup :frech:

Lerigau

Salzbuckel

Beiträge: 2 273

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

184

Donnerstag, 1. April 2021, 23:05

Der VDR (Voice-Data-Recorder): Das könnte genauso wie mit meiner Doktorarbeit ausgehen.
Ach so.
ich dachte, das wäre die "Halt mal mein Bier"-Szene gewesen :mosking:
...erst mal weg von Land
Unser Blog: SY-SLOCUM.de
Unser YT-Kanal: SY Slocum
Mein Blog für alles andere: Lerigau.de
Regel Nr.1: Der Entgegenkommer ist ausweichpfllichtig!

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 405

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

185

Donnerstag, 1. April 2021, 23:08

...das muss sich ja nicht ausschließen...
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
Lieber Cobb als Cup :frech:

jade

Lotse

Beiträge: 1 440

Wohnort: OH-Küste

Schiffsname: Chill`y

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

186

Freitag, 2. April 2021, 09:46

Auf der Seite GCaptain wurde behauptet die Kiste ist mit 13kt durch den Kanal gebrettert. Wenn das wahr ist wird der Bernoulli Effekt zugeschlagen haben, da braucht es kein Steuerfehler, Stromausfall oder Wind.


So wird's wohl gewesen sein. In Zusammenhang mit dem Hamburger Chrash, wirft das schon die Frage der Eignung des Führungspersonals auf.
wenn nicht jetzt ... wann dann?? :segeln:

Beiträge: 78

Wohnort: Oberhausen

Schiffsname: TIMANA

Bootstyp: Sunbeam 27

Heimathafen: Rees/Mahnensee

Rufzeichen: DJ7909

MMSI: 211116720

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 10. Juni 2021, 19:50

Der Kapitän auf der "Ever Given" scheint mir unerfahren, und entscheidungsschwach gewesen zu sein, er hätte die Kanalpassage unter diesen widrigen Windverhältnissen verweigern müssen. Hätte anderen Schiffen mit ähnlichen Größenverhältnissen den Vortritt lassen sollen. Vielleicht wäre ein anderes Schiff havariert und der Master der E.G. wäre als Held in die Schiffsführungs-Histiorie eingegangen.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 11 945

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

188

Donnerstag, 10. Juni 2021, 19:57

Es sind vor ihm diverse andere Großcontainerschiffe bei gleichen Bedingungen durch den Kanal gefahren, die sind auch heil wieder rausgekommen.
Gruß, Klaus

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 080

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

189

Donnerstag, 10. Juni 2021, 20:03

Nun, so ganz ohne Belang scheint die Argumentation der "Ever Given" Reederei nicht zu sein: Es war ein Lotse an Bord, der während der Kanalpassage die Weisungsvollmacht über das Schiff hat. So las ich es jedenfalls kürzlich auf SPON.
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

Beiträge: 78

Wohnort: Oberhausen

Schiffsname: TIMANA

Bootstyp: Sunbeam 27

Heimathafen: Rees/Mahnensee

Rufzeichen: DJ7909

MMSI: 211116720

  • Nachricht senden

190

Donnerstag, 10. Juni 2021, 20:25

Dann gibt es im deutschen Seerecht den "Schiffsrat". Vor Antritt einer riskanten Reise/Passage kann der Kapitän alle nautischen Offiziere und den Ltd, Ingenieur zur Zusammenkunft einberufen und die Meinung aller befragen, die niedrigsten Dienstränge werden zuerst befragt, alle Meinungen werden schriftlich festgehalten. Der Kapitän ist nicht an die Vorschläge gebunden und bleibt entscheidungsfrei.

191

Donnerstag, 10. Juni 2021, 20:26

Nun, so ganz ohne Belang scheint die Argumentation der "Ever Given" Reederei nicht zu sein: Es war ein Lotse an Bord, der während der Kanalpassage die Weisungsvollmacht über das Schiff hat. So las ich es jedenfalls kürzlich auf SPON.
Hat ein Lotse nicht. Die letzte Entscheidung hat der Kapitän. Der Lotse ist Berater. Der Kapitän kann die Vernatwortung und damit die Schuld nicht an den Lotsen abgeben.

192

Donnerstag, 10. Juni 2021, 20:29

Es war ein Lotse an Bord, der während der Kanalpassage die Weisungsvollmacht über das Schiff hat.

Der Lotse unterstützt den Kapitän und die untergeordneten Nautischen Offiziere bei der Navigation, Kommunikation mit Schleusen, VTS ... und kann natürlich auch das Ruder übernehmen. Letztlich bleiben aber Kapitän und Offiziere in der Verantwortung für die sichere Schiffsführung und haben sogar eine Verpflichtung zur Kontrolle des Lotsen.

Gruß Ralf

193

Donnerstag, 10. Juni 2021, 20:39

Weisungsvollmacht sicher nicht. Ich weiß nicht wie das bei Euch ist, aber der Lotse sagt als Revierkundiger wo langgefahren wird. Er gibt dem Rudergänger dazu Steueranweisungen, nicht nur im Suezkanal, sogar in zumindest mehreren Teilen von Nordamerika.

Dafür kriegt er viel Geld, wird nett bewirtet und hinterlässt das Lotsenklo, als hätte einer Plastiksprengstoff in ne Kläranlage geschmuggelt. Die meisten sind ganz nett. Ob das so bleibt, wenn der Wachhabende zum Rudergänger sagt "... nenene hömma, bleib da ma wech.." (?!)

pks

Salzbuckel

Beiträge: 2 420

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 10. Juni 2021, 20:59

und meine Zahnputzbecher verweilen immer noch im Kanal :mistwetter:
Peter

Geniesst die Ruhe, bald gibts im Biergarten kein freies Plätzchen mehr

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 11 945

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

195

Donnerstag, 10. Juni 2021, 22:25

Nun sag bloß, du kannst dir nun nicht mehr die Zähne putzen! :lautlachen:
Gruß, Klaus

196

Donnerstag, 10. Juni 2021, 23:37

Es sind vor ihm diverse andere Großcontainerschiffe bei gleichen Bedingungen durch den Kanal gefahren, die sind auch heil wieder rausgekommen.
Die in ähnlicher Grösse direkt davor hatten aber - im Gegensatz zur EG - einen Schlepper am Heck, der die Geschwindigkeit trotz Rückenwind gering halten konnte, ohne Verlust der Kontrolle übers Schiff.
Die EG ist immer schneller geworden und hat weit vor dem Einschlag schon Schlangenlinien gefahren … alles im AIS replay eindeutig zu sehen.

197

Freitag, 11. Juni 2021, 08:53

Die in ähnlicher Grösse direkt davor hatten aber - im Gegensatz zur EG - einen Schlepper am Heck,

Tscha, wenns doch aber nix kosten darf! :D

Beiträge: 78

Wohnort: Oberhausen

Schiffsname: TIMANA

Bootstyp: Sunbeam 27

Heimathafen: Rees/Mahnensee

Rufzeichen: DJ7909

MMSI: 211116720

  • Nachricht senden

198

Freitag, 11. Juni 2021, 17:06

Nun, so ganz ohne Belang scheint die Argumentation der "Ever Given" Reederei nicht zu sein: Es war ein Lotse an Bord, der während der Kanalpassage die Weisungsvollmacht über das Schiff hat. So las ich es jedenfalls kürzlich auf SPON.
Hat ein Lotse nicht. Die letzte Entscheidung hat der Kapitän. Der Lotse ist Berater. Der Kapitän kann die Vernatwortung und damit die Schuld nicht an den Lotsen abgeben.


Im Suez- und Panama-Kanal gibt es Sonderregelungen, da übernimmt der Lotse das Kommando und die Verantwortung, der Kapitän ist dem Lotsen unterstellt. Der Kapitän kann sich natürlich weigern, die Passage anzutreten, weil er sie wegen der vorherrrschenden Windverhältnisse als zu gefährlich ansieht. Der Reeder/Schiffsbetreiber kann den Kapitän anweisen, die Passage trotzdem anzutreten und der Kapitän muß dem folgen. Dann aber verliert das Schiff den Versicherungsschutz und kein Reeder traut sich das. Versichert ist nur nautisches Verschulden und nicht kommerzielles, das ist international geregelt. Im übrigen mit der dauerhaften Festsetzung der EVER GIVEN und ihrer Forderung von 1 Mia. € setzt sich die Suez-Kanalbehörde ins Unrecht, ein Reeder haftet nur mit dem Schiffswert und der Fracht. Wobei Fracht ist: Die Summe an Geld, die der Reeder für die Beförderung der Ladung erhält. Auch das beruht auf internationalen Übereinkommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »genuafan« (11. Juni 2021, 17:32)


199

Freitag, 11. Juni 2021, 17:28

da übernimmt der Lotse das Kommando und die Verantwortung, der Kapitän ist dem Lotsen unterstellt.

Unsinn, das ist nie der Fall, da durch die IMO und die International Pilot Organisation entsprechend geregelt. Würde den Lotsen sicher auch überfordern das Manövrierverhalten jeden Schiffstypes im Detail zu kennen.
Anbei ein Auszug der "Rules of Navigation" der Suez Channel Authority.

Gruß
»Planke« hat folgende Datei angehängt:
  • MasterPilot.jpg (114,88 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 23:18)

Beiträge: 78

Wohnort: Oberhausen

Schiffsname: TIMANA

Bootstyp: Sunbeam 27

Heimathafen: Rees/Mahnensee

Rufzeichen: DJ7909

MMSI: 211116720

  • Nachricht senden

200

Freitag, 11. Juni 2021, 17:49

da übernimmt der Lotse das Kommando und die Verantwortung, der Kapitän ist dem Lotsen unterstellt.

Unsinn, das ist nie der Fall, da durch die IMO und die International Pilot Organisation entsprechend geregelt. Würde den Lotsen sicher auch überfordern das Manövrierverhalten jeden Schiffstypes im Detail zu kennen.
Anbei ein Auszug der "Rules of Navigation" der Suez Channel Authority.

Gruß


Hör mal, ich bin AG-Inhaber, 26 Jahre als Kapitän auf großer Fahrt, viele Male den Panama- und Suezkanal befahren. Du redest von etwas, wovon Du nix Erfahrung hast. Das Geschwafel von Hobby-Kapitänen.

Zur Zeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 304   Hits gestern: 2 635   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 648 654   Hits pro Tag: 2 474,47 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 194   Klicks gestern: 14 171   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 151 640   Klicks pro Tag: 18 665,26 

Kontrollzentrum