Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 11 956

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

221

Dienstag, 15. Juni 2021, 22:47

Studiert erst einmal 6 Semester Nautik, Schiffsführung oder Seerecht, vorher könnt ihr nicht mitreden.


:Kaleun_Salute:

Jawoll Herr Kaleun!
Gruß, Klaus

222

Dienstag, 15. Juni 2021, 23:11

Studiert erst einmal 6 Semester Nautik, Schiffsführung oder Seerecht, vorher könnt ihr nicht mitreden.
Ein richtiges Studium dauert mindestens 8 Semester. Dann ist man ein richtiger Ingenieur, nicht so einer mit dem Zusatz grad. Oder FH. Die 6 Semester Kurzstudium erklären einiges im Fall der Never Ever :D
Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.

Andreas29

Salzbuckel

Beiträge: 3 115

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

223

Mittwoch, 16. Juni 2021, 07:35

Studiert erst einmal 6 Semester Nautik, Schiffsführung oder Seerecht, vorher könnt ihr nicht mitreden.
Ein richtiges Studium dauert mindestens 8 Semester. Dann ist man ein richtiger Ingenieur, nicht so einer mit dem Zusatz grad. Oder FH. Die 6 Semester Kurzstudium erklären einiges im Fall der Never Ever :D


Hi,

naja, dass im Rahmen eines Nautik- oder Schiffstechnik/betrieb Studiums aber 15 bzw. 18 Monate Praxis(semester) abgeleistet werden müssen ist den 6 Semestern hinzuzuzählen. Insofern kommt man da schon an die Semester der "echten" Ingenieursstudiengänge vor dem Bachelor-Studiengängen. Btw: Ein FH-Dipl.-Ing. hatte die gleiche Semesterzahl zu absolvieren wie ein TH-Ing und auch dort gab es schon die Einrichtung von Praxissemestern.

Genausowenig wie man gleich nach Studium Kapitän ist ist man gleich nach Studium Projektleiter für das Burj Khalifa.

Aber da ja am Ende ein :D stand...wird das ja alles nicht ernst gemeint gewesen sein ;)

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

224

Mittwoch, 16. Juni 2021, 08:59

Im Suez- und Panama-Kanal gibt es Sonderregelungen, da übernimmt der Lotse das Kommando und die Verantwortung, der Kapitän ist dem Lotsen unterstellt.

Nachdem ich gesehen habe, dass in der SeeFSichV der Panama-Kanal extra erwähnt wird, habe ich nochmal nach den geltenden Regel gesucht. Für den Panama-Kanal gibt es tatsächlich die Ausnahmeregelung, dass der Kapitän dem Lotsen beratend zur Seite steht. Die Regelung findet sich in den "Regulation on Navigation in Panama Canal Waters", siehe auch den Textausschnitt anbei (aus Pilotage). Daraus ergibt sich die rechtliche Regelung, dass der Lotse bzw. die Kanalbehörde auch für Schäden verantwortlich ist (aus Pilotage Law, alt aber ich habe nichts gegenteiliges gefunden):

PANAMA (THE PANAMA CANAL)
Pilotage through the Panama Canal is compulsory and carried out exclusively by Panama Canal Commission pilots (about 270 pilots). Unlike most ports of the world, Canal pilots do not act in an advisory capacity but take command over the vessel.
Liability:It is possible to hold the Panama Canal Commission liable for accidents which occur during Canal transit and which can be attributed to actions of Canal pilots in command of the vessel. Claims procedures are ruled by the Panama Canal Act of 1979 with amendments and Code of Federal Regulations.


Für den Suezkanal gibt es diese Ausnahmeregelung nicht (gleiche Quelle und vorherige Beiträge), der Lotse ist nur beratend tätig:
EGYPT/SUEZ CANAL
Liability: Pursuant to the Egyptian Maritime Code No. 8 of 1990 (Art. 279) as well as rulings of the Supreme Court in Egypt, the responsibility for pilotage operation in port and in the Suez Canal lies entirely with the Master of the guided vessel even in case of the pilot’s error.



Gruß Ralf
»Planke« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Planke« (16. Juni 2021, 10:01) aus folgendem Grund: überflüssiges Wort gestrichen


225

Mittwoch, 16. Juni 2021, 16:47

Ein richtiges Studium dauert mindestens 8 Semester. Dann ist man ein richtiger Ingenieur, nicht so einer mit dem Zusatz grad. Oder FH. Die 6 Semester Kurzstudium erklären einiges im Fall der Never Ever


... die Ausbildung in Deutschland ist zwar echt gut, aber leider auch teuer und so ein deutscher Kapitän will im Anschluss auch gerne Geld verdienen, also werden die woanders eingekauft.
Beliebt sind gerade im Deep Sea Inder, Chinesen und die haben eine andere Ausbildung;
1) BSC Nautik (3 Jahre) -> NO -> Master
oder
2) Diploma Nautik (1 Jahr) -> 3 Jahre Ausfahren -> NO -> Master
oder
3) GP Rating Course (3 Jahe) -> NO (Zwoter) -> Master

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 213   Hits gestern: 2 838   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 660 678   Hits pro Tag: 2 475,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 122   Klicks gestern: 18 105   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 226 665   Klicks pro Tag: 18 665,35 

Kontrollzentrum