Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

unregistriert

1

Samstag, 31. August 2019, 13:05

Segelschiff "Seute Deern" sackt auf Hafengrund ab


2

Samstag, 31. August 2019, 20:05

Vielen Dank @CarstenWL:für die Nachricht. Ist zwar keine Topmeldung für Segler, aber wer das Schiff kennt, voralllem die hervorragende Gastronomie an Bord, bekommt feuchte Augen.
Es stellt sich die Frage, ob man über 30 Millionen Euro ausgeben sollte,wobei dieser Betrag sich verdoppeln wird. Besser abwracken und für das Geld die Gorch Fock kaufen. Die wird sowieso nicht wieder in Dienst gestellt werden und findet in Bremerhaven im Deutschen Schifffahrtsmuseum einen würdigen Liegeplatz.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

3

Samstag, 31. August 2019, 20:05

Vielen Dank @CarstenWL:für die Nachricht. Ist zwar keine Topmeldung für Segler, aber wer das Schiff kennt, voralllem die hervorragende Gastronomie an Bord, bekommt feuchte Augen.
Es stellt sich die Frage, ob man über 30 Millionen Euro ausgeben sollte,wobei dieser Betrag sich verdoppeln wird. Besser abwracken und für das Geld die Gorch Fock kaufen. Die wird sowieso nicht wieder in Dienst gestellt werden und findet in Bremerhaven im Deutschen Schifffahrtsmuseum einen würdigen Liegeplatz.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 10 864

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. August 2019, 20:30

Und die !arine kann dann die PEKING übernehmen, die gerade nahezu im Kosten- und Terminrahmen überholt wird. Jedenfalls wird sie eher fertig als die Gorch Fock. Keine Kunst, die Restaurierung wurde ja auch später begonnen. :D
Gruß, Klaus

5

Samstag, 31. August 2019, 22:17

Keine Kunst, die Restaurierung wurde ja auch später begonnen.
Das war jetzt aber ganz böse.
Es gibt unter anderem einen Grund, dass die Arbeiten an der Peking im Zeitrahmen liegen: den Firmen fehlt die Kompetenz des Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw)/i]. Obwohl die Weit ab vom Schuss in Koblenz sitzen, ist dort das geballte maritime Fachwissen versammelt. Durch ein strenges Controlling ist es bisher gelungen, die Kostensteigerungen auf das zwanzigfache zu begrenzen.

Aber wie ich die Bremer und Bremerhavener Politiker kenne, nehmen die sich die GF als Vorbild und schaffen hier neue Maßstäbe.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Gernegroß

Aluschüssel Segler

Beiträge: 9 657

Schiffsname: ist geheim

Bootstyp: 9 Meter Alu aber nur 0,5m Tiefgang

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. August 2019, 23:31

Unterlaßt bitte die politischen Anspielungen!
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
steht der Wille des gesamten Volkes.
Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

7

Sonntag, 1. September 2019, 00:32

Aber wie ich die Bremer und Bremerhavener Politiker kenne, nehmen die sich die GF als Vorbild und schaffen hier neue Maßstäbe.

Leider traurige Realität. X(

9

Montag, 2. September 2019, 21:20

Die Seute Deern aka Elisabeth Bandi hat schon nach dem Stapellauf vor hundert Jahren unnatürlich viel Wasser genommen. Ein Wunder das sie bis heute überlebt hat!

Vielleicht wäre sie auf dem Trockenen besser aufgehoben.

10

Freitag, 18. Oktober 2019, 20:48

In aller Kürze:

Gutachten nennt Seute Deern "konstruktiven Totalschaden"
Schiff kann laut Gutachten nicht transportiert werden
Drei Viertel der Schiffsmasse müssten bei Sanierung ersetzt werden
Stiftungsrat berät nächste Woche in einer Sondersitzung über die Zukunft des Schiffes

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten…chaden-100.html

Ich bin sehr traurig.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Louise70

Daniel Düsensegler

Beiträge: 5 303

Schiffsname: Louise

Bootstyp: 3KSB (keiner ist langsamer)

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 18:55

Wenn die Angabe stimmt, daß pro Tag 150.000l abgepumt werden mußten, ist das kein Rumpf mehr gewesen, sondern ein Sieb.
Das hat m.M.n. keinen Sinn mehr. Man könnte es jedoch an Land holen und dort ausstellen samt Gastro usw..
Gruß Niels
Segelt so lange Ihr könnt!

12

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19:31

Wenn die Angabe stimmt, daß pro Tag 150.000l abgepumt werden mußten, ist das kein Rumpf mehr gewesen, sondern ein Sieb.
Hmm, das sind 1,75l/sec. Sieb vielleicht nicht, aber auf jeden Fall zuviel. An Land stellen scheint mir auch eine sinnvolle Lösung zu sein.

13

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20:09

An Land würde ja gehen, dann kann das Regenwasser durch den Rumpf wieder ab laufen.
Nur wer soll es bezahlen? BHV ist oberpleite und HB pleite, da paart sich Not und Elend. ;(

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 775

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20:20

4,9 Millionen für´s Abfracken ist schon richtig Geld ( Ich meine an Ende) ;(

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

15

Samstag, 26. Oktober 2019, 17:46

Kurz vor Helgoland schleppen und absaufen lassen. Ist billiger und man hätte einen Hot Spot für die Wracktaucher.
So könnte die SD noch gute Dienste leisten und den Rest machen die Schiffsbohrwürmer ganz umsonst. :D

16

Samstag, 26. Oktober 2019, 17:47

Das Geld ist ja nicht weg, es ist nur wonaders....

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 775

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

17

Samstag, 26. Oktober 2019, 19:33

Das Geld ist ja nicht weg, es ist nur wonaders....


Sagt jeder Finazminister.

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

18

Samstag, 26. Oktober 2019, 20:37

Ist billiger
Kaminofen.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 7 496

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

19

Samstag, 26. Oktober 2019, 21:22

Ist billiger
Kaminofen.



:Mauridia_44: geteerte Schiffsplanken :erschrocken:

Ich frage mich, was da ca. 5 Mio an Abwracken kosten soll ?
Wollen die jede Muschel am Rumpf einzeln wieder auswildern ?

Sollen das Teil an Land stellen - und einen Spielplatz draus machen...
da helfen sicher manche Eltern kostenlos mit, gefährliche Teile zu entsorgen.

:rolleyes:

20

Samstag, 26. Oktober 2019, 23:07

Sollen das Teil an Land stellen - und einen Spielplatz draus machen...
Viel zu gefährlich, besser ist die thermische Verwertung.:D
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 870   Hits gestern: 2 486   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 564 962   Hits pro Tag: 2 403,78 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 165   Klicks gestern: 15 191   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 43 015 614   Klicks pro Tag: 18 580,59 

Kontrollzentrum