Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Mittwoch, 30. Juni 2021, 10:45

FW-Version 1.2 - grafische Darstellung der Winddaten

Update:

Ich habe die Firmware um die Funktion ergänzt die Winddaten gleich im Browser grafisch angezeigt zu bekommen. Dies funktioniert dank JavaScript quasi vollständig clientseitig. Der ESP stellt lediglich unter "/data" den NMEA-Satz zur Verfügung, den der Client sich dann selbstständig holt.
Die Seite mit den Einstellungen ist vom Root-Verzeichnis "/" nach "/config" verlagert worden, da auf "/" nun direkt die Winddaten grafisch angezeigt werden.

Angepasst ist aktuell die Demo- sowie die TCP-Version. UDP wird in Kürze folgen.

Danke an Udo und Norbert für eure Unterstützung.

Beste Grüße

Julian

22

Samstag, 3. Juli 2021, 19:21

Dokumentation verfügbar

Update: Die Dokumentation für den Windsensor ist fertig.
Dazu gab es in Version 1.3 noch ein paar kleiner Änderungen, so besitzt der Windsensor jetzt zum Beispiel einen Standalone-Modus, in dem man direkt auf die grafische Anzeige und die Einstellungen zugreifen kann.
Dazu noch ein paar kleinere Bugfixes und optische Verbesserungen.

Über Feedback, gerade was die Verständlichkeit der Dokumentation (und eventuelle Lücken) betrifft wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße

Julian

norbert-walter

Salzbuckel

Beiträge: 2 471

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 4. Juli 2021, 11:32

@jukolein:

Hallo Julian,

vielen Dank für Deine großartige Arbeit. Besonders mit der ausführlichen Anleitung kann man den Windsensor leicht nachbauen.

Projektseite: https://github.com/jukolein/NMEA0183-Windsensor

Zusammenbauanleitung: https://github.com/jukolein/NMEA0183-Win…ntation_1.0.pdf

Was mir noch in der Anleitung fehlt, wäre ein Hinweis wie man das Gehäuse wasserdicht schließen kann. Denn es sind ja zwei Halbschalen die vertikal verbunden werden. Ich denke man müsste die Flächen sauber mit einem restelastischen Kleber verschließen. Eventuell müssen auch noch die Gehäuseteile lackiert werden. Hast Du dazu schon Tests durchgeführt? Das müsste man auf jeden Fall noch abklären. Nicht das der schöne Windsensor dann nicht mehr funktioniert.

Ich habe auch gesehen, dass Du PETG als Filament benutzt. Das scheint durchaus besser geeignet zu sein und ist bis ca. 80°C formstabil. Auf die Farbe würde ich auch acht geben. Schwarz oder grau ist vermutlich nicht ganz empfehlenswert aufgrund der hohen Eigenerwärmung bei Sonne. Das darf man nicht unterschätzen. Bei einem schwarzen Windsensor habe ich bis zu 90°C an den Kunststoffteilen gemessen. Udo hatte ja auch schon seine Erfahrungen damit gemacht.

Die Dokumentation würde ich noch auf Englisch übersetzen wollen, wenn Du mir das Original-Dokument zukommen lassen willst. So kann das dann prinzipiell jeder nachbauen. Wenn wir die englische Zusammenbauanleitung haben würde ich das auch gerne auf unserer open-boats-projects.org Webseite vorstellen. Möchtest Du das selber einstellen oder soll ich das machen? Ich würde Dir dann Schreibrechte für die Webseite geben. Der Windsensor muss dann natürlich auch auf der nächsten Boot in Düsseldorf ausgestellt werden. Möchtest Du mit dabei sein und ihn dort präsentieren?

Nochmal vielen Dank für Deine großartige Arbeit mit der wirklich guten Dokumentation. Ebenso für Udo für die gute Vorarbeit und die Videodokumentation. Das macht die Qualität von guten DIY-Projekten aus. So wird der Windsensor bestimmt viele Nachahmer finden.

Norbert
»norbert-walter« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norbert-walter« (4. Juli 2021, 16:03)


Bennyfly

Smutje

  • »Bennyfly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Chemnitz

Schiffsname: Flexi

Bootstyp: Listang Blohm&Voss 1975

Heimathafen: Rechlin-Segel-Verein

  • Nachricht senden

24

Samstag, 10. Juli 2021, 19:48

Hallo,
das die beiden Halbschalen mit Dichtmasse verklebt werden müssen versteht sich meiner Meinung nach von selbst.
In einem meiner letzten Beiträge hatte ich geschrieben.



Nun nach einem viertel Jahr am Balkongeländer und dem Test am Boot kann ich sagen, es funktioniert wie erwartet. Es gab keine Aussetzer der Elektronik und auch keine Wassereinbrüche.

Udo

norbert-walter

Salzbuckel

Beiträge: 2 471

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

25

Samstag, 10. Juli 2021, 21:13

das die beiden Halbschalen mit Dichtmasse verklebt werden müssen versteht sich meiner Meinung nach von selbst.

Was hast Du für eine Dichtmasse verwendet? Es muss auf jeden Fall in die Beschreibung. So selbstverständlich ist das nicht.

Schön, dass Dein Sensor noch funktioniert. Dann bin ich mal gespannt, wenn das noch andere nachbauen werden.

Norbert

26

Montag, 19. Juli 2021, 14:41

Hallo Norbert,

vielen Dank für deine lange Reaktion, und bitte entschuldige, dass ich erst jetzt darauf reagiere.

Du hast vollkommen recht, den Abschnitt der Versiegelung habe ich komplett vergessen, aber jetzt entsprechend ergänzt.
Bei meinem ersten Sensor haben ich dafür provisorisch Heißkleber genommen, um ihn leicht wieder für eventuelle Veränderungen/Tests öffnen zu können. Bislang hat es dieser auch in meinem Garten überlebt. Beim zweiten Sensor habe ich die Stöße mit einer breiten Lötspitze verschmolzen. Das ist auf jeden Fall dicht und gibt noch zusätzliche Stabilität, kann zur Not wieder aufgetrennt werden und da dieser gerade im Masttop hängt sieht man es auch nicht mehr. Habe ihn jetzt seit etwa drei Wochen auf dem Boot im Einsatz und noch geht alles.
Meine Gehäuseteile sind aktuell unlackiert, auch das hat sich noch nicht als Problem herausgestellt, auch wenn ich das vermutlich im Winter noch mal "richtig" machen werde.

Das Dokument schicke ich dir zu und kann die Anleitung auch gern selbst einstellen, allerdings geht es vermutlich schneller wenn du es einstellst, und ich es dann aktuell halte.

Vielen Dank für das Angebot, ich würde mich sehr freuen, den Windsensor auf der Boot präsentieren zu dürfen.

Beste Grüße

Julian

27

Donnerstag, 22. Juli 2021, 15:39

Hallo Udo, hallo Julian, hallo Norbert,

ich würde gerne diesen Windsensor nachbauen,
brauchte aber mangels Drucker die Plastikteile und auch die Platine.
Wo könnte ich diese Artikel beziehen?
Falls Euch regelmäßige Datenaufzeichnungen helfen würden, wäre ich gerne dazu bereit?

Gruß

Michael

28

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:10

Hallo Michael,

die Plastikteile kann ich dir gern drucken und zukommen lassen.
"Richtige" Platinen hat Udo eventuell noch welche. Ich habe auch noch welche da, allerdings habe ich die selbst geätzt und sie sind daher nicht durchkontaktiert.
Das kriegt man aber mit mäßig viel Lötgeschick und einem dünnen Draht ganz gut hin, die Bohrungen sind schon gesetzt. Falls du das gern möchtest, kann ich dir da gern auch eine mit dazu legen. Oder meintest du, dass du gern eine fertig bestückte Platine haben möchtest?

Über Erfahrungswerte und Kritik freue ich mich natürlich sehr, um auf deren Grundlage den Windsensor weiterentwickeln zu können.

Beste Grüße

Julian

29

Gestern, 09:52

Hallo Julian,

danke für deine rasche Antwort!
Ich habe selber früher schon mal Platinen geäzt und weiterverarbeitet und glaube damit klarzukommen.
Das Bohren ist ja schon erledigt!
Ich bin deshalb an den Plastikteilen und an deinen Platinen sehr interessiert.
Im Moment darf ich keine PNs schreiben.
Kannst Du mir eine PN mit Deinen Daten shicken?

Gruß

Michael

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 44   Hits gestern: 2 169   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 750 292   Hits pro Tag: 2 475,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 239   Klicks gestern: 12 806   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 769 774   Klicks pro Tag: 18 619,83 

Kontrollzentrum