Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Sonntag, 20. Dezember 2015, 16:20

Schwert ausbauen bei einer Viko 20

Hallo,
hat jemand Erfahrung wie man bei einer Viko 20 das Schwert ausbaut ???
Bitte um Beschreibung. Sehr gerne auch mit Bildern.
Ich will das Schwert anschließend verzinker.
Ich freue mich auf die Antworten

Danke

alinea

Salzbuckel

Beiträge: 2 530

Wohnort: NRW

Bootstyp: TES678BT

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Dezember 2015, 22:59

Hallo @Mao: ,

vorab - ich weiss es nicht.

Aber...
...ich gehe davon aus, dass bei den meisten Booten aus Polen die Konstruktion ähnlich aufgebaut ist.

Bei den Booten, die ich kenne, ist die gesamte Schwertkonstruktion mit einer einzigen Schraube im Schwertkasten (unter der Tischplatte des Kajüttisches) befestigt.
Näheres kannst Du ja mal zum Vergleichen mit Deiner Konstruktion in meinem Forum (siehe meine Signatur) nachsehen.
z.B. hier Link zum Schwertausbau bei einer TES 678 BT
und noch einer

Ansonsten findest Du dort unter dem Suchbegriff "Schwert" eine ganze Menge weiterer Hinweise.

Sorry, ich will niemanden hier aus dem Segeln-Forum weglocken, aber zu diesem Thema gibt es bei uns viele spezielle Informationen.
Viele Grüße
alinea
---
Informationen und Forum für Boote aus Osteuropa
www.tes-freunde.de

3

Donnerstag, 7. Januar 2016, 13:25

Hallo alinea
vielen Dank dein Link hat geholfen.

Beiträge: 6

Bootstyp: Deltania 20

Heimathafen: Hafendorf Müritz

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Mai 2017, 14:03

Gleiche Herausforderung

Hallo Mao,
bei mir steht bei der Deltania 20 das gleiche Problem an.
Hast Du ggf. ein paar Fotos von Deiner Aktion, die mir weiterhelfen könnten?
Sonnige Grüße

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 053

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Mai 2017, 17:31

Hallo von der Müritz,

:viannen_01:

Wie alt ist Dein Boot (also nach wieviel Jahren musst Du dein Schwert ausbauen)?
Warum musst Du Dein Schwert ausbauen?

Meine Deltania 27 ist jetzt im 8 Jahr mit noch Originalschwert/-fall. Daher interessiere ich mich immer dafür, wann andere dran gehen (müssen).
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

Beiträge: 6

Bootstyp: Deltania 20

Heimathafen: Hafendorf Müritz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Mai 2017, 10:39

Ursache für den Schwertaustausch

Meine Deltania ist Baujahr 2006 oder 2008.
Leider ist die Schwertaufnahme total hin. Rostfras an den Stahlaufnahmen und das GFK daszwischen ist völlig ausgefasert.
Hier kannst Du Dir mal ein Bild davon machen. Bin verärgert, dass soetwas bereits nach den paar Jahren passiert.
Die Überlegung geht nun hin zu einem Edelstahlschwert.


Vielleicht kann mir jemand sagen, welche Werft an der Müritz oder dem Berliner Raum mir hier gute Dienste leisten kann.

Gruß
von der Müritz
»von der Müritz« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_7766.jpg (108,36 kB - 69 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2020, 22:23)

HJK

Moses

Beiträge: 1

Bootstyp: Viko 20

Heimathafen: Geiseltal

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. April 2019, 20:13

Schwert Viko 20

Hallo und frohe Ostern Euch allen ! :winken:
Ich hätte da nochmal ein Problem mit dem Schwert einer Viko20.
Die Konstruktion ist doch komplett anders als bei einer TES.
Es gibt keinen Hilfsrahmen, demn man bequem ablassen kann. :traurig1:
Es gibt auch keine Inspektionsöffnungen in der Nähe des Drehpunktes / Haltebolzen`s.

Weiß zufällig jemand, wie man diesen Bolzen lösen kann, ohne irgendwo Löcher ins Boot zu schneiden? :hilfe:

Österliche Grüße. :Laie_22:

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 053

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. April 2019, 06:49

@HJK:

Mir hat im Zuge des Verkaufs der deutsche Händler (damals Deltania) erklärt, dass man den Salontisch mit Seitenverkleidung abbauen müsse, dann käme man leicht an alles. Gilt aber für die 27er. Habe ich auch noch nicht gemacht/nicht machen müssen.
Ansonsten einfach mal Viko in Hamburg und/oder die Werft in Polen anmailen. Ich hatte schonmal eine Frage, die wurde aus Polen problemlos beantwortet.
Und wenn Du anschließend Bilder hier einstellst, freuen sich auch andere, die vielleicht auch einmal das Problem haben...
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

9

Dienstag, 13. August 2019, 07:25

Ich habe gerade eine Viko 20 gekauft und habe das Problem, dass der Schwert bereits zerlegt wurde und es kein Loch im Schwert gibt. Ist es überhaupt der richtige Schwert und wie sollte er montiert werden?

index.php?page=Attachment&attachmentID=234001

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ridax« (13. August 2019, 07:49)


pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 053

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. August 2019, 07:42

Hallo Ridax,

Fotos würden die Sache erleichtern...

Normal muss ein Loch vorhanden sein, durch das der Bolzen geht, um den das Schwert dreht. Das muss immer.
Dann muss ein Loch vorhanden sein, an dem das Schwertfall oder eine Talje für das Schwertfall befestigt ist. Das muss auch immer, könnte aber auch durch eine aufgeschweißte Öse ersetzt sein, ist aber vom Hörensagen bei der 20er genauso ein Loch, wie bei meiner 27er. Oder der 25er.

Du müsstest also ein Bild vom Schwertkasten seitlich einstellen, so dass man sieht, wo die diversen Bolzen einlaminiert sind (oder auch nur durchgesteckt/-geschraubt.
Dann ein oder mehrere Bilder vom Schwert.

Und daran denken, die Bilder vorher zu verkleinern, damit sie auch hier hochgeladen werden können.
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

11

Dienstag, 13. August 2019, 07:55

Ich habe ein Bild ein eingefügt. Konnte das Loch gefüllt worden sein oder wurde die Oberseite weggeschnitten?

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 053

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. August 2019, 08:06

Hallo Ridax,

auf dem Foto ist klar oben links ein Loch zu erkennen. Ich vermute, dass hier wie bei der 25er ein Sicherungsseil befestigt ist.
Dann mach mal ein Foto, dass man den rechten Rand komplett mit dem angeschweißten Metall sehen kann. Ich vermute, dass hier ebenfalls am Ende (außerhalb des Bildes) ein Loch ist. Das sollte der Drehpunkt das Schwertes sein, hier müsste der Bolzen durchkommen, der das Schwert am vorderen unten Bolzen im Schwertkasten (in Fahrtrichtung gesehen) drehen lässt.

Wenn Du seitlich auf Deinen Schwertkasten blickst, dann solltest Du im GfK mehrere Ausbuchtungen sehen = überlaminierte Bolzen. An der Anzahl derer kannst Du auf Anzahl notwendiger Löcher im Schwert rückschließen. Vielleicht wird ja auch in dem Loch oben links nur eine Talje zum Aufholen des Schwertes (oder nur ein Fall ohne Talje) befestigt und kein Sicherungsseil, wie bei größeren Vikos.
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

13

Dienstag, 13. August 2019, 08:49

Ich denke, dass oben links in Wirklichkeit unten am Kiel sein sollte und ich dachte, es wären zwei Zinke und kein Loch für der Befestigung? Die Talje unten rechts befindet sich gegenüber der Ecke der "Zinke", sodass sie sich in der falschen Position befinden, um beide für der Befestigung zu verwenden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=234007


index.php?page=Attachment&attachmentID=234008


index.php?page=Attachment&attachmentID=234009

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ridax« (13. August 2019, 09:07)


pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 053

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. August 2019, 09:17

Hallo Ridax,

ganz verstehe ich Deinen letzten Post jetzt nicht, ehrlich gesagt:

Das Flacheisen markiert für mich (ohne die 20er Schwertaufhängung zu kennen) logisch den Drehpunkt. Diese Seite ist länger und verstärkt, das macht nur Sinn bei der größten Belastung = Drehpunkt. Das ist für mich unten vorne. Und am Ende vom Flacheisen scheint mir ja doch ein Loch zu sein. Das würde passen.

Hast Du die "aufgelegten" Teile aus dem ersten Foto entfernt, so dass jetzt ein Loch oben links zu sehen ist, oder was ist das jetzt für ein Loch?

Woher hast Du die Zeichnung? Ist die von Viko? Wenn die stimmt und da Schwert passt platzmäßig in den Schwertkasten, weißt Du ja, dass das Schwert richtig ist und Du musst dann ggfls nur ein Loch nachbohren. Aber nur das Schwert und Zeichnung helfen nicht weiter. Schlau wirst Du einfacher, wenn Du den Schwertkasten seitlich ansiehst, dann hast Du die Lage der Bolzen, insbesondere des Drehlagers für das Schwert. Das kannst Du dann mit dem Schwert in Übereinstimmung bringen um zu sehen, wo das Loch sein muss. Und ggfls lässt sich aus den Durchmessern der Löcher dann heraus finden, was wohin gehört.

Jedenfalls hast Du im Gegensatz zu Deinem ersten Post offensichtlich mindestens zwei Löcher vorhanden :)
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

15

Dienstag, 13. August 2019, 10:08

Das Flacheisen ist ein Halter für ein Rad und ich glaube, es sollte oben/hinten des Schwertes sein.

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 053

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. August 2019, 10:23

Bei Deiner Zeichnung (woher?) gibt es hinten keinen Aufhängungspunkt, der machte dort auch keinen Sinn.

Wenn die Verstärkung mit dem Flacheisen orginal ist, kann das nur der Drehpunkt sein. Alles andere macht auch keinen Sinn, denn nur da verstärkt man.

Ein "Rad" hinten am Schwert zu befestigen, habe ich noch nie gesehen (was nichts heißt), das würde auch im herabgelassenen Zustand bei der Fahrt zu unsinnigen Verwirbelungen führen -völlig unlogisch.

Aber ich fürchte, mehr kann ich dazu nicht helfen. Bei einem Foto der Seitenwand des Schwertkastens könnte man nochmals mehr erkennen, weil man dann sehen sollte, wo wieviele Bolzen sind.
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

17

Dienstag, 13. August 2019, 11:03

Es ist nicht ein Verstärkerung aber ein Halter für ein Rad um der Schwart mit ein Schnur aufzügen.

Beiträge: 6

Bootstyp: Deltania 20

Heimathafen: Hafendorf Müritz

  • Nachricht senden

18

Freitag, 24. Januar 2020, 14:53

Habs ausgebaut und neu gemacht.

Hallo,
ich habs mir mit viel Mühe und Qual ausgebaut. Anbei ein Foto vom Einzelstück. Wers haben will kann sich melden. Ich hab jedenfalls ein neues aus Edelstahl anfertigen lassen.
Als Tipp - In den Schwertkasten hab ich links und rechts selbstexpandierendes Fugendichtband (einseitige Klebefläche) eingeklebt. Das reduziert das Klappergeräusch im Schwertkasten erheblich.
Um an den Schwertbolzen zu kommen musste ich das GFK der Innenschale in Verlängerung des Schwertfall wegschneiden und den Beton ausstemmen. So bin ich dann an den Bolzen gekommen, der sich widerum erstaunlich gut gelöst hat.
Der Rest ist mit viel Schweiß und Mühe verbunden.
Gruß von der Müritz
»von der Müritz« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0555 (1).jpg (101,6 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2020, 22:22)

Beiträge: 6

Bootstyp: Deltania 20

Heimathafen: Hafendorf Müritz

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 26. Januar 2020, 11:01

Deltania 20 Schwert liegend

Ich stell hier noch ein Foto von meinem Schwert ausgebaut ein.
Da sind die Befestigungspunkte zu sehen.
Bei Ridax Schwert sind die Flacheisen für die Rolle zur Umlenkung des Schwertfall gedacht. Und die leicht abgerundete Form auf der anderen Ecke der langen Seite passt sich der Form des Schwertkastens an. Ergo muss der Punkt für die Aufnahme des Schwertbolzens an der fast rechtwinkligen Ecke auf de kurzen Seite gegenüber den Flachstählen sein. Die Bohrung mit den Verstärkungen machen bei Ridax keinen Sinn.

Gruß von der Müritz

PS: Anbei noch Fotos von der aufgeschnittenen Innenschale damit ihr wisst, wo ihr suchen müsst.
»von der Müritz« hat folgende Dateien angehängt:
  • P IMG_0549.JPG (154,8 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2020, 22:22)
  • P IMG_0551.JPG (141,12 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2020, 22:22)
  • P IMG_0552.JPG (168,7 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2020, 22:22)

20

Samstag, 10. Oktober 2020, 17:34

Vielen Dank für die Hilfe beim Aussehen des alten Schwertes. Ich habe vor, diesen Winter ein neues Schwert zu machen, ähnlich wie du. Ist es richtig, dass das alte Schwert eine dünne Eisenplatte in GFK / Kunststoff ist?
Wie dick hast du das neue Schwert gemacht?

Ich war nicht so begeistert davon, nach dem Bolzen zu graben. Denken Sie, dass das Design unten funktionieren würde? (Das Grün sind zwei Platten, die mit dem Schwert verschraubt sind, um den Ausgang abzudecken.)

Thanks for the help with the look of the old sword. I plan to do a new sword, similar to you, this winter. Is it correct that the old sword is a thin iron plate inside GRP/plastic?
How thick did you make the new sword?

I was not that exited over digging after the bolt. Do you think the design below would work? (the green being two plates that are screwed to the sword to cover the exit)
»Ridax« hat folgende Datei angehängt:
  • centerbord.png (126,87 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2020, 22:22)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 982   Hits gestern: 2 964   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 935 193   Hits pro Tag: 2 420,16 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 468   Klicks gestern: 20 321   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 45 474 308   Klicks pro Tag: 18 542,81 

Kontrollzentrum