Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

DERMANNI

Bootsmann

  • »DERMANNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Schiffsname: Timeless

Bootstyp: BAVARIA 36/2

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. August 2018, 14:05

BAVARIA 36 - Warmwasser Boiler

Ich habe fast alles abgesucht aber finde kein Möglichkeit den Warmwasser Boiler auf der Bavaria 36/2 abzustellen.
Dieser ist immer an wenn Landstrom eingesteckt ist und das ist bei uns immer das der Kühlschrank immer an sein soll
und die Batterien geladen werden sollen.

Weiß jemand wo der "Schalter" ist oder sein könnte?
Auf der Schalttafel - aber das ist ja die 12V Seite - da gibt es keine Einstellung.

LG
MANNI

zoerbnet

Offizier

Beiträge: 293

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. August 2018, 14:11

Bei mir (Bavaria 34) gibt es rechts neben dem 12V Panel ein 230V Panel, unter der Kontrolleuchte (Landstrom ja/nein) gibt es einen Schalter für den Warmwasserboiler...
»zoerbnet« hat folgende Datei angehängt:
  • panel.jpg (1,16 MB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. August 2020, 06:48)

Hufi

Offizier

Beiträge: 205

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. August 2018, 14:12

Hallo Manni,
wir haben auch eine Bavaria 36 aus 2004, da ist an der Schalttafel in dem Abschnitt wo die 230V Sicherung ist, ein Kippschalter mit roter Kontrollleuchte, der den Boiler schaltet.
Liebe Grüße Bernd

4

Montag, 20. August 2018, 14:12

... geh einfach am Anschlusskabel des Boilers vom Boiler aus entlang. Meistens besitzt es einfach in einen normalen Schuko-Stecker, der in einer entsprechenden Steckdose steckt. Gelegentlich gibt es auch einen Schalter am Boiler selbst.
Die Sache mit dem Schalter am 230 V Panel ist die dritte Variante, die ich ebenfalls kenne.
SF Stander gewünscht?
PN oder E-Mail mit Versandadresse an mich.
Stander kommt per Brief gegen offene Rechnung. Überweisen und gut. :)

Do ut des!

otto_motor

Proviantmeister

Beiträge: 254

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. August 2018, 14:13

Auf unserer 32er (BJ 2011) ist das neben der Landstromsicherung (rechte Seite des Schaltpanels) . Der Boiler hat eine 230V Sicherung.
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

DERMANNI

Bootsmann

  • »DERMANNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Schiffsname: Timeless

Bootstyp: BAVARIA 36/2

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. August 2018, 14:15

Danke euch - bin morgen dort und schaue mal - eigentlich ist dort nur die Sicherung wo ihr meint aber auch eine
rote Lampe - werde genau mal hinschauen.....
...sieht bei mir ganz anders aus....

Aber erst mal zum Boiler hinkommen - der muss hinter dem Motor sein - habe auch der Backbordseiteda die Dusche und WC drin aber keine Öffnung da -
auch nicht von der Steuerbord Kabine - da komme ich nur nach achtern zur Ruderanlage oder von der Seite zum Motor/Getriebe....

LG
MANNI

Hufi

Offizier

Beiträge: 205

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. August 2018, 14:23

So siehts aus.
»Hufi« hat folgende Datei angehängt:
  • tafel.png (63,65 kB - 73 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. August 2020, 09:03)

otto_motor

Proviantmeister

Beiträge: 254

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

8

Montag, 20. August 2018, 14:27

über welches BJ sprechen wir eigentlich?
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

9

Montag, 20. August 2018, 14:27

Aber erst mal zum Boiler hinkommen - der muss hinter dem Motor sein - habe auch der Backbordseiteda die Dusche und WC drin ...
Fremd. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Werft keine Möglichkeit vorsah, den Boiler im Winter zu entwässern. Ich bin sicher, dass es einen einfachen Zugang gibt.
SF Stander gewünscht?
PN oder E-Mail mit Versandadresse an mich.
Stander kommt per Brief gegen offene Rechnung. Überweisen und gut. :)

Do ut des!

DERMANNI

Bootsmann

  • »DERMANNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Schiffsname: Timeless

Bootstyp: BAVARIA 36/2

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. August 2018, 14:28

Bei mir ganz anders - leider konnte ich nur einen Ausschnitt vergrößern von dem Bild was ich hier hatte..
Der große rote Wippschalter ist Landstrom aus - darüber ist die Sicherung mit Fehlerstrom....
»DERMANNI« hat folgende Datei angehängt:
  • bav36.jpg (64,36 kB - 62 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. August 2020, 15:07)

ex-express

Salzbuckel

Beiträge: 1 961

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. August 2018, 14:29

Hast du wirklich immer Landstrom anliegen? Das ist bei uns, und auch in vielen anderen Häfen, untersagt.
1. Kühlschrank kühlt leicht innerhalb einer Stunde runter
2. ohne Kühlschrank hast du null Verbrauch-brauchst keinen Landstrom
3. Boot ist oftmals nicht versichert, wenn etwas passiert
4. darum werden die Strompauschalen in den Häfen (als Gast) immer höher?!?! Der Gast zahlt den enormen Verbrauch der Festlieger mit.
5. galwanische Ströme
6. Kabelbrand als Ursache von abgebrannten Booten, die teils wochenlang verlassen, aber mit Landstrom rumliegen (wer zahlt den Schaden der Nachbarboote?)

Möchte nicht Spielverderber, aber doch Bedenkenträger, sein und in den meisten Hafennutzungsordnungen steht, dass bei Verlassen des Bootes der Strom zu ziehen ist.

Sorry, musste aber gesagt werden.

Hufi

Offizier

Beiträge: 205

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. August 2018, 14:32

Ist das nicht der Schalter für den Boiler? Wir haben ein grüne Kontrolllampe wenn Landstrom anliegt, der rote schaltet den Boiler. Bei uns ist der Boiler unter der Steuerbordkoje achtern.
»Hufi« hat folgende Datei angehängt:
  • bav36.jpg (73,17 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Juni 2020, 14:19)

DERMANNI

Bootsmann

  • »DERMANNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Schiffsname: Timeless

Bootstyp: BAVARIA 36/2

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. August 2018, 14:37

Nein das ist der Hauptschalter da geht irgendein Schütz an und aus (Landstrom an/aus) - unter dem Bett in der Achterkabine ist der Dieseltank untergebracht.
Ich werde aber morgen alles auseinander nehmen.

Baujahr ist 1999


LG
MANNI

Hufi

Offizier

Beiträge: 205

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. August 2018, 14:40

Ok, unsere ist von 2004, da scheint Bavaria doch was geändert zu haben. Tut mir leid, dass ich doch nicht helfen konnte.
Viel Erfolg und liebe Grüße

Bernd

Oyibo

Offizier

Beiträge: 244

Schiffsname: Oyibo

Bootstyp: Bavaria 37 Cruiser (2006)

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DD8798

MMSI: 211703210

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. August 2018, 14:54

Das Foto ist nicht gut. Es sieht so aus, als wäre es das Panel 421 von Calira. Anleitung anbei. Laut Seite 4 ist der rote (?) Schalter zwischen Steckdose und Sicherungsautomaten der Schalter für den Boiler.

Die 37er aus 2000 ff. ist nach meinem Verständnis die 36er aus 1999 oder zumindest sehr ähnlich - genau weiß ich es aber nicht. Vielleicht hilft Dir das beigefügte Handbuch einer 37er aus 2000 weiter. Es zeigt auch die Einbauorte von Boiler und Tanks etc.

Ansonsten hat ex-express vieles geschrieben, was unabhängig von den konkreten Fragen zu bedenken / berücksichtigen ist.
»Oyibo« hat folgende Dateien angehängt:

DERMANNI

Bootsmann

  • »DERMANNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Schiffsname: Timeless

Bootstyp: BAVARIA 36/2

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

16

Montag, 20. August 2018, 14:58

Ja das Paneel heisst genau so und sieht auch so aus - muss dann mal schauen wenn ich den roten Wippschalter
schalte der Boiler wirklich ausgeht und nicht wie ich glaube alles an Bord....

Danke für die Anhänge!

LG
MANNI

17

Montag, 20. August 2018, 15:41

da geht nur der Boiler aus......ist doch das Heiß Wasser Icon neben.....

es sei denn.....Bj..... 1999......Voreigner.......Basteltalent...... wir ändern alles....siehe Tröt Kabelfarben bei 220V an Bord.....Mom.....ich lauf und hole die Glaskugel.......

sorry aber eh ich hier Frage, hab ich doch den Boilerschalter mal aus gemacht und geschaut ob die Steckdose darunter weiter Strom führt....ok nicht mit den Fingern....aber nen Schmatzphone oder nen Eierfön samt Ladekabel hat doch heute nun jeder dabei.......dauert etwa zehn Sekunden der Test......
Handbreit
paulemeier1

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 7 295

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. August 2018, 16:39

Hast du wirklich immer Landstrom anliegen? Das ist bei uns, und auch in vielen anderen Häfen, untersagt.
1. Kühlschrank kühlt leicht innerhalb einer Stunde runter
2. ohne Kühlschrank hast du null Verbrauch-brauchst keinen Landstrom
3. Boot ist oftmals nicht versichert, wenn etwas passiert
4. darum werden die Strompauschalen in den Häfen (als Gast) immer höher?!?! Der Gast zahlt den enormen Verbrauch der Festlieger mit.
5. galwanische Ströme
6. Kabelbrand als Ursache von abgebrannten Booten, die teils wochenlang verlassen, aber mit Landstrom rumliegen (wer zahlt den Schaden der Nachbarboote?)

Möchte nicht Spielverderber, aber doch Bedenkenträger, sein und in den meisten Hafennutzungsordnungen steht, dass bei Verlassen des Bootes der Strom zu ziehen ist.

Sorry, musste aber gesagt werden.


Bei uns erlaubt. Sicherung im Boot und direkt an der Zapfsäule an Land, plus Hauptsicherung am Steg, Galvanischer Isolator eingebaut. Verbrauch? In meiner Abwesenheit werden damit die Batterien ein wenig nachgeladen, sprich auf Spannung gehalten, und müssen nicht erst nachgeladen werden, wenn ich auf's Boot komme. Also zu vernachlässigen. Leere Batterien und dann nicht funktionierende Bilgenpumpen sieht die Versicherung wohl kritischer. Einen solchen Passus habe ich bei Pantaenius nicht, und bei Eerdmans hatte ich Ihn auch nicht.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mussi1975« (20. August 2018, 19:32)


beeblebrox

Proviantmeister

Beiträge: 443

Wohnort: Altona

Bootstyp: Bavaria 37

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. August 2018, 18:53

Aber erst mal zum Boiler hinkommen - der muss hinter dem Motor sein - habe auch der Backbordseiteda die Dusche und WC drin aber keine Öffnung da -
auch nicht von der Steuerbord Kabine - da komme ich nur nach achtern zur Ruderanlage oder von der Seite zum Motor/Getriebe....
Moin,

genau da solltest Du eigentlich fündig werden - nur nicht an der Seite sondern unter den Brettern der Koje. Boiler liegt zwischen Motor/Getriebe und Ruderquadrant... Und genau da wirst Du auch (wie schon beschrieben) eine Schuko-Dose haben mit dem Boiler drin finden. Unsere (spätere) 37 und die von einigen Vorpostern haben dann den Schalter für diese Dose im Panel der Navi-Ecke.


Lutz
Das schönste Grau der Welt : Hamburg

DERMANNI

Bootsmann

  • »DERMANNI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Schiffsname: Timeless

Bootstyp: BAVARIA 36/2

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

20

Montag, 20. August 2018, 20:34

Danke für die Infos - werde dann mal morgen die Polster rausnehmen und mich in den "Keller" bewegen - will ja auch mal sehen wie das Ding dort
überhaupt aussieht - ist ja schon seit 1999 im Einsatz - hoffe ich kriege keinen Schreck - aber das Wasser was aus den Kränen kommt ist kochend heiß -
so heiß habe ich es zuhause nicht aus dem Boiler....

LG
MANNI

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 214   Hits gestern: 2 538   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 867 253   Hits pro Tag: 2 416,6 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 076   Klicks gestern: 16 190   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 45 002 703   Klicks pro Tag: 18 535,65 

Kontrollzentrum