Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

161

Samstag, 23. Mai 2020, 13:18

Nachdem ich den zweiten von Kompass zurückgeschickt habe hat man mir gesagt sie schicken keinen neuen weil sie Qualitäts Probleme haben.

Anscheinend ist das nicht bei allen im Verkauf angekommen

cmingus

Proviantmeister

Beiträge: 289

Bootstyp: Nadine 24

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

162

Samstag, 23. Mai 2020, 13:36

Moin,

so - habe mir gerade einen ersten Kaffee an Bord mit dem Origo-Nachbau von Compass gekocht. Funktionierte zunächst gut, Kaffee schmeckt super. Aber das verdammte Ding lässt sich nicht mehr ausstellen! :erschrocken:

Trotz Drehregler auf Null (und Abdeckplatte über dem Spiritusbehälter) fackelt das Ding munter weiter - offensichtlich schließt die Abdeckplatte nicht richtig mit dem Vorratsbehälter ab. So ein Mist!

Ich lasse ihn jetzt kontrolliert ausbrennen, und schau mir das mal genauer an. Zum Glück stand der Kocher eh im Cockpit. Aber wenn ich mir ausmale, das wäre auf See und unter Deck passiert...

:gh:

Ist das denn schon mal jemandem mit dem Original-Origo passiert?
Mit dem Origo ist mir das noch nicht passiert. Ich hatte mal eine ähnliche Situation mit einem älteren Spirituskocher, aber der war anders gebaut. Bei mir hat’s die Löschdecke gerettet. Die kann ich generell nur empfehlen ;)

163

Samstag, 23. Mai 2020, 14:00

Hab seit letztem Jahr einen Origo-Kocher (wahrscheinlich einer der letzten die verkauft wurden). Bisher hat er immer gut funktioniert. Bei Regler auf Null ist die Abdeckplatte komplett über der Öffnung des Topfes und die Flamme ist aus. Und Löschdecke habe ich bisher noch nicht gebraucht, ist aber immer dabei. Kostet ja nicht so viel und läuft auch nicht ab :) . Und besser man hat sie und braucht sie nicht als dass man bei einem kleinen Brand gut eine Löschdecke brauchen könnte und man hat keine :( .

Jens S.

Offizier

Beiträge: 426

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

164

Samstag, 23. Mai 2020, 14:07

Nachdem ich den zweiten von Kompass zurückgeschickt habe hat man mir gesagt sie schicken keinen neuen weil sie Qualitäts Probleme haben.

Anscheinend ist das nicht bei allen im Verkauf angekommen


Ich hatte meinen auch schon im März bekommen, aber erst jetzt richtig ausprobiert. aktuell kann man ihn bei Kompass aber auf jeden Fall noch bestellen....
:rolleyes:
Viele Grüße
Jens

165

Samstag, 23. Mai 2020, 14:14

Ich hab danach bei ebay Kleinanzeigen zugeschlagen. Nagelneu, original Origo.

166

Samstag, 23. Mai 2020, 14:32

Ich bin mit meinem Kocher bisher sehr zufrieden. Hatte ihn zwar nicht beim Segeln dabei sondern nur beim Camping. Natürlich dauert es beim Spirituskocher länger als beim Gaskocher, aber es funktioniert doch gut. Beim Camping hatten wir zum Beispiel beim Frühstück den Kocher einfach draußen am Tisch stehen und dort Tee gekocht und Brötchen aufbacken. Dauert länger als beim Gaskocher aber man ist ja im Urlaub und hat doch auch ein paar Minuten mehr Zeit ;) .

Jens S.

Offizier

Beiträge: 426

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

167

Samstag, 23. Mai 2020, 14:33

Hab seit letztem Jahr einen Origo-Kocher (wahrscheinlich einer der letzten die verkauft wurden). Bisher hat er immer gut funktioniert. Bei Regler auf Null ist die Abdeckplatte komplett über der Öffnung des Topfes und die Flamme ist aus. Und Löschdecke habe ich bisher noch nicht gebraucht, ist aber immer dabei. Kostet ja nicht so viel und läuft auch nicht ab :) . Und besser man hat sie und braucht sie nicht als dass man bei einem kleinen Brand gut eine Löschdecke brauchen könnte und man hat keine :( .


Ja - eine Löschdecke kommt hier auch noch an Bord. Ich hatte mir auch schon den Pulverlöscher parat gestellt, aber das will man ja nicht wirklich.... :O


Ich finde den (Original-)Origo auch super, schon der leichte Spiritus-Duft weckt bei mir Urlaubsgefühle :D

Und dass man den flexibel aufstellen kann ist auch super - meistens wird nämlich im Cockpit gekocht...
Viele Grüße
Jens

Klausen

Offizier

Beiträge: 169

Bootstyp: Bavaria 37cr

Heimathafen: Lelystad

  • Nachricht senden

168

Samstag, 23. Mai 2020, 15:19

und unter Deck bitte nur mit CO-Warner! Die Auswirkungen waren sehr eindrucksvoll in irgendeinem YT-Video dargestellt, finde ich leider nicht mehr.
Klaus

Igi

Matrose

Beiträge: 58

Wohnort: wo der Anker fällt

Schiffsname: Maya

Bootstyp: Najad 34

  • Nachricht senden

169

Montag, 4. Januar 2021, 17:10

Hat jemand eine Idee wo man noch Flammen-Verteiler für den ORIGO 3000 bekommen kann?

Grüße
Tobias

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 080

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

170

Montag, 4. Januar 2021, 17:47

Moin,

so - habe mir gerade einen ersten Kaffee an Bord mit dem Origo-Nachbau von Compass gekocht. Funktionierte zunächst gut, Kaffee schmeckt super. Aber das verdammte Ding lässt sich nicht mehr ausstellen! :erschrocken:

Trotz Drehregler auf Null (und Abdeckplatte über dem Spiritusbehälter) fackelt das Ding munter weiter - offensichtlich schließt die Abdeckplatte nicht richtig mit dem Vorratsbehälter ab. So ein Mist!

Ich lasse ihn jetzt kontrolliert ausbrennen, und schau mir das mal genauer an. Zum Glück stand der Kocher eh im Cockpit. Aber wenn ich mir ausmale, das wäre auf See und unter Deck passiert...

:gh:



Ist das denn schon mal jemandem mit dem Original-Origo passiert?


Die Lösung heißt: Ausblasen, nicht ausbrennen lassen.
Ganz offensichtlich ist der Compass Nachbau ziemlicher Mist. Ich frage mich, was man an dem wirklich technisch nicht komplizierten Teil so verkehrt machen kann, daß es so ein Versager ist. Da hatte mal wieder Jemand die Dollarzeichen in den Augen. Und wichtige Sachen, wie der Flammenverteiler und die Neopren Deckel scheinen auch zu fehlen.
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

SINE CURA

Admiral

Beiträge: 911

Schiffsname: SINE CURA

Bootstyp: Erria 25

Heimathafen: Grünendeich

Rufzeichen: DH3925

MMSI: 211 371 930

  • Nachricht senden

171

Montag, 4. Januar 2021, 20:00

Naja, der neue Hersteller braucht ja nur das Material so zu ändern, daß die Teile bei normalen Gebrauch doch nicht so gut halten.

Schon hat man gewonnen. Das ist zwar kurz gedacht, aber es muß ja einen Grund geben, warum die Produktion verkauft wurde. Und Investoren wollen in erster Linie Geld vermehren.

Schade eigentlich, christian
Wir haben noch einen original Origo 3000 an Bord!

HeikeS.

Proviantmeisterin

Beiträge: 406

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

172

Montag, 4. Januar 2021, 20:17

und unter Deck bitte nur mit CO-Warner! Die Auswirkungen waren sehr eindrucksvoll in irgendeinem YT-Video dargestellt, finde ich leider nicht mehr.
Klaus

[video]https://youtu.be/L1qRlCVrv1o[/video]

Das Video war sicherlich gemeint

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 080

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

173

Montag, 4. Januar 2021, 20:19

Einer der Gründe ist, daß die Vorgaben der TA Luft nicht eingehalten werden können. Wer mit Spiritus kocht, muß auf sehr gute Belüftung achten. In den Anfängen war z.B. der T4 California noch mit Spirituskocher ausgestattet, das wurde nach wenigen Jahren aus og. Grund auf Gas geändert.
Warum man einen Nachbau aber so vergeigen kann, unvorstellbar!
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

Jens S.

Offizier

Beiträge: 426

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

174

Montag, 4. Januar 2021, 21:17

Einer der Gründe ist, daß die Vorgaben der TA Luft nicht eingehalten werden können.


Moin,

bist Du Dir da sicher? Ich habe beruflich immer mal wieder mit dem Bundes-Immissionsschutzgesetz und den zugehörigen Verordnungen zu tun. Ich schaffe es aber nicht aus diesen Gesetzen abzuleiten, das diese für den Betrieb oder das Inverkehrbringen eines ORIGO-Kochers in irgendeiner Weise relevant wären. ?(

Meinst Du vielleicht eine andere Verordnung?
Viele Grüße
Jens

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 080

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

175

Montag, 4. Januar 2021, 21:23

Mag sein, daß ich mich mit der Verordnung vertue, den Hinweis bekam ich bereits vor 20 Jahren vom damaligen Leiter Verkauf Nutzfahrzeuge bei VW, der auf einer Messe gesehen hatte, daß meine ersten Autos auch mit dem 3000er Origo ausgestattet waren. Kann natürlich sein, daß eine entsprechende Messung VW intern das ergeben hatte und man nur den Bezug zur TA Luft hergestellt hat. Sicher ist, daß die Konzentrationen beim Kochen in geschlossenen Räumen durchaus schadstoffrelevant ist.
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

Jens S.

Offizier

Beiträge: 426

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

176

Montag, 4. Januar 2021, 21:40

Mag sein, daß ich mich mit der Verordnung vertue, den Hinweis bekam ich bereits vor 20 Jahren vom damaligen Leiter Verkauf Nutzfahrzeuge bei VW, der auf einer Messe gesehen hatte, daß meine ersten Autos auch mit dem 3000er Origo ausgestattet waren. Kann natürlich sein, daß eine entsprechende Messung VW intern das ergeben hatte und man nur den Bezug zur TA Luft hergestellt hat. Sicher ist, daß die Konzentrationen beim Kochen in geschlossenen Räumen durchaus schadstoffrelevant ist.


Moin Thomas,

ja - das mit der CO-Konzentration ist nicht zu unterschätzen, deshalb wird bei ORIGO-Betrieb auch immer gut gelüftet.

Mich würde aber dennoch brennend interessieren, warum die Herstellung des ORIGO denn nun genau eingestellt wurde. Gesetzliche Vorgaben können es ja (allein) nicht sein, denn es gibt ja noch Anbieter von Spiritus-Kochern. Kann hier jemand weiterhelfen?
Viele Grüße
Jens

177

Montag, 4. Januar 2021, 22:02

Ein VW Bus hat einen verbleibenden Raum von ca zwei mittelgroßen Backskisten, da würde ich auch nicht mit Deckel zu drin kochen (auch nicht mit Gas). Der Grund für die Einstellung ist wie bei Petroleum Kochern die mangelnde Nachfrage. Am besten mit qualitäts Bioethanol und nicht mit Spiritus benutzen. Dometic will Elektrik und Elektronik verkaufen, da passt der bei denen gelandete Spiritus Kocher einfach nicht ins Portfolio.

Tip noch (egal ob Spiritus, Gas, Petroleum). Dieser Wasserkessel verkürzt die kochdauer von einem Liter Wasser tatsächlich um rund eine Minute.

index.php?page=Attachment&attachmentID=252505

index.php?page=Attachment&attachmentID=252506

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 080

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

178

Montag, 4. Januar 2021, 22:11

Mag sein, daß ich mich mit der Verordnung vertue, den Hinweis bekam ich bereits vor 20 Jahren vom damaligen Leiter Verkauf Nutzfahrzeuge bei VW, der auf einer Messe gesehen hatte, daß meine ersten Autos auch mit dem 3000er Origo ausgestattet waren. Kann natürlich sein, daß eine entsprechende Messung VW intern das ergeben hatte und man nur den Bezug zur TA Luft hergestellt hat. Sicher ist, daß die Konzentrationen beim Kochen in geschlossenen Räumen durchaus schadstoffrelevant ist.


Moin Thomas,

ja - das mit der CO-Konzentration ist nicht zu unterschätzen, deshalb wird bei ORIGO-Betrieb auch immer gut gelüftet.

Mich würde aber dennoch brennend interessieren, warum die Herstellung des ORIGO denn nun genau eingestellt wurde. Gesetzliche Vorgaben können es ja (allein) nicht sein, denn es gibt ja noch Anbieter von Spiritus-Kochern. Kann hier jemand weiterhelfen?



Ich hab ja einen ganz guten Draht zu den Waeco - Dometic Leuten gehabt, aber die Frage bekam ich auch nicht beantwortet. Dometic hat sich ja in den letzten Jahren einen kompletten Gemischtwarenladen in Sachen Camping Zubehör aufgekauft, Elektrolux, Seitz etc. Möglicher Weise dünnt man einfach aus, es werden auch verschiedene Gasherd - Spülen Kombinationen nicht weiter produziert.
Immerhin sind die Kühlboxen medienwirksam als letzter Teil der Biontech Kühlkette in die Impfzentren unterwegs. (Meist wahrscheinlich leer :O )
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zooom« (4. Januar 2021, 23:45)


Isjtar

Kapitän

Beiträge: 654

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

179

Montag, 4. Januar 2021, 22:48

Ich meine in Erinnerung zu haben: aus einer ähnlichen Diskussion zum Verschwinden des Origo sei ein Problem der US-Investoren (an Dometic) in den Brennstoff Spiritus aufgrund seiner "Gefährlichkeit" genannt worden. War hier im Forum glaube ich gerichtet worden. Daraufhin haben wir uns noch schnell den 6000 gekauft, also den Backofen mit Herd.

180

Dienstag, 5. Januar 2021, 00:18

Mag sein, daß ich mich mit der Verordnung vertue, den Hinweis bekam ich bereits vor 20 Jahren vom damaligen Leiter Verkauf Nutzfahrzeuge bei VW, der auf einer Messe gesehen hatte, daß meine ersten Autos auch mit dem 3000er Origo ausgestattet waren. Kann natürlich sein, daß eine entsprechende Messung VW intern das ergeben hatte und man nur den Bezug zur TA Luft hergestellt hat. Sicher ist, daß die Konzentrationen beim Kochen in geschlossenen Räumen durchaus schadstoffrelevant ist.

Die TA Luft ist dafür nicht von Bedeutung. Sie gilt nicht fur Innenräume sondern ist Teil des Immissionsschutzrechts.
Was zahlt sind die beim Kochen mit offener Flamme (!) anfallenden CO Mengen. Wir haben seit ein paar Jahren einen CO Warner in der Kajüte, der hat bisher einmal angeschlagen (40 ppm, weit unterhalb einer Gefährdung) nach sicher 40 min mit 2 (Petroleum)Brennern mit rel hoher Leistung und komplett dichten Luken und wahrscheinlich auch noch verschlossenen Lüftern p wegen Wind und Regen. Das war überhaupt das erste Mal, seitdem ich an Bord koche, die auch noch vorhandenen Gasdetektoren unser früheren Gasanlage haben sie nie gerührt beim Kochen.
Das Problem durfte mit mit Propan oder Spiritus kaum besser sein. Darum sollte sich jeder, der Sorge vor CO beim Kochen hat einen CO wWarner in die Kanüle legen.
Gruß

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 113   Hits gestern: 2 230   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 645 828   Hits pro Tag: 2 474,54 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 565   Klicks gestern: 13 546   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 136 840   Klicks pro Tag: 18 668,22 

Kontrollzentrum