Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

21

Montag, 2. Dezember 2019, 19:59

@Rene danke für den Link.
Daraufhin hab ich hier nochmal ein Detailbild des inzwischen gereinigten Heizstabs hochgeladen.
Da kann ich keinerlei Ansatzpunkte für ein Anodenstab erkennen.
Kann es sein, dass die Anode damals (2005) quasi fliegend in dem Boiler lagen?
Genug metallische Brösel in dieser braunen Farbe sind jedenfalls vorhanden.

Der schwarze „Schmier“ um das Aussengewinde sieht tatsächlich aus, wie die 2.Dichtung.
Wir hatten den Boiler nie lange unnötig unter Strom. Aber unterwegs mit Motor wird’s eh heißer als mir Landstrom.
Na ja, nach 13 Jahren darf eine ungepflegte Dichtung auch schon mal sterben.

In der Industrie heißt das glaub ich „auf Verschleiß fahren“ :-)
»smaugi« hat folgende Datei angehängt:
Tschüss
Christian

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 7 263

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

22

Montag, 2. Dezember 2019, 20:07

Zur Not tausch Ihn ganz....

Ich habe nun einen Isotemp Slim.

https://www.marine-sales.de/isotherm-iso…3saAqFREALw_wcB
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

beeblebrox

Proviantmeister

Beiträge: 439

Wohnort: Altona

Bootstyp: Bavaria 37

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14:42

Also bei unserem Boiler (Volvo QL, die wurden wohl 2005-200X von Bavaria verbaut) ist auch keine Anode am Heizstab enthalten - und laut Manual auch nicht mit reingelegt :-) Habe das Manual mal beigelegt. Und getauscht haben wir ja auch, sah innen ähnlich aus und für nicht mehr geeignet gehalten :-)
»beeblebrox« hat folgende Datei angehängt:
Das schönste Grau der Welt : Hamburg

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. Dezember 2019, 15:00

Danke euch!
Das Manual (in schlecht übersetztem Deutsch) hatte ich auch noch hier - aber auch da keine Zeile von Anode oder Austausch des Heizstabs.

Jetzt werde ich mal in mich gehen und einen neuen Boiler kaufen oder nur den Heizstab.
Mal sehen was Weihnachten so bringt ...
Tschüss
Christian

mona

Lotse

Beiträge: 1 852

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona N42.14,58° E3.07,35°

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Dezember 2019, 17:30

Also, ein Speicher, ja es ist kein Boiler, braucht keine Anode wenn der Behälter aus Kupfer oder Kunststoff ist. Verbunden über Schläuche mit dem Motor. Kunststoffbehälter haben sich nicht bewährt die Versuche sind eingestellt worden. Innen liegende Anoden gibt es auch nicht. Anoden müssen elektrisch gut leitend mit dem Behälter verbunden sein. Sollte der Behälter aus anderem Material sein.
Gruß SY mona Willi

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 15. Dezember 2019, 12:40

Ich habe nun meinen Warmwasser-Boiler (@Mona, unter diesem Namen wird er übrigens nach wie vor vetrieben) nun mal entkalkt. Dazu erst 2Liter mit Zitonensäuremischung eingefüllt und ein paar Tage stehen lassen. Anschließend kopfüber in einen Eimer, um auch die Anschlüsse zu entkalken.
Nach der Behandlung hab ich sicher 2 gute Handvoll Anoden- oder Kalkreste herausgeschüttelt und gespült. Ursprünglich alles braune, feste Brösel und nach der Zitronenbehandlung dann weiß und kalkig. Unglaublich, was sich da so ansammelt bei den paar Tagen Betrieb im Jahr :Mauridia_44:. Sollte man vielleicht mal alle paar Jahre checken.
Da sich die Dichtung offensichtlich nach 14 Jahren aufgelöst hat, habe ich ein neues Heizelement samt Dichtung und Anode bestellt.
Ich bin guter Hoffnung, dass das System im Frühjahr dann wieder funktionsfähig sein wird.
»smaugi« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_6237.JPG (641,47 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2020, 20:50)
Tschüss
Christian

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 13 053

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 15. Dezember 2019, 18:38

ich drück dir die Daumen. Ein Freund von mir liegt schon seit mehreren Jahren mit seinem Boiler im Clinch. Entweder kommt kein warmes Wasser oder es tropft.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 15. Dezember 2019, 21:56

Werde im Frühjahr berichten...
Tschüss
Christian

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 17. Mai 2020, 09:08

Frühjahrsnachtrag:
Nach dem Einbau des frisch gereinigten Boilers mit neuem Heizstab Anfang März hab ich am WE erstmalig Druck auf das Wassersystem gegeben und elektrisch angeheizt.
Anfangs alles dicht. Doch irgendwann wieder Rinnsale :phil_25: :erschrocken:

Dann längeres Suchen und Abnahme der Isolierung.
Aber endlich zeigte sich der Übeltäter: Unter Hitzeeinwirkung öffnete sich ein kleines Loch in einer Schweißnaht eines Anschlusses.

Also Boiler ausbauen, neuen besorgen, einbauen und hoffentlich ist dann nach Jahren des Martyriums das Ding gegessen.
Der ganze Aufwand mit der Reinigung war also für die Katz.
Tschüss
Christian

Beiträge: 1 893

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 17. Mai 2020, 09:18

Nimm‘s sportlich! Nun kennst du den Aufbau eines solchen Geräts und dessen den Ein- und Ausbau in- und auswändig und bist an Stellen des Bootes gekommen, die du vorher nur erahnt hast.

beduine

Offizier

Beiträge: 299

Wohnort: Klütz

Schiffsname: Honey Pie

Bootstyp: Aprem

Heimathafen: Tarnewitz

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 17. Mai 2020, 09:43

14 J ohne Anodenwechsel war aber auch ambitioniert

lelyboot

Admiral

Beiträge: 863

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 17. Mai 2020, 10:00

Vor allem, wenn man bedenkt, dass die alten Edelstahlbehälter gar keine Anode enthielten. :)

Beiträge: 1 626

Wohnort: Holyharbour

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 17. Mai 2020, 10:16

Anfangs alles dicht. Doch irgendwann wieder Rinnsale



naja Schiff fängt mit Sch.. an .


handbreit

Frank

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 161

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

34

Montag, 18. Mai 2020, 11:31

Immerhin wird der bestellte Ersatzboiler wohl rechtzeitig zum WE geliefert werden.
Und falls es mal wieder am WE am Ijsselmeer zu windig wird (heute morgen waren max.8Bft für Samstag angesagt), wird es dann beim Stegsegeln nicht langweilig werden.
Tschüss
Christian

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 45   Hits gestern: 2 522   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 728 424   Hits pro Tag: 2 412,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 332   Klicks gestern: 16 341   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 44 082 951   Klicks pro Tag: 18 564,09 

Kontrollzentrum