Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

columbus488

Schief-made

Beiträge: 14 834

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 26. Februar 2020, 19:19

da passt nur 47 x 47 x 35 cm (LxBxH) rein.

@Edi: such mal bei den verpönten Seiten der ostasiatischen Anbieter nach Mini Fridge oder Mini Bar etc... da findest du vlt was passendes im Bereich 30-40ltr
Date Caesari quae sunt Caesaris ...

42

Mittwoch, 26. Februar 2020, 20:21

da passt nur 47 x 47 x 35 cm (LxBxH) rein.

@Edi: such mal bei den verpönten Seiten der ostasiatischen Anbieter nach Mini Fridge oder Mini Bar etc... da findest du vlt was passendes im Bereich 30-40ltr


Soweit waren wir schon :D
Gruß Odysseus

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 4 313

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 26. Februar 2020, 21:16

Bei den limitierten Platzverhältnissen wäre sicher der Selbstbau mit externem Kompressor das Vernünftigste
Gruß Thomas

Ich bleib mit ABSTAND der Gesündeste.


now in the Roaring Seventies

44

Mittwoch, 26. Februar 2020, 21:22

Selbstbau ist nicht so einfach. Der Knackpunkt ist der Deckel / Tür. Diese muss relativ gut dicht schließen sonst haste ruck zuck Eis im Kühlschrank drin. Das abzudichten ist wohl das Problem.
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 516

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 26. Februar 2020, 21:27

Da bei unserer eingebauten Kühlkiste nur ein defektes (der Grund ist noch nicht gefunden) Peltierelement zur Kühlung vorhanden ist, haben wir unsere transportable Kühlbox (mittlerweile mit Kompressor) im Vorschiff stationiert. Ist zwar nicht optimal, aber der Gang von Kombüse nach vorne ist wohl nicht wirklich weiter, als in so manchem Eigenheim vom Tisch zum Kühlschrank. Habe auch schon darüber nachgedacht eine Kompressorkühlschrankanlage statt des Peltierelements einzubauen, aber der Druck war noch nicht so groß....
Manchmal geht es leider nicht immer (gleich) optimal..., aber vielleicht findet sich ja noch ein passendes Gerät!

columbus488

Schief-made

Beiträge: 14 834

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 27. Februar 2020, 07:12

da passt nur 47 x 47 x 35 cm (LxBxH) rein.

@Edi: such mal bei den verpönten Seiten der ostasiatischen Anbieter nach Mini Fridge oder Mini Bar etc... da findest du vlt was passendes im Bereich 30-40ltr


Soweit waren wir schon :D
Gruß Odysseus

....ich aber noch nicht :O
Date Caesari quae sunt Caesaris ...

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 4 313

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 27. Februar 2020, 09:48

Selbstbau ist nicht so einfach. Der Knackpunkt ist der Deckel / Tür. Diese muss relativ gut dicht schließen sonst haste ruck zuck Eis im Kühlschrank drin. Das abzudichten ist wohl das Problem.


Ich sag jetzt mal so: Wer einen Decksaufbau wieder so schön hinbekommt, obwohl das vorher fast nach Totalschaden aussah, der schafft so was.
Kühlschränke sind auf Booten immer nur die zweitbeste Lösung qua Energieverbrauch, Boxen haben da Vorteile. Aber wenn nur Schrank geht: Dibond, Armaflex, Moosgummi und 1,5m Kunstoffwinkelprofil, das kriegt man hin.
Gruß Thomas

Ich bleib mit ABSTAND der Gesündeste.


now in the Roaring Seventies

Beiträge: 1 162

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 27. Februar 2020, 10:16

Habe auch schon darüber nachgedacht eine Kompressorkühlschrankanlage statt des Peltierelements einzubauen, aber der Druck war noch nicht so groß....


Über so etwas denk ich auch schon länger nach. Kompressorspender könnte ein Eiswürfelbereiter (150W) sein, Kühlmittel Isopropanol, nur....der Druck ist nicht hoch genug, ich komme bisher prima ohne Kühlschrank aus. Dieses Jahr will ich mal auf ein 3 Wochen Törn, da könnte eventuell etwas Kühlung vorteilhaft sein.
Gruß, Jörg!

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 516

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 27. Februar 2020, 14:26

Allein für Butter, Getränke und Verderbliches...

Edi

Proviantmeister

  • »Edi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Köln

Schiffsname: Paloma

Bootstyp: Najade 930 DL

Heimathafen: Schokkerhaven / Nagele

Rufzeichen: DJ5529

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 27. Februar 2020, 17:37

Selbstbau ist nicht so einfach. Der Knackpunkt ist der Deckel / Tür. Diese muss relativ gut dicht schließen sonst haste ruck zuck Eis im Kühlschrank drin. Das abzudichten ist wohl das Problem.


Ich sag jetzt mal so: Wer einen Decksaufbau wieder so schön hinbekommt, obwohl das vorher fast nach Totalschaden aussah, der schafft so was.
Kühlschränke sind auf Booten immer nur die zweitbeste Lösung qua Energieverbrauch, Boxen haben da Vorteile. Aber wenn nur Schrank geht: Dibond, Armaflex, Moosgummi und 1,5m Kunstoffwinkelprofil, das kriegt man hin.


Danke für die Blumen, aber das war ich nicht :O (Lob an den Fachmann mit Übersicht)

Wenn ich wirklich selbst bauen "darf", habe ich überlegt ggf. keine "Tür", sondern einen Deckel einzubauen. dieser hat dann ein L-Profil, wobei das kurze "Ärmchen" vorne nach unten geht um den Eingriff zu vergrößern. Grundsätzlich bleibt dann aber wohl der größste Teil der Kälte, die ja bekanntlich nach unten fällt, drinnen. :rolleyes:
Viele Grüße von der Paloma :segeln:

Marktplatz ;)

PePeSail

Kapitän

Beiträge: 731

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 27. Februar 2020, 17:57

Mich lässt das ja nicht los. Wenn Du das was jetzt in den rechten Schränken untergebracht ist in den Linken (und/oder woandershin) stapelst und rechts so viel Platz schaffst um eine Box z.B. ausziehbar einzubauen?

Oder ist das bereits der geheime Panzerschrank eingebaut? :-)

52

Donnerstag, 27. Februar 2020, 19:06

Die Idee eine fertige Kompressorkühlbox zu verbauen ist schon nicht schlecht.
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Beiträge: 1 162

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

53

Freitag, 28. Februar 2020, 07:57

Wie bekommt man die Abwärme da weg? Weiß jemand, wie gut GFK (Massivlaminat) Wärme leitet?
Gruß, Jörg!

Edi

Proviantmeister

  • »Edi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Köln

Schiffsname: Paloma

Bootstyp: Najade 930 DL

Heimathafen: Schokkerhaven / Nagele

Rufzeichen: DJ5529

  • Nachricht senden

54

Freitag, 28. Februar 2020, 08:16

Wie bekommt man die Abwärme da weg? Weiß jemand, wie gut GFK (Massivlaminat) Wärme leitet?


Die Zuleitung ist so lang, dass ich den Kompressor (=Wärmetauscher) in die Backskiste bauen könnte.
Viele Grüße von der Paloma :segeln:

Marktplatz ;)

Beiträge: 1 162

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

55

Freitag, 28. Februar 2020, 08:37

Aber auch da muss die Wärme weg, um so effektiver das geht, um so weniger Strom verbraucht der Kühli.
Gruß, Jörg!

56

Freitag, 28. Februar 2020, 09:08

Es gibt wohl auch Aggregate mit wassergekühlten Wäremtauschern. Sowas hatte ich mir auch schon mal angesehen. Die sind natürlich hervorragend geeignet weil sie effektiver die Wäreme abführen,was tatsächlich Energie spart. Ich weiß es nicht mehr genau , glaube aber Dometic hatte sowas mal.

wassergekühlte Aggregate
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

columbus488

Schief-made

Beiträge: 14 834

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

57

Freitag, 28. Februar 2020, 09:15

Wie bekommt man die Abwärme da weg? Weiß jemand, wie gut GFK (Massivlaminat) Wärme leitet?


Die Zuleitung ist so lang, dass ich den Kompressor (=Wärmetauscher) in die Backskiste bauen könnte.


da ist bei mir "Kellertemperatur", da die Backskiste unter der WL liegt, wäre also nicht das Problem, mehr denke ich an die Geräusche für den Schläfer darüber ;)
Date Caesari quae sunt Caesaris ...

58

Freitag, 28. Februar 2020, 09:35

Die Schläfer liegen über der Backsliste? Wie muß man sich das den vorstellen? ?(

Gruß Odysseus

P.S. auf den Cockpitbänken?

kielius

Super Moderator

Beiträge: 12 988

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

59

Freitag, 28. Februar 2020, 09:36

Geräusche für den Schläfer darüber

Meinen gut abgekühlten Kühlschrank schalte ich nachts aus.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

Colin Archer Ketsch "Smilla" zu verkaufen: Marktplatz

Beiträge: 1 162

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

60

Freitag, 28. Februar 2020, 09:37

Wasserkühlung wäre natürlich der Idealfall, aber da ich bisher keine Borddurchlässe unter der Wasserlinie hab, möchte ich nur ungern deshalb welche einbauen. Ich hab auch schon überlegt, Wärmetauscher an den Kielbolzen anzubringen, vermute aber, daß ich über die Edelstahlbolzen nicht genug Wärme in den Kiel abführen kann.

Nachts könnte man den Kompressor ja abschalten, wenn die Box vernünftig isoliert ist und nicht geöffnet wird, sollte die Butter morgens die richtige Streichtemperatur haben. :D
Gruß, Jörg!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 997   Hits gestern: 3 049   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 562 603   Hits pro Tag: 2 403,75 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 557   Klicks gestern: 19 485   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 43 000 815   Klicks pro Tag: 18 581,77 

Kontrollzentrum