Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 963

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela + Sonni

Bootstyp: Bavaria 40 Vision + Catalag 8M

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

21

Freitag, 20. November 2020, 20:35

Da wir zu Hause unheimlich gute Erfahrung mit einem Dyson gemacht haben. Welchen Dyson würdet ihr euch fürs Boot kaufen? Ist da gerade jemand up to date, ob es sich z. B. lohnt die neueste Variante zu kaufen, die glaube ich derzeit die V11 ist?


Wir haben einen Dyson Staubsauger Schon Fast 20 Jahre zu Hause.
Und ca.10 Jahre auf dem Boot.

Habe grade meine Frau gefragt Warum bist du mit den Dyson auf dem Boot zufrieden, Tja Sie erklärt noch,..................... ich meld mich in einer dreiviertelstunde wieder ;)

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

22

Freitag, 20. November 2020, 20:37

Und schon weißt Du auch, warum ein Inverter auf dem Boot sinvoll ist.

Das hatte ich mich auch gefragt, ob ich evtl. noch beim Thema Inverter irgendwas berücksichtigen sollte.

Hattest du allerdings gesehen, dass bei Dyson auch 12 Volt-Ladegeräte gibt? Das wäre sonst ja noch eine Möglichkeit, die das ganze weiter verbessern.

Katty262

Kapitän

Beiträge: 559

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: Hurley 800

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

23

Freitag, 20. November 2020, 20:53

Zufällig war mein Staubsauger zu Hause defekt. Über einen befreundeten Handwerker bin ich nun an einen Makita Rücksacksauger (2x18 v) gekommen und muss sagen für zu hause oder auf der Baustelle (mobile Absaugung an Maschinen) genial. Dabei gabs nen kleinen makita Handsauger (1x18v) den ich gerade auf der Bootsbaustelle verwende. Dazu habe ich mir noch ein USB adapter für den 6AH18 v Akku geholt und hab nun eine Powerbank die 10 tage das Smartphone versorgt. Der 18 v Akkuschrauber und Radio war eh schon da. Klasse System, ein Ladegerät, zwei Akkus und zig Möglichkeiten.
„Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems“ zitat Gorbatschow.

Beiträge: 1 581

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

24

Freitag, 20. November 2020, 21:05

Ich glaube, so ein Dyson ist eine gute Wahl.
Wenn man auf Milliardäre und Brexit steht... :D

Holger

Katty262

Kapitän

Beiträge: 559

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: Hurley 800

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

25

Freitag, 20. November 2020, 21:12

Na schlecht sind die nicht, kommt drauf an wofür man die braucht. Habe schon einen kaufen müssen da ich den dysen einer guten Freundin bei der Küchenmontage geschrottet habe (Holzstäube von Handwerksmaschinen mögen die gar nicht)
„Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems“ zitat Gorbatschow.

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 963

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela + Sonni

Bootstyp: Bavaria 40 Vision + Catalag 8M

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

26

Freitag, 20. November 2020, 21:25

Da wir zu Hause unheimlich gute Erfahrung mit einem Dyson gemacht haben. Welchen Dyson würdet ihr euch fürs Boot kaufen? Ist da gerade jemand up to date, ob es sich z. B. lohnt die neueste Variante zu kaufen, die glaube ich derzeit die V11 ist?


Wir haben einen Dyson Staubsauger Schon Fast 20 Jahre zu Hause.
Und ca.10 Jahre auf dem Boot.

Habe grade meine Frau gefragt Warum bist du mit den Dyson auf dem Boot zufrieden, Tja Sie erklärt noch,..................... ich meld mich in einer dreiviertelstunde wieder ;)

Gruß Klaus


Na ja , Sie brauchte eine Minute länger.

Kurz Fassung von mir. Im Salon und auf dem Polster reicht eine Akkuladung vollkommen aus In Winkel Die ich auf meinem Boot noch nie gesehen habe , muß sie den Akku noch einmal laden um da sauber zu saugen

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 12 872

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

27

Freitag, 20. November 2020, 21:38




sorry, aber manchmal.....

;(


Sorry Querdenker,

niemand, aber auch wirklich niemand zwingt Dich, hier alle Trööts mitzulesen. Manche wären wohl dankbar, wenn Du es nicht tätest. ;)

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

28

Freitag, 20. November 2020, 21:44

niemand, aber auch wirklich niemand zwingt Dich, hier alle Trööts mitzulesen. Manche wären wohl dankbar, wenn Du es nicht tätest.

Danke Klaus.

29

Freitag, 20. November 2020, 22:33

Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=FPfp0Fix2RQ

Ed

Proviantmeister

Beiträge: 343

Schiffsname: Mary-Jane

Bootstyp: Reinke EURO

Heimathafen: Bremerhaven

  • Nachricht senden

30

Freitag, 20. November 2020, 23:56

Nur für die Fußbodenheizung hab ich noch nix gefunden.


Habe bei meinem Deckssalon Dampfer eine Webasto verbaut. Bei dem Abzweig für den Salon hatte ich noch nicht das Rohr mit Lüftungssieb montiert. D,h. die Warmluft tritt aus dem Hauptstrang aus und wärmt den Boden der Sitzecke, immer warme Füsse.
Werde ich auch so belassen da in den anderen Räumen immer noch genug Wärme ankommt.

Gruß Eddi

31

Samstag, 21. November 2020, 01:03

immer warme Füsse

Auch wenn das hier viele lächerlich finden. Ich finde das top!

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 151

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

32

Samstag, 21. November 2020, 06:35

Robert, ich wollte nur noch einmal zeigen, wie sinnvoll ein Inverter sein kann. Du musst Dich um keine Spezialteile kümmern und auch nicht laufend für so etwas Geld ausgeben. Einfach nehmen wie Du das Gerät egal welches bekommst und gut ist es. Und wenn Du irgendwo bist, wo es keinen Adapter auf 12 V gibt, kein Suchen. Leistungsaufnahme kontrollieren und gut ist es.
Und glaub mir, ich bin dankbar über jedes Teil, das ich nicht mit schleppen muss. Und wenn ich etwas brauche nicht suchen muss. Auch Kleinteile häufen sich zu Bergen an.
Du musst auch nicht verzichten, weil es für das Gerät, das Du gerne hättest, gerade keine 12V Verbindung gibt.

Ach ja, was ich hier überhaupt nicht verstehe, ist das Bashing, von wegen Milliardäre unterstützen etc. Aus meiner Sicht ist Dyson auch günstiger als Vorwerk, was hier ja auch genannt wurde. Mir kommt es aber auf den Markennamen nicht an. Ich hab den Akkudyson einmal bei einem Segelforumskollegen live gesehen und damit war klar, dass aus dieser Erfahrung ich auch einen teste. Daraus wurde dann die Erfahrung eines Top-Produktes. Zu unterstellen, jeder, der einen Dyson hat, kauft ihn wegen des Labels ist schon komisch...
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 906

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

33

Samstag, 21. November 2020, 08:42

Zu unterstellen, jeder, der einen Dyson hat, kauft ihn wegen des Labels ist schon komisch...

Zumindest ich habe das nicht unterstellt. Dass Dyson sein Marketing - sehr geschickt übrigens - auf die Marke als solche und nicht auf die inzwischen absolut mit Wettbewerbern vergleichbare Leistung bezieht ist schon klar. Ich selber mag Dyson nicht, weil ich den Chef nicht mag: Aus meiner Sicht: Hochnäsige britische Upperclass, heftiger Brexitbefürworter aber dann zum Brexit samt Firma nach Singapur auswandern (Spiegel) - geht garnicht.

Volker

Lucky

Salzbuckel

Beiträge: 2 208

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Etap 20

Heimathafen: Phoenixsee

  • Nachricht senden

34

Samstag, 21. November 2020, 12:04

Wir hatten einen V11 mit dem ich sehr zufrieden war. Allerdings hat meine Frsu sehr empfindlich reagiert, der wirbelt wohl mehr Staubmilben auf als unser normaler Sauger. Hat jemand einen Tipp für ein Akku Gerät für daheim dass für Allergiker besser ist?

35

Samstag, 21. November 2020, 12:32

Robert, ich wollte nur noch einmal zeigen, wie sinnvoll ein Inverter sein kann.

Sehe ich genauso.

Bengta

Salzbuckel

Beiträge: 2 473

Schiffsname: Zwergl

Bootstyp: Altena Trawler

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

36

Samstag, 21. November 2020, 21:01

Ich habe an Bord auch den Dyson V6 Top Dog an Bord.Die Polsterbürste ist echt superklasse und die Saugleistung ist auch gut mit der Akkustandzeit bin ich auch zufrieden wenn Akku leer ist eben Päuschen. Laden ist auch kein Problem da mann sowieso für alles mögliche 230 Volt benötigt habe ich einen 3000 Watt Inverter an Bord damit ist der Staubi, die Akkulampe die Telefone der Läptop das W-Lan Internettürmchen der Telekom usw. ruck zuck aufgeladen und der Backofen für die Brötchen in der Ankerbucht benötigt eh 1800Watt 230Volt. ;)
Michael :baden:


Geschwindigkeit ist keine Hexerei ! Aber wer hexen kann ist schneller

Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon mal vorab und bitte die dadurch entstandene Verwirrung zu verzeihen ;(

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 6 056

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

37

Samstag, 21. November 2020, 21:19

Ich oute mich auch mal. Habe vor vielen Jahren mal nen Fakir Kleinsauger mit 230 V Motor bei ebay ersteigert für sage und schreibe 12,- Mark. Mark! So alt ist er schon. Und saugt und saugt. Saugt beim Schleifen. Saugt bei Teakfugen vertiefen. Saugt die Bilge, die Polster. Ein geiles Teil. Voll unmodisch und unverwüstlich. Nur Strom braucht er. 230 V. Ansonsten ein Meisterwerk südchinesischer Ingenörskunst. Fakir, und nix sonst.

Beiträge: 1 581

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

38

Samstag, 21. November 2020, 21:21


....

Ach ja, was ich hier überhaupt nicht verstehe, ist das Bashing, von wegen Milliardäre unterstützen etc. Aus meiner Sicht ist Dyson auch günstiger als Vorwerk, was hier ja auch genannt wurde. Mir kommt es aber auf den Markennamen nicht an. Ich hab den Akkudyson einmal bei einem Segelforumskollegen live gesehen und damit war klar, dass aus dieser Erfahrung ich auch einen teste. Daraus wurde dann die Erfahrung eines Top-Produktes. Zu unterstellen, jeder, der einen Dyson hat, kauft ihn wegen des Labels ist schon komisch...


Also Ich habe keine Milliardäre "gebasht".
Und schon gar kein übersteigertes Markenbewusstsein unterstellt.

Holger

39

Samstag, 21. November 2020, 21:38

Ich glaube Emanzipation ist, wenn Männer sich über Staubsauger streiten. Emma, mission accomplished! :verstecken:
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Katty262

Kapitän

Beiträge: 559

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: Hurley 800

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

40

Samstag, 21. November 2020, 22:16

Das ist echt klasse Stegano :-)

Bei diesen diversen Komfort Problemlösungen (Staubsauger = Inventer, Batteriebank, Ladetechnik, Energiequellen) muss ich immer an die Geschichte mit der Nasa und den Kugelschreibern denken. Unsummen Geld ausgegeben um Kugelschreiber zu entwickeln die in Schwerelosigkeit funktionieren. Und die Russen? Ham einfach Bleistifte benutzt, Problem gelöst.

Zeit für einen Ideenwettbewerb??? Was kann ich tun wenn ich staubsaugen möchte, aber keinen Staubsauger habe? :D
„Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems“ zitat Gorbatschow.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 334   Hits gestern: 3 275   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 035 444   Hits pro Tag: 2 426,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 780   Klicks gestern: 19 708   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 46 152 964   Klicks pro Tag: 18 557,87 

Kontrollzentrum