Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 555

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

1 621

Freitag, 29. November 2019, 12:28

Meine Herren. Ich möchte, und nicht ironisch, um Verzeihung bitten für mein sehr provozierendes Statement

Nee, passt schon / Schwamm drüber.

Ich glaube das ist es auch, was viele immer wieder verleitet, in diesem Thema zu schreiben, obwohl eigentlich gar kein Interesse an so einem Boot besteht. Wenn ich zum xten mal lese "Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie man diese Boote nicht als das Nonplusultra ansehen kann / wie man nicht dieser Faszination erliegen kann / wie man immer noch so einen alten Verdränger fahren kann" geht irgendwann der Griff zur Tastatur.

Als ob alle anderen doof wären. Und uns wird dann missionarischer Eifer vorgeworfen?

:rolleyes:

1 622

Freitag, 29. November 2019, 13:43

Gut dann geht es weiter! :D

Warum haben eigentlich die L30 und die von foxausrhens favorisierte Agile 42, doppelte Steuerräder? (Alles Autofahrer?)

So eine Pinne würde doch an der L30 auf jeden Fall viel besser aussehen, das Boot ist doch sehr schmal.
Weniger Gewicht, mehr Rückmeldung vom Boot, Wartungsärmer, mehr Platz in der Plicht, wahrscheinlich noch mehr.

Gruß Andreas

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 2 299

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

Im Marktplatz: 6

  • Nachricht senden

1 623

Freitag, 29. November 2019, 13:50

Gut dann geht es weiter! :D

Warum haben eigentlich die L30 und die von foxausrhens favorisierte Agile 42, doppelte Steuerräder? (Alles Autofahrer?)

So eine Pinne würde doch an der L30 auf jeden Fall viel besser aussehen, das Boot ist doch sehr schmal.
Weniger Gewicht, mehr Rückmeldung vom Boot, Wartungsärmer, mehr Platz in der Plicht, wahrscheinlich noch mehr.

Gruß Andreas


Russen und Ukrainer brauchen Räder ... der einzige Grund !

1 624

Freitag, 29. November 2019, 13:55

Die L30 wäre leichter auch besser, bei sehr wenig Wind läuft die gar nicht mehr.
Im Gegensatz dazu muss bei Wind zeitig gerefft werden.

Gruß Andreas

bratwurst

Proviantmeister

Beiträge: 297

Wohnort: Hamburch

Schiffsname: Schlafmütze

Bootstyp: Beneteau First 30

Heimathafen: Finkenwerder

  • Nachricht senden

1 625

Freitag, 29. November 2019, 22:09

Meine Herren. Ich möchte, und nicht ironisch, um Verzeihung bitten für mein sehr provozierendes Statement, das manch einen auch verletzt haben mag.
Mir ging nur der Hut hoch bei den Dialogen zwischen frank x und x molich, ich fahr 10 kn, nee ich aber 14. Ha dafür muss dein Spi aber 150 qm haben meiner nur 60.... wer hat den Längsten? Und auch das Rumreiten auf Regattaergebnissen hat mich geärgert, weil es oft Ergebnisse waren von Regatten wie Silver Rudder, die in meinen Augen Events sind, aber keine Regatten. Denn wenn die Vermessung daraus besteht, dass man die Länge nimmt und Ende, dann segelt bald Dehlers neue 30 gegen ne uralte Avance 29 oder gar ne HR 29. Unvermessen, der Sieg wird dadurch käuflich. Das ist keine Regatta. Die Wahrheit, wer am Besten segelt, zeigt sich one design oder nach Berechnung in etwa gleich vermessenen Gruppen.
Boote aber, die das berücksichtigen, wie X40 oder J 99 sind hier gar nicht aufm Radar, denn die sind dann offenbar nicht spannend genug.
So, und all das zusammen führte dann zu diesem Post, das sei doch Knotenonanie oder Nischenprodukte für Männer, die die Frau von Bord getrieben haben. Diese Sätze bitte ich zu entschuldigen. Und natürlich werden Pogos zum B. sehr seetüchtige und daher auch fahrtentaugliche Boote sein, wenn man denn ohne Bodenbretter und Wäscheschrank leben will. Carsten

Respekt! Und danke!
Und "Knotenonanie" finde ich als Wortschöpfung richtig Klasse... :D :P
Ich gehe heuten mal knotenonanieren... :D :D :D

1 626

Samstag, 30. November 2019, 17:10

Mir ging nur der Hut hoch bei den Dialogen zwischen frank x und x molich, ich fahr 10 kn, nee ich aber 14. Ha dafür muss dein Spi aber 150 qm haben meiner nur 60.... wer hat den Längsten?
Carsten, manchmal bin ich auch Tecchi, dann kommt bei mir der Physik-Leistungskurs wieder durch und die Idee als Schüler, vielleicht mal Konstrukteur zu werden (was ich nicht geworden bin, sonst würde meine Konstruktion mit einem 50er Spi natürlich 15kn fahren;-)) Hier werden nicht körperliche Eigenschaften, sondern Bootskonzepte verglichen, so verstehe ich das jedenfalls.

Die Wahrheit, wer am Besten segelt, zeigt sich one design oder nach Berechnung in etwa gleich vermessenen Gruppen.
Ja, aber die Frage ist ja hier nicht, wer am besten segelt, sondern welche Konstruktion welche Eigenschaften hat. Die Cracks hängen mich auch mit dem deutlich langsameren Boot ab. Aber mit dem schnelleren Boot fahre ich wenigstens nicht so weit hinterher. Hoffe ich jedenfalls.


Und natürlich werden Pogos zum B. sehr seetüchtige und daher auch fahrtentaugliche Boote sein, wenn man denn ohne Bodenbretter und Wäscheschrank leben will. Carsten
Genau. Und wenn ich nur 2 Wo Sommerurlaub habe, dann komme ich damit weiter, als mit der HR, deren Hygge-Faktor sicherlich höher ist. Mais oui! Vielleicht möchte ich diesen Faktor dann als Rentner, vielleicht habe ich mich dann aber auch schon so an mein Nomadendasein gewöhnt, dass ich das gar nicht mehr will. In ein paar Jahren weiß ich mehr.

Beiträge: 79

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Phobos 22

  • Nachricht senden

1 627

Samstag, 30. November 2019, 18:15

Aber mit dem schnelleren Boot fahre ich wenigstens nicht so weit hinterher.
Dafür ist es um so peinlicher ...

1 628

Montag, 2. Dezember 2019, 16:17

Aber mit dem schnelleren Boot fahre ich wenigstens nicht so weit hinterher.
Dafür ist es um so peinlicher ...
Ach, dann verleg' das Boot dahin, wo mich niemand kennt:-)

JürgenG

Super Moderator

Beiträge: 5 771

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

1 629

Montag, 2. Dezember 2019, 16:28

:gooost:
Grüße Jürgen

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 555

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

1 630

Montag, 2. Dezember 2019, 20:47

die-neue-jpk-1030

Das würde meiner Frau gefallen: Beim Kochen / Spülen Fernsehen gucken. :D Und Sitzplatz am Herd.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (2. Dezember 2019, 21:24)


1 631

Montag, 2. Dezember 2019, 21:22

Im Vergleich zur 10.10 und zur 10.80 ist das Interieur in meinen Augen auch insgesamt schicker geworden. Die Holztüren und sonstigen Holzteile sehen nicht mehr so billig und nachträglich vor- oder drangeschraubt aus, sondern so, als hätte sich jemand im Vorwege ein paar Gedanken darüber gemacht. Bei den anderen beiden wirkt das Holz auf mich eher ein wenig alibimäßig - ist Holz dran für die Traditionsfraktion - egal, wie bescheiden es aussieht. Da punktet die J/99 für mich auch stark.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 783

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

1 632

Montag, 2. Dezember 2019, 22:33

Die 99 er J hatte ich in Ham life gesehen. Das kann man wohnlich nennen. Nicht üppig, aber für ein Regattaschiff voll ok und ästhetisch auch ansprechend gemacht. Gegenüber den anderen beiden Mitbewerbern in der Halle, der Jeanneau 330 und der Dehler 30 war sie in einer anderen Liga innen.

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 328

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

1 633

Dienstag, 3. Dezember 2019, 09:31

Außen auch andere Liga: Der unmotivierte Knick in der Optik beim Decksaufbau in Verbindung mit den skurrilen Fensterchen ...

... den Wettbewerb des am wenigsten gefälligen Bootes hat sie schon gewonnen. Erinnert mich an die Shark 24. Tolle Segeleigenschaften, genialer Innenausbau damals. Aber als der Händler auf der Boot in D'dorf mal einen Blumentopf vor das "abgehackte" vordere Teil des Decksaufbaus gestellt hat, um die unschöne Optik zu kaschieren, haben wir uns kaum halten können vor Lachen.

Volker

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 783

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

1 634

Dienstag, 3. Dezember 2019, 09:37

http://www.jboats.com/j99

Worüber redest Du, Hanser?

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 2 299

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

Im Marktplatz: 6

  • Nachricht senden

1 635

Dienstag, 3. Dezember 2019, 09:38

Meinst Du die JPK ?

Die Knicks sind eine tolle Lösung um Spritz- und Schwallwasser auf dem Weg nach hinten abzuhalten und die Fenster ermöglichen einen guten Blick von innen nach vorn - hätte ich auch gern und gibt es auch bei den neueren Fahrtenpogos sowie fast allen neuen Class40/IMOCAs/...

Außen auch andere Liga: Der unmotivierte Knick in der Optik beim Decksaufbau in Verbindung mit den skurrilen Fensterchen ...

... den Wettbewerb des am wenigsten gefälligen Bootes hat sie schon gewonnen. Erinnert mich an die Shark 24. Tolle Segeleigenschaften, genialer Innenausbau damals. Aber als der Händler auf der Boot in D'dorf mal einen Blumentopf vor das "abgehackte" vordere Teil des Decksaufbaus gestellt hat, um die unschöne Optik zu kaschieren, haben wir uns kaum halten können vor Lachen.

Volker

1 636

Dienstag, 3. Dezember 2019, 09:47

Ist halt schon ein fieser Spagat, der hier erwartet wird. Einerseits sollen diese Dinger von der Funktionalität her möglichst nach an Ocean-Racern sein, aber aussehen sollen sie, wie wir uns an der Ostsee eben ein sportliches Boot seit je her vorstellen. Cruiser-Racer vom guten alten Schlag. Wenn du eine Class 40 baust, regt sich niemand über irgendwelche eckigen Spritzwasserabweiser oder Trimmfenster nach oben oder vorne auf. Macht eben genau so Sinn. Nicht, dass mir die Knicke in den Fenstern ästhetisch irgendwie gefallen würden, zumindest von außen nicht, wer aber so ein Boot artgerecht bewegen will, wird sie zu schätzen wissen.

Pogolino

Offizier

Beiträge: 165

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

1 637

Dienstag, 3. Dezember 2019, 12:15

Bei diesem besonders gemütlichen Ausbau der J99 finde ich die Qualität im Finish nicht besonders. Im Salon fährt sie extra unter der Decke eine Innenschale spazieren, um das zu verdecken.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

1 638

Dienstag, 3. Dezember 2019, 12:29

Offenbar schämt sich bei der J/99 auch keiner für Hutmuttern der Genua-Schiene - vielleicht sind die gar lang genug, um mit einer Ringmutter noch ein OGS*-Netz von backbord nach steuerbord zu spannen.

* OGS - Obst/Gemüse/Speisekartoffeln

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 2 299

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

Im Marktplatz: 6

  • Nachricht senden

1 639

Dienstag, 3. Dezember 2019, 12:48

Hutmuttern oder abgedeckte Schrauben habe ich auch in Unmengen auf der Rommel wie auf der Pogo. Nur würde ich an der Position ( über dem Kopf, wenn man unten sitzt ) natürlich never-ever etwas ran baumeln ...

Offenbar schämt sich bei der J/99 auch keiner für Hutmuttern der Genua-Schiene - vielleicht sind die gar lang genug, um mit einer Ringmutter noch ein OGS*-Netz von backbord nach steuerbord zu spannen.

* OGS - Obst/Gemüse/Speisekartoffeln




Bruk

Seebär

Beiträge: 1 129

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

1 640

Dienstag, 3. Dezember 2019, 12:52

Früher war mehr Lametta! ;)

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 948   Hits gestern: 2 086   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 046 721   Hits pro Tag: 2 358,06 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 375   Klicks gestern: 13 696   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 483 797   Klicks pro Tag: 18 448,61 

Kontrollzentrum