Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

501

Mittwoch, 8. Januar 2020, 15:00

Ok, jetzt schließt sich auch für mich ein Kreis ;-)
Das haste aber auch spannend gemacht!!

Vielleicht sehen wir uns!

Pogolino

Offizier

Beiträge: 304

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

502

Mittwoch, 8. Januar 2020, 15:07

Spannend? Was ist spannend? Das Boot auf jeden Fall.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 4 753

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

503

Mittwoch, 8. Januar 2020, 15:56

Düsseldorf (…) Wer da ist, gebe sich bei Bedarf bitte zu erkennen. Ich kann mir leider keine Gesichter (…) merken.

Trägst du ein Namensschild? Ich kann mir auch keine Gesichter merken. :D
Eher nicht. Da ich auf den vielen Videos zu sehen bin, erkennen mich die meisten Menschen, die nicht auch gerade unsere Gesichtsamnesie haben.
Frag einfach nach Olli

Hey Mann war'n Witz :rolleyes: ich find dich schon.



Wollte ein Bild ausdrucken, das sagt Google: :D
»Marinero« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (8. Januar 2020, 16:08)


Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 759

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

504

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:05

Yacht online lässt die Leser abstimmen, wen sie als Yacht des Jahres wählen würden. Da sieht die Dehler gut aus.

Wer auch immer HanseYachts und die flotte Dehler unterstützen möchte, kann ja noch seinen Klick setzen: J/99 ist vorn.
Ich find es jedenfalls gut, dass die mal mutig nicht nur Großserien bauen wollen. Das sollte man honorieren!

Aber J/Boats haben natürlich allgemein und nicht nur beim Regattafreak einen besonderen Klang im Namen.
Volker

Pogolino

Offizier

Beiträge: 304

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

505

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:09

Da sind die Farben verrutscht. Bis vor kurzem war die Dehler noch mit absoluter Mehrheit vorn, gefolgt von der Swan mit einem Drittel und abgeschlagen die J. Aber wer weiß. Vielleicht hat irgendwo einer ein Programm gebaut und damit gevotet.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

Pogolino

Offizier

Beiträge: 304

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

506

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:17

Düsseldorf (…) Wer da ist, gebe sich bei Bedarf bitte zu erkennen. Ich kann mir leider keine Gesichter (…) merken.

Trägst du ein Namensschild? Ich kann mir auch keine Gesichter merken. :D
Eher nicht. Da ich auf den vielen Videos zu sehen bin, erkennen mich die meisten Menschen, die nicht auch gerade unsere Gesichtsamnesie haben.
Frag einfach nach Olli

Hey Mann war'n Witz :rolleyes: ich find dich schon.



Wollte ein Bild ausdrucken, das sagt Google: :D
Interessant. Einige sind bekannt bzw. befreundet. Was hast Du denn Google als Suchbegriff gegeben, solch eine Melange an Gesichtern ausgespuckt zu bekommen.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

507

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:47

Oben ist Torsten Conradi, unten links Andreas Lindlahr. Unten rechts kenne ich nicht...
»planetexpress69« hat folgende Datei angehängt:

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 4 753

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

508

Mittwoch, 8. Januar 2020, 20:30

Was hast Du denn Google als Suchbegriff gegeben, solch eine Melange an Gesichtern ausgespuckt zu bekommen.
Na, deinen Namen. Probier's aus.

Aber war auch nur Blödsinn. :P Ich sehe schon, ihr versteht meine Witze nicht. :S



kenne ich nicht...
u.a. David Witt, Bastian Hauck, Robin Knox-Johnston, Bobby Schenk, Hannes Koch.

Beiträge: 3

Wohnort: Bei Hamburg

Bootstyp: Sportina 680

  • Nachricht senden

509

Dienstag, 14. Januar 2020, 18:21

Moin,


folgendes habe ich gerade gefunden:
INTERNATIONAL Dehler30 one design CLASS RULES2020
http://www.schwern-yachten.de/pic/upload…-Vorlaeufig.pdf

510

Dienstag, 14. Januar 2020, 19:03

Hmm kein Carbon in den Segeltüchern.... Großsegel nur mit Rutschern...wenigstens ist der ewiggestrige Magnetkompass nur optional. Aber die Vorsegel sollten doch zeitgemäß auch an einem Rollvorstag aka structural furler ( für die Denglishliebhaber) gefahren werden dürfen, denn außer Ollie gibt es ja auch praktisch orientierte D30 Segler die OD sein möchten .Erstaunlich dass nix über den Antrieb drin steht...
Also Segel in Kevlar oder Pentex find ich bei so einem Boot nicht optimal...Und eine 15m Schleppleine auf einem 10m Boot¿?

Am Preis kann es ja nicht liegen.

Pogolino

Offizier

Beiträge: 304

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

511

Dienstag, 14. Januar 2020, 20:27

Wie groß drüber steht: vorläufig. Antrieb wird über close rules erschlagen.
Black Tecnora ist bei der Segelgröße nicht schlechter als Carbon. Pentex will wirklich niemand.
Rollanlage wird wohl noch kommen. Ist dann aber für die Fahrtensegler gedacht, die auch mal Klassenregatten mitfahren wollen. Zum reinen Rennsegeln würde es niemand ordern. Hat bislang zumindest niemand nach gefragt außer Zaungäste, die Rennerfahrung hauptsächlich inshore haben. Schleppleine ist wahrlich kurz. Sind Standardwerte von anderen bestehenden Klassen.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

512

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:06

Ich finde es ja immer spannend wenn einem derselbe Wein in neuen Schläuchen verkauft werden soll.
Als ich noch jünger war wurden die superteuren Kevlar Laminat Segel als das Ei des Kolumbus verkauft...
Da gab es auch noch Kevlar Leinen..
Machte man da einen Knoten rein .....na ja die Älteren können sich erinnern...
Heute färbt man dasselbe Garn schwarz (wie die guten Carbon Segel..) nennt es nicht mehr Kevlar ( war ein DuPont Markenname..) und verkauft es uns 30 Jahre später erneut.

Wer sich an die geplatzten Kevlar Tüten erinnert (die mochten Falten nämlich gar nicht so gerne, weswegen wir anfingen die superteuren Lappen zu rollen..) würde auch heute noch einen Bogen drum machen...aber Technora Black...ist bestimmt besser als zusammengeknüllte Fock auf dem Vordeck an jeder Luvtonne...

Ach und Rollvorsegel sind ja nicht gefragt im shorthand Offshore Bereich? soso...Ich sehe schon wie an jeder Luv und Leetonne der "Gang nach Kanossa" zum Vorstag auf dem Boot vor sich geht und vielleicht auch mal im Bach endet während der "fahrtenorientierte Gegner " locker den Lappen aus- oder einrollt... ;-)).und das Boot dabei mit seinem Gewicht hinten ausbalanciert. anstatt die Nase einzutauchen..
Sorry der mußte einfach sein..

Nicht falsch verstehen ich finde das Boot super, aber die Fehler in die Classrules reinzuschreiben ( wie das fehlende Crew-Gewicht bei den J/70) weil einer das so möchte ist ziemlich undemokratisch. Das Carbontuch und die structural Furler spielen bei dem Bootspreis gar keine Rolle aber nach 2 Jahren die ganze Flotte nachzurüsten kostet ein kleines Vermögen ..Und wenn die Dinger so schlecht sind spricht ja nichts dagegen sie zu erlauben oder?

Vielleicht sollten die Kielgewichte ja dafür mit rein sonst könnte man ja so auf Ideen kommen...gewogen werden die beim Bau doch eh oder? Also ab mit der Zahl in den Messebrief, dann kann man die Oberschlauen hinterher wenigstens dingfest machen..wenn schon so Spezialitäten wie besonders schwere Austauschfallen abgefangen werden..(Pilotleinenparagraph beim Mastvermessen)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Patrese« (15. Januar 2020, 11:00)


spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 532

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Charterfahrzeug

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

513

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:44

Hmmm, mein Bootsenglisch ist ja nur medium, da liege ich evtl. falsch?
Mit lifelines sind railings, guard rails incl. taffrail gemeint?
Btw.: sind eigentlich padeyes für jacklines vorgesehen?
Aber das gemeinsame vorabendliche Wiegen der crews in Unterwäsche wird ein event.. :D
vglw. unernste Grüße! spliss
Holt groß das Dicht !

Pogolino

Offizier

Beiträge: 304

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

514

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:50

@Patrese: Darauf zu antworten dauert länger. Dazu bin ich heute nicht in der Lage. Es klingt auch alles andere als wohlwollend. Hab gerade nicht die Zeit, mich damit auseinanderzusetzen.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 2 624

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

515

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:57

Patrick ist da wohl heute etwas unentspannt. Du kannst auch die D30 nicht mit der T24 vergleichen. Das Ding soll eher so etwas wie eine deutsche Class950 sein, also dichter am Mini als an der JXX und das Ziel sind ganz klar Langstreckenregatten. Da ist der Gang auf's Vorschiff absolut unproblematisch. Und so schwer wie auf unserer P40 sind die Segel noch nicht, dass man sie nicht nach dem Anlegen falten oder rollen und nach unten packen könnte.
Und für den Fahrtensegler - der kann die auch angeschlagen draußen lassen und z.B. eine Persenning dafür schneidern lassen. Da sowieso eher selten mit Bug voraus angelegt wird, muss man da auch nicht drüber steigen ...

Zum Material nur soviel - auch ich fahre auf der Rommel33 UK mit Kohlefasern. Aber notwendig ist das eher noch nicht. So groß sind die Segel und damit die Kräfte noch nicht.

@Patrese: Darauf zu antworten dauert länger. Dazu bin ich heute nicht in der Lage. Es klingt auch alles andere als wohlwollend. Hab gerade nicht die Zeit, mich damit auseinanderzusetzen.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 639

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

516

Dienstag, 14. Januar 2020, 22:08

Kohlefaser mag Knicke auch gar nicht, da ist Technora noch unempfindlich dagegen.
Rollanlage muss man erlauben, finde ich. Wer sie nicht will, lässt sie eben weg.
Segelmaterialien sollte man frei geben,um offen zu sein für Fortschritt.
Wenn OD, dann am Rumpf und Rigg null Modifikationen. Aber Beschläge optimieren, das sollte erlaubt sein.

517

Dienstag, 14. Januar 2020, 22:24

Aber Technora IST nur ein anderer Markenname für KEVLAR ..

Warum wird das Zeug denn wohl schwarz eingefärbt wie manche billigere Faser die auch nach Carbon aussehen soll...

Aber darum geht es gar nicht, wenn schon die Jungs mit den tiefen Taschen gezügelt werden sollen, dann Cuben Fiber für Code Segel aufzählen.

Bei 40+k EUR für einen Segelsatz für einen 30 Füßer wird der Spaß langsam eh zu teuer für die meisten..

@Frank ich liege hier übrigens ganz entspannt vor der Glotze war aber Samstag bei Sonne segeln...
Das mit den Rollsegeln ist halt nicht so Ollies Ding, er kann auf seinem Kevlar Dämpfer ja auch immer ein paar Mann aufs Vorschiff schicken die den Kram in Falten legen ;-))

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrese« (15. Januar 2020, 10:54)


Beiträge: 1 665

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

518

Dienstag, 14. Januar 2020, 22:40


Aber das gemeinsame vorabendliche Wiegen der crews in Unterwäsche wird ein event.. :D
vglw. unernste Grüße! spliss
Vor allem wenn es eine gemischte Crew ist :zus(14):

spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 532

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Charterfahrzeug

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

519

Dienstag, 14. Januar 2020, 23:50

Frank, das ist wie ein wenig "flashback" , Class 950. Wie weit ist die D30 davon eigentlich weg?
Wg. Kevlar: gelattete Vorsegel lassen sich eh nicht knüllen. Und bei Verfehlungen beim Zusammenlegen ist der Aschixx der Skipperin nicht weit...

Vermutlich meint es Patrick nicht so garstig....

Die VHF-Antenne über dem Masttop fahren zu müssen - kann weg. Und dem Marine-Radio kann man DSC und ATIS vorschreiben, wenn schon... oder (einfacher) ein aktuelles Prüfzeichen.
Das B&G V60 würd ich gegen Geld nicht ab Werk verordnet bekommen wollen. Das Ding ist halbgarer Murks.

Beste Grüße, spliss
Holt groß das Dicht !

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 2 624

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

520

Mittwoch, 15. Januar 2020, 09:06

Die D30 ist noch eine ganze Ecke von der Classe950 entfernt. Die fahren Ratings bis 575 ( Akilaria 950 ), wenn innerhalb der KLassenvorschriften und nicht ORC optimiert.

Frank, das ist wie ein wenig "flashback" , Class 950. Wie weit ist die D30 davon eigentlich weg?


?? Verstehe ich nicht ?? Die Reichweite wird schon über die Antennenhöhe definiert. Es geht ja nicht nur darum, beim Start den Countdown mitzuhören sondern auch im offshore-Bereich einen Notruf abzusetzen zu können. Da sind 30sm auf einmal fast gar nichts und die Seenotbake will man vlt. nicht gleich aktivieren, da sie keine Kommunikation erlaubt.

Die VHF-Antenne über dem Masttop fahren zu müssen - kann weg.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 42   Hits gestern: 2 232   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 737 852   Hits pro Tag: 2 412,22 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 336   Klicks gestern: 14 229   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 44 140 957   Klicks pro Tag: 18 557,05 

Kontrollzentrum