Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 747

Schiffsname: Neline

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Jemgum

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 8. Dezember 2019, 08:02

Die S&S ist sehr schön, das stimmt. Ob sie der richtige Untersatz für's Nordmeer (und für Bonifacio) ist, steht auf einem anderen Blatt. Der Motorsegler besticht sicher nicht durch seine Eleganz, erfüllt aber viele der von Bonifacio gesuchten Merkmale (und hat obendrauf sogar noch eine Doppelmaschine, was ihm auch gelegen kommen dürfte, wenn ich ihn richtig einschätze). Ob das Boot in Sektionen unterteilt ist, weiß ich nicht (vermutlich nicht).
Na ja, wir müssen uns ja diesbezüglich nicht entscheiden :-) . Wobei ich - bei einer wie von Bonifacio skizzierten Reise - vermutlich ähnliche Sicherheitsanforderungen stellen würde. Sie würden zwar etwas stärker in Richtung Segeleigenschaften tendieren, aber der Grundsatz wäre derselbe. Sicherheit steht ganz oben auf der Liste. Das Leben an Board wäre auch wichtig, denn schließlich ist es das "zu Hause" für eine lange Zeit, auch an unwirtlichen Orten. Das sind die Ansprüche andere als in 4 Wochen Sommerurlaub oder 4 Monaten "Ostsee rund". Die Optik käme bei mir recht weit hinten auf der Liste. Zum Glück gilt ja, jeder Jeck is anners.

Grüße
ruhrpottsegler

@Bonifacio: Und wenn doch Alu, vielleicht auch die hier als Basis? https://www2.best-boats24.net/de/boote-k…etails/1gs93e7/ Allerdings nicht mit richtigem Deckshaus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ruhrpottsegler« (8. Dezember 2019, 08:14) aus folgendem Grund: Typo


Sander 850

Seebär

  • »Sander 850« wurde gesperrt

Beiträge: 1 088

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 8. Dezember 2019, 14:54

Ich würde an die Angelegenheit ganz anders ran gehen - und am Ende vielleicht zum selben Ergebnis kommen.

Erst mal müsste man die Reise grob skizieren, zumindest so grob das man weiss wann man wo sein will und was mich da konkret erwartet.

Dann würde ich mir die Schiffe derjenigen anschauen die das schon gemacht haben. Es scheint ja sogar eine offizielle List zu geben.

Dann würde ich versuchen heraus zu finden, was die Eigner bei ihrer Durchquerung alles richtig und falsch gemacht haben. Vor allem das Thema Isolierung wäre meins. Wenn man da oben Monate unterwegs ist wird man wahrscheinlich mehr Diesel zum heizen als für den Motor brauchen.

Da kann die Isolierung des Bootes schon einiges ausmachen. Oder man macht es wie Erdmann und zieht sich warm an :D

Und ganz am Ende stünde dann ein Schiffstyp. Wobei ich mal aus dem Bauch raus behaupten würde der Schiffstyp macht nur 30 % der Erfolgsaussichten aus, 50 % die Crew und das was wir Seemannschaft nennen und 20 % die Ausrüstung.

Dazu kommt noch der Faktor Glück. Den kann man aber nicht benennen.

Aber im Grunde wäre mir eine schnelle Entscheidung wichtiger um den Faktor Crew und Ausrüstung zu verbessern als jahrelang das eine Schiff zu suchen und dann relativ unerfahren zu starten.

PushingTin

Kapitän

Beiträge: 587

Wohnort: Raum Ahrensburg

Bootstyp: DS...one-off...kommt in diesem Jahr.

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 8. Dezember 2019, 19:41

Dann würde ich mir die Schiffe derjenigen anschauen die das schon gemacht haben. Es scheint ja sogar eine offizielle List zu geben.

Da hab' ich einen Schiffstypen-Tip:
https://www.yacht.de/magazin/heft_info/n…ria/a64741.html

oder, ganz ohne Riesen-Dieseltank:
https://segelreporter.com/panorama/abent…video-resuemee/

Man könnte auch sagen: @Bonifacio:, spar' dir den Honk und fahr mit der nächsten Occasion los.



P.S.: ich weiss, dass bei Bourgnon nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Ich wollte nur einen kleinen Kontrapunkt in die Debatte setzen.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Sander 850

Seebär

  • »Sander 850« wurde gesperrt

Beiträge: 1 088

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 8. Dezember 2019, 23:32

Ich sage ja nicht dass man sich an den Extremen orientieren soll. Aber aus der immer länger werdenden Liste wird man heraus arbeiten können womit die Mehrzahl der Eigner da oben unterwegs ist.

Viele von denen werden auch Blogs haben wo man dann mehr erfährt.

https://www.segelradio.de/themen/sy-perithia-de/

Sollte man sich mal anhören. Die Homepage scheint down zu sein aber man hat den Eindruck der Skipper weiß was er tut. Ich kannte ihn bis eben auch nicht aber im Prinzip bestätigt er dass Seemannschaft besser ist als das perfekte Boot.

Wie schon mal irgendwo zu dem Thema von mir geschrieben, da oben wurde ne Ovni vom Eis zerdrückt. Denke alles was nicht gerade ein Eisbrecher ist wird es schwer haben den Eisdruck zu überstehen wenn man von Treibeis eingeweht wird.

Daher muss man wissen was man tut und das Wissen erwirbt man nicht vom Sofa aus und nem perfekten Schiff im Hafen.

Wenn ich die Wahl hätte zwischen perfektem Expedition-Schiff und unerfahrenen Skipper und erfahrenem Skipper und Serienyacht, würde ich bei der Serienyacht mitfahren.

25

Montag, 9. Dezember 2019, 06:45

Naja, Erfahrung kommt nur vom Losfahren. Man wächst mit seinen Aufgaben.
Falls jemand Kontakt zu mir haben möchte, bitte Email schreiben.

PushingTin

Kapitän

Beiträge: 587

Wohnort: Raum Ahrensburg

Bootstyp: DS...one-off...kommt in diesem Jahr.

  • Nachricht senden

26

Montag, 9. Dezember 2019, 07:53

Naja, Erfahrung kommt nur vom Losfahren. Man wächst mit seinen Aufgaben.


Manchmal schlägt Darwin zu bevor man wachsen kann, HIER zum Beispiel..

Ich stimme der These zwar grundsätzlich zu, halte sie aber auf See, und insbesondere für bestimmte Reviere, für (lebens-)gefährlich. Im obigen Beispiel haben es sechs Menschen mit dem Leben bezahlt dass sie Dinge genau so gesehen haben wie Henning.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Spotfin

Salzbuckel

Beiträge: 2 781

Schiffsname: CELOX

Bootstyp: Seascape 24

Rufzeichen: DJ3965

MMSI: 211478890

  • Nachricht senden

28

Montag, 9. Dezember 2019, 17:33

Zitat

Naja, Erfahrung kommt nur vom Losfahren. Man wächst mit seinen Aufgaben.


Manchmal schlägt Darwin zu bevor man wachsen kann, HIER zum Beispiel..

Ich stimme der These zwar grundsätzlich zu, halte sie aber auf See, und insbesondere für bestimmte Reviere, für (lebens-)gefährlich. Im obigen Beispiel haben es sechs Menschen mit dem Leben bezahlt dass sie Dinge genau so gesehen haben wie Henning.
Schade, dass in deiner Antwort das gesunde Mittelmaß fehlt. Es gibt mehr als die Meinungen am jeweiligen Rand des Spektrums. Du kannst ja noch einmal überlegen, was ich mit "Man wächst mit seinen Aufgaben." gemeint haben könnte.
Falls jemand Kontakt zu mir haben möchte, bitte Email schreiben.

29

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:19

@Bonifacio: Du bist ja auch bei TO - hast du dieses Modell gesehen? 2017 Sparkman & Stephens 46 https://www.annapolisyachtsales.com/boat…ephens/46/3036/

Und das Boot könnte dir auch passen: https://www.sy-isly.com/unsere-dienste

Grüße
ruhrpottsegler



Mit den eignern der isly habe ich gesprochen.
Ist ein interessantes Boot. Zwar halte ich 2 Motoren und 1 mast für das falsche Konzept aber die kimmkiele haben Vorteile.

Die riesengrossen decksluken haben für mein Vorhaben nur Nachteile.
Derzeit werden die beiden Maschinen von einem gemeinsamen treibstoffsysten versorgt. Das ist natürlich kein sicherheitsgewinn.
Da müsste auch viel geändert werden.

Die Substanz von dem Boot ist aber spannend.
Gruss
Ralph

30

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:25

Alle die hier von "einfach mal losfahren" reden kann man grundsätzlich ja nicht ernst nehmen...ich glaube auch nicht das jemand der sowas sagt es selber tun würde....außer bei einer Fahrradtour ums Dorf.
Das brauchen wir ja aber nicht dauernd wiederholen
Gruss
Ralph

31

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:35

Zitat

Alle die hier von "einfach mal losfahren" reden kann man grundsätzlich ja nicht ernst nehmen...ich glaube auch nicht das jemand der sowas sagt es selber tun würde....außer bei einer Fahrradtour ums Dorf.
Das brauchen wir ja aber nicht dauernd wiederholen
Naja, man fängt mit der Fahrradtour ums Dorf an und steigert sich dann von Mal zu Mal. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Muss ich im Forum auf "Einfache Sprache" wechseln?
Falls jemand Kontakt zu mir haben möchte, bitte Email schreiben.

32

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:45

Wenn ich NICHT das Boot irgendwann wechseln will, MUSS ich vorher nach dem Schiff suchen das mir die meisten Optionen bietet.
Welche Option ich dann ziehe, kann ...werde ...ich natürlich in Testfahrten "ersegeln".
Aber wenn die grundkonstruktion nicht passt geht das nicht.

Daher ist "einfach mal kaufen und probieren" für mich KEINE Option.
Gruss
Ralph

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 552

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

33

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:52

Wenn ich NICHT das Boot irgendwann wechseln will, MUSS ich vorher nach dem Schiff suchen das mir die meisten Optionen bietet.

Daher ist "einfach mal kaufen und probieren" für mich KEINE Option.


Das Problem ist, dass du bei deinem Erfahrungsstand garnicht wissen kannst was du (du, und nicht irgendwer anders!) überhaupt brauchst. Da kannst du überlegen und recherchieren solange du willst, das perfekte Boot wird es nicht werden.

Sander 850

Seebär

  • »Sander 850« wurde gesperrt

Beiträge: 1 088

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

34

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:59

Lol - die von Bonifacio so oft ebenfalls genannte und gelobte Crew der Belle Époque ist ebenfalls einfach mal los gesegelt. Ohne Ahnung vom segeln zu haben.

Erdmann und unzählige andere sind auch einfach mal los gesegelt.

Auch die Segeljungs (YouTube) sind einfach nach dem Abi mal los gesegelt.

Allerdings kenne ich keinen der meinte mit wenig Segelerfahrung direkt mit nem 16 m Kahn die Nordwestpassage segeln zu müssen.

Daher nehme zumindest ich das Vorhaben nicht ernst - bei den Booten werden eher Ausreden gesucht das jeweilige Boot nicht kaufen zu müssen. Siehe Deckslucken. Die wären doch um Handumdrehen zugeschweißt. Oder man knallt da ne 15 mm dicke Plexiglasplatte drauf und verklebt die mit Karosseriekleber. Dann kann man zwar nicht mehr Lüften aber so warm wird ja auf der Nordwestpassage nicht. Irgend eine Ausrede ein Boot nicht zu kaufen lässt sich immer finden.

Solange es aber niemand schadet bekommen wir etwas Unterhaltung und die Eigner der jeweiligen Boote etwas Aufmerksamkeit und damit bessere Verkaufsaussichten.

Also win-win für alle.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 703

Wohnort: S-H

Bootstyp: Kanu "Reeves"

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 15. Dezember 2019, 10:53

Nee. Für die Rettungscrews sehr übel.
Boni Dings sollte echt erstmal lossegeln. Er hat viel Angst. Daher alle diese Fragen hier. Profis gehen da anders ran.

36

Sonntag, 15. Dezember 2019, 10:56

Er hat keine Angst, man sollte einen Troll nur nicht ständig füttern.

Gruß Odysseus

37

Sonntag, 15. Dezember 2019, 11:02

Zitat

Er hat keine Angst, man sollte einen Troll nur nicht ständig füttern.

Gruß Odysseus
Solange er immer recht kurzweilige Themen einbringt und sich gegenseitig nicht bepöbelt wird, hilft er uns doch gut über die Winterdurststrecke. :D
Falls jemand Kontakt zu mir haben möchte, bitte Email schreiben.

Lerigau

Lotse

Beiträge: 1 533

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

38

Montag, 16. Dezember 2019, 16:28

Nein, er trollt nicht. Wirklich nicht. Er nervt auch nicht (man muss ja nicht alles lesen, wenn es einem nicht passt), aber er wirkt manchmal unbelehrbar. bzw. er scheint ab und zu die Äntwort zu suchen, die ihm am besten gefällt :D

Und aber wenn er Hilfe sucht, warum soll man ihm nicht helfen? Man muss doch nicht alle auf die harte Probe stellen, die vielleicht nicht lossegeln...

VG
Holger
Das Blog zu unserem Boot:SY-SLOCUM.de

Regel Nr.1: Der Entgegenkommer ist ausweichpfllichtig!

Matthes

Moses

Beiträge: 1

Wohnort: Gladbeck

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Leer

  • Nachricht senden

39

Montag, 3. Februar 2020, 18:53

Hallöchen..

Ja ich kenn die Eigner. Sind meine Eltern

40

Donnerstag, 26. März 2020, 19:23

was ist eigentlich aus dieser Geschichte geworden?

Ist er schon auf Weltreise?


Krusefix
das Buch zum Törn (von NL zur Ostsee)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 17   Hits gestern: 3 395   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 358 907   Hits pro Tag: 2 381,09 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 175   Klicks gestern: 25 190   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 41 580 118   Klicks pro Tag: 18 475,06 

Kontrollzentrum