Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »cnc.schmied« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Fuerstenfeld

Bootstyp: Sunbeam 27

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. November 2019, 19:48

Reinke Ms11

Hallo
Wir überlegen den Kauf einer Reinke MS11 .
Kann mir jemand etwas über die Segeleigenschaften dieses Bootes sagen. Ich habe etwas Bedenken bezüglich Sicherheit und Stabilität bei rauem Wetter , da der Kimmkieler nur 1m Tiefgang hat. Leider kann mir der Eigner nicht sagen, wie viel Blei in den Kielen verarbeitet wurde. Mit freundlichen Grüßen aus Österreich Günter

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 096

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. November 2019, 22:24

Sicherheit und Stabilität wird nicht das Problem sein, eher die Geschwindigkeit unter Segel ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 281

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. November 2019, 22:34

Moin Günter,
Kuddel Reinke hat sich bei der "Verbesserung" seiner 10 M sicherlich etwas dabei gedacht:
Die Segeleigenschaften seiner (auch meiner) 10M wurden bei der Optimierung dieses
Typs von Schiff nicht weiter intensiv verfolgt.
Vielmehr verlangten viele Interessenten für seine Schiffe einen "richtigen" Motorsegler.
Deshalb die übertriebene Motorisierung seiner MS und die Beibehaltung des Semi-Kutter-Riggs
in der hundertfachen bewährten Form.
Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Das Neue ist selten das Gute, weil das Gute nur kurze Zeit das Neue ist. :D :P

pingu536

Offizier

Beiträge: 229

Wohnort: Magdeburg

Schiffsname: Siebenschläfer

Bootstyp: Kimmkiel

Heimathafen: Magdeburg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. November 2019, 07:02

;oin !

Mein Schiff " Boddenkönig" ist eines der ersten Bauten, die mit den Asy-Twin-kielen gebaut wurden ( konstrukteur Joachim Heinrichs / brandenburg -Plaue ) Kurt Reinke hat die dann nach der Wende am PC verfeinert, da J. Heinrichs alles "barfuß" ohne PC sich erarbeitet hat.
Nun zum Seeverhalten :
Die Anfangsstabilität ist wesentlich geringer, als bei Mittelkielschiffen, da sich im Anfangs-Krängungswinkel das Gewicht der beiden Kiele etwas aufhebt. Dafür habe ich allerdings nachträglich 100Kg Blei in die flache Bilge gepacht ( zur Freude meiner Frau )
In der Welle läßt er sich sanft steuern, da die Kiele sanft eintauchen ( das wasser kann ja schlechter weg, als bei Mittelkielern).
Die Asy-Twin-kiele ( ich hab das schonmal beschrieben, schau mal in meinem Geschreibsel nach ) laufen gute Höhe am Wind, allerdings muß der auch etwas blasen.

Grundlegend ist zu sagen , wer ein robustes Schiff sucht, mit wenig Tiefgang, dem auch ein Rrrums nichts groß anhaben kann, wer gern und oft trocken fällt, ist hier gut bedient.
Allerdings sollte die Takelage nicht zu hoch sein ( meinen Mast habe ich um 1m gekürzt(Segel auch) und er läuft bei gutem Wind genauso gut.
- Übrigends, da läuft eine Reinke( Asy-Twin) im Bereich Feuerland, die Kojen-Fahrten um Kap-Hoorn macht... google.
schöne grüße vom arbeitsplatz hartmut
...und nicht vergessen, die Zirbeldrüse zu aktivieren ! 10 sec. lang in die glutrote untergehende Sonne schauen, danach die Augen verdecken.

5

Mittwoch, 27. November 2019, 09:08

- Übrigends, da läuft eine Reinke( Asy-Twin) im Bereich Feuerland, die Kojen-Fahrten um Kap-Hoorn macht
Ach, da läuft nicht nur eine in windigen Revieren:-) Allerdings weiß ich nicht von vielen 11MS, ich kenne nur Kurts eigenes Schiff. Dass er damit zufrieden war, dürfte klar sein:-) Als Segler würde ich eher nach einer Euro suchen, als ordentlich segelfähiger Motorsegler taugt die 11MS bestimmt.

Hartmut, vielen Dank für Deinen Bericht! Ich habe von den Hinrichs-Booten bisher immer nur aus zweiter Hand gelesen.

  • »cnc.schmied« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Fuerstenfeld

Bootstyp: Sunbeam 27

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. November 2019, 10:22

Hallo
Danke erstmal für eure Antworten. Es ist leider schwer Eigner de MS11 zu finden. Es wurden offiziell nur 11 Stück gebaut.
Günter

7

Mittwoch, 27. November 2019, 10:31

Es gibt ein registriertes Mitglied mit so einer Reinke: @Bundesberti: der zwar nicht aktiv ist, aber vielleicht per Mail erreichbar?
Gruß Thomas
Der Mensch lebt nicht vom Boot allein.


now in the Roaring Seventies

Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 020

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. November 2019, 11:09

Aus dem Datenblättern auf der Homepage kannst du ja schon einiges ablesen. Kaum Tiefgang, schmal für die Länge und relativ wenig Segelfläche.

Ich würde mal darauf tippen dass das Boot stark rollt und schlecht Höhe läuft. Aber durchaus interessant. Wird unter Motor flott voran kommen und 1 m Tiefgang ist ne Ansage.

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 281

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. November 2019, 13:26


.....Ich würde mal darauf tippen dass das Boot stark rollt und schlecht Höhe läuft.....


?( ;(
.
Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Das Neue ist selten das Gute, weil das Gute nur kurze Zeit das Neue ist. :D :P

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 096

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. November 2019, 13:32

Aus dem Datenblättern auf der Homepage kannst du ja schon einiges ablesen. Kaum Tiefgang, schmal für die Länge und relativ wenig Segelfläche.

Ich würde mal darauf tippen dass das Boot stark rollt und schlecht Höhe läuft. Aber durchaus interessant. Wird unter Motor flott voran kommen und 1 m Tiefgang ist ne Ansage.
Du solltest, glaube ich, mal eine 10M oder MS11 segeln. ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 020

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. November 2019, 14:02

Ich weiss wie mein Boot mit 8,5 m Länge, 1,5 m Tiefgang und 3,2 m Breite rollt. Bei 11 m, 0.95 m Tiefgang und 3,15 m Breite wird es sicherlich nicht besser.

Übrigens ist die 10 m BREITER als die 11 MS. Mal aus der Beschreibung:

Aber auch Neueinsteiger, die mit anspruchsvollen, aber nicht unter allen Wetterbedingungen segelbegeisterten Partnerinnen lange Törns vorhaben, ziehen diesen guten Kompromiß der reinen Motoryacht vor.

Aber ja - auf ner 11 MS würde ich gerne mal unter Schwerwetterbedingungen mitsegeln - jedenfalls in Küstennähe :D

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 096

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. November 2019, 14:07

ich habe das Vergnügen auf einer 10M Twinkiel bei ca 25kn, halbem Wind und raumschots gehabt. Es war ein ausgenommen angenehmes Verhalten.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

13

Mittwoch, 27. November 2019, 14:13

Übrigens ist die 10 m BREITER als die 11 MS.


?( ?( ?( Also breiter als lang?

Gruß Odysseus

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 356

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. November 2019, 14:14



Aber auch Neueinsteiger, die mit anspruchsvollen, aber nicht unter allen Wetterbedingungen segelbegeisterten Partnerinnen lange Törns vorhaben, ziehen diesen guten Kompromiß der reinen Motoryacht vor.

Dann sollen die Damen eben zuhause bleiben.

Immer wird alles auf die Mädelz geschoben. Ich kenne viel mehr kotzende Männer als Frauen. X(
Zitat Sea Ya: alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit.
(das stimmt so)

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 096

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. November 2019, 14:34

ich auch. :D
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 281

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. November 2019, 14:38


.....Übrigens ist die 10 m BREITER als die 11 MS...

.
nee
.
Reinke 10 M: 3,00 m
.
Reinke 11 MS: 3,15 m
.
(wenn nach Reinke-Plänen gebaut wurde)
.
Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Das Neue ist selten das Gute, weil das Gute nur kurze Zeit das Neue ist. :D :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lütje Hörn« (27. November 2019, 17:31)


Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 020

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. November 2019, 14:45

Stimmt hatte die S11 gemeint. Die ist breiter als die 11 MS und die S10 übrigens auch.

18

Mittwoch, 27. November 2019, 21:04

Die Frage war ja nach Sicherheit und Stabilität.
Die Frage ist WELCHE Stabilität.
hohe Anfangsstabilität ist leider der Sicherheit abträglich wenn wir Sicherheit als Kentersicherheit verstehen.

Je schmaler und schwerer das Schiff desto weniger hoch ist seine Kenteranfälligkeit!

BREITE fördert leider das Kentern und verhindert das wiederaufrichten.

Einfach mal Teddy brewer s Webseite besuchen und n paar Zahlen jonglieren. Ist ziemlich unterhaltsam das für bekannte boote zu machen.
Gibt dazu auch threads in anderen Foren in denen es lange Listen von sicheren Booten gibt und von unsicheren.
Alles was auf ...eau endet ist schon mal auf letzterer.

Den threadstarter sei gesagt nur Gewicht und Breite sind in der kenterformel zu finden. Tiefgang nicht denn die kielform ist ziemlich unerheblich.

Ich rede immer vom richtigen Kentern.. also fast oder ganz durchkentern durch Wellen.
Nicht von 90 Grad lage durch wird.
Gruss
Ralph

Beiträge: 679

Schiffsname: Neline

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Jemgum

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. November 2019, 21:33

Demnach müssten ja alle modernen Hochseerennjachten regelmässig umkippen. Die sind breit und leicht. Gehört hab ich davon noch nichts.
Und wir alle sollten nicht so viel Wert auf das Toppgewicht legen - vielleicht magst du deinen Anker - am besten zwei - im Masttopp fahren? Das dürfte sich nach deiner Logik ja positiv auswirken, denn durch den 2. Anker wird dein Kahn schwerer und dann kentert er nicht so schnell. (Und wenn er kentert, sind die Anker gleich da, wo sie hin gehören.)

Verwunderte Grüße schickt
ruhrpottsegler

Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 020

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. November 2019, 21:57

Ich denke nicht, dass es dem Threadersteller darum geht welches Schiff sich am ehesten wieder aufrichtet wenn der Mast schon unter (!!!) Wasser ist sondern in erster Linie um Komfort.

Und lang und schmal dürfte stärker rollen als lang und breit.

Siehe Kat vs. Mono. Dabei dürfte der Kiel und seine Hebelwirkung schon einen enormen Einfluss auf den Komfort (= Stabilität) haben.

Halte auch ein geringes Rollen für ein Sicherheitsmerkmal was stark unterschätzt wird. Aber jede Bewegung muss der Körper unbewusst ausgleichen. Also ermüdet man schneller. Und dass kann fatal sein.

Außerdem macht gerade die Breite beim Raumgefühl sehr viel aus. Lieber einen halben Meter kürzer aber etwas breiter als schmal und lang.

Bei den Reinkes mit Twinkiel hält sich das Gerücht, dass sich diese wenn sie mal gekentert sind nur ganz schwer wieder aufrichten da die Twinkiele für eine unerwünschte Stabilität sorgen. Keine Ahnung ob das was dran ist.

Aber wenn man die MS 11 mal als Motorboot sieht, dürfte die wahrscheinlich immer noch seetüchtiger sein als 90 % der 11 m Klasse.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 116   Hits gestern: 2 810   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 035 824   Hits pro Tag: 2 357,83 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 589   Klicks gestern: 18 860   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 413 223   Klicks pro Tag: 18 453,69 

Kontrollzentrum