Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Dienstag, 3. Dezember 2019, 21:39

Hallberg Rassy vs. Najad vs. Aphrodite

Guten Abend,

Wir sind aktuell auf der Suche nach einer Segelyacht, die uns nächsten Sommer rund Ostsee bringen soll. Wir haben verschiedene Hallberg Rassy und Najad angeschaut und auch eine Aphrodite. Alles im Bereich 36 bis 38 Fuß und Baujahr 92 bis 96. Wie seht ihr die Qualität einer Aphrodite im Vergleich zu einer Halberg rassy. Zustand ist erst mal egal, nehmen wir mal an, dass der sehr ähnlich ist, sind da 6-10 k Euro mehr für ne hallberg rassy 36 gegenüber einer Aphrodite 37 gerechtfertigt?
Danke euch für eure Einschätzung
Gruß Malte

Gesendet von meinem VIE-L09 mit Tapatalk
Gruß Malte

2

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:06

Hallo Malte,
ich habe eine 370iger Najad aus dem Jahr 92 und kenne zwei HRs (Bj. 1989 und 1993) in der Größenordnung durch längere Törns. Wenn der Zustand sehr ähnlich ist, sind die 6-10 K Euro Preisunterschied meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.
Gruß
Harald

Lille Oe

Seebär

Beiträge: 1 373

Wohnort: bald in Holyharbour

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:11

moin Malte

was möchtest Du hören ? das sind alles Boote der Oberliga und man kann nur schlecht eine Bewertung der Unterschiede vornehmen. In diese Riege gehören auch Malö und Forgus . Die Unterschiede sind marginal und sicher gibt es qualitativ keine echten Unterschiede.
Du findest in jedem Fall ein gutes Boot und die Wertverluste, wie auch der Segelspass sind sehr ähnlich. Die Preisunterschiede generieren sich eher aus dem Pflegezustand und der Ausrüstung .

Fehler kannst du kaum machen, wenn du eine der Kandidatinnen auswählst . Der momentane Zustand ist ausschlaggebend und die positiven Eigenschaften bei schwerem Wetter haben alle gemeinsam. Durch das Mittelcockpit fühlt sich die Crew sicher und geborgen ; so jedenfalls meine Einschätzung.

Gute Boote sind schnell weg vom Markt . Da muss man dann auch zuschlagen, wenn etwas passendes verfügbar ist.

Viel Freude bei der Suche

handbreit
Frank

4

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:22

Zitat

moin Malte

was möchtest Du hören ? das sind alles Boote der Oberliga und man kann nur schlecht eine Bewertung der Unterschiede vornehmen. In diese Riege gehören auch Malö und Forgus . Die Unterschiede sind marginal und sicher gibt es qualitativ keine echten Unterschiede.
Du findest in jedem Fall ein gutes Boot und die Wertverluste, wie auch der Segelspass sind sehr ähnlich. Die Preisunterschiede generieren sich eher aus dem Pflegezustand und der Ausrüstung .

Fehler kannst du kaum machen, wenn du eine der Kandidatinnen auswählst . Der momentane Zustand ist ausschlaggebend und die positiven Eigenschaften bei schwerem Wetter haben alle gemeinsam. Durch das Mittelcockpit fühlt sich die Crew sicher und geborgen ; so jedenfalls meine Einschätzung.

Gute Boote sind schnell weg vom Markt . Da muss man dann auch zuschlagen, wenn etwas passendes verfügbar ist.

Viel Freude bei der Suche

handbreit
Frank
Hallo Frank,

Vielen Dank für Deine Antwort.
Hallberg Rassy kennt man vom Namen her gut und es gibt viele Tests dazu, die Qualität ist unbestritten, Aphrodite war mir bisher nicht so geläufig, daher wollte ich mal fragen ob die in der selben Liga spielen oder Hallberg Rassy rein qualitativ vom Bau her doch höher anzusetzen ist?
Gruß Malte

Gesendet von meinem VIE-L09 mit Tapatalk
Gruß Malte

5

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:33

Wobei eine Aphrodite das bessere Segelschiff wäre. :D

6

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:36

Zur Aphrodite wird Dir Hans Werner (@hw22p:) vielleicht was erzählen ...
Gruß Ralf

7

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 07:55

Ich kann zu den Booten nix sagen. Aber zum Marketing weil ich mir Halberg mal angesehen habe.
Die machen das sehr geschickt und bauen den Kult aus.
So wie Lego. Etc.
Und das treibt den Preis ... gebraucht und neu ...weil

-viele Menschen gerne am Kult teilhaben wollen
-viele keine Ahnung haben von Schiffen und sich so auf die Kult kommunity verlassen
-käufer an den Wiederverkauf glauben.

Sind aber alles Dinge die dazu führen das der Preis nicht nur die Qualität widerspiegelt.
Es gibt sicher billigere boote die genau so gut sind.
Gruss
Ralph

Lille Oe

Seebär

Beiträge: 1 373

Wohnort: bald in Holyharbour

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 08:54

Bei uns ist im letzten Frühjahr ein 2 Meterstück vom Teak Süllrand beschädigt worden und HR hat es neu geliefert. Die haben jede Schelle und jedes Stück Holz unter und an Deck als Ersatzteil im Original vorrätig , oder fertigen es im orignal Maß und aus dem Originalholz nach. Das ist ein Topservice, der bei einer Aphrodite nicht vorhanden ist. Ich glaube sogar das Najad das nicht so perfekt liefern kann

Das mit den besseren Segeleigenschaften kommt auf das Modell an . Auf jeden Fall sind die Aphroditen von den Linien sehr schön und haben einen super Innenausbau. Rumpf und Kielform entsprechen aber nicht den moderneren Konzepten ,wie sie so ab 1996 bei HR und Najad ,Malö etc. eingeflossen sind. Unsere HR 36 aus 2004 zeigt ab 4 Windstärken was sie kann !
Ich glaube die Aphrodite stammt aus der früheren Najad Werft.
Wenn es Dir um richtige Performance geht musst Du schon nach neueren Booten sehen, wie HR 342 oder 372 . Das sind Boote die Überwasser wie HRs aussehen und Unterwasser modernen Rissen wie Faurby und Xsen ähneln.

Die Suche ist auch ne schöne Zeit denn man kommt viel rum

Frank

9

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 09:23

Die Bauqualität wird sich bei den genannten Modellen nicht großartig unterscheiden. Wobei: Ich weiß nicht, wie lange Najad/Aphrodite die Rümpfe im Spritzverfahren hergestellt hat; wenn man in dieser Hinsicht sensibel ist, sollte man das klären.
Neben der Bauqualität würden für mich u. a. folgende Punkte als Kaufkriterien herhalten:
- Maschine: ein VP 2003 Turbo hat allgemein einen schlechten Ruf,
- Raumlayout: eine Pantry im Durchgang zur Achterkajüte hat für mich (!) verschiedene Nachteile; gravierend ist das durch Stehhöhe höher liegende Cockpit,
- Tageslicht im Salon: wir hatten uns mal die 36er Najad angesehen, meine Frau sagte unter Deck als Erstes: "düster",
- Ersatzteilversorgung: keine Ahnung, wie das bei Najad/Aphrodite ist, bei HR bekommt man - wahrscheinlich nicht alles -, aber doch allerhand (siehe Homepage).

Es gab mal einen Vergleichstest zwischen HR 36, Najad 36 und Aphrodite 36 (entweder Yacht oder Palstek), finde ich leider nicht mehr wieder...

radidok

Leichtmatrose

Beiträge: 46

Schiffsname: Fleur de Mer

Bootstyp: Sunbeam 37

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DMNA

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 10:37

subjektive Sicht der Dinge

Was ist besser: BMW, Audi oder Mercedes? Diese Diskussion ist in etwa die gleiche.
Jedermann hat etwas unterschiedliche Präferenzen. Das kann die Segelperformance, "Gemütlichkeit" der Raumausstattung, Motortyp, Propellerart etc.

Schau Dir die anvisierten Schiffstypen in natura an. Bei der Besichtigung fallen Dir sicherlich einige Dinge auf, die dir besser gefallen oder auch nicht.
Ansonsten ist auch die Frage wichtig: Ausstattung und Aktualität der Navigationsausrüstung, Zustand des Motors und des Riggs. Gibt es Sanierungsstau. Muss das Unterwasserschiff neu aufgebaut werden? Wie sieht das Teakdeck aus, verschraubt oder geklebt?

Viel Spaß bei der Erkenntnisgewinnung.

Gruß, Armin
I need Vitamin SEA

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 523

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 11:02

Ich kann zu den Booten nix sagen. Aber (...) Es gibt sicher billigere boote die genau so gut sind.

Wenn du doch, wie du sagst, keine Ahnung von den Booten hast, dann sag doch auch besser nichts.







Sage ich, der 20 Jahre eine HR gesegelt hat, vielleicht ein ganz kleines bisschen Ahnung von Schiffen hat und dem Kult und Community furzpiepegal sind. :to_pick_ones_nose2:

12

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 12:16

Zitat

Was ist besser: BMW, Audi oder Mercedes? Diese Diskussion ist in etwa die gleiche.
Jedermann hat etwas unterschiedliche Präferenzen. Das kann die Segelperformance, "Gemütlichkeit" der Raumausstattung, Motortyp, Propellerart etc.

Schau Dir die anvisierten Schiffstypen in natura an. Bei der Besichtigung fallen Dir sicherlich einige Dinge auf, die dir besser gefallen oder auch nicht.
Ansonsten ist auch die Frage wichtig: Ausstattung und Aktualität der Navigationsausrüstung, Zustand des Motors und des Riggs. Gibt es Sanierungsstau. Muss das Unterwasserschiff neu aufgebaut werden? Wie sieht das Teakdeck aus, verschraubt oder geklebt?

Viel Spaß bei der Erkenntnisgewinnung.

Gruß, Armin
Ja, wir haben schon viele in dieser Kategorie angeschaut. Am meisten HR, gibt es einfach viel mehr Angebote, ein paar Najads und eine Aphrodite. Aber dann nehme ich mal mit, dass die grundsätzlich in etwa gleich von der Qualität sind und es halt auf die individuelle Ausstattung und den Zustand ankommt.
Danke euch

Gesendet von meinem VIE-L09 mit Tapatalk
Gruß Malte

13

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 13:00

Am meisten HR, gibt es einfach viel mehr Angebote, ein paar Najads und eine Aphrodite.
Moin Malte,

auch die Verfügbarkeit von Booten beeinflusst deren Preis. Manche Boote wurden aus Preis- oder Kapazitätsgründen nur wenig gebaut, haben aber gleichwohl einen stabilen Liebhaberstamm.
Dies kann unbeschadet von objektiven Kriterien deren Preis hochhalten. Ob die Aphrodite 37 dazu zählt, weiß ich nicht. Ich konnte eben auf die Schnelle nicht mal die Anzahl der seit 1990 gebauten Einheiten herausfinden.

Gruß
Andreas

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 084

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 13:42

6-10k Preisunterschied finde ich bei gleich ausgestatteten dieser 3 Marken eigentlich nicht viel. Ich denke, daß das ein "Vraagpreis" war. Ich kenne alle 3 Marken aus meinem Bekanntenkreis ganz gut. (übrigens auch ungefähr in diesem Alter) Sie machen auf mich einen gediegenen guten Eindruck. Jeder der 3 Eigner schwört auf sein Schiff. Deshalb kann ich mir ohne Weiteres solche Preisunterschiede vorstellen. Du mußt für dich selbst entscheiden, welches Modell dir am meisten zusagt. Das wirst du spätestens bei Amwindkurs am Rad feststellen ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

hw22p

Offizier

Beiträge: 78

Wohnort: Humptrup

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Aphrodite 42

Heimathafen: Flensburg Fahrensodde

Rufzeichen: DJ7789

MMSI: 211691470

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 15:30

Najad vs Aphrodite

Hallo Malte,
zu Hallberg Rassy und Najad kann ich nur das sagen, was ich von Clubkameraden weis. Meiner Meinung nach ist die Aphrodite gleich gut gebaut. Ein sehr stabiles Boot und eine guter Segler. Alle drei Bootstypen wurden ja in Schweden auf der selben Insel gebaut. Die Werften lagen neben einander und das Werft Personal wurde teilweise unter den Werften ausgeliehen. Ich segele meine Aphrodite seit 2014 und habe gute 10000 Meilen hinter mir, das wird wohl mein letztes Boot sein.

Viel Glück beim Suchen
Grüße von Hans Werner
SY Andromeda MMSI 211 691 470
Wer schnell segelt, der segelt weniger

16

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 15:32

Ich kann zu den Booten nix sagen.


Es gibt sicher billigere boote die genau so gut sind.


?(

Lille Oe

Seebär

Beiträge: 1 373

Wohnort: bald in Holyharbour

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 16:35

die weltweite grosse Fangemeinde und der gute Ruf begründen natürlich beim Wiederverkauf eine grössere Chance wenn du eine HR , Malö und Najad zu verkaufen hast.
Informiere die über Veränderungen, die ab bestimmten Baunummern eingeflossen sind. So ist aus der Najad 360, die nur einen kurzen Aufbau hat die 361 geworden und sehr viel mehr Platz und Licht unter Deck hat . Bei der HR 36 gibt es z.b. die MK1 und so ab Baunummer 360 Die MK 2, die eine gefälligere Linie hat und durch eine Badeplattform erweitert und auf 37 Fuss verlängert wurde. Trotzdem ist die Bezeichnung geblieben .
Die Werften habe auch verschiedene jeweils modernere Motoren verwendet und da gibt es wie schon erwähnt bis auf den Volvo Penta 2003 T eher keine Probleme.
ist die Maschine allerdings eine Ölsardine - Finger weg . Und keine Angst vor Motorstunden - diese Maschinen machen auch über 6000 h nicht schlapp.

Wir haben von Bavaria auf HR gewechselt ( der logische Weg !)und sind mit der "neuen" auch in der letzten Saison durchs Baltikum rund Ostsee gesegelt . Seit 8/17 knapp 5000 Meilen mit wachsender Begeisterung !

handbreit

Frank

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 117

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 18:55

Die Bauqualität wird sich bei den genannten Modellen nicht großartig unterscheiden. Wobei: Ich weiß nicht, wie lange Najad/Aphrodite die Rümpfe im Spritzverfahren hergestellt hat; wenn man in dieser Hinsicht sensibel ist, sollte man das klären.
Neben der Bauqualität würden für mich u. a. folgende Punkte als Kaufkriterien herhalten:
- Maschine: ein VP 2003 Turbo hat allgemein einen schlechten Ruf,
- Raumlayout: eine Pantry im Durchgang zur Achterkajüte hat für mich (!) verschiedene Nachteile; gravierend ist das durch Stehhöhe höher liegende Cockpit,
- Tageslicht im Salon: wir hatten uns mal die 36er Najad angesehen, meine Frau sagte unter Deck als Erstes: "düster",
- Ersatzteilversorgung: keine Ahnung, wie das bei Najad/Aphrodite ist, bei HR bekommt man - wahrscheinlich nicht alles -, aber doch allerhand (siehe Homepage).

Es gab mal einen Vergleichstest zwischen HR 36, Najad 36 und Aphrodite 36 (entweder Yacht oder Palstek), finde ich leider nicht mehr wieder...


Weder HR noch Najad haben jemals im Spritzverfahren gefertigt. Die Rümpfe wurden nach der HR Monsun (Handauflegeverfahren von HR) bei Porali in Kungshamn hergestellt. Es handelt sich um ein Mischlaminat aus Spritzlaminat und dazwischen liegenden, handaufgelegten Rovings. Diese Rümpfe sind unkaputtbar, auch nach Jahrzehnten noch hart wie am Anfang. Auch ist Osmose unbekannt. Für Langfahrt gedacht, macht man mit diesen Booten nichts falsch. Etwas edler, was den Innenausbau angeht, waren Najad und Malö. Wobei Malö wohl die beste Ausbauqualität vorweist. Dennoch würde ich den HR Ausbau als Spitzenqualität bezeichnen. Damals wurde der Innenausbau deutlich massiver ausgeführt, weshalb Gebrauchtboote bei guter Pflege immer noch einen sehr wertigen Innenausbau vorweisen.

Müsste ich heute noch einmal kaufen, würde ich mich wohl für eine Fantasi 37 entscheiden. Da diese Boote nur sehr selten angeboten werden, wäre die Alternative aufgrund meines begrenzten Budgets wohl eine HR 352. Solange die Winterlagerhalle nicht abfackelt, muss ich mir darüber aber kein Kopfzerbrechen bereiten.

Ein paar Bemerkungen zu HR 38 und Najad 371:
Die HR 38 ist m.E. etwas problematisch aufgrund der überbreiten Sitzduchten im Cockpit. Da kann man sich schwer bequem abstützen. Weiterer Nachteil sind die sehr weit außen angebrachten Holepunkte für die Vorsegel, was im Original für keine so guten Höhe am Wind sorgt.
Das Heck der Najad 371 sieht etwas nostalgisch aus, bringt aber durch die Erhöhung sehr viel Platz in der echten Achterkajüte.

Abschließend: Alle aufgeführten schwedischen Werften sind empfehlenswert. Ausschlaggebend, für welches Fabrikat man sich entscheidet, kann m.E. nur der eigene Geschmack sein.

Liebe Grüße
Klaus

P.S. Was die Qualität angeht, gilt für Aphrodite das oben Gesagte. Allerdings ist z.B. der Kiel der Aphrodite 36 untergebolzt. Bei den anderen Werften ist der Ballastanteil in den Kiel von innen eingelassen. Da gibt es nie Probleme mit Rost und Kielbolzen. Wäre für mich kaufentscheidend.

19

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 19:55

HR, Najad ...

meine Frau und ich haben damals lange überlegt und sind ausgewichen.
In NL fanden wir die Boote von Compromis heute C-Yacht, gebraucht etwas günstiger und qualitativ auf ähnlichem Niveau.

Wer nicht unbedingt nur sicherheitshalber nach dem Namen schaut, wird mit den Booten auch seine Freude haben.


Krusefix

20

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 08:19

Weder HR noch Najad haben jemals im Spritzverfahren gefertigt.
...

Zitat aus Yacht 1/90 (Test der Najad 360):
"Alle Najad-Rümpfe werden im Spritzverfahren hergestellt. Manchen Unkenrufen zum Trotz haben sich diese sehr dicken Spritzlaminate bisher gut bewährt und sich als wenig Osmose-anfällig erwiesen."

Von Rassy habe ich nicht geschrieben; meine wurde jedenfalls im Handauflegeverfahren laminiert :) .

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 125   Hits gestern: 2 358   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 032 370   Hits pro Tag: 2 357,66 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 789   Klicks gestern: 15 296   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 390 005   Klicks pro Tag: 18 454,17 

Kontrollzentrum