Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 116

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 09:28

Weder HR noch Najad haben jemals im Spritzverfahren gefertigt.
...

Zitat aus Yacht 1/90 (Test der Najad 360):
"Alle Najad-Rümpfe werden im Spritzverfahren hergestellt. Manchen Unkenrufen zum Trotz haben sich diese sehr dicken Spritzlaminate bisher gut bewährt und sich als wenig Osmose-anfällig erwiesen."

Von Rassy habe ich nicht geschrieben; meine wurde jedenfalls im Handauflegeverfahren laminiert :) .


Man hat das Spritzlaminat genannt. Spritzlaminate enthalten keine Matten und Rovings. Man nennt so etwas Mischlaminat. Najad hatte, genauso wie HR damals, beim Rumpfhersteller Porali in Kungshamn fertigen lassen. Grund waren die Auflagen zur Arbeitssicherheit, die sehr kostenintensiv sind (Absaugablagen usw.).

Beiträge: 80

Schiffsname: Emotion

Bootstyp: Southerly 32

Heimathafen: Hooksiel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 09:29

HR, Najad ...

meine Frau und ich haben damals lange überlegt und sind ausgewichen.
In NL fanden wir die Boote von Compromis heute C-Yacht, gebraucht etwas günstiger und qualitativ auf ähnlichem Niveau.

Wer nicht unbedingt nur sicherheitshalber nach dem Namen schaut, wird mit den Booten auch seine Freude haben.


Krusefix


Wenn wir das Portfolio erweitern, sollte man was Qualität an geht auch Sirius und Contest mit in den Ring werfen!
Gooden Wind

Hendrik

23

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 13:15

Weder HR noch Najad haben jemals im Spritzverfahren gefertigt.
...

Zitat aus Yacht 1/90 (Test der Najad 360):
"Alle Najad-Rümpfe werden im Spritzverfahren hergestellt. Manchen Unkenrufen zum Trotz haben sich diese sehr dicken Spritzlaminate bisher gut bewährt und sich als wenig Osmose-anfällig erwiesen."

Von Rassy habe ich nicht geschrieben; meine wurde jedenfalls im Handauflegeverfahren laminiert :) .


Man hat das Spritzlaminat genannt. Spritzlaminate enthalten keine Matten und Rovings. Man nennt so etwas Mischlaminat. Najad hatte, genauso wie HR damals, beim Rumpfhersteller Porali in Kungshamn fertigen lassen. Grund waren die Auflagen zur Arbeitssicherheit, die sehr kostenintensiv sind (Absaugablagen usw.).

Als Mischlaminate werden, nach meinem Kenntnisstand, Laminate bezeichnet, die entweder mit verschiedenen Verfahren, z. B. Handauflege- und Spritzverfahren, oder aus verschiedenen Fasern (z. B. Glasfaser und Kohlenstofffaser) hergestellt werden. Najad hat GFK im Spritzverfahren gefertigt (oder fertigen lassen, das ist mir wurscht), kein Mischlaminat; deshalb ist das Laminat auch dicker und schwerer.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 346

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 14:17

HR, Najad ...

meine Frau und ich haben damals lange überlegt und sind ausgewichen.
In NL fanden wir die Boote von Compromis heute C-Yacht, gebraucht etwas günstiger und qualitativ auf ähnlichem Niveau.

Wer nicht unbedingt nur sicherheitshalber nach dem Namen schaut, wird mit den Booten auch seine Freude haben.


Krusefix


Wenn wir das Portfolio erweitern, sollte man was Qualität an geht auch Sirius und Contest mit in den Ring werfen!

Contrast! Oder CR.... Swedeyachts, Luffe, Faurby, XC, Scanmar...... ohne Ende.
Zitat Sea Ya: alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit.
(das stimmt so)

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 116

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 15:55

Weder HR noch Najad haben jemals im Spritzverfahren gefertigt.
...

Zitat aus Yacht 1/90 (Test der Najad 360):
"Alle Najad-Rümpfe werden im Spritzverfahren hergestellt. Manchen Unkenrufen zum Trotz haben sich diese sehr dicken Spritzlaminate bisher gut bewährt und sich als wenig Osmose-anfällig erwiesen."

Von Rassy habe ich nicht geschrieben; meine wurde jedenfalls im Handauflegeverfahren laminiert :) .


Man hat das Spritzlaminat genannt. Spritzlaminate enthalten keine Matten und Rovings. Man nennt so etwas Mischlaminat. Najad hatte, genauso wie HR damals, beim Rumpfhersteller Porali in Kungshamn fertigen lassen. Grund waren die Auflagen zur Arbeitssicherheit, die sehr kostenintensiv sind (Absaugablagen usw.).

Als Mischlaminate werden, nach meinem Kenntnisstand, Laminate bezeichnet, die entweder mit verschiedenen Verfahren, z. B. Handauflege- und Spritzverfahren, oder aus verschiedenen Fasern (z. B. Glasfaser und Kohlenstofffaser) hergestellt werden. Najad hat GFK im Spritzverfahren gefertigt (oder fertigen lassen, das ist mir wurscht), kein Mischlaminat; deshalb ist das Laminat auch dicker und schwerer.


Noch einmal:
Mischlaminate bestehen aus Spritzlaminat, danach eine Lage Rovings im Handauflegeverfahren, danach wieder Spritzlaminat usw. Genauso bei Najad. Najad hatte nie nur Spritzlaminat. Ich weiß gar nicht, wer dieses verbreitet?. Die Rümpfe in den 80ern kamen alle von Porali in Kungshamn, alle nach dem selben Verfahren gefertigt. Außerdem sind die Najad-Rümpfe dieser Zeit deshalb auch nicht schwerer. Gewichtsunterschiede nur aufgrund unterschiedlichen Rumpfvolumens.

Wer noch immer im Zweifel ist: Magnus Rassy gibt gern Auskunft. Auch über die Najaden.

Beiträge: 163

Wohnort: Zarpen /SH

Schiffsname: Snugata

Bootstyp: Najad 343

Heimathafen: Großenbroder Fähre

Rufzeichen: DJ 6492

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 16:28

Moin Freunde,
vielleicht mal was technisches nebenher:
Najad u. Aphrodite sind identisch. Apfrodite ist eine Produktlinie von Najad. Sie sehen an Deck etwas anders aus, Das Deckshaus ist voll mit Holz verkleidet, Es gibt hochwertigere Fenster und auch unter Deck ist einiges hochwertiger. Soweit ich weiß wurden 3 Typen auch als Aphrodite gebaut, die 380, 460 und die 511. Deshalb sind die drei als Aphrodite natürlich auch teurer, aber die Rümpfe, das Layout und alles andere sind identisch.
Also bleibt nur der Vergleich Rassy - Najad und das ist wirklich Geschmackssache. Ich kenne die N 343 und die HR 34 ziemlich gut. Die Rassy ist zierlicher, innen etwas heller und auch schneller, u.a. weil sie einen Kurzkiel hat. Leichter ist sie auch. Nun, ich habe mich damals für die 343 entschieden, weil sie unter Deck pfiffiger ist, mit ihrer großen Heckkajüte und dem Durchgang mit der Küche. Der hat übrigens keine Stehhöhe. ich denke hinten ca. 1,6m. aber wer schhon mal bei Lage und Kabbel gekocht hat, weiß wie gut es ist, wenn man sich in so einem Durchgang verkeilen kann. Ich mag es jedenfalls. Gut, die 343 ist kein Renner, aber bei 5-6 an der Kreuz braucht man nicht mal Ölzeug. Da segelt die Rassy schon nasser. Zudem ist die Kuchenbude bei der 343 schneller aufgebaut und größer. Fazit: jeder muß es selber wissen, was er sich antut. Qualtativ seid beide Hersteller gleichwertig. Aber.... die letzten Entwürfe von Najad haben mich nicht mehr überzeugt. Ein neues Schif würde ich eher schon bei Rassy kaufen. aber ich hänge am Alten, unsere 343 bleibt unser Traumschiff.
LG
Jens :) :)
Ich spüre den Wind unter den Flügeln, auf zu neuen Ufern

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 116

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 16:41

Moin Freunde,
vielleicht mal was technisches nebenher:
Najad u. Aphrodite sind identisch. Apfrodite ist eine Produktlinie von Najad. Sie sehen an Deck etwas anders aus, Das Deckshaus ist voll mit Holz verkleidet, Es gibt hochwertigere Fenster und auch unter Deck ist einiges hochwertiger. Soweit ich weiß wurden 3 Typen auch als Aphrodite gebaut, die 380, 460 und die 511. Deshalb sind die drei als Aphrodite natürlich auch teurer, aber die Rümpfe, das Layout und alles andere sind identisch.
Also bleibt nur der Vergleich Rassy - Najad und das ist wirklich Geschmackssache. Ich kenne die N 343 und die HR 34 ziemlich gut. Die Rassy ist zierlicher, innen etwas heller und auch schneller, u.a. weil sie einen Kurzkiel hat. Leichter ist sie auch. Nun, ich habe mich damals für die 343 entschieden, weil sie unter Deck pfiffiger ist, mit ihrer großen Heckkajüte und dem Durchgang mit der Küche. Der hat übrigens keine Stehhöhe. ich denke hinten ca. 1,6m. aber wer schhon mal bei Lage und Kabbel gekocht hat, weiß wie gut es ist, wenn man sich in so einem Durchgang verkeilen kann. Ich mag es jedenfalls. Gut, die 343 ist kein Renner, aber bei 5-6 an der Kreuz braucht man nicht mal Ölzeug. Da segelt die Rassy schon nasser. Zudem ist die Kuchenbude bei der 343 schneller aufgebaut und größer. Fazit: jeder muß es selber wissen, was er sich antut. Qualtativ seid beide Hersteller gleichwertig. Aber.... die letzten Entwürfe von Najad haben mich nicht mehr überzeugt. Ein neues Schif würde ich eher schon bei Rassy kaufen. aber ich hänge am Alten, unsere 343 bleibt unser Traumschiff.
LG
Jens :) :)


Aphrodite wurde von Rex Marin vertrieben, einer Tochtergesellschaft von Najad. Weshalb die Boote unterschiedlich waren. Z.B. ist bei der Aphrodite 36 der Kiel untergebolzt. Das gab es bei Najad nie. Rex Marin ist schon lange vom Markt.

Liebe Grüße
Klaus

28

Freitag, 6. Dezember 2019, 08:40

...
Najad hatte nie nur Spritzlaminat. Ich weiß gar nicht, wer dieses verbreitet?.
...

Ich weiß das auch nicht. Ich weiß nur, was unter "Werftangaben" bzw. unter "Datenblatt" in den Testberichten der Yacht steht (Zitate):

Najad 360 (Heft 1/90), Werftangabe: Rumpfbauweise: Spritzverfahren massiv.
Najad 330 (Heft 17/94), Datenblatt: Rumpf: GFK-Spritzverfahren mit Balsakern-Sandwichmaterial verstärkt.
Najad 331 (Heft 16/97), Datenblatt: Der Rumpf besteht aus einem sogenannten Sandwich-(Schaumkern)-Mischlaminat (Spritzverfahren und Handauflegeverfahren im Wechsel).

Sofern man den Texten Glauben schenken mag, hat Najad selbst verbreitet, zumindest den Rumpf der 360er in reinem Spritzverfahren hergestellt zu haben. Mischlaminate kamen dann wohl erst später. Aber, Papier ist ja geduldig.

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 116

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

29

Freitag, 6. Dezember 2019, 13:05

...
Najad hatte nie nur Spritzlaminat. Ich weiß gar nicht, wer dieses verbreitet?.
...

Ich weiß das auch nicht. Ich weiß nur, was unter "Werftangaben" bzw. unter "Datenblatt" in den Testberichten der Yacht steht (Zitate):

Najad 360 (Heft 1/90), Werftangabe: Rumpfbauweise: Spritzverfahren massiv.
Najad 330 (Heft 17/94), Datenblatt: Rumpf: GFK-Spritzverfahren mit Balsakern-Sandwichmaterial verstärkt.
Najad 331 (Heft 16/97), Datenblatt: Der Rumpf besteht aus einem sogenannten Sandwich-(Schaumkern)-Mischlaminat (Spritzverfahren und Handauflegeverfahren im Wechsel).

Sofern man den Texten Glauben schenken mag, hat Najad selbst verbreitet, zumindest den Rumpf der 360er in reinem Spritzverfahren hergestellt zu haben. Mischlaminate kamen dann wohl erst später. Aber, Papier ist ja geduldig.


An den Datenblättern ist sicher alles korrekt beschrieben. Ich bezog mich auf die Najad-Yachten bis Baujahr 1990. Danach sind sowohl Najad als auch HR neue Wege gegangen.

Die "Yacht" hatte bezüglich der Najad 37 es so ausgedrückt: "Der Rumpf wurde von einer Kunststoff-Firma hergestellt, die der Werft zuarbeitet." Gemeint war Porali. Im Unterschied zu HR wurde auf Eignerwunsch kein reines Spritzlaminat verwendet, sondern Rovings mit eingearbeitet. Bei HR gab es diese Wahl nicht. Die ließen grundsätzlich ein Mischlaminat fertigen.
Ende der 80er Jahre endete diese Ära, da HR Porali kaufte. Seit dieser Zeit werden dort nur noch Rümpfe für HR gebaut. Allerdings nur noch im Handauflegeverfahren.

In den 70er und 80er Jahren gab es in Schweden nur 3 bekanntere Werften, die ihre Rümpfe selber und im Handauflegeverfahren herstellten: Malö, Marieholms Bruk und Vindö.
Jacobssons Båtbyggeri stellte die Fantasi 37genauso her, aber diese Werft spielte auf einem anderen Level. Christoph Rassy sagte einmal während eines Werftbesuches: "Wenn sie Edelyachten sehen wollen, müssen sie meine Kollegen in Källviken aufsuchen."

Gruß
Klaus

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 946   Hits gestern: 2 358   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 032 191   Hits pro Tag: 2 357,63 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 484   Klicks gestern: 15 296   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 388 700   Klicks pro Tag: 18 454,02 

Kontrollzentrum