Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Montag, 27. Januar 2020, 12:11

Meinungen/Erfahrungen zu Kimmkieler Westerly, Leisure 26-28 Fuss oä. gesucht

Meinungen/Erfahrungen zu Kimmkieler Westerly 26-28 Fuss oä. gesucht



Ich möchte mir einen Kimmkieler zulegen.
Hat jemand von euch ein paar Tipps für mich?

Mein bevorzugtes Revier ist das Wattenmeer der Nordsee und auch europ. Flüsse/Kanäle möchte ich befahren....mit Mastlegen.
Meistens werde ich solo unterwegs sein, also soll und braucht das Boot nicht größer sein..

Sehr viele Westerly werden in GB angeboten...das soll nicht das Problem sein.
Wer hat Erfahrungen mit Kimmkielern ?
Auf was muss ich besonders achten?

Danke sehr

x-molich

Seebär

Beiträge: 1 379

Schiffsname: Martha

Bootstyp: Molich-X-Meter

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Januar 2020, 12:21

Hallo,

zu den Booten kann ich nix sagen. Nur zu Booten aus England.
M. E. sind die fast alle stärker runtergeritten und weniger gepflegt wie Boote aus Nord- und Ostsee. Auch wenn sie günstig erscheinen, sollte man sich gut überlegen, ob es der Preisunterschied wert.


Wenn ja, kommt man ja auch zu einer schönen Überführung!

Grüße
Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

3

Montag, 27. Januar 2020, 12:31

Ich hatte knapp 20 Jahre eine Westerly 22 Kimmkieler mit Steilgaffel-Rigg. Diese Kombination macht es nicht zum Am-Wind-Renner, dafür bekommt man die Vorteile eines sehr geringen Tiefgangs und sicheres Stehen beim trockenfallen. In vollen Häfen findet sich immer eine Ecke, die für die anderen Boote zu flach ist.
Ich würde besonders auf die Kielbolzen und die Fuge Rumpf / Kiele achten. Durch häufiges Trockenfallen wird diese Verbindung stark beansprucht. Dem Alter entsprechend auf Osmose und weiches, knarrendes Deck, besonders am Mastfuß, achten.
Ansonsten kann man mit diesen englischen Booten nicht viel falsch machen, die meisten sind ja schon ziemlich betagt, und wenn sie heute noch in halbwegs gutem Zustand sind, machen sie auch nochmal 40 Jahre mit. Und seetüchtig sind sie allemal, die Westerly Centaurs und Leisures.
Für Dein angepeiltes Revier eine Kaufempfehlung.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 336

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Januar 2020, 13:01

Ich segle schon seit 23 jahre Kimmkieler, zuerst eine Leisure 23 und seit 12 Jahre eine Leisure27.
Mit beide nach Norwegen , Dänemark , Schweden und allgemeinen das ganze Ostseegebiet.
Daneben auch Nordsee( nach england und nach Norwegen 9 mal) .
Ein Kimmkieler nicht noch wegen des einfachen trockenfallen sondern auch wegen der recht gernge Tiefe meines heimatreiers Schildmeer ( https://www.google.com/maps/place/Schild…325!4d6.8241437 ).
Beide waren ausgezeignet Seetüchtich , die grössere habe ich vor 12 Jahren gekauft weil wird mehr Platz und Stehhöhe haben wollten und weil die im Seegang sicht besser verhält.
Übrigens habe ich beide in Holland gekauft wo es recht viele Leisures gibt .
Vorteil gegenüber Westerly ist das bessere raumangebot und bessere segeleigenschaften.
Letztere sind übrigens gar nicht so schlecht zeuge der Holländische SW Zahlen ( ähnlich wie z.B. Yardstick) , L23 114 , L27 109 und Westerly Centaur nur 122 ( ;( ) . Im Vergleich z.B eine Delanta 75 109 .
Hier die ganze Liste: https://www.vakantielandnederland.nl/watersport/sw-waarden/
Ad

5

Montag, 27. Januar 2020, 13:26

Ein kleiner englischer Kimmkieler wäre auch meine erste Wahl gewesen, ist dann wohl oder übel anders gekommen. Letztenendes bin ich glücklich kein Boot in UK gekauft zu haben. Jenachdem was für ein harter Hund du bist würde ich mir sehr gut überlegen aus dem Stehgreif eine 30-40 Jahre alte Ranze über die Mordsee zu junkeln, kommt natürlich extrem auf Pflegezustand und Erfahrung an. Wenn du so in der 5000,- plus Kategorie planst würde ich mir locker 2-6 Wochen im UK zeitnehmen um das Boot kennenzulernen und nach eigenen Vorstellungen Seegängig zu machen. Viel Spass beim suchen...

6

Montag, 27. Januar 2020, 15:32

Moin,
ein Freund von mir hat sich vor 2-3 Jahren eine Westerley Centauer mit Kimmkielen für kleines Geld zugelegt. Das Schiff hat er dann für seine Zwecke optimiert und ist dann über die Elbe in die Karibik gesegelt.
Das Schiff ist ziemlich stabil und macht einiges mit - es kann mit einigen Abstrichen entgegen vieler Meinungen auch kreuzen :).

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 336

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Januar 2020, 16:47

Das Kimmkieler nicht immer schlechter segeln als Normalkieler kann man lesen in diesen alten Yacht Test und eine Holländicher Bericht (Englisch) .
Ad
https://drive.google.com/file/d/0B0vn-lC…iew?usp=sharing
https://drive.google.com/file/d/1jeTXIfP…iew?usp=sharing

8

Mittwoch, 29. Januar 2020, 12:01

danke nochmal für die Tipps/Meinungen.
@Yellow Boat: in Holland habe ich noch keine Leisure 27 mit Kimmkiel gefunden... .

In GB z. B. diese:

https://www.rightboat.com/de/boats-for-s…9439e7/rb243506

Es gibt wohl nur wenige zum Verkauf und wenn, dann doch rel. alt. In den 90 ern wurden die wohl nicht mehr gebaut.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 336

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Januar 2020, 12:49

danke nochmal für die Tipps/Meinungen.
@Yellow Boat: in Holland habe ich noch keine Leisure 27 mit Kimmkiel gefunden... .

In GB z. B. diese:

https://www.rightboat.com/de/boats-for-s…9439e7/rb243506

Es gibt wohl nur wenige zum Verkauf und wenn, dann doch rel. alt. In den 90 ern wurden die wohl nicht mehr gebaut.


Die Leisure 27 wurde nur von 1978 bis 1980 gebaut . Allerdings nur 105 mal was aber gar nicht so wenig ist in 2 Jahren wovon in 1980 warscheinlich nur wenige . In 1980 wurde die Cobramould Werft nähmlich von Brinecraft übernommen weil Cobramould in Zahlungsschwierigkeiten gekommen war wegen verschwundenes Geld in... Deutschland :rolleyes: . Brinecraft hat aber nur die 17 , 20 und 23 übernommen weswegen die L27 nicht weiter gebaut ist. Das alles und mehr zur geschichte der Leisures kannst du eventuell hier lesen : https://leisureowners.org.uk/wp-content/…ure_history.pdf
Wenn also die L27 weiter gebaut wär , z.B. bis 1990 wären es bestimmt an die 500 geworden ;(
Ad

10

Samstag, 1. Februar 2020, 17:08

Ich segle schon seit 23 jahre Kimmkieler, zuerst eine Leisure 23 und seit 12 Jahre eine Leisure27.
Mit beide nach Norwegen , Dänemark , Schweden und allgemeinen das ganze Ostseegebiet.
Daneben auch Nordsee( nach england und nach Norwegen 9 mal) .
Ein Kimmkieler nicht noch wegen des einfachen trockenfallen sondern auch wegen der recht gernge Tiefe meines heimatreiers Schildmeer ( https://www.google.com/maps/place/Schild…325!4d6.8241437 ).
Beide waren ausgezeignet Seetüchtich , die grössere habe ich vor 12 Jahren gekauft weil wird mehr Platz und Stehhöhe haben wollten und weil die im Seegang sicht besser verhält.
Übrigens habe ich beide in Holland gekauft wo es recht viele Leisures gibt .
Vorteil gegenüber Westerly ist das bessere raumangebot und bessere segeleigenschaften.
Letztere sind übrigens gar nicht so schlecht zeuge der Holländische SW Zahlen ( ähnlich wie z.B. Yardstick) , L23 114 , L27 109 und Westerly Centaur nur 122 ( ;( ) . Im Vergleich z.B eine Delanta 75 109 .
Hier die ganze Liste: https://www.vakantielandnederland.nl/watersport/sw-waarden/
Ad

In der Liste taucht dreimal die Hallberg Rassy Monsun auf:
HR Monsun 31....103
Monsun 31 ....106
Monsun.....109
Können Sie sich das erklären?

Ente 24

Admiral

Beiträge: 880

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: plan b

Bootstyp: Etap 24i

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. Februar 2020, 17:37

Kennst Du die Seiteder Westerley Owners Association?

Dortfand ich folgende Anleitung für eine erste Inspektion.
»Ente 24« hat folgende Datei angehängt:
Hinter dem Horizont geht's weiter

Melanie

Smutje

Beiträge: 21

Bootstyp: Westerly Centaur

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Februar 2020, 21:37

Westerly Centaur

Hi Du suchst einen Kimmkieler und ich möchte meine Westerly Centaur günstig abgeben. Falls Intetesse besteht an einer guten Segelyacht , dann bitte melden.
LG Melanie

13

Sonntag, 9. Februar 2020, 22:48

Leisure 27 und Westerly Centaur

Hallo,
zur Leisure 27 findet sich die Originalbroschüre auf o.g. Seite, wunderbarer Zeitgeist:
https://leisureowners.org.uk/wp-content/…27-Brochure.pdf
So pfiffig wird heutzutage irgendwie nichtmehr gebaut, sehr originell die Hundekojen-Kartentisch-Kombo. :)

Die Westerly Centaur ist eine "Generation" älter und sozusagen der VW Käfer der englischen Boote, da empfehle ich "Keep Turning Left" (Blog und Youtube), der Herr hat damit Britannien umrundet, inklusive Shetlands und Pentland Firth-Überquerung.
Beileibe kein Racer, aber wie man sieht, kann man eine Menge damit machen und auch viel Freude haben.
Wie schon erwähnt oft mit Renovierungsbedarf, aber günstiger. Die Kimmkiele sind original nicht perfekt und sollten worden verstärkt sein.
Gruss
Ville

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 8 443

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. Februar 2020, 10:54

Zu Westerly findet sich jede Menge bei der Westerly Owners Association. Leider nur für Mitglieder, aber als Informationsquelle vor dem Kauf vielleicht eine gute Idee.

Ansonsten warnte der Experte bei unserem Bootskaufseminar vor Booten aus UK. Pflegezustand, Qualität von Reparaturen und Wartungsstand der Maschine lassen oft zu wünschen übrig.

pingu536

Offizier

Beiträge: 230

Wohnort: Magdeburg

Schiffsname: Siebenschläfer

Bootstyp: Kimmkiel

Heimathafen: Magdeburg

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Februar 2020, 11:17

seit 38 jahren

segele ich einen 8m Asy-Twin Eigenbau-Kimmkieler.
Guck Dir bitte mal die Eigenschaften der Asy-Twin-Kiele an, oder schau mal in meinen Beiträgen nach, dort findest du Einiges.
Das Wichtigste in engen Revieren ist das gute Verhalten am Wind, also Höhe. Und da schneiden die asymetrischen Kimm-Kiele am besten ab.

Gruß vom Arbeitsplatz hartmut
...und nicht vergessen, die Zirbeldrüse zu aktivieren ! 10 sec. lang in die glutrote untergehende Sonne schauen, danach die Augen verdecken.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 336

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Februar 2020, 14:58

Ich segle schon seit 23 jahre Kimmkieler, zuerst eine Leisure 23 und seit 12 Jahre eine Leisure27.
Mit beide nach Norwegen , Dänemark , Schweden und allgemeinen das ganze Ostseegebiet.
Daneben auch Nordsee( nach england und nach Norwegen 9 mal) .
Ein Kimmkieler nicht noch wegen des einfachen trockenfallen sondern auch wegen der recht gernge Tiefe meines heimatreiers Schildmeer ( https://www.google.com/maps/place/Schild…325!4d6.8241437 ).
Beide waren ausgezeignet Seetüchtich , die grössere habe ich vor 12 Jahren gekauft weil wird mehr Platz und Stehhöhe haben wollten und weil die im Seegang sicht besser verhält.
Übrigens habe ich beide in Holland gekauft wo es recht viele Leisures gibt .
Vorteil gegenüber Westerly ist das bessere raumangebot und bessere segeleigenschaften.
Letztere sind übrigens gar nicht so schlecht zeuge der Holländische SW Zahlen ( ähnlich wie z.B. Yardstick) , L23 114 , L27 109 und Westerly Centaur nur 122 ( ;( ) . Im Vergleich z.B eine Delanta 75 109 .
Hier die ganze Liste: https://www.vakantielandnederland.nl/watersport/sw-waarden/
Ad

In der Liste taucht dreimal die Hallberg Rassy Monsun auf:
HR Monsun 31....103
Monsun 31 ....106
Monsun.....109
Können Sie sich das erklären?


beim ersten handelt es sich um die neuere HR 31 ( https://sailboatdata.com/sailboat/hallberg-rassy-31)
Die HR Monsun ist aber viel älter : https://www.hallberg-rassy.com/yachts/pr…assy-monsun-31/

Die ursache bei den 2 Monsun Werte ist sehr warscheinlich der Unterschied der Beseglung. Z.B. mit oder ohne Spi oderein anderes grosses Segel.
Vor langer Zeit ( über 40 jahren) hatte ich auch mal zei SW zahlen für meine Varianta , mit und ohne Spi .
Ob das so ist steht aber nicht in diese einfache Liste und nur in de roffiziellen Liste wo ich aber keinen Zugang habe.
Ad

Beiträge: 20

Wohnort: Ostfriesland

Schiffsname: Plebs

Bootstyp: Compromis 720

Heimathafen: Oldersum

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. Februar 2020, 16:44

Ich würde gerne als Alternative zu Westerly und Leisure die Sadler 26 in die Diskussion einführen. Sicher nicht ganz so geräumig, aber hübscher und trotz Kimmkielen schneller, vor allem hoch am Wind. Damit blamiert man sich auch bei einer gelegentlichen Klubregatta nicht. Und ziemlich Hochseetauglich. Auch wenn man nichts in dieser Richtung plant, so ist's doch beruhigend zu wissen, das sie das kann. Durch den Skeg vor dem angehängten Ruder wesentlich kursstabiler als die Westerly's, die in der Regel Spatenruder ohne Skeg haben. Und das Ruderblatt ist besser geführt und vor Treibgut, aber auch beim Trockenfallen geschützt. Die Unsinkbarkeit durch doppelschalige Bauweise ist eine willkommene Zugabe. Wichtiger daran im täglichen Seglerleben ist dagegen die hierdurch bedingte gute Isolation, keine Kondenswasserbildung, kein Spak. Und sie segelt sehr leise, kein Knarzen. Wenn ich mal meine gute alte Compromis 7.20 ersetze, dann ziemlich sicher durch eine Sadler 26.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 109   Hits gestern: 3 084   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 221 563   Hits pro Tag: 2 367,18 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 636   Klicks gestern: 20 474   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 40 634 343   Klicks pro Tag: 18 421,42 

Kontrollzentrum