Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

KaFu

Leichtmatrose

  • »KaFu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Bootstyp: Comfortina 42

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Februar 2020, 23:42

Comfortina 43

Es geht voran - unser Schiff hat schon einen fertigen Rumpf, jetzt geht es ans Deck. Gestern mussten wieder Entscheidungen gefällt werden (wieviel Teak an Deck, Cockpitaufteilung, Cockpittisch, Steuerstände,...). Bugspriet ja oder nein, haben wir erstmal vertagt (in 2 Wochen ist die Entscheidungen fällig!)... Es macht diesigen Spaß, ist aber manchmal auch echt schwer!! Leider sind mein Mann und ich uns nicht immer ganz einig... :rolleyes: Aber es wird auf jedem Fall ein tolles Segelschiff dabei rauskommen und wir freuen uns wie Bolle!! Das wollte ich nur mal eben berichten, sicher habe ich demnächst mal wieder Fragen an all die kompetenten Berater hier! :-)

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 558

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Februar 2020, 07:31

@KaFu: Das klingt ja sehr spannend! Wo wird das Schiff denn gebaut - direkt in Schleswig, so dass ihr praktisch zusehen könnt?
Interessant finde ich vor allem, dass Änderungen "on the fly" möglich zu sein scheinen. Ich dachte bisher, bei Comfortina legt man sich, wie bei den meisten Serienherstellern, mit der Vertragsunterzeichnung weitestgehend fest.

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 2 029

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Februar 2020, 07:43

Ich finde es gut, dass Du uns hier an dem Prozess teilhaben lässt. Die Fragen, die Markus eben gestellt hat, interessieren mich auch. Wann kommt das neue Schiff denn ins Wasser?
Gruß
Robert

emotion

Bootsmann

Beiträge: 119

Schiffsname: Emotion

Bootstyp: Southerly 32

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Februar 2020, 08:12

Bilder?
Gooden Wind

Hendrik

Dieselgenua

Bootsmann

Beiträge: 112

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Pegaz 28

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Februar 2020, 08:37


Interessant finde ich vor allem, dass Änderungen "on the fly" möglich zu sein scheinen. Ich dachte bisher, bei Comfortina legt man sich, wie bei den meisten Serienherstellern, mit der Vertragsunterzeichnung weitestgehend fest.



Das liegt am neuen Custom-Konzept von Comfortina und wird hier kurz erklärt: Custom Konzept
Besteckversetzung ist keine neue Anordnung von Löffel, Messer und Gabel!

PePeSail

Bootsmann

Beiträge: 138

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Februar 2020, 09:42

Die Werft muss(te) in dem Preissegment eben etwas flexibler werden. Wer bereit ist das Geld für ein Segelboot auszugeben hat auf dem Markt viel Auswahl und Variationen. Ok, die Comfortina ist eins der Traum-Segelboote. Bilder wären natürlich der Hit.

Welche Möglichkeiten habt ihr denn bei der Cockpitaufteilung? Gehts dabei um die Winschen und Beschläge oder kann man wirklich ergonomische Anforderungen Umsetzen? Die Decksform dürfte ja nicht änderbar sein.

Spannend! :-)

Beiträge: 1 472

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Februar 2020, 10:39

Blauer oder weißer Rumpf?

Jan04

Proviantmeister

Beiträge: 259

Wohnort: Winsen/Luhe

Schiffsname: mea culpa

Bootstyp: Comfortina 38

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Februar 2020, 18:30

An aktuellen Bildern wäre ich auch sehr interessiert.

Welche Baunummer bekommt ihr denn?
Gruß Jan -------- :pirat:

9

Mittwoch, 5. Februar 2020, 18:33

An aktuellen Bildern wäre ich auch sehr interessiert.

Welche Baunummer bekommt ihr denn?

Ich tippe mal auf die 1.
Gruß

Svente69

- Bald ist Saison Anfang -

KaFu

Leichtmatrose

  • »KaFu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Bootstyp: Comfortina 42

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Februar 2020, 07:32

Schön, dass ihr euch mit uns freut! Dann will ich mal eure Fragen beantworten:
Die Rumpfform ist vorgegeben, bei allem anderen haben wir "die Qual der Wahl". Somit auch die Cockpitaufteilung, Position der Winschen, des Travellers,....
Wir haben uns z.B. für den Traveller auf dem Kajütdach entschieden (lange, lange Diskussionen, vor allem bzgl. Segeleigenschaften und Platz im Cockpit,ewiges Hin und Her. Jetzt ist es so, die Rumpfverstärkung in dem Bereich ist fertig! Ganz blöd finde ich die Leinenführung der Großschot dadurch (German Main Sheet), aber muss wohl sein!? Auch entschieden: Es wird einen festen Cockpittisch geben (demontierbar!), auch da haben wir es uns nicht leicht gemacht (mein Mann findet die "Bügelbrettversion", die sich im Boden versenken lässt furchtbar, ich fand's praktisch. usw usw..... Es ist echt schwer, aber macht Spaß!! Man denkt natürlich hinterher immer "hoffentlich war es so richtig "...
Das Schiff wird in Danzig gebaut, wir fahren so alle 6 Wochen hin (15.2.wieder), Besprechungen machen wir auch in Schleswig oder telefonisch. Das mit den Fotos versuche ich nachher mal!
Ja, es ist Baunummer 1, geplante Fertigstellung im September. (Diesen Sommer haben wir mal Zeit für andere Reisen - hat auch was!) Es hängt natürlich davon ab, wie oft wir noch was ändern... :S

Habe ich noch Fragen vergessen? Sie wird übrigens aussehen wie die 46er, halt nur kleiner. :D

Schwierig wird's nochmal, wenn es ums Innenleben geht.....
LG, KaFu

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 2 029

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Februar 2020, 07:53

Tja, mit jedem Fuß Bootsgröße werden die Möglichkeiten immer vielfältiger. Was würde ich mir wünschen, wenn ich 8 Füßchen mehr hätte? Zuerst fällt mir eine Segellast ein, dann (es mag albern klingen) ein ordentlicher Schuhschrank, dann eine Staumöglichkeit für Fahrräder (keine Falträder), eine Pantry mit 4-Flammen-Herd, und wenn das Boot immer noch nicht voll ist noch eine kleine Werkstatt....
Gruß Robert

starkiter

Proviantmeister

Beiträge: 409

Wohnort: HH

Schiffsname: Kiwi

Bootstyp: Rj 85 Comfortina 38

Heimathafen: Wedel

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:04

Und Robert bestimmt einen größeren Motorenraum. :D
Gruß Holger

PePeSail

Bootsmann

Beiträge: 138

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:07

Wenn German Main Sheet dann habt ihr eich hoffentlich für 2 E-Winschen an den Steuerständen entschieden. Und/Oder bei den Blöcken die die Großschot transportieren nicht sparen! Ich finde den Bügelbrett Tisch auch sehr cool. Hat das bei der Elan mal gesehen und war sehr begeistert. Manko war aber, mit der Zeit leidet der schon arg und wenn man nach einem langen Segeltag noch am Tisch sitzen will muss man den u.U. erstmal ordentlich schrubben. Von daher, abmontierbar, alles richtig gemacht :-)

KaFu

Leichtmatrose

  • »KaFu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Bootstyp: Comfortina 42

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. Februar 2020, 13:16

Jetzt fragt mich nicht, wo wir E-Winschen haben, ich werde es nochmal erfragen, es gibt auf jeden Fall welche... :)

Der Rumpf wird übrigens natürlich blau, da gibt es für mich keine Alternative!!!
Die Segellast wird es geben, allerdings finde ich etwas ungünstig, dass man an den Ankerkasten nicht mehr von oben rankommt, sondern nur über eine Luke durch die Segellast. Eine Luke von oben zum Ankerkasten geht nicht, weil das Boot vorne zu schmal ist. Das sind Dinge, die man schlucken muss.... :S

Mein Mann fand es so komisch, dass man quasi immer auf dem "Bügelbrett-Tisch" rumläuft und dann darauf essen soll, wenn man ihn hochklappt. Nun ist es so mit festem Tisch, ich bin gespannt, wie wir es finden.
Ihr könnt euch gern hier Custom Konzept mal die Inneneinrichtung angucken und gute Ideen liefern. Da werden demnächst Entscheidungen fällig... :D Mich stört total, dass man in der Stb-Heckkoje keinerlei Ablagemöglichkeit hat (außer in den Schapps über dem Bett), weil der Platz für die 2. Nasszelle gebraucht wird. Aber da kann ich wohl diskutieren, wie ich will, das lässt sich nicht ändern. Soooo oft wird die 3. Koje wohl auch nicht genutzt. Trotzdem doof!
Wir haben lange diskutiert, ob mit Dusche oder nicht - da habe ich mich mal durchgesetzt! Mir fehlt noch Stauraum für die Segelklamotten. Derzeit ist die Idee, einfach eine Stange in die 2. Nasszelle zu hängen, aber das ist nur zum Trocknen gedacht, dauerhaft muss da noch was her!
Das mit dem 4- Flammenherd ist eine gute Idee - aber gibt's das?? Derzeit sind wir beim Force 10 (oder so?!).
Gut finde ich die geplante Schublade in der Stufe des Navitisches für Seekarten oder Schubladen im Salontisch (ich brauche viel Stauraum für allen Krimskrams!), eine Klappfläche an der Pantry zur Verlängerung der Arbeitsfläche, eine Ausklappmöglichkeit im Salon für ein weiteres Bett, alle "Nachttischlampen" bekommen einen USB-Anschluss, Innenausbau aus Teak,... Und es muss natürlich der oberbequeme "Comfortina-Sitz" in der Bugkabine her!!

Ich freue mich über Brainstorming-Idden! Vielleicht ist noch was dabei, was wir noch nicht überlegt haben!
Und das leidige Thema "Bugspriet - ja oder nein" muss Mitte Februar entschieden werden! Vorteile: Anschlag für Gennacker und Code 0, Verkleidung für den Anker, Anker kann weiter vor und beschädigt den Bug bei Hoch- und Runterlassen nicht, Nachteile: stört beim An-Bord-Gehen (und wir legen vorwärts an!!) oder beim Anlegen, wenn man mal schnell rüberspringen muss, ich find's hässlich!!!! (Mein Mann mag's leiden! - Wie überall - Uneinigkeit! ;( )
LG, KaFu

PePeSail

Bootsmann

Beiträge: 138

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. Februar 2020, 14:09

Kommt ja immer drauf an was ihr mit eurem Boot anstellen wollt. Wenn man an der Ostsee in der Saison von Hafen zu Hafen segelt braucht man seltenst eine Dusche an Bord. Wenn ausserhalb der Saison, dann ist vieles zu und .... Schadet ja nicht. Nasse Klamotten ins WC am Niedergang. Idealerweise ein teils abgetrennter Bereich aber ihr hättet ja noch eine 2. Toilette. Könnt die erste also mal temporär zuhängen. Ich würde da eine aktive Lüftung einbauen. Heizung wärmt die Luft und die kann nun viel mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Die Luft sollte man nicht beim Türe öffnen wieder ins Boot lassen. Wenn da 4 x nasse Offshore Garderobe hängt ist das ordentlich Feuchtigkeit. Und eine aktive Lüftung der Toilette hätte durchaus einen Zweitnutzen :-).

4 flammiger Herd. Welche 4 Minitöpfchen sollen da drauf? Der Force 10 hat drei Flammen. Mehr ist unnötig (und ich koche gerne, oft und umfänglich) da die Fläche zu klein ist. Wäre der Herd breiter, dann ok. Beim Kühlschrank würde ich, falls das möglich ist, einen Frontloader einbauen (evtl. zusätzlich) wo man einigermaßen geordnet an die Sachen rankommt. Ansonsten sind die Comfortina Küchen ja meist großzügig und mit ordentlich Stauraum. Meerwasser Hahn mit manueller Fusspumpe würde ich einbauen (lassen). Aber auch hier, je nachdem was ihr vorhabt.

Bugspriet ...... findest Du häßlich ...... hmmmh was soll man(n) da sagen :-) Ihr legt immer nur vorwärts an sagst Du. Warum? Aber seis drum. Wenn der Bugspriet gut konzipiert ist, dann kann man da gut „aufsteigen“. Je nach Anker und Ausführung. Oder eben eine Klappleiter integrieren. Ausfahrbarer Bugspriet als Alternative? Ist ein Getüddel mit Ankerkasten usw. und schöner? Eher nicht. Rüssel brauch man aber wenn bunte Segel geplant sind.


Ihr seid euch aber in Vielem uneinig aber entsprecht damit wohl ziemlich dem Klischee *lach*.

starkiter

Proviantmeister

Beiträge: 409

Wohnort: HH

Schiffsname: Kiwi

Bootstyp: Rj 85 Comfortina 38

Heimathafen: Wedel

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. Februar 2020, 16:47

Thema Bugspriet wird bei uns auch diskutiert . Ich hab mir einen ausgesucht mit intrigierten Leiter damit meine Frau besser an Bord kommt. Sie möchten lieber darauf verzichten. Jaja :D
Alternativ den Bugspriet zum Stecken von Selden als Idee. Leider lässt sich der Ring wo der Bugspriet durchgeschoben wird nicht einfach demontieren.
Gruß Holger

17

Donnerstag, 6. Februar 2020, 17:55

Wir haben uns z.B. für den Traveller auf dem Kajütdach entschieden (lange, lange Diskussionen, vor allem bzgl. Segeleigenschaften und Platz im Cockpit,ewiges Hin und Her.
Und das macht die Werft mit?
Ist dann aber noch eine Comfortina, oder?
Gruß

Svente69

- Bald ist Saison Anfang -

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 871

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. Februar 2020, 18:14

Traveller auf dem Kajütdach
Und das macht die Werft mit? Ist dann aber noch eine Comfortina, oder?

Sieht fast so aus



https://www.yacht.de/yachten_jollen/neue…ss/a120652.html

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 8 356

Schiffsname: Jenny N

Bootstyp: Salona 37 RK

Heimathafen: Lystbadehavn Sonderborg

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 6. Februar 2020, 18:32

Traveller auf dem Kajütdach
Und das macht die Werft mit? Ist dann aber noch eine Comfortina, oder?

Sieht fast so aus



https://www.yacht.de/yachten_jollen/neue…ss/a120652.html


Anstelle mir um den kleinsten Stauraum Gedanken zu machen ( die Größe des Bootes sollte generell ausreichend davon haben), würde ich das doch noch einmal überdenken.
Ein Traveller im Cockpit, gerne auf dem Cockpitboden bietet mehr Performance als auf dem Kajütdach.
Wenn die Winschen für das Groß dann noch beim Steuerstand positioniert sind,
Ist das Segeln mit kleiner Crew einfacher. Der Steuermann kann dann Grossschot und Traveller bedienen,
ohne seinen Steuerplatz groß zu verlassen.
Gruß
Arne

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 514

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. Februar 2020, 18:38


Wenn die Winschen für das Groß dann noch beim Steuerstand positioniert sind,
Ist das Segeln mit kleiner Crew einfacher. Der Steuermann kann dann Grossschot und Traveller bedienen,
ohne seinen Steuerplatz groß zu verlassen.


Sehe ich nicht so. Wieso sollte überhaupt jemand hinter dem Rad stehen? Der Platz ist für Hafenmanöver da, ansonsten steuert der Autopilot.

Dann trimmt es sich vorne am Niedergang viel entspannter als wenn man dafür jedesmal hinters Steuerrad klettern muss.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 129   Hits gestern: 3 084   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 221 583   Hits pro Tag: 2 367,13 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 788   Klicks gestern: 20 474   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 40 634 495   Klicks pro Tag: 18 421,07 

Kontrollzentrum