Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

jade

Seebär

Beiträge: 1 248

Wohnort: OH-Küste

Schiffsname: Chill`y

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 24. Mai 2020, 19:14

Schau Dich doch mal bei den sogenannten Polenbooten um
Die bauen, in guter Qualität, in erster Linie für Binnenreviere.
Zum Bsp: Maxus 22, Six for 4, Viko, Atalina, Deltania ... etc.
Meiner Erfahrung mit der Maxus 22 sind durchweg positiv.

Gruß Axel
wenn nicht jetzt ... wann dann?? :segeln:

nimbus1975

Offizier

Beiträge: 167

Wohnort: Dortmund

Schiffsname: GER 77

Bootstyp: Microcupper

Heimathafen: Dortmund

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 24. Mai 2020, 19:54

Die alte Sailart 18 ist ein echt gutes Boot, die fährt aktuell auch bei Microregatten mit.
Der Ausbau ist zum Fahrtensegeln brauchbar.
Laut Micro Klassenregeln müssen 3 Personen liegen können und man muß auch Sitzen können.
Wir haben mit unserem Boot in Friesland schon mehrmals Urlaub in Kombination mit einer Ferienwohnung gemacht.
Mit meiner kleinen Tochter habe ich auch schon 3 Tage auf den Boot geschlafen. Für 2 Personen ist das durchaus eine Woche machbar.
Für Familientörns benötigen wir 5 allerdings entweder ein größeres Boot, welches wir uns leihen, oder mindestens ein Zelt.
Auf dem Phönixsee zählt übrigens die Länge ohne Anhänge, wie Ruder oder Bugspriet.

Gruß Sven

Gesendet von meinem SM-N975F mit Tapatalk

Lucky

Salzbuckel

  • »Lucky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 020

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Verkauft (Bianca 360)

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 24. Mai 2020, 21:16

Auf dem Phönixsee zählt übrigens die Länge ohne Anhänge, wie Ruder oder Bugspriet.
Das ist natürlich ein sehr wichtige Info. In der Satzung ist das m.E. nicht klar beschrieben - gibt es das irgendwo "schriftlich"?

Meine Frau werde ich sowieso nie auf ein so kleines Boot kriegen (ggf. mal für einen Nachmittag am See), zumindest nie im Urlaub. Da muss ich also keine Rücksicht nehmen ;) Ich denke es ist aber durchaus verhandelbar 1 Woche im Jahr Segelurlaub mit Freunden oder eben so zu machen. Das wäre die Überlegung. Allerdings hätte ich dann schon gerne ein bisschen mehr Ausrüstung (Plotter, PiPi, AB etc.) als man am See braucht. Ob sich das dann finanziell lohnt - schwer zu beurteilen.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 100   Hits gestern: 3 585   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 528 670   Hits pro Tag: 2 400,86 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 898   Klicks gestern: 25 789   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 42 783 275   Klicks pro Tag: 18 578,9 

Kontrollzentrum