Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 187

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Januar 2021, 17:26

Sunbeam 32.1

Ihr habt gerade in einem andern Thread über den heute zunehmend ab Werft fest verbauten Bugspriet diskutiert. Als Sunbeam-Kunde bekomme ich regelmäßig Infos zu Neuigkeiten und Events, da kann ich ich euch mal einen schönen Bugspriet zeigen:
Sunbeam 32.1

Das Boot selber entspricht in seinen Hauptabmessungen gut der Sunbeam 30.2 und der neuen Oceanis 30.1, die mit ihrer Breite von 3m auch auf die Segler der großen Seeen in Europas Süden abzielt. Die Ansätze im Detail sind dann sehr mutig. Aber als Family-Cruiser braucht sich das Boot im Hafen sicher nicht gegenüber den Racern dieser Welt verstecken. ;)

Über die Eigenschaften der Sunbeam kann man ja erst dann ernsthaft diskutieren, wenn alle Infos raus sind. Werde berichten, wenn's Neues gibt.
Volker

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 325

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Januar 2021, 17:40

Sehr chic, aber in der Schöchl - spezifischen Preisregion argwöhne ich mal einen Preis im Bereich von 250.000.- aufwärts.
Allein der Aufwand beim Formenbau, wenn auch inzwischen fast komplett digitalisiert, treibt mir die Schweißperlen auf die Stirn. Bin gespannt auf die ersten Realbilder.
P.S. Doppelte Radsteuerung (wahrscheinlich eh Option) auf 32ft? Da gibts meiner Meinung nach intelligentere und mehr Raum sparende Lösungen.
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zooom« (4. Januar 2021, 18:02)


mimbeck

Offizier

Beiträge: 187

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dehler Duetta 86 LS

Heimathafen: Grömitz

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Januar 2021, 17:42

Ich verfolgt die "Enthüllungen" um das Boot ebenfalls - noch hat man ja keine wirklich guten Aufnahmen / Skizzen vom kompletten Boot gesehen. Es wird sicher polarisieren, aber aktuell sieht es so aus, als ob ich es zumindest spannend finde.

4

Montag, 4. Januar 2021, 17:53

Spannend. Von der Designidee sehr konsequent: Relativ kleines Boxmaß (10x3), erfüllt die angegebenen User-Anforderungen: "Die Erwartungshaltung an das Thema Segeln und Leben am Wasser hat sich grundlegend verändert. <... >In erster Linie galt es, den Tag am Wasser vollinhaltlich zu gestalten und nicht nur die 2 Stunden, in denen tatsächlich gesegelt wird. Das Boot soll auch Jenen vollen Genuss bieten, die nicht am Steuerrad sitzen." (https://www.sail32.com/das-design/)

Und ein Kind der Corona-Zeit und der sich verteuernden Freizeitimmobilien: "Viele haben mehrere Freizeitbeschäftigungen und neben all diesen Hobbies soll auch noch genug Zeit für Freunde und Familie bleiben. Daher wäre es optimal, wenn Hobbies auch gemeinsam mit der Familie und Freunden ausgeübt werden könnten. <...> Das Boot soll Ausgangsbasis für viele Wassersportaktivitäten sein bzw. auch intensiv genutzt werden, wenn kein Wind geht – als private Badeplattform genutzt werden und Rückzugsbereich zum Entspannen und Sonnen darstellen. Das ist vor allem für diejenigen wichtig, die sich mehr Privatsphäre und Platz wünschen als an einem öffentlichen Badestrand. Zudem werden die öffentlich zugänglichen Bereiche rund um die Seen zunehmend weniger. Die Menschen wollen aber aufs Wasser,..." (https://www.sail32.com/team-vision/)

Immerhin passen hier die Idee und das Design zusammen. Und genau deshalb (wegen der Idee und nicht wegen des Passens) nichts für mich. Aber das anders zu sehen, ist legitim.

Noch'n Nachtrag: Was mir wirklich gut gefällt, ist die Idee, das Ganze als "Tiny House Boat" auf 32' unterzubringen. DAS ist dann wirklich spannender, als die ganzen 40' schwimmenden Ferienwohnungen.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 416

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Januar 2021, 18:00

Als Sunbeam-Kunde bekomme ich regelmäßig Infos zu Neuigkeiten und Events, da kann ich ich euch mal einen schönen Bugspriet zeigen

tz tz tz :D den hatten wir doch schon letztes Jahr






PS:

btw - wenn ich mir die 38er Sportlenkräder wegdenke, finde ich diese Seitenansicht gar nicht so uncool.




Shogun läßt grüßen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (4. Januar 2021, 18:14)


ex-express

Salzbuckel

Beiträge: 2 836

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Januar 2021, 21:00

Das ist alles nur geklaut...aber die Shogun ist 1000x schöner. Liegt aber an der Länge und die Sunbeam wirkt gestaucht.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 6 114

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Januar 2021, 21:18

Die Eine ist ein Golf, die Andere leider nur Tiguan.

8

Montag, 4. Januar 2021, 21:32

Sunbeam hat sich entschlossen eine Badeplattform mit Mast zu bauen.
Und das ist nicht meine Aussage, das erfährt man ganz offen und ehrlich in den beiden Videos. Eine Plattform für nicht nur "die 2 Stunden, in denen tatsächlich gesegelt wird". Man kann es auch etwas freundlicher einen Boden- Chiemsee-Day-Sailer nennen.
Kann man machen, wenn man dort seine Kunden vermutet, und dann ist einiges an dem Boot nur konsequent. Der junge, tätowierte (darauf legt er wohl sehr Wert) Geschäftsführer bringt wohl auch sein Lebensgefühl da mit ein, ein bisschen Hipp muss schon sein. Mann wird sehen, ob diese Spekulation Erfolg hat. Hat sie ihn nicht, dann wäre das noch vor ein paar Jahren evtl. lebensbedrohlich für die Werft gewesen, aber im Augenblick verkauft die Branche wieder gut, da kann man mal was wagen. Ich hoffe, dass die nächste Interboot wieder wie gewohnt stattfindet, dann werde ich das Boot wohl mal live sehen. Vielleicht ist es ja gar nicht so schrecklich Panzerkreuzermäßig wie es auf den Animationen aussieht.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Dieselgenua

Kapitän

Beiträge: 528

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Pegaz 28

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Januar 2021, 23:37

schrecklich Panzerkreuzermäßig


Das schoss mir beim Anblick dieses furchtbaren Designs auch durch den Kopf. :kotz:

Den Chef Entwickler hätte ich gefeuert.
Das Leben ist schön, ein Segelboot macht es schöner :segeln:

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 187

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Januar 2021, 23:44

@steggano: Ja, sehe ich ähnlich. Deshalb mein Hinweis auf den Süden, große Seeen, Mittelmeer. Bei Kälte und Regen brauche ich keine Spielwiese an Deck. Ideal für die Familie mit viel Baden und Spielen. Was ich mir dann aber - anderes als auf den Fotos zu sehen - wünschen würde, wäre für diese Nutzung eine abgeschlossene Kabine.

@Marinero: Das Video vom Industriedesigner (?) ist neu, die Infos kommen ja nur häppchenweise.
Volker

11

Dienstag, 5. Januar 2021, 00:37

Was ich mir dann aber - anderes als auf den Fotos zu sehen - wünschen würde, wäre für diese Nutzung eine abgeschlossene Kabine.

Würde ich auch, aber hier ging eindeutig schöner Wohnen vor praktischen Überlegungen. Ansonsten muss ich sagen, dass mit das Design oberhalb der Deckskante durchaus zusagt. Wenn da ein halbwegs normaler Rumpf drunter wäre, dann wär es es in meinen Augen ein schönes Schiff. Und ja, ich könnte sehr gut auf die ausfahrbare Badeplattform verzichten, und dafür eine Pinne statt der Doppelruder, dann wär das echt nicht übel. Aber ich bin eben auch nicht Zielgruppe, von daher ist nicht wichtig was ich möchte.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

horstj

Salzbuckel

Beiträge: 2 596

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Januar 2021, 00:42

also ... so ein Sch..












..pitzending.

:D Die Kampagne ist international Top.

Wenn das Boot zwei Kerneigenschaften wirklich erfüllt (die leider oft letztlich nicht erfüllt wurden, trotz vorherigem Marketinggeklüngel):

- gut segelnd incl. Handling, Gesamtgewicht usw.
- preislich in der 30-32 Fuß Klasse nicht ausfallend

dann könnte das international ein Renner werden.

Das sind ja erstmal Renderings, aber Bootsbauerisch wäre das doch eine absolute Spitzenleistung, eine solche Deck, Cockpit und Innenraumform stabil und mit vernünftigem Gewicht zu konstruieren.
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Goeni

legendärer Ostsee-Ösi

Beiträge: 3 021

Wohnort: Wien

Schiffsname: NAMASTEtwo war er mal

Bootstyp: früher mal Sunbeam 33 Ocean

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Januar 2021, 00:53

Wenn mich jemand fragt welches Schiff ich hatte, habe ich bis jetzt immer gesagt eine Sunbeam. In Zukunft werde ich jetzt immer eine ALTE Sunbeam sagen.

Goeni
Jetzt bootlos - trotzdem glücklich


www.namastetwo.npage.at

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 859

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Januar 2021, 06:40

Das Design wäre ansprechend, wären da nicht diese Rückenstützen im Cockpit, die für mich die Optik entstellen.

Bei 3m Breite müssen das Spielzeugräder sein... Aber o.k., bloß das mit ALLEN Leinen und Fallen nach hinten wird überhaupt nicht funktionieren -nur Gewusel, keine Aufbewahrungs-/Sortiermöglichkeit sichtbar.

Die offene Achterkabine ist designkonsequent, wenn man da noch Großzügigkeit vermitteln will. Kochen ist da konsequenterweise auch nicht mehr ernsthaft angedacht, das ist moderner Teeküchenstyle. Wird aber wohl ausreichen bei der angepeilten Klientel.

Aber alles, was neu ist, ist erst einmal interessant und wird den Markt beleben.
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

poelbize

Bootsmann

Beiträge: 125

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Rote Sonne

Bootstyp: Bente24

Heimathafen: Burgtiefe - Fehmarn

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Januar 2021, 10:32

Puh....
denke das ist ein mutiger Entwurf für Sunbeam.
Vieles was ich da sehe gefällt mir gut.
Ob sich das dann auch in der Praxis wiederspiegelt wenn ich vor/im Boot stehe wird sich zeigen.

Erstmal HUT AB für den modernen Entwurf...
So ein Produktbei einem (meine Vermutung) mehr Konservativen Stamkundenklientel auf den Markt zu bringen ist bemerkenswert.

sl helmut

Beiträge: 371

Schiffsname: F.O.X.

Bootstyp: X-102

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. Januar 2021, 10:42

Die gehen All-In bei Sunbeam, finde ich gut. Ob eine Badeplattform und mehr Platz auf dem Deck nun wirklich die Versatilität bringen, die der moderne Mensch in der heutigen Freizeitgesellschaft anfragt, wird der Markt zeigen.
Auch das mit dem Marketing-Buzz (professionelle Videos, scheibchenweises Enthüllen) ist zeitgemäß.

unregistriert

17

Dienstag, 5. Januar 2021, 10:47

Ich denke in Zukunft wird es viele recht spacige Entwürfe geben. Die heutige Kundschaft dieser Werften sind nicht das Potential von morgen. Newbies mit Geld sind die Kunden von morgen. Die mögen „sportline“ und „Style“ als Hauptmerkmal.

18

Dienstag, 5. Januar 2021, 10:54

Und diese Sunbeam wird als Daysailor offeriert, also genau das von Katty262 genannte Klientel. Mal am Wochenende ne Runde gedreht, dann im Hafen chillen und sich zeigen. Kennen wir von den Großstadt nahen Marinas und deren schickimicki Mobo Fahrern.

Gruß Odysseus

19

Dienstag, 5. Januar 2021, 21:10

Ich finde den Entwurf spannend.
Auf dem Markt fehlt mir z.B. noch ein Entwurf, der bei 32 Fuß auf ein Paar optimiert ist.
Die allermeisten Boote haben so 4 - 6 Kojen und sind eben nicht auf ein segelndes Paar ausgelegt.
Jan

ronja-express

Salzbuckel

Beiträge: 2 033

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 5. Januar 2021, 21:31

Ich finde ja, der Bug sieht aus, als wenn er mit Schwung ein paar Mal gegen die Pier geknallt ist.
Eine sehr harte Pier.

Holger

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 335   Hits gestern: 3 164   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 983 107   Hits pro Tag: 2 478,5 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 968   Klicks gestern: 19 097   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 52 265 698   Klicks pro Tag: 18 550,57 

Kontrollzentrum