Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

121

Samstag, 7. August 2021, 00:53

Na, auf die Objektivität der Yachttests würde ich nicht so setzen.
Gruß Odysseus

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 4 535

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Arvika

Bootstyp: Comfortina 35

Heimathafen: Dintelmond

  • Nachricht senden

122

Samstag, 7. August 2021, 11:51

Na, auf die Objektivität der Yachttests würde ich nicht so setzen.
Gruß Odysseus

Was Negatives brauchst du da nicht zu erwarten - zwischen den Zeilen lesen kann man aber schon :D
-----------------------------------------------------
Autokorrektur ist grässlich!
-----------------------------------------------------

123

Donnerstag, 23. September 2021, 12:06

Ich habe sie mir auf der Interboot angesehen. Das Konzept geht schon auf: Trotz der geringen Abmessungen gewinnt man an Deck den Eindruck eines erheblich größeren Bootes. Das ist schon gut gemacht. Ich war Tage zuvor in Cannes auf der Messe und würde behaupten, dass der Raumeindruck im Cockpit eher einer breiten 12 m Yacht wie der dort ausgestellten Solaris 40 entspricht.

Unter Deck wirkt das offene Interieur zwar zunächst angenehm, doch wenn man mal 2-3 Minuten drin sitzt, kommt es einem doch schon sehr reduziert vor. Auf einer Oceanis 30.1 ist es - trotz des zugestellten Innenraums - erheblich wohnlicher. Gut, soll ja auch ein Daysailer sein. Verarbeitung und Materialien sind gut. Der Backskistenstauraum ist reichlich.

Im Vergleich zu den auch ausgestellten (günstigeren) Jeanneau 349, Hanse 388 oder Bavaria 38 sehr wenig Boot fürs Geld. Fazit: Ein Wochenendspielzeug für die Zweitbootfähigen für den See um die Ecke. Aber gut gemacht.
»Anemious« hat folgende Datei angehängt:
  • sail32.jpg (754,37 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Oktober 2021, 08:02)

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 859

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 23. September 2021, 12:16

Mit dem Foto ist Dir eine tolle Perspektive gelungen!!!

Erinnert mich irgendwie so an Raumschiff Enterprise oder eines der Raumschiffe, die dieses angegriffen haben :D
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 5 327

Schiffsname: luvlee

Bootstyp: Nordship 808

Heimathafen: Merching

Rufzeichen: DD3254

MMSI: 211324450

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 23. September 2021, 12:23

Schöchl war noch nie bekannt dafür, viel Raum wohlfeil anzubieten.
Insgesamt erinnert mich der ganze Thread an die Neuvorstellung der 36ft Yacht aus Polen, bislang habe ich aber noch keinen Erfahrungsbericht von einem Eigner dazu gelesen (oder überlesen?).
Interessant wird es, wenn hier mal jemand dazu schreibt, der das Schiff selbst gesegelt hat. Denn Eins kann ich mir nicht vorstellen, daß Schöchl ein Boot aufs Wasser bringt, das schlecht segelt.
Gruß Thomas


Die besten Kapitäne sterben an Land

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zooom« (23. September 2021, 13:49)


126

Donnerstag, 23. September 2021, 12:37

Mit dem Foto ist Dir eine tolle Perspektive gelungen!!!

Erinnert mich irgendwie so an Raumschiff Enterprise oder eines der Raumschiffe, die dieses angegriffen haben :D


Romulanischer Warbird der D'Deridex-Klasse ?( ;)

Hier noch eine Ansicht der ausgefahrenen "Cockpitverlängerung" sowie im Kontrast zur "klassischen" Sunbeam. Innenraum- und Decksfotos der 32 waren nicht erwünscht (ich war brav). Es war übrigens auch die 28.1 ausgestellt. Was für ein schönes Boot!
»Anemious« hat folgende Dateien angehängt:
  • sail322.jpg (548,82 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Oktober 2021, 08:02)
  • sail323.jpg (927,52 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Oktober 2021, 08:02)
  • sail324.jpg (792,84 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Oktober 2021, 08:02)

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 188

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

127

Donnerstag, 23. September 2021, 16:14

übrigens auch die 28.1 ausgestellt. Was für ein schönes Boot!
Stimmt! :)

Die 32.1 war auf der Interboot jedenfalls das einzige Boot, an dem man schlangestehen musste, zur Besichtigung. Innerhalb der kurzen Zeit, in der das Boot auf dem Markt ist, wurden unglaubliche 28 Stück verkauft - Sunbeam ist ja kein Großserienfertiger. Wer jetzt bestellt, bekommt 2023 ausgeliefert, da muss die Liebe zum Boot schon groß sein.

Freut mich für die Werft, dass sich das mutige Investment in so einen Entwurf zu lohnen scheint.
Volker

128

Donnerstag, 23. September 2021, 16:40

übrigens auch die 28.1 ausgestellt. Was für ein schönes Boot!
Stimmt! :)

Die 32.1 war auf der Interboot jedenfalls das einzige Boot, an dem man schlangestehen musste, zur Besichtigung. Innerhalb der kurzen Zeit, in der das Boot auf dem Markt ist, wurden unglaubliche 28 Stück verkauft - Sunbeam ist ja kein Großserienfertiger. Wer jetzt bestellt, bekommt 2023 ausgeliefert, da muss die Liebe zum Boot schon groß sein.

Freut mich für die Werft, dass sich das mutige Investment in so einen Entwurf zu lohnen scheint.
Volker


"2023 würde schon knapp werden" hörte ich gestern Vormittag. In jedem Fall ist der Erfolg zu gönnen. Einzelne Details kann man sich auch gut auf anderen Booten vorstellen, da hilft es, wenn das Boot erfolgreich ist. Überrascht war ich von den großen Backskisten, das Boot also auch praktisch ist (ok, ich hab nur die an Steuerbord gesehen).

Die 28.1 wirkt von den Proportionen her wie eine herunterskalierte 45er oder 50er - und die langen Duchten sind ein Traum! Glückwunsch! ;)

129

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 14:09

Zufällig sah ich, dass auf der neu gestalteten Homepage von Sunbeam jetzt außer der 32.1 "nur" noch die 28.1 und 22.1 präsentiert werden. Wurde das Angebot an Bootstypen etwa verkleinert - zumal der Trend zu immer größeren Booten geht?

Beiträge: 1 533

Schiffsname: Blue Layla

Bootstyp: Sunbeam 33

Heimathafen: Hohe Düne

Rufzeichen: DF4182

MMSI: 211167970

  • Nachricht senden

130

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 15:54

Das ist ja wirklich interessant – die Webpage https://www.sunbeam-yachts.com wurde gerade ganz neu gemacht. Ich vermute, dass die Werft mit Aufträgen für die nächsten zwei Jahre mehr als eingedeckt ist und deshalb die Werbung für die älteren Modelle jetzt keine Priorität hat (bestellen lassen die sich sicher noch, es ist ja ein kleiner Betrieb, der vermutlich alles noch bauen wird, wovon es noch Formen gibt). Vermutlich wird es bald etwas in der 40-Fuß-Größe im Design der 32.1 geben. Die boot 2022 wäre sicherlich ein guter Zeitpunkt, um damit an die Öffentlichkeit zu treten. Jetzt noch neue Aufträge für z.B. die ältere 42.1 einzusammeln, ist für die Produktionsabläufe wohl eher kontraproduktiv. Ich freue mich, dass es der Werft so gut zu gehen scheint – es sind aber halt auch tolle Schiffe :-)

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 188

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

131

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 20:41

Habe nach der Interboot den Vertriebschef von Sunbeam bei mir im Hafen getroffen. Sie hatten da ihre Boote für Interessierte von der Messe zum Testschlag im Wasser.

Habe gefragt, warum sie die 46.1 - obwohl vor kurzem im Segment "Luxury" als Yacht des Jahres ausgezeichnet - nicht mehr anbieten. Schließlich sind die Vorlaufkosten bei der Neuentwicklung einer Yacht erheblich. Die Antwort: Sie haben so viel zu tun, dass sie die Abläufe komplett umstellen mussten. Und da behindern große Einzelbauten.

Ich vermute, sie denken bei Sunbeam über eine Erweiterung ihres Standorts nach, denn kommen auch die großen Modelle wieder ...
Volker

ronja-express

Salzbuckel

Beiträge: 2 036

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

132

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 21:17

Toller Erfolg und eine spannende Problemlage.

Sonst galt ja: lieber ein grosses statt drei kleine Boote bauen.
Aber ich kann mir vorstellen, dass die mit der 32er vielleicht schneller Geld verdienen durch schnellere Taktung.

Ausserdem werden die natürlich mit so vielen auffälligen Booten in diversen Revieren auch sichtbarer.
Ein einzelnes grosses Boot mit unauffälliger Optik zieht einfach weniger Blicke auf sich.

Holger

ex-express

Salzbuckel

Beiträge: 2 837

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

133

Freitag, 15. Oktober 2021, 21:37

Außerdem kannst du die kleinen Boote viel schneller bauen. Da ist weniger Schnickschnack dran. Eine 46‘er mit 1000 Extrawünschen und Sonderlösungen dauert ewig (siehe die KaFu-Comfortina 43).

ronja-express

Salzbuckel

Beiträge: 2 036

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

134

Freitag, 15. Oktober 2021, 21:41

Das meinte ich mit schnellerer Taktung.

Und früher hiess kleines Boot ja auch kleiner Preis.
Seit der Erfindung des Daysailors dürfen kleine Boote ja auch - ganz gleichberechtigt - richtig viel Geld kosten.

Holger

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 122   Hits gestern: 2 722   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 984 616   Hits pro Tag: 2 478,32 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 466   Klicks gestern: 18 018   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 52 275 214   Klicks pro Tag: 18 548,58 

Kontrollzentrum