Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Dienstag, 4. Mai 2021, 22:45

Dehler Optima 98 GS

Hallo zusammen,

Wir planen den Kauf einer Dehler Optima 98 GS.
Das Boot ist Bj. 83.
Gibt es typische Schwachstellen?
Vielen Dank im Voraus

Peter

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 886

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Mai 2021, 08:29

Ja, eine wesentliche.

Wellenbock und Stevenrohr sind nicht im klassischen Sinne einlaminiert. Man hat sie, grob gesagt, eingesetzt und mit Gießharz eingegossen, passend in das jeweilige "Fach" unter der Maschine.
Das kann irgendwann aufgeben.

Reparatur ist zwar gut machbar, aber auf See wäre der Effekt eher ungünstig.

Die Elektroanlage wird ihr Alter zeigen. Eventuell tauscht man mal das Panel gegen etwas besseres.

Wir hatten keine, aber es gibt einen mir bekannten Fall von Osmose.

Kontrollieren: Alle Decksluken und die Seitenscheiben, sowie die Verbindung des Decks zur Innenschale an diesen Stellen. Die runden Bullaugen *nicht* öffnen.
Innenleuchten: Die Schiebeleuchten sind von Hella aus dem KFz-Bedarf. Lassen sich gut auf LED-Sofitten umrüsten.

Beim Alter des Bootes kann es sein, daß es sich beim Stellen des Mastes und anschließendem Trimmen ein wenig verformt. Dazu Tür im Hauptschott und Spaltmaße an den Rändern desselben prüfen.

3

Donnerstag, 6. Mai 2021, 08:02

Hallo,
erst mal danke für die raschen Infos.
Die Erneuerung der Elektrik ist zwar viel Arbeit, kann ich aber selbst erledigen.

Die Kontrolle bzw. eine Reparatur der Deck-Rumpf -Verbindung stelle ich mir schwierig vor.
Wie lässt sich dies kontrollieren?

Stevenrohr und Wellenbock schaue ich mir an und lasse es ggf. im Winterlager entsprechend modifizieren.

Viele Grüße Peter

4

Donnerstag, 6. Mai 2021, 12:34

Hallo - huch aus Biga Fan ist ja noch gar nicht Dehler-Fan geworden...
guck sie dir doch erstmal an, es ist ja noch lange nicht gesagt das sie irgendwelche Mängel hat...

Wenn es die im Netz am Bodensee ist - scheint aufwändig refittet worden zu sein.

viele grüße,
Jürgen

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 474

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Mai 2021, 12:49

Meine 98GS ist insgesamt mein 4. Schiff und ich muss sagen, dass sie von allen das Solideste ist.
Eine Besonderheit ist der Motor mit dem V-Getriebe. Das ist etwas exotisch, aber im Prinzip sehr wartungsfreundlich. Man kommt sehr gut überall dran, auch das Wechseln der Wellendichtung ist völlig unproblematisch und leicht selbst zu bewerkstelligen.
Schwachstellen sind tatsächlich auch bei mir kleine Undichtigkeiten, denen ich teilweise jahrelang auf der Spur war:
Salonfenster: Diese sind recht groß, wodurch es innen wunderbar hell ist, aber sie neigen zu kleinen Undichtigkeiten. Ich habe sie einmal abgenommen und mit weißem Butylband neu eingedichtet. Das war aber nicht alles. Über die Verschraubung der festen Scheibe der Sprayhood kam ebenfalls tröpfchenweise Wasser hinein, das sich unter der Innenschale seinen Weg zu den Salonfenstern suchte. Schließlich konnte ich auch noch die Verschraubung des Teak-Handlaufes als weitere Quelle identifizieren. Seit dem ist erstmal alles dicht.
Ein weiterer Punkt auf den man bei allen "farbigen" GFK Schiffen dieses Alters achten sollte, ist der Zustand des Gelcoat. Die 98 gibt es ab Werk mit braunen, blauen oder roten Streifen. Speziell diese neigen besonders zum Auskreiden. Dadurch werden sie so matt, dass sie sich nur noch mit sehr hohem Aufwand und Materialabtrag auf Hochglanz polieren lassen.
Achte auch darauf, wie viel Gelcoat schon weg poliert wurde. Das erkennt, bzw. fühlt man mit etwas Geschick und Erfahrung z.B. in der Nähe von Aufklebern.

Die gute Nachricht für alle alten Dehler: man bekommt diverse Ersatzteile noch beim Marinateam in Oldenburg/Holstein gekauft.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Löhni« (6. Mai 2021, 13:20)


Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 474

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Mai 2021, 13:20

Zitat


Wenn es die im Netz am Bodensee ist - scheint aufwändig refittet worden zu sein.


Oha! Die habe ich eben erst entdeckt. Für mich sieht die ehrlich gesagt eher verbastelt aus. Fast der komplette Innenausbau (im Original aus hochwertigem Teak) wurde entfernt und mit (billigem) Multiplex-Sperrholz (mit offenen Schnittkanten) neu aufgebaut. Die verbleibenden Teakholzflächen wurden weiß lackiert.
Das wäre nicht meines, aber wem es gefällt...
Die Außenhaut (Rumpf und Deck) wurde auch reinweiß lackiert. Vermutlich aus den Gründen, die ich vorhin erwähnt hatte. Da würde ich mir sehr genau ansehen, wie sauber das gemacht wurde. Im Prinzip ist das ja nicht schlecht, aber wenn das z.B. nur schlampig mit der Rolle drüber gemalt wurde, dann würde ich die Finger davon lassen und ein leicht pflegebedürftiges Gelcoat bevorzugen.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Trödler

Offizier

Beiträge: 325

Bootstyp: HR 29

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Mai 2021, 13:31

Die 98 gibt es ab Werk mit braunen, blauen oder roten Streifen. Speziell diese neigen besonders zum Auskreiden. Dadurch werden sie so matt, dass sie sich nur noch mit sehr hohem Aufwand und Materialabtrag auf Hochglanz polieren lassen.
Weißes Gelcoat polieren, Streifen folieren.

Grüße
Karl
Die besten Seemänner stehen an Land.

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 886

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Mai 2021, 22:58

Ansonsten das dehlerboote-forum mal lesen.

Knickspant

Offizier

Beiträge: 223

Wohnort: Wermelskirchen

Schiffsname: Snoopy

Bootstyp: Delanta 78

Heimathafen: Woudsend NL

Rufzeichen: hab ich (noch) nich

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. Mai 2021, 10:38

@Löhni

Moin Jan,

ich habe ja selber ein Dehler- Boot aus dieser Generation und bin von der Bauqualität nach wie vor überzeugt.
Bezüglich der 98 GS würde mich mal die Stehhöhe im Salon interessieren.
Mittelfristig möchte ich mich etwas vergrößern und da ich selbst so langsam in die Jahre komme, suche ich ein Boot mit guter Stehhöhe.

Und wo ich gerade dabei bin, die Kojenlänge wäre auch interessant.

Viele Grüße
Kai

10

Heute, 12:28

Hallo zusammen,
herzlichen Dank für die vielen Hinweise.
Ich werde mir die benannten Stellen genau anschauen!

Wir segelten 13 Jahre lang eine Biga 24, die wir kürzlich verkauft haben.
Daher der Name "Biga Fan"

Viele Grüße Peter

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 534   Hits gestern: 2 951   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 555 674   Hits pro Tag: 2 468,96 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 9 433   Klicks gestern: 19 802   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 576 615   Klicks pro Tag: 18 671,23 

Kontrollzentrum