Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

141

Samstag, 24. Juli 2021, 20:53

Das ist wie an Land. Der eine braucht viel, die andere wenig. Nur, dass man nicht mal eben zur Tür rausgehen kann.

Beiträge: 1 492

Schiffsname: Blue Layla

Bootstyp: Sunbeam 33

Heimathafen: Hohe Düne

Rufzeichen: DF4182

MMSI: 211167970

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

142

Samstag, 24. Juli 2021, 21:07

Wir haben uns seinerzeit für „kleiner und besser“ entschieden und es keine Minute lang bereut. Kleiner hat ja auch viele Vorteile, z.B. beim Manövrieren, Anlegen, Warten...
Wichtig ist freilich der Stauraum, das würde ich sehr genau überlegen. Das hat aber auch viel mit der Aufteilung zu tun – es ist z.B. irre, wieviel Kram in eine relativ kleine Sirius passt... :-)
Ich könnte mir vorstellen dass Nauticats in der Disziplin auch nicht schlecht sind.

TomFrd

Leichtmatrose

  • »TomFrd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: HH | DUS | NRW | DE

  • Nachricht senden

144

Montag, 26. Juli 2021, 11:37

Wir haben uns seinerzeit für „kleiner und besser“ entschieden und es keine Minute lang bereut. Kleiner hat ja auch viele Vorteile, z.B. beim Manövrieren, Anlegen, Warten...
Wichtig ist freilich der Stauraum, das würde ich sehr genau überlegen. Das hat aber auch viel mit der Aufteilung zu tun – es ist z.B. irre, wieviel Kram in eine relativ kleine Sirius passt... :-)
Ich könnte mir vorstellen dass Nauticats in der Disziplin auch nicht schlecht sind.

Hallo Bluelayla,
das ist ja eine interessante Aussage von Dir.
Was habt ihr den für eine Größe und mit wie vielen Personen und Körperlängen müsst ihr umgehen?
Mein "Problem" ist die Körperlänge von 194cm bei mir und 197cm bei meinem Sohn.
Die Damen sind alle im normalen Maß :-) nur wir beide sind etwas aus der Norm.
Daher brauche ich schon etwas Kopfhöhe um nicht ständig anzuecken.
Grundsätzlkich werden wir aber nur zur Zweit auf dem Schiff leben, insofern mache ich gerne Kompromisse für den Besuch der "Kinder" (erwachsen) ab und an.
Würde mich sehr freuen, zu erfahren, mit welcher Anzahl und Größen ihr auf der Sirius hantiert.
LG Tom
P.S.: Tolles Feedback hier immer wieder !!! Dankeschön !!!

145

Montag, 26. Juli 2021, 12:07

Soweit ich weiß, hat selbst die kleine Sirius mehr als zwei Meter Stehhöhe im Salon. allerdings weniger als 1,90m in den Kabinen.
Mit der Sirius 40 dürftest Du zumindest bzgl der Stehhöhe in euerem Zielbereich liegen, 195cm in den Kabinen, 205cm im Salon.

Gruß Ralf

146

Montag, 26. Juli 2021, 12:17

Ein Tipp: das exzellente Palstek Magazin als Abo. Da gibt es zzt auch eine tolle Reihe über die Beurteilung von Gebrauchtbooten mit sehr detaillierten und praxisnahen Infos. Das Abo kann man online abschliessen. Gibt 2 gute Bücher als Prämie (zb Fit fürs Refit!). Du kannst Dir anschauen was Inhalt der vorherigen Hefte war und bei Interesse auch frühere Ausgaben ins Abo aufnehmen. Habe ich so gemacht und jetzt mit Mai rückwirkend begonnen, da mich eine Elektroserie interessiert hat.

147

Montag, 26. Juli 2021, 12:31


(...)
Mein "Problem" ist die Körperlänge von 194cm bei mir und 197cm bei meinem Sohn.
Die Damen sind alle im normalen Maß :-) nur wir beide sind etwas aus der Norm.
Daher brauche ich schon etwas Kopfhöhe um nicht ständig anzuecken.


Wenn es Dir um Stehhöhe geht, schau Dir mal die Jenneau Sun Odyssey DS Serie an. Bei Yachtworld einfach "Odyssey DS" in die Suche eingeben. Die gab es in mehreren Serien in verschiedenen Größen von 39 bis 55 Fuß.

Wir haben 2015 mit Freunden eine 42er gechartert. Er, der Freund, hat bei 2 m Körpergröße im ganzen Boot die Decke nicht berüht. Es sind keine echten Decksalon-Boote wie die von Sirius oder Nordship, sondern der Aufbau ist einfach nur erhöht, der Boden liegt tief. Die Boote gibt es für unter 150k.

Ein Beispiel:

https://www.yachtworld.de/Boote/2012/jea…-42-ds-3711944/


Viele Grüße - ich suche auch ein Boot, daher verfolge ich Deinen Thread mit Interesse :)

Beiträge: 1 823

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

148

Montag, 26. Juli 2021, 12:50

Die GrandeSoleil macht doch einen Besichtigungswürdigen Eindruck wenn das Budget passt.

149

Montag, 26. Juli 2021, 15:28

Ein Tipp: das exzellente Palstek Magazin als Abo. Da gibt es zzt auch eine tolle Reihe über die Beurteilung von Gebrauchtbooten mit sehr detaillierten und praxisnahen Infos. Das Abo kann man online abschliessen. Gibt 2 gute Bücher als Prämie (zb Fit fürs Refit!). Du kannst Dir anschauen was Inhalt der vorherigen Hefte war und bei Interesse auch frühere Ausgaben ins Abo aufnehmen. Habe ich so gemacht und jetzt mit Mai rückwirkend begonnen, da mich eine Elektroserie interessiert hat.
Die 60€ kann man sich auch sparen. Die Serie läft seit 2017(?). Wegen der hab ich damals das Abo abgeschlossen, einen nennenswerten Mehrwert habe ich, abgesehen vom Test der Contest 34 aus 2017, daraus noch nicht gezogen. Zumal der Inhalt im letzten immer schwachbrüstiger geworden ist. Soll aber jetzt hier nicht weiter diskutiert werden.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

Video zum Boot: https://www.youtube.com/watch?v=AyoXf3Slv24

150

Montag, 26. Juli 2021, 16:14

Naja. Kommt darauf an wie viel man weiss. Ich habe vorhin den mehrseitigen Bericht aus der Mai/Juni Ausgabe über Fenster/Lüftungen beim Bootskauf gelesen und fand es waren gute Infos dabei.

TomFrd

Leichtmatrose

  • »TomFrd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: HH | DUS | NRW | DE

  • Nachricht senden

151

Montag, 26. Juli 2021, 19:30

Soweit ich weiß, hat selbst die kleine Sirius mehr als zwei Meter Stehhöhe im Salon. allerdings weniger als 1,90m in den Kabinen.
Mit der Sirius 40 dürftest Du zumindest bzgl der Stehhöhe in euerem Zielbereich liegen, 195cm in den Kabinen, 205cm im Salon.

Also die Sirius ist ja auch ein richtig schönes Schiff - hatte ich so gar nicht auf dem Schirm.
Im Gebrauchtmarkt nur aktuell gar nicht zu finden? Oder mache ich einen Suchfehler?
Jedenfalls toller Hinweis, Danke

skegjay

Lotse

Beiträge: 1 634

Bootstyp: Faurby 999

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

152

Montag, 26. Juli 2021, 20:24

Die Sirius ist sehr hochpreisig. I

Beiträge: 1 492

Schiffsname: Blue Layla

Bootstyp: Sunbeam 33

Heimathafen: Hohe Düne

Rufzeichen: DF4182

MMSI: 211167970

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

153

Gestern, 09:49

Wir haben uns seinerzeit für „kleiner und besser“ entschieden und es keine Minute lang bereut. Kleiner hat ja auch viele Vorteile, z.B. beim Manövrieren, Anlegen, Warten...
Wichtig ist freilich der Stauraum, das würde ich sehr genau überlegen. Das hat aber auch viel mit der Aufteilung zu tun – es ist z.B. irre, wieviel Kram in eine relativ kleine Sirius passt... :-)
Ich könnte mir vorstellen dass Nauticats in der Disziplin auch nicht schlecht sind.

Hallo Bluelayla,
das ist ja eine interessante Aussage von Dir.
Was habt ihr den für eine Größe und mit wie vielen Personen und Körperlängen müsst ihr umgehen?
Mein "Problem" ist die Körperlänge von 194cm bei mir und 197cm bei meinem Sohn...Daher brauche ich schon etwas Kopfhöhe um nicht ständig anzuecken.
Grundsätzlkich werden wir aber nur zur Zweit auf dem Schiff leben, insofern mache ich gerne Kompromisse für den Besuch der "Kinder" (erwachsen) ab und an.
Würde mich sehr freuen, zu erfahren, mit welcher Anzahl und Größen ihr auf der Sirius hantiert.
LG Tom
P.S.: Tolles Feedback hier immer wieder !!! Dankeschön !!!

Decksalonyachten wären bei den Körpergrößen sicher grundsätzlich eine Idee. Beim Stauraum haben die Schiffe kleinerer Werften, die fast ausschließlich auf den Eignermarkt zielen, in der Regel die Nase vorn im Vergleich zu den für den Chartermarkt produzierten Großserienyachten, bei denen es zunächst um möglichst viele Kojen geht. Auch die Bedienbarkeit zu zweit/einhand ist bei den Schiffen der ersten Kategorie oft besser, so jedenfalls meine Erfahrung. Es ist also nicht nur eine Frage der Bauqualität, sondern es sind viele kleine Details, die solche leider teureren Schiffe langfahrt- und eignertauglicher machen. Wir haben eine Sunbeam 33 von Schöchl (keine Sirius), die für uns als Paar ein Traum ist. Als Langfahrtschiff würde ich aber natürlich eher eine 37/39 in Betracht ziehen, auch die 11MS wäre vielleicht etwas (mit Blick auf die Stehhöhe – so man eine Gebrauchte findet), so wie aber woh auch viele andere Decksalonyachten.

TomFrd

Leichtmatrose

  • »TomFrd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: HH | DUS | NRW | DE

  • Nachricht senden

154

Gestern, 12:32

Wir (ver-)gucken uns gerade in eine Nauticat 40 oder 44
Dabei stellt sich mir die Frage, ob der hintere Mast bei der 40er wirklich so viel noch bringt mit Segel oder
ob wir den Mast abnehmen würden im Fall eines Kaufes und das Ganze nur noch mit Vor und Großsegel fahren.
Damit gibt es u.a. auf dem Achterdeck viel Platz und gute Anbaumöglichkeiten für Bimini und Geräteträger etc.
Gibt es jemanden hier mit Erfahrung bzgl. "2. Mast enfernt" - Vor- und Nachteile?
Wie immer - Dankeschön für alle guten Tipps.
Tom

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 117

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

155

Gestern, 14:42

Wenn der zweite Mast keine Funktion hätte und / oder nichts bringen würde, warum bloß hat ihn dann jemand da hin gestellt?

:ueberlegen:



Beispiel
»Marinero« hat folgende Datei angehängt:
  • HR49.jpg (86,16 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 05:58)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (Gestern, 14:54)


Beiträge: 1 823

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

156

Gestern, 16:51

Denn Segelplan nachträglich ändern macht keinen Sinn, als Einmaster wird das Boot die selbe Segelfläche wie der Zeimaster haben wenn es Werftseitig ist , heißt bei einem Boot das als Einmaster und Zweimaster verkauft wird ist der Einmaster mit höherem Mast ausgestattet.

Ich kann dir von selbständigen Umbauten im Segelplan nur abraten, kaufe ein Boot so wie es vom Konstrukteur vorgesehen wahr. Nur Verbesserungen sind Sinnvoll, bessere Segel, Genacker etc.

Du bist auch glaube ich noch nicht ganz im mit dir im reinen was du eigentlich von einem Boot willst.

Wie soll denn deine Langfahrt aussehen, wo hin , in welcher Zeit usw.

Es macht nämlich schon Sinn ein Schiff nach dem Revier zu wählen, auf der Barfussroute geht alles, in hohen Breiten ist dagegen anderes gefragt an Ausrüstung usw.

TomFrd

Leichtmatrose

  • »TomFrd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: HH | DUS | NRW | DE

  • Nachricht senden

157

Heute, 00:48

Wenn der zweite Mast keine Funktion hätte und / oder nichts bringen würde, warum bloß hat ihn dann jemand da hin gestellt?
Denn Segelplan nachträglich ändern macht keinen Sinn, als Einmaster wird das Boot die selbe Segelfläche wie der Zeimaster haben wenn es Werftseitig ist , heißt bei einem Boot das als Einmaster und Zweimaster verkauft wird ist der Einmaster mit höherem Mast ausgestattet.

Ich kann dir von selbständigen Umbauten im Segelplan nur abraten, kaufe ein Boot so wie es vom Konstrukteur vorgesehen wahr. Nur Verbesserungen sind Sinnvoll, bessere Segel, Genacker etc.

Alles würde ich ohne einen Profi an der Seite sowieso nicht machen - also wenn ich etwas frage, dann um meinen Horizont zu erweitern und die Möglichkeiten zu erfahren.
Machen steht aber auf einem ganz anderen Blatt dann noch
Du bist auch glaube ich noch nicht ganz im mit dir im reinen was du eigentlich von einem Boot willst.

Woher kommt Dein Glaube? Ich fühle mich doch schon ganz solide in meinen Vorstellungen.
Was ich will steht im Eingangstext m.E. - vor allem Sicherheit, Solides, Kopffreiheit, Bewegungs- und Stauplatz - und das mit der kleinsten möglichen Größe wegen Bedienbarkeit und nicht zuletzt bzgl. laufender Kosten, Instandhaltung,
Wenn ich das Geld hätte würde ich mir eine Sirius DS 42 leisten wollen - die kann so aufgeteilt werden, wie ich es toll finde
Jetzt suche ich aber trotzdem mit offenen Augen ein Schiff das auch gut passt und gerne wertig ist - wie gesagt eine Nauticat 40 gehen wir morgen besichtigen - bin gespannt.
Wie soll denn deine Langfahrt aussehen, wo hin , in welcher Zeit usw.

Es macht nämlich schon Sinn ein Schiff nach dem Revier zu wählen, auf der Barfussroute geht alles, in hohen Breiten ist dagegen anderes gefragt an Ausrüstung usw.
Plan ist 1-2 Jahre Mittelmer, Kanaren
Danach Kap Verden, Karibik
Panama Kanal, Westküste USA ggf. British Columbia
Hawai, Tahiti, Südsee, Neuseeland
Weiteres ist noch ungewiss
Wir bleiben so lange es uns Spaß macht

158

Heute, 07:07

Hm. Gibt es nicht klassische Häfen an denen sich viele Langsegler treffen oder auf die Überfahrt warten? Vielleicht wäre sowas mal zum Schauen und Schnacken eine Idee für einen kleinen Urlaub?

159

Heute, 08:04

Direkt einen shattered dream auf Gran Canaria kaufen.
Die Überfahrt nach Gran Canaria ist für die meisten, nach der Biskaya, die erste lange Strecke mit dem Boot. Auf Gran Canaria wird ihnen dann bewusst, dass sie der ganzen Sache nicht gewachsen sind, aus verschiedenen Gründen. Und so wird das vollausgestattete Boot dann auf Gran Canaria als shattered dream verkauft.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

Video zum Boot: https://www.youtube.com/watch?v=AyoXf3Slv24

160

Heute, 09:05

Die Idee ist gut, an so eine ähnliche Okkasion hatte ich auch gedacht bzgl des Vorschlags. Aber direkt auf den Kanaren mit einem neuen Boot starten? Ohne viel Erfahrung und das Boot kennenzulernen/ in Ruhe auszustatten und einzuräumen? Das würde ich zumindest nur mit kompetenter Begleitung machen und dann erstmal zurück zum europäischen Festland? Könnte aber eine Gelegenheit für Schnäppchen sein. Ala lange hoch ausgerüstet aber doch von der Realität oder anderen Plänen eingeholt.

Zur Zeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 2 Besucher

Anemious, Planke

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 640   Hits gestern: 2 523   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 760 326   Hits pro Tag: 2 475,37 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 848   Klicks gestern: 16 724   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 832 450   Klicks pro Tag: 18 612,86 

Kontrollzentrum