Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Sonntag, 18. Oktober 2020, 07:53

Dichtung für Schott und Backskiste

Hallo zusammen,
Kaum ist der Herbst angebrochen, plane ich die Bootsbastel-Projekte für den Winter :-).

Ich überlege welches Material ich für eine Dichtung für die Backkistendeckel und am Schott für den Niedergang nehmen könnte. Ich möchte das Schott komplett neu aufbauen (da leider verfault und undicht). Bislang ist an beiden keine Dichtung und ich vermute deswegen öfter Wasser im Boot zu haben.

Kann man für so etwas Moosgummie nehmen? Es sollte, auch wenn die Sonne mehrere Stunden das Material erhitzt, nicht anfangen zu kleben oder gar zu riechen.

Habt ihr eine Idee?
Viele Grüße
Spockie

HeikeS.

Offizierin

Beiträge: 182

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Oktober 2020, 08:17

Aus eigener Erfahrung : Neues 2 geteiltes Schott aus Plexiglas mit Falz war völlig ausreichend gegenüber dem vorherigen Sperrholzschott ohne Falz.
Keine Dichtung notwendig, vorher hatten wir immer eine Pfütze von 2 bis 4 cm im Boot (die Banner hat keine Bilge), man läuft als immer in der Pfütze was extrem unsexy ist, nun ist totale Trockenheit angesagt. Backskisten würde ich mir mal genau anschauen, ob es nicht ohne Dichtung geht, bzw wie das Wasser eindringt.

Beiträge: 26

Wohnort: Stralsund

Schiffsname: Allegro

Bootstyp: First 25.7

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Oktober 2020, 08:37

Moosgummi im Backskistendeckel ist das richtige. Hat bei mir 13 Jahre gehalten und wird jetzt einmal neu gemacht.
Beim Schott braucht man nichts, der Schnitt zwischen den beiden Teilen sollte aber schräg sein (untere Kante aussen) dann läuft auch nichts rein bei Regen. Sind bei mir ca. 25-30 Grad Neigung und scheint zu funktionieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FireflySerenity« (18. Oktober 2020, 10:29)


4

Sonntag, 18. Oktober 2020, 19:26

Hallo zusammen,
den schrägen Schnitt zwischen den beiden Schotthälften habe ich auf jeden Fall vor. Dachte ich müsste vielleicht auch an den Seiten noch Moosgummi zur Abdichtung anbringen. Aber super, dann versuche ich es erst einmal ohne.


@Heike Meinst du eine Falz zwischen den beiden Schotthälften? Oder wo?
Vielen Dank und noch einen schönen Abend :)

5

Sonntag, 18. Oktober 2020, 22:51

Kommt natürlich auch drauf an wie dick das Schott ist. Bei uns sind es 20 mm in Holz mit schräger Naht. Da läuft kein Wasser rein... bei 10 mm könnte das anders sein....
Gruß

6

Montag, 19. Oktober 2020, 22:08

Bei mir sind es exakt 10mm (|

HeikeS.

Offizierin

Beiträge: 182

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Oktober 2020, 23:14

10 mm sind mit Falz dicht, es sei denn du kenterst durch.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 148   Hits gestern: 2 710   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 936 069   Hits pro Tag: 2 420,04 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 873   Klicks gestern: 18 199   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 45 479 912   Klicks pro Tag: 18 541,45 

Kontrollzentrum