Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 6 056

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

21

Samstag, 21. November 2020, 16:04


la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 8 196

Schiffsname: Jenny N

Bootstyp: Salona 37 RK

Heimathafen: Wackerballig

  • Nachricht senden

22

Samstag, 21. November 2020, 20:56

Hier eine weitere Adresse

https://www.tischlereibehn.de/index.php
Gruß
Arne

StefanL

Kapitän

Beiträge: 759

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Marlies

Bootstyp: Horizon (24' v.d. Stadt)

Heimathafen: Fahrensodde, Flensburg

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 22. November 2020, 02:32

Zitat

... sägenass...
... Schrumpfen...
Das würde mich unter der Sprayhood nicht bedrücken. Auch die 30 Euro Versand sind letztlich egal, weil - wie ich gerade erst gesehen habe - auf der ersten Seite steht, die Firma sei stillgelegt.
:S
--
Stefan

Henning

Forums-Chevy

Beiträge: 4 666

Bootstyp: Kleines Patscheboot mit Kinderrigg, Gavin Atkin "Cruising Mouse", Phil Bolger "Teal", Jim Michalak "IMB"

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 22. November 2020, 08:46

Zitat

Zitat

... sägenass...
... Schrumpfen...
Das würde mich unter der Sprayhood nicht bedrücken. Auch die 30 Euro Versand sind letztlich egal, weil - wie ich gerade erst gesehen habe - auf der ersten Seite steht, die Firma sei stillgelegt.
:S
Schrumpfen ist immer doof, zumal die Gefahr besteht, dass das Holz dabei reißt.

Beiträge: 70

Wohnort: Idstein

Schiffsname: Hedwig

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 22. November 2020, 09:21

Moinsen,
versuche es mal beim einem Holzmarkt, der auch Terrassendielen vorrätig hat.
Ich habe im Sommer meine Holzterrasse mit IPE Brettern belegt, 145mm x 21mm, gibt es in Längen bis 5m.
Meterpreis ca 13€.
Das Holz ist sehr dauerhaft.
Bei Interesse bitte PN. ich schicke Dir gerne ein paar Bilder, bzw. ein Reststück.
Leider habe ich keine Reste in Deiner Länge mehr übrig.

Grüsse

Claus

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 3 235

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: z.Zt. Emden

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 22. November 2020, 13:31

Allerdings nur 95mm Breit, hatte ich mir mal etwas mit gebaut.
Holz
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 5 320

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 22. November 2020, 13:46

Die Preise haben mich ehrlich gesagt etwas erschreckt. Damit hatte ich nicht gerechnet. Da werde ich mich wohl mal nach Teak Alternativen umsehen

Wenn mir Teak zu teuer wäre, würde ich das Ding aus Sperrholz bauen und in Wagenfarbe lackieren.

StefanL

Kapitän

Beiträge: 759

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Marlies

Bootstyp: Horizon (24' v.d. Stadt)

Heimathafen: Fahrensodde, Flensburg

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 22. November 2020, 14:10

Schrumpfen ist immer doof, zumal die Gefahr besteht, dass das Holz dabei reißt.
Quellen aber auch.
Egal wie nass und woher, bis zum Einbau würde ich die Latte nicht auf die Heizung legen :)

Pseudo-akademisch:
Teak quillt/schwindet zwischen 0% und knapp 20% (="sägenass") Feuchte quasiliniear zwischen 3% (radial) und gut 6% (tangential).
Die Spanne am Einbauort würde ich auf irgendwas zwischen 10% und 15% schätzen, vom Gesamt-Unterschied also ein Viertel.
Bei geschätzten 100mm Schraubenabstand ergäbe das
bei stehenden Jahresringen: 100mm x 0.03 x 0.25 = 0.75mm
bei liegenden Jahresringen: 100mm x 0.06 x 0.25 = 1.50mm.
Bei nur einer Schraube rechts und links wär's egal...

https://www.researchgate.net/publication…den_und_Quellen
--
Stefan

MaWi

Offizier

Beiträge: 183

Wohnort: Hessen

Schiffsname: Windfall

Bootstyp: Bavaria 39 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 22. November 2020, 14:29

Ich kann bestens Camabura empfehlen, bekommt man im ausgewählten Fachhandel, kontrollierter Anbau. Extrem witterunsbeständig , habe es seit 13 Jahren im Garten zum Teil vergraben, als Terrasse, als Weg/Steg im Rasen eingelassen, keinerlei Verwitterung. Letztes Jahr einen Holm aus dem Erdreich geholt, Oberfläche angekratzt darunter keinerlei Verwitterung.
Gegenüber vielen anderen Hölzern wie bankirai, wird es erst hierher geholt, getrocknet und dann anschließend geschnitten, daher auch teurer, ab extrem gerade und verzieht sich später nicht mehr.

So gerne man über einheimische Hölzer ( einfach due Struktur zu grob, durch Früh- u. Spätholzringe)Thermohölzer (verfärben sich extrem) oder die Kunststoff Alternativen überlegt (extrem heiss im Sommer und weich im Material) kommt nichts an Cambura dran.

Gruß

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 252   Hits gestern: 3 275   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 035 362   Hits pro Tag: 2 426,81 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 358   Klicks gestern: 19 708   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 46 152 542   Klicks pro Tag: 18 557,84 

Kontrollzentrum