Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Fitwien

Smutje

  • »Fitwien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Bad Schwalbach

Bootstyp: Klepper Jeton Jolle

Heimathafen: Schierstein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. März 2021, 16:11

Klepper Jeton mit Klappmast

Hallo Zusammen,
ich bekomme eine Klepper Jeton. Leider ist bei meinem Verein kein Liegeplatz frei, ich kann das Boot aber auf dem Vereinsgelände auf dem Trailer abstellen. Um es ins Wasser zu bringen muss ich aber immer unter einem Dach durch was mit gestellten Mast nicht geht. Kann man an dem Mast ein Klappmechanismus anbringen. Hat jemand Erfahrung damit?

reinglas

Seebär

Beiträge: 1 020

Wohnort: Waren (Müritz)

Schiffsname: demnächst: "THEA"

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: seit kurzem Klink

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. März 2021, 17:01

Hallo @Fitwien:,
was möchtest du ?
Du könntest doch jetzt schon den Mast legen und stellen, wie du es im Frühjahr und Herbst tust. Wenn du es zukünftig ohne fremde Hilfe allein machen möchtest, dann gibt es Hilfsmittel (Jütbaum, Totmann).
Wenn du jedoch deinem Mast ein Scharnier "zwischendurch" verpassen möchtest, dann geht das auch. Es wäre aber abzuraten.
Beide Mast-Schniitflächen brauchen dann angepasste Grundplatten, die an den Mastschnittflächen maßgenau angepasst werden müssen. Daran wäre dann ein massives Scharnier anzubringen.
Ich machte mal den Holzmast einer kleinen Jolle (6m-Mast) klappbar und somit wasserwander-fähig (s.Foto). Bei einem Alu-Mast hätte mir wahrscheinlich der Mut gefehlt.

Reinhard
»reinglas« hat folgende Datei angehängt:
  • Klappmast.jpg (128,84 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. März 2021, 23:12)
Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.

Fitwien

Smutje

  • »Fitwien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Bad Schwalbach

Bootstyp: Klepper Jeton Jolle

Heimathafen: Schierstein

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. März 2021, 17:34

Hallo Reinhard, danke für Deine Antwort. Die Sache mit dem Scharnier kommst definitiv nicht Infrage. Die anderen beiden Vorschläge sagen mir nichts. Ich bin aber absoluter Neuling. Gibt es jemand der sowas schon mal an einem Boot in der Größe der Jeton installiert?
Oder schafft man den Mast ganz alleine normal zu stellen?

reinglas

Seebär

Beiträge: 1 020

Wohnort: Waren (Müritz)

Schiffsname: demnächst: "THEA"

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: seit kurzem Klink

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. März 2021, 17:51

Hallo @Fitwien:,
du hast das Boot ja noch nicht. Die Frage, ob man das allein ohne Hilfsmittel schafft, kann ich so nicht beantworten. Das hängt vom Mast (7,40m) und vom "man" ab. Es wird grenzwertig sein.
Suche doch im Internet nach Mastlege-Stellvorichtungen, Jütbaum, Totmann. Da bekommst du Ideen. Diese Vorrichtungen müssen doch nicht am Boot fest verbaut sein. Die können doch an Land bleiben.
Ich habe mir eine Totmann-Vorrichtung für meinen jetzigen Jollenkreuzer gebastelt und kann allein wasserwandern.

Reinhard
Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.

grauwal

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. März 2021, 19:27

.......Kann man an dem Mast ein Klappmechanismus anbringen. Hat jemand Erfahrung damit?


Kann man, muss man aber nicht. Die Hände erfassen den Mast, vier Finger von vorne, Daumen von hinten und legt ihn aufs Deck. Stag lösen reicht, die Wanten können dran bleiben. Musst nur jedes mal den Baum demontieren.
Jeton ist vergleichbar mit 470er oder Strale, die Masten sind filigran.

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 137

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. März 2021, 16:55

Klappmasten sind Masten , die man runter oder zusammen klappt .
Ergebnis : Das klappt nie , bei einem Jeton schon gar nicht , weil die Kräfte , die auf den
Klappmechanismus einwirken , zu groß sind . Laß es , dabei sind schon andere zusammengeklappt .

1. Das Boot steht auf einen Slipwagen , nicht auf einen Straßentrailer . Mit einem Straßentrailer fährt
man nicht ins Wasser , auch nicht mit dem , mit der wasserdichten Unter den Auflagen wird
der Rumpf so fixiert ( Schaumstoff o. ä. ) , dass das Boot nicht zur Seite schaukeln kann , wenn man - an Land - einsteigt .

2. Die Wanten werden so angeschlagen , dass man den Mast stellen kann , wenn man im Boot steht .
Gut wäre es , wenn man die bisherige Position benutzen kann .

3. Am Bugbeschlag sind 3 Löcher . Das vordere ist für die Vorleine , das zweite für das Vorstag und
das dritte Loch für die Fock . In das dritte ( für die Fock ) kommt ein Schäkel ( möglichst geschmiedet ,
das sind die , die so schön rund sind , ohne scharfe Kanten ) , Bolzen durch das Loch .

4. Das Fockfall wird so am Mast festgesetzt , dass das Ende , das oben an die Fock kommt , ca. 1 Meter
über der Bugspitze ist . An das Fockfall wird eine 6 mm Leine geknotet , die durch den Schäkel gezogen wird .
Leine Richtung Mast ablegen .

5. Mast liegt auf dem Boot , man steigt jetzt in das Boot . Jetzt stellen wir den Mast auf :
Mast so ergreifen , das ca. 0,8 - 1,40 Meter unten frei bleibt . Die andere Hand so weit wie möglich Richtung Masttop .
Die Hand Richtung Masttop zieht hoch , die andere drückt runter . Geht ganz einfach , wenn sich nichts verdüddelt
und am Boot hakt .
Mast aufstellen und den Mastfuß unten in die Mastspur stellen .

Wichtig : ab jetzt darf der Druck Richtung Bug nicht mehr nachlassen !!!

5. Mit der Schulter den Mast in Richtung Bug drücken . Die Leine , an der das Fockfall angeknotet ist , wird jetzt
so stramm durchgesetzt , dass der Mast nicht mehr nach achtern umfallen kann . Einfach am Mast festbinden .
Jetzt aus dem Boot aussteigen , zum Bug gehen und das Vorstag anschlagen - fertig .
Dauer : 3 - 5 Minuten .

Beim Mast legen einfach alles umgekehrt . Kritischer Moment , wenn man das Fockfall löst .
Druck mit Schulter nicht vergessen , Mast langsam legen .

Fitwien

Smutje

  • »Fitwien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Bad Schwalbach

Bootstyp: Klepper Jeton Jolle

Heimathafen: Schierstein

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. März 2021, 18:12

Klappmasten sind Masten , die man runter oder zusammen klappt .
Ergebnis : Das klappt nie , bei einem Jeton schon gar nicht , weil die Kräfte , die auf den
Klappmechanismus einwirken , zu groß sind . Laß es , dabei sind schon andere zusammengeklappt .

1. Das Boot steht auf einen Slipwagen , nicht auf einen Straßentrailer . Mit einem Straßentrailer fährt
man nicht ins Wasser , auch nicht mit dem , mit der wasserdichten Unter den Auflagen wird
der Rumpf so fixiert ( Schaumstoff o. ä. ) , dass das Boot nicht zur Seite schaukeln kann , wenn man - an Land - einsteigt .

2. Die Wanten werden so angeschlagen , dass man den Mast stellen kann , wenn man im Boot steht .
Gut wäre es , wenn man die bisherige Position benutzen kann .

3. Am Bugbeschlag sind 3 Löcher . Das vordere ist für die Vorleine , das zweite für das Vorstag und
das dritte Loch für die Fock . In das dritte ( für die Fock ) kommt ein Schäkel ( möglichst geschmiedet ,
das sind die , die so schön rund sind , ohne scharfe Kanten ) , Bolzen durch das Loch .

4. Das Fockfall wird so am Mast festgesetzt , dass das Ende , das oben an die Fock kommt , ca. 1 Meter
über der Bugspitze ist . An das Fockfall wird eine 6 mm Leine geknotet , die durch den Schäkel gezogen wird .
Leine Richtung Mast ablegen .

5. Mast liegt auf dem Boot , man steigt jetzt in das Boot . Jetzt stellen wir den Mast auf :
Mast so ergreifen , das ca. 0,8 - 1,40 Meter unten frei bleibt . Die andere Hand so weit wie möglich Richtung Masttop .
Die Hand Richtung Masttop zieht hoch , die andere drückt runter . Geht ganz einfach , wenn sich nichts verdüddelt
und am Boot hakt .
Mast aufstellen und den Mastfuß unten in die Mastspur stellen .

Wichtig : ab jetzt darf der Druck Richtung Bug nicht mehr nachlassen !!!

5. Mit der Schulter den Mast in Richtung Bug drücken . Die Leine , an der das Fockfall angeknotet ist , wird jetzt
so stramm durchgesetzt , dass der Mast nicht mehr nach achtern umfallen kann . Einfach am Mast festbinden .
Jetzt aus dem Boot aussteigen , zum Bug gehen und das Vorstag anschlagen - fertig .
Dauer : 3 - 5 Minuten .

Beim Mast legen einfach alles umgekehrt . Kritischer Moment , wenn man das Fockfall löst .
Druck mit Schulter nicht vergessen , Mast langsam legen .
Na dass nenne ich mal eine top Erklärung. Wenn ich es in der Praxis dann auch so hinbekomme brauche ich keinen Totenmann, Klappbeschlag oder ähnliches.
was muss man den für einen Slipwagen bezahlen? Kann auch ein gebrauchter sein.

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 137

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. März 2021, 21:33

Egal mit welchem Trailer Du den Jeton slipst , wegen seines Heck's schaufelst Du immer Wasser ins Boot .
Da hilft nur ein englischer Slipwagen . Die sind bei Jollen meine absoluten Favoriten .

Hier ein Pfad zum ansehen :
Google : Segelsport Jess , rechts auf die Website klicken ,
oben : "Ausrüstung & Zubehör" anklicken , dann Slipwagen .
dann den " Slipwagen mit Rumpfseitenauflage für 5O5er " ansehen .
Der kostet bei Jess 490 ,- € . Für mich baut die ein Schlosser .
Kostet 150 - 200 ,- € und ne Buddel Schnaps .
Wenn Du Interesse hast , dann schreibe ich Dir eine PN , wie das Ding
aussehen muss und welche Maße . Wäre hier zu lang .

Ich mache hier keine Geschäfte und vermittel auch keine Geschäfte .

Vorteil bei dem Slipwagen : der packt unter den Rand auf Höhe der Wanten .
Wenn Du das Boot ins Waaser schiebst , dann steht es hinten so hoch , dass es
erst auf Höhe des Schwertkasten ins Wasser kommt .
Das machen die Briten und die Aussis , wenn sie in die offene See slippen .

Probiere folgendes aus : leihe Dir einen Slipwagen und slip das Boot damit .
Wenn Du es trocken rein und raus kriegst , dann weißt Du , was Du brauchst .
Wenn Wasser ins Boot kommt , dann schreibe mich an .

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 326   Hits gestern: 2 862   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 673 932   Hits pro Tag: 2 475,55 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 968   Klicks gestern: 19 357   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 305 138   Klicks pro Tag: 18 659,62 

Kontrollzentrum