Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 3 040

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 4. Mai 2021, 10:50

Da fehlte dann aber fast jede Anfangsstabiliät und wohl auch Gewichtsstabilität - sozusagen ein Nationaler Kreuzer mit Innenballast und Kielschwert. Unter Segeln sicher auch nicht die Granate !

Von der Stabilität des Mastes würde ich mir keine Sorgen machen.

Ich habe aber vor etlichen Jahren tatsächlich mal gesehen, wie auf einem ca. 8m Boot im Hafen jemand in den Mast gezogen wurde und sich das Boot dann unter lautem Geschrei des Mannes im Mast komplett auf die Seite legte. Zum Glück ist aber nicht viel passiert, außer einigen Schrammen an dem Boot und den Nachbarbooten.

22

Dienstag, 4. Mai 2021, 10:56

Nimm drei Helfer mit: Einen, der Dich hochwinscht, einen auf der Backbordseite außen mit dem belegten Fockfall und den anderen außen steuerbords mit dem belegten Großfall. Wenn die die Krängung verhindern, bist Du auf der sicheren Seite. Andernfalls bestünde bei 100 Kilo im Topp das Risiko, dass das Boot auf die Seite geht.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 115

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Mai 2021, 10:58

Was für ein Zinnober :kez_08:

ich wollte mich ja an meinem 26 Fuss Boot 9 m Mast hochziehen .... (…) Was denkt ihr ... ab wann ist ein Mast zu schwach für den Bootsmannsstuhl und das hochziehen ?

Ich hab's letztes Mal schon gesagt: Fahr doch einfach unter einen Mastenkran. Oder bist du auf einer einsamen Insel in der Wildnis?
Und wenn es in dem Hafen keinen gibt, dann könnte man auch einfach ein paar Meilen in einen anderen Hafen fahren.


Alternativ könnte man auch die Berliner Polizeistaffel um Hilfe fragen


gdb

Proviantmeister

Beiträge: 442

Wohnort: Traiskirchen Österreich

Schiffsname: Algedi

Bootstyp: Sunbeam 44

Heimathafen: Marina Sant'Andrea

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Mai 2021, 11:02

Bei uns in der Nachbarmarina ist vor etwa zwei Jahren tatsächlich ein Mast gebrochen beim Arbeiten am Masttop.
Der Kollege ist dann etwa 20 Meter abgestürzt mit genau den zu erwartenden Folgen.

Daher ist die Angst wohl nicht komplett unbegründet. Allerdings hatte der Mast dort anscheinend auch bereits einen Schaden.

Ein intakter Mast sollte das sicher aushalten.
Etwas Sorgfalt bei der Materialpflege und bei Routineprüfungen ist aber sicherlich auch kein Fehler.

lg
Gerhard

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. Mai 2021, 11:03

Oder bist du auf einer einsamen Insel in der Wildnis?



gibt es auf dem Rursee nicht ... einen der hat aber gespannte Drahtseile Unterwasser was mit meinem Schiff nicht geht ...

((das Drama ist überschaubar ... ich muss nur den Mast legen ... was ich sowieso im Herbst und Frühjahr machen muss))

Denke aber über die Eigenständigkeit (Eigenwilligkeit ) nach .. und werde mir glaube ich einen Seilzug (per Hand) kaufen ... der löst meine Probleme auf allen Masten ...

((Ernst "Gröchting" hatte zwei mal Probleme mit seinem neuen Rollsegel (falsch geschnitten) und musste bei Wind in der Mast ... er nutzt dieses System und ist sehr zufrieden ... ((YT))

Beiträge: 1 845

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:19

Mari, bei uns ist das mit Personen am Mastenkran hochziehen tatsächlich verboten.
Ich vermute, dass das so üblich ist.
Allerdings wird es geduldet, zumal der Hafenmeister nur selten anwesend ist.
Ich selbst hätte da auch kein Problem mit.

gdb: Was war das denn für ein Boot?
Ein mindestens 20m langer Mast, der bei geringer Belastung bricht?
Das klingt ja sehr skurril.

Holger

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:23

gdb: Was war das denn für ein Boot?
Ein mindestens 20m langer Mast, der bei geringer Belastung bricht?


von welchem Boot sprichst du ?

meins und meine Frage hatten nix mit einem so großen Mast zu tun....

mein Boot ist 26 f und hat einen etwa 9 m langen Mast ...

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 789

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Castelsardo/Sardinien, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:35

Etwas kritisch könnte es bei einem 7/8 Rigg ganz oben im Mast werden, da stabilisieren nur noch das Vor.- Achterstag. Bei meiner Etap28i (Masthöhe 10m) bin ich schon sehr oft (193, 103Kg) ganz oben gewesen um dort Arbeiten auszuführen. (Alleine mit Strickleiter-Konstruktion) Gab nur einmal Probleme, als das Boot bei Niedrigwasser im Tiber sich zu sehr auf die Seite legte...Da bemerkte ich die Grenzen des 7/8 Rigg und mein Gewicht.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 115

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:36

@ronja-express:
Mari, bei uns ist das mit Personen am Mastenkran hochziehen tatsächlich verboten.
Ich vermute, dass das so üblich ist.
Allerdings wird es geduldet, zumal der Hafenmeister nur selten anwesend ist.
Ich selbst hätte da auch kein Problem mit.

Wir haben neuerdings auch so einen Aufkleber am Kran. Ich tippe mal, das hat nur haftungstechnische Gründe.

Vorletztes Jahr hat meine Holde beim Maststellen das Großfall bis ins Topp gezogen (ja, war trotzdem meine Schuld), da ist mir jeder Aufkleber scheissegal, wie soll ich ohne Dirk beim 7/8 Rigg bis oben hin kommen?

Ich glaube, danach kam erst der Aufkleber :D ist mir jedenfalls vorher nie aufgefallen.

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:40

Da bemerkte ich die Grenzen des 7/8 Rigg und mein Gewicht.


- bedeutet .. du hast dir den Kiel anschauen können ... oder hast du nur gemerkt das bei nächsten Meter zur Seite das Boot kommt ?

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:41

Vorletztes Jahr hat meine Holde beim Maststellen das Großfall bis ins Topp gezogen (ja, war trotzdem meine Schuld), da ist mir jeder Aufkleber scheissegal, wie soll ich ohne Dirk beim 7/8 Rigg bis oben hin kommen?



-- ich meine in NL gibt es sogar in einem Hafen eine Gerüst mit dem man am Mast fummeln kann ...

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 789

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Castelsardo/Sardinien, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:44

Da bemerkte ich die Grenzen des 7/8 Rigg und mein Gewicht.


- bedeutet .. du hast dir den Kiel anschauen können ... oder hast du nur gemerkt das bei nächsten Meter zur Seite das Boot kommt ?

Ich spürte durch Sog und Wellenschlag vorbeifahrender Boot, dass die seitliche Belastung zu gross würde und sich mein Boot immer weiter nach Stb legte. Ich brach ab und war noch nie so schnell unten...

gdb

Proviantmeister

Beiträge: 442

Wohnort: Traiskirchen Österreich

Schiffsname: Algedi

Bootstyp: Sunbeam 44

Heimathafen: Marina Sant'Andrea

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:40

@ronja-express:

ok, die 20 Meter sind wohl der Stillen Post im Marina-internen Nachrichtendienst geschuldet.

Und der damalige Zeitungsartikel im Lokalblatt war auf italienisch.

Aber hier noch was auf Deutsch dazu.


https://kaernten.orf.at/v2/news/stories/2844457/

lg
Gerhard

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:45

gut das macht mir Mut ...

RainerF

Admiral

Beiträge: 832

Wohnort: Hessen

Schiffsname: La Guapa

Bootstyp: Hanse 315

Heimathafen: Rüsselsheim

Rufzeichen: DNWM

MMSI: 211695470

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:49

Ich muss abnehmen.... :O
Unsere schöne: http://la-guapa-sy.de/

36

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:58

gut das macht mir Mut ...

https://www.johannes-strommer.com/rechne…-staeben-euler/
Für das Gefühl was ein freistehender Stab so abkann. Die Drähte am Mast sind nicht zur Zierde, die sind nützlich. Einfach die Materialwerte eingeben! Und schon hast du den worst case.

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 4. Mai 2021, 16:00

Ich muss abnehmen....


- warum gibt es ein Verhältnis zwischen Bootsgewicht und Mastlänge und Skipper ??

  • »Sunshine Moody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 203

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 4. Mai 2021, 16:04

Für das Gefühl was ein freistehender Stab so abkann. Die Drähte am Mast sind nicht zur Zierde, die sind nützlich. Einfach die Materialwerte eingeben! Und schon hast du den worst case.



das ist für mich zu kompliziert ...

der Mast in 9 m hoch ca. 15 cm Durchmesser ... das Material ist einige mm Dick vielleicht 3 ... schwer für mich das die Wahrheit zu erkennen ... kannst du vielleicht helfen ? Aluminium ...

RainerF

Admiral

Beiträge: 832

Wohnort: Hessen

Schiffsname: La Guapa

Bootstyp: Hanse 315

Heimathafen: Rüsselsheim

Rufzeichen: DNWM

MMSI: 211695470

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 4. Mai 2021, 16:08

Ich muss abnehmen....


- warum gibt es ein Verhältnis zwischen Bootsgewicht und Mastlänge und Skipper ??


Je schwerer desto kipp!

Edit: Im Ernst, rein nur mit Hebel gerechnet, ohne Anfangsstabilität und Formstabilität des Rumpfs zu rechnen, um meine 125kg in meinem Masttop auszugleichen (bei 14,75m), brauchts auf der Unterseite des Schiffs, wenn das Kielgewicht geometrisch bei 1.2m uWL sitzen würde, 1536kg.
Kielgewicht ist 1310Kg. Ok,der Masseschwerpunkt ist vielleicht ein wenig tiefer als 1,2m und ich klettere wahrscheinlich auch nicht wirklich auf die Spitze selbst sondern bleibe eher einen Meter drunter, ich würde trotzdem nicht ohne Not da hoch gehen wollen.
Unsere schöne: http://la-guapa-sy.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RainerF« (4. Mai 2021, 16:18)


David4924

Leichtmatrose

Beiträge: 42

Schiffsname: Limone

Bootstyp: Starboot, bald Akros

Heimathafen: Monvalle

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 4. Mai 2021, 16:10

was ist es denn genau für ein Boot?

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 82   Hits gestern: 3 617   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 551 271   Hits pro Tag: 2 468,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 570   Klicks gestern: 21 303   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 547 950   Klicks pro Tag: 18 670,78 

Kontrollzentrum