Sie sind nicht angemeldet.

  • »Holger.Erikson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Würzburg

Bootstyp: Teilhabe an Jeanneau Sunshine 36

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:13

SY ohne Genuawinschen auf dem Süll ?

Hallo,

... ich stöbere seit einiger Zeit in den Bootsbörsen nach Booten 31ft-38ft. Mir gefällt die "alte" Jeanneau SO 33 ausgesprochen gut.
Nur ist es so dass die, die ich gesehen habe alle keine G-Winschen auf dem Süll haben und die Fockschotschienen nicht auf dem Laufdeck, sondern seitlich am Aufbau sind.

Ich habe ja wirklich schon einige Boote gesegelt, dies scheint mir recht ungewohnt und mglw. auch unkomfortabel. Hat jemand ein Boot mit so einer Schotführung schon mal gesegelt und mag etwas dazu sagen?

Holger

Springflut

Leichtmatrose

Beiträge: 38

Wohnort: Nordfriesland

Bootstyp: Crest 910

Heimathafen: Langballig

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:45

Moin Holger,
grundsätzlich muss das kein Problem sein.
Auf unserem Schiff 30fuss gibt es auch nur zwei Winschen auf dem Aufbau. Erst wollte ich sofort zwei Winschen nachrüsten, aber letztlich kommen wir bei allen Manövern doch ganz gut klar. Und das sogar auf Regatta mit Spi.
Wir haben an den Umlenkblöcken für die Fock Abklemmer und Spischot und Achterholer können mit einer Curryklemme abgeklemmt werden. Die Spischoten haben zusätzlich auch noch Ratschblöcke. Wir können uns so ganz gut behelfen, allerdings wiegt das Schiff auch nur 3,4t.
Gruß Sven

3

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:33

Moin!

Auf der X99 werden auch die Winschen am Niedergang für die Schot genutzt, und da fand ich immer, dass das eine praktikable Lösung war. Allerdings bin ich das Boot auch immer mit Besatzung gesegelt. Vorteil ist die ergonomische Bedienung im Stehen, Nachteil, dass es weit weg vom Rudergänger ist. Vor allem bei der Radsteuerung der SO wohl möglicherweise umständlich.
Was die Genuaschienen auf dem Aufbau angeht: Wenigstens bleiben die Laufdecks frei. Weiß jetzt nicht, wie oft ich mir an den Dingern schon die Zehen gestoßen habe...
Wie das dann gemacht ist, wird man sich wohl im einzelnen ansehen müssen. Die SO 33 sind ja alle jetzt an die 30 Jahre alt. Da hat sich inzwischen wohl gezeigt, was hält und was nicht. Mit Glück findest Du ja eine, bei der potentielle Schwachstellen bereits beseitigt wurden.


OT: @Springflut: Die Crest ist ja ein nettes Schiff, erinnert sehr an die letzten Waarships!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Larsen 25« (4. Mai 2021, 15:58)


4

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:54

War Standard beim Elvström 32' HT. Ich find's gut.

Stefan.B

Bootsmann

Beiträge: 110

Schiffsname: Smile

Bootstyp: Jeanneau 34.2

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Mai 2021, 15:57

Bei unserer SO 34 ist das genau so. Mit Crew ist das kein Problem. Einhand muss der Autopilot dran wenn man etwas an der Segelstellung ändern will.

Die Genußschienen auf dem Aufbau ermöglichen ein enges Dichtholen und haben einen großen Stellbereich.

HeikeS.

Proviantmeisterin

Beiträge: 434

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Mai 2021, 18:11

Wir nutzen die Winschen auf dem Aufbaudach für die Fock, auf dem Süll für die Genua. Wenden gehen bei der Fock mit den Aufbaudachwinschen deutlich fixer, gerade zu zweit oder dritt

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 911

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Mai 2021, 18:58

Und wie geht das mit Sprayhood? Bei der X 99 zum B. nicht sehr gut.

HeikeS.

Proviantmeisterin

Beiträge: 434

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:16

Wer hat denn ne Sprayhood ? Das war das erste was wir entsorgt haben :D

und wer eine hat, kann diese ja beim segeln nach vorn klappen

Trailerfux

Admiral

Beiträge: 845

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Bavaria 35H

Heimathafen: Koudum, De Kuilart

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:26

Ist bei uns auch so. Ich hatte mal überlegt das umzubauen, da ich auch schon mal einhand unterwegs bin, war mir aber zu viel Aufwand. Letztlich mit Autopilot, oder Feststellen des Ruders, kein Problem.
-- Fehlende Praxis ist theoretisch kein Problem.--

HeikeS.

Proviantmeisterin

Beiträge: 434

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:55

Mal ehrlich Carsten, passt eine Sprayhood zu den Linien ?
Und ja es ist 80er Jahre Design, aber ein verdammt gelungenes, ich persönlich mag einfach keine Sprayhood.
Und es spart immense Zeit wenn der Vorschoter vorm Niedergang steht und alles in Reichweite hat ohne seinen Standort verändern zu müssen, effektiver gehts einfach nicht. Ein Tip für die die viel Einhand segeln und keine weiteren Winschen wünschen:

Stemmler Winsch, nein wir haben die nicht und wir vertreiben die nicht, aber wir sind da schwer am überlegen:

https://www.stemmler-winschen.de/

Wenn die jemand schon im Einsatz hat, wäre ich über infos und Meinungen interessiert

Liebe Grüße

Heike
»HeikeS.« hat folgende Dateien angehängt:
  • azur.jpg (110,31 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Mai 2021, 11:51)
  • IFKH1267.JPG (111,68 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Mai 2021, 11:51)

  • »Holger.Erikson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Würzburg

Bootstyp: Teilhabe an Jeanneau Sunshine 36

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Mai 2021, 20:03

...ich danke euch für die Einschätzung aus euren Erfahrungen heraus.
Ihr habt mir "ein wenig Sorge weggenommen".

VG Holger

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 614   Hits gestern: 3 684   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 572 443   Hits pro Tag: 2 470,45 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 17 327   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 675 489   Klicks pro Tag: 18 672 

Kontrollzentrum