Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

manmun

Matrose

  • »manmun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Diessen am Ammersee

Schiffsname: Merlion

Bootstyp: Bavaria 606

Heimathafen: Schondorf am Ammersee

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Juni 2021, 22:28

Deck Rumpf Verbindung wieder dicht gemacht

Ich hatte zu dem Thema bereits hier im Forum ein paar Fragen gestellt,

( siehe: Deck Rumpf Verbindung wie abdichten )

die in meine Überlegungen eingeflossen sind. Hier nun der Bericht wie es gelaufen ist.


Das Problem war folgendes:

Immer nach Regen war Wasser im Boot. Bei starkem Regen bis zu 100 Liter. Bei meiner Suche und durch Tests im Ausschlussverfahren kam ich zu dem Ergebnis, dass das Wasser durch beschädigte Relingstützen und vielleicht auch durch Löcher in der Fussreling eindringt. Die Fussreling hat auf der gesamten Länge ca. 60 Schrauben, wobei nur ein paar davon (vielleicht 10 bis 15) durch Deck und Rumpf durchgehen und mit einer Mutter gekonntert sind, alle anderen sind ganz kurze Holzschrauben, die nur im GFK 'stecken' und die ich zum Teil einfach mit den Fingern rausziehen kann. Das gesamte Regenwasser, das auf das Deck niedergeht, läuft an der Fussreling entlang nach hinten vom Boot ab. Also lag die Vermutung nahe, dass das Problem hier zu beheben ist.

Lösungsidee:

Fussreling wegschrauben, die Verbindung Deck und Rumpf abdichten, die Relingstützenlöcher laminieren und alles wieder gut festschrauben und abdichten.

Soweit so gut, der grobe Plan stand, wurde so auch umgesetzt aber auf dem Weg warten natürlich viele Überraschungen, denen dann jeweils begegnet werden muss.

Realisierung:

Es ging also los. Schon das Entfernen der Fussreling und der Relingstützen war aufwendiger als gedacht. Nachdem einige Muttern keine Beilagscheiben hatten, haben sich die Muttern so in das GFK reingefressen, dass man an die Mutter nicht mehr ran kam. An den Relingstützen kam ich an die innen liegenden Schrauben bzw. Muttern von unten nicht ran (hätte innen den gesamten Innenausbau rausreissen müssen). Also habe ich einige Edelstahlschrauben mit Cobalt Bohrern rausgebohrt und andere Schrauben aus dem GFK gedremelt. Als dann die Fussreling endlich weg war kam der ganze Pfusch zum Vorschein. Auf der Backbord Seite war vor allem im hinteren Bereich massiv Silikon eingesetzt worden. Ich glaube hier hat ein Vorbesitzer ohne die Fussreling zu entfernen einfach massiv Silikon von unten durch das Aluprofil, das unter der Fussreling sitzt, rein gespritzt. Wahrscheinlich hatte der auch schon das Problem, dass es undicht war. Also habe ich als nächstes das ganze Silikon so gut es ging aus der Spalte entfernt.

Anbei noch ein paar Bilder vorher und nachher.
»manmun« hat folgende Dateien angehängt:

manmun

Matrose

  • »manmun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Diessen am Ammersee

Schiffsname: Merlion

Bootstyp: Bavaria 606

Heimathafen: Schondorf am Ammersee

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Juni 2021, 22:36

Deck Rumpf Verbindung wieder dicht gemacht #2

Ein Thema, das mir viel Kopfzerbrechen beschert hat war das Problem, dass ich von innen nicht an die Schrauben der Relingstützen heran kam. Folgendes hatte ich mir dann überlegt.

Ich verbinde die beiden Löcher mit dem Dremel, mache also sozusagen einen Schlitz auf. Ich musste sowieso nachsehen inwieweit das Wasser hier im GFK Schaden angerichtet hat. Dann besorge ich mir Aluleisten mit einer Dicke von 8mm in die ich zwei Gewinde fräse für die Schrauben der Relingstützen. An einem dritten Loch in der Mitte befestige ich eine Schnur und schiebe dann die Leiste durch den Schlitz ins Innere des Bootes. Mit der Schnur stelle ich sicher, dass die Leiste nicht abhaut. Dann streiche ich Pantera Kleber an die beiden Enden der Leiste indem ich sie hin- und herschiebe und ziehe sie mit der Schnur nach oben, so dass Druck aufgebaut wird auf die Klebeflächen. Wenn das Ding dann klebt kann ich den Schlitz, den ich davor schon ordentlich über mehrere Zentimeter angeschrägt aufgeschliffen habe, zulaminieren. Ein paar Schichten Glasfaser und Epoxy und ein paar mal drüber geschliffen. Es war insofern ein wenig Fummelarbeit weil ich immer eine Schraube oder ein Gewinde in der Aluleiste hatte, die nach oben rausgeschaut hat, damit mir die Aluleiste nicht aus versehen abfällt - dem Kleber habe ich nicht wirklich vertraut.
»manmun« hat folgende Dateien angehängt:
  • LOch im Deck.JPEG (859,13 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)
  • Laminiert.JPEG (547,57 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)
  • IMG_0700.JPEG (123,37 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)
  • IMG_0701.jpeg (254,67 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)

manmun

Matrose

  • »manmun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Diessen am Ammersee

Schiffsname: Merlion

Bootstyp: Bavaria 606

Heimathafen: Schondorf am Ammersee

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Juni 2021, 22:40

Deck Rumpf Verbindung wieder dicht gemacht #3

Danach habe ich noch geprimert und 2K lackiert. Als nächstes habe ich die Fussreling mit dem Aluprofil wieder hingeschraubt. Zuvor habe ich den Spalt zwischen Deck und Rumpf mit einem 6mm Durchmesser, runden Butylband versehen. Ich habe über 6m dieses Band da reingefummelt - wenn dann alles verschraubt ist wird das Butylband sich ausdehnen und abdichten (die ursprüngliche Idee mit Silikon dazwischen spritzen habe ich wieder verworfen weil eigentlich an diese Stelle gar kein Wasser hinkommen soll und wenn doch würde es eigentlich gar nicht reinlaufen sondern aussen abtropfen). Die Reling und das Aluprofil habe ich mit allen 60 Schrauben durch Deck und Rumpf und mit Beilagscheibe und Mutter gekontert wieder hingeschraubt. Mit Abstand die blödeste Arbeit war es die 60 Muttern von unten unter dem Aluprofil bei Schrauben die voll mit Sikaflex sind hinzubekommen - war ein echtes Geduldspiel und ich glaube ich habe 40 Paar Handschuhe benötigt.
»manmun« hat folgende Dateien angehängt:
  • Fussreling.JPEG (501,9 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)
  • Butylband.JPEG (365,68 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)
  • Primer.JPEG (567,19 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)
  • Lack.JPEG (421,84 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2021, 11:08)

manmun

Matrose

  • »manmun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Diessen am Ammersee

Schiffsname: Merlion

Bootstyp: Bavaria 606

Heimathafen: Schondorf am Ammersee

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Juni 2021, 22:48

Deck Rumpf Verbindung wieder dicht gemacht #4

Wie auch immer, die Relingstützen kamen am Schluss auch noch hin und es hat super hingehauen mit den Gewinden in den Aluleisten. Sie sind super fest angeschraubt und perfekt mit Sikaflex gedichtet sowie die ganze Fussreling und jede einzelne der 60 Schrauben (60 Schrauben pro Seite). Ob es dicht ist werde ich beim nächsten Regen sehen - am Freitag kommt das Boot ins Wasser.

Hätte ich fast vergessen - eine Herausforderung war es auch die Antislip Oberfläche wieder hinzubekommen. Beim Anschleifen der Schlitze ist auch in die Antislip Oberfläche reingeschliffen worden. Im Endeffekt habe ich das mit Epoxyspachtel gemacht und einer speziellen Rolle, die ganz grobporig ist - gabs bei amazon. Damit hab ich das einigermaßen wieder hinbekommen. Sieht man auf dem einen Bild - ist nicht perfekt aber ich finde es reicht.

Beste Grüße Manuel
»manmun« hat folgende Dateien angehängt:

manmun

Matrose

  • »manmun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Diessen am Ammersee

Schiffsname: Merlion

Bootstyp: Bavaria 606

Heimathafen: Schondorf am Ammersee

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Juni 2021, 22:51

Deck Rumpf Verbindung wieder dicht gemacht #5

Ach noch was: Ich habe nur das Nötigste lackiert weil ich im Herbst das Boot komplett neu lackiere und es war mir wichtig, dass es zur Fussreling hin dann leichter abzukleben ist weil eben ein Streifen schon lackiert ist.

6

Mittwoch, 9. Juni 2021, 23:42

Moin,

gutes Konzept + viel Arbeit = überzeugendes Ergebnis! Gefällt mir!

Cheerio (bzw. Pfüati) aus dem Norden

Joop
Jallajalla! Clac clac clac!

~__/)__

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 536

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Juni 2021, 06:57

Du hast etwas, das ich nicht habe: GEDULD :D

:bravo:

Tolle Arbeit, die sich langfristig auszahlen wird. Viel Kopf + viel Hand = tolles Endprodukt
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

sd-skipper

Proviantmeister

Beiträge: 287

Wohnort: Münsterland (NRW)

Schiffsname: Seute Deern

Bootstyp: Friendship 28 MK II

Heimathafen: Warns, Friesland (NL)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Juni 2021, 14:48

Top! Gut gemacht!!

SINE CURA

Admiral

Beiträge: 923

Schiffsname: SINE CURA

Bootstyp: Erria 25

Heimathafen: Grünendeich

Rufzeichen: DH3925

MMSI: 211 371 930

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Juni 2021, 15:15

Sieht gut aus, tolle Arbeit.

Gruß, christian
Wir haben noch einen original Origo 3000 an Bord!

Beiträge: 1 739

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Juni 2021, 15:22

Toller Beitrag und gut gemacht.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 11 956

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Juni 2021, 22:37

Hut ab!
Gruß, Klaus

Beiträge: 92

Schiffsname: Ariane

Bootstyp: Akros

Heimathafen: Monvalle VA Lago Maggiore

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Juni 2021, 22:48

Respekt!

Bei Dir will man gerne Boot sein!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 156   Hits gestern: 2 838   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 660 621   Hits pro Tag: 2 475,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 867   Klicks gestern: 18 105   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 226 410   Klicks pro Tag: 18 665,44 

Kontrollzentrum