Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Donnerstag, 22. Juli 2021, 16:51

Teakdeck - braune Originaltönung unter grauer Patina?

Moin zusammen!

Auf meiner soeben erst erstandenen Nord 80 (Baujahr 1975) ist durch einen der Vorbesitzer ein wunderbares Teakdeck verlegt worden. Ich schätze das Alter auf 20-30 Jahre. Bei ersten behutsamen Reinigungsversuch des Teakdecks mit einem feuchten Tuch ist mir aufgefallen, dass bereits bei leichter Reibung auf der Holzoberfläche ein hellbrauner Holzton unterhalb der grauen Patina zum Vorschein kommt (siehe das Bild anbei). Das hat mich ziemlich erstaunt, war es nach bisheriger Erfahrung mit älteren Teakdecks so, dass der natürliche Grauschleier des Holzes irreversibel war. Worauf könnte das hindeuten? Ist das Deck doch jünger und sehe ich den ursprünglichen Farbton des Teaks? Und: was bedeutet das für den ersten Pflegeschritt? Sollte ich, wo möglich, über das gesamte Deck die gräuliche Patina zu entfernen versuchen?

Besten Dank und viele Grüße!
»Werther77« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_1857.jpg (1,53 MB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Juli 2021, 21:17)

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 13 636

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 25436 Neuendeich, Pinnau SVP

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:02

Moin,

der normale Farbton von Teak, das der Witterung ausgesetzt ist, ist grau.

Es macht in meinen Augen wenig Sinn, den braunen Farbton hervorholen zu wollen. Wenn Du das nicht sehr gründlich machst, und d.h. meist anschleifen, wird das Deck scheckig. Und lange halten tut es auch nicht. Bei dem Alter des Decks müsste man ohnehin erst prüfen, wie dick das Teak überhaupt noch ist.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

3

Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:11

Moin,

danke für die Antwort! Es wundert mich, dass es überhaupt möglich ist, den braunen Ton einfach "hervorzuputzen". Nach bisheriger Erfahrung war dies unmöglich. Was bedeutet das für die Reinigung des Teakdecks? Ich "will" es ja nicht braun putzen, allerdings schon reinigen können. Und sanfter als mit dem Lappen geht es ja schon kaum. Was würdest du empfehlen?

Danke und Grüße

4

Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:16

Teak (andere Hölzer auch) wird grau durch die UV Strahlung. Das ist normal und kein Mangel.
Gereinigt wird mit Seewasser und ohne Schrubber. Einmal jährlich kann man Boracol draufpinseln. Das war es. Die meisten Teakdecks, na ja zumindest viele werden kaputtgereinigt.

5

Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:22

Ergänzend zu dem, was Klaus schrieb: Betrachte die silbrig-weiße Oberfläche als Schutzschicht - genau das ist sie nämlich. Man kann sie zwar durch Schleifen entfernen, aber dann bildet sie sich bald wieder neu. Das Beste für ein Teakdeck ist Salzwasser. Hin und wieder einen Eimer drüberschütten (das nennt man "pützen") oder das Spritzwasser beim Segeln wirken lassen. Wenn man Probleme mit Algen hat, hilft einmal vor Saisonbeginn eine Behandlung mit Soda oder Borsalz ("Boracol"). Also: Nicht schleifen, nicht bürsten, vor allem kein Hochdruckreiniger! Irgendwann stehen die Fugen vielkeicht etwas höher als das Holz, dann kann man die mit einem "Mozartmesser" zurückschneiden. Mehr tut nicht not.

Wenn Du trotzdem bürsten willst: Nur mit einer weichen Bürste, und nur quer, niemals längs zur Faser! Aber nötig ist es eigentlich nicht. Salzwasser aus dem Eimer reicht zur Reinigung allemal.
LG, Peter
La mer a bercé mon cœur pour la vie!

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 13 636

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 25436 Neuendeich, Pinnau SVP

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:26

Was bedeutet das für die Reinigung des Teakdecks? Ich "will" es ja nicht braun putzen, allerdings schon reinigen können. Und sanfter als mit dem Lappen geht es ja schon kaum. Was würdest du empfehlen?

Danke und Grüße


Moin,

das habe ich mich in der Tat auch schon gefragt. Auf meinem vorletzten Boot hatte ich Teakbänke (alt) und kleine Backskistendeckel, die ich neu belegt hatte und die sehr schnell ausgegraut sind, Den von Dir gezeigten Effekt hatte ich nicht. Eine Vermutung wäre jetzt, dass der Voreigner noch eine große Teakreinigung durchgeführt hat und die Patina daher noch sehr dünn ist. Wie gesagt, eine Vermutung.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

7

Donnerstag, 22. Juli 2021, 18:37

Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten! Dann lasse ich die putzende Reinigung am besten ganz sein, allerdings steht mir an der Schlei auch kein Seewasser (Salz), sondern nur Brackwasser als Spülung zur Verfügung ;-). Was ich allerdings schon beseitigen will: Unterhalb der Fußreling und an diversen (vielen) anderen Stellen ist das Teak vom üblichen grünen Pilz befallen. Wie beseitige ich den am effektivsten, ohne bei der Reinigung auch das Teak anzugreifen? Danke und Grüße

Sail67

Seebär

Beiträge: 1 285

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Juli 2021, 18:39

Stellen ist das Teak vom üblichen grünen Pilz befallen


Boracol ist für die meisten das Mittel schlechthin.

9

Donnerstag, 22. Juli 2021, 18:47

Ok, danke. Ohne Vorbehandlung? Manuell entfernen geht nicht? Beste Grüße

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 461

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:54

Manuell entfernen geht mit Schleifpapier, oder einem Topfschwamm. Sieht dann einige Tage / Wochen braun aus (bis es ergraut).

Wenn Du etwas Geduld hast, würde ich einfach Boracol dick aufstreichen (ggf. 2 mal) und etwas warten. Moos und Schimmel wird über die Zeit von Sonne und Regen abgetragen.

Ich habe gerade die Kombination aus Schleifen und Boracol angewendet. Nach ca. 4 Wochen beginnt das Teak wieder grau zu werden.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

11

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:02

Ok, danke, dann werde ich Boracol auch probieren. Genügt für eine einmalige Anwendung auf einem 28 Fuß-Boot die kleine Flasche? Falls ich mit Schleifpapier vorarbeiten sollte: welche Körnung?

Besten Dank, viele Grüße

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 461

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:07

Hmmmm, die kleine Flasche ist 1l - oder? Wenn Ihr die Laufdecks belegt habt und alles dick einstreichen wollt (was ich empfehlen würde), denke ich, dass 2,5 Liter besser wären.

Ist aber eine Vermutung. Wir haben nur das Cockpit mit Teak belegt und gaben ca. 0.5l verbraucht.

Geschliffen haben wir mit 80er Papier. Hatten aber einiges an Schimmel in den Tiefen.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

13

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:35

Ok, danke, dann werde ich Boracol auch probieren. Genügt für eine einmalige Anwendung auf einem 28 Fuß-Boot die kleine Flasche? Falls ich mit Schleifpapier vorarbeiten sollte: welche Körnung?

Besten Dank, viele Grüße

Nun, ich benötige ungefähr einen Liter für eine Behandlung. Das Deck hat ca. 7 qm Teak bei knapp 9 m Bootslämge. Schleifen würde ich nicht.

Beiträge: 1

Wohnort: Kappeln

Schiffsname: Dejli

Bootstyp: Nord 80

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:45

Hallo alle zusammen, hallo werter Werther!
Lange lese ich hier mit, jetzt melde ich mich das erste mal zu Wort.Ich habe vor 2 Jahren eine Nord 80 Baujahr 1978 erworben und bin gerade dabei, sie gemeinsam mit meiner Frau herzurichten.
Ein Teakdeck hat sie leider nicht, aber was nicht ist, kann ja später noch werden.

Auch ich bin an der Schlei, vielleicht können wir uns ja mal austauschen (@Werther: ). Am Steg vom Ostsee-Marine-Service in Kappeln liegen auch zwei Nord 80. Das hat ja schon Potenzial für eine Einheitsklasse bei der Mittwochsregatta :D
Grüße Dirk

15

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:51

Zum Pützen mit Salzwasser: Das muss man nicht wöchentlich machen. Und sooo weit ist die Schlei von der offenen Ostsee ja nicht entfernt ...
:D
LG, Peter
La mer a bercé mon cœur pour la vie!

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 13 636

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 25436 Neuendeich, Pinnau SVP

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:55

Zum Pützen mit Salzwasser: Das muss man nicht wöchentlich machen. Und sooo weit ist die Schlei von der offenen Ostsee ja nicht entfernt ...
:D


Seit wann gibt es in der Ostsee echtes Salzwasser? :D :D :D

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

HeikeS.

Proviantmeisterin

Beiträge: 420

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Banner 28

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 22. Juli 2021, 22:27

Reinige, schleife das Laibholz und das Süll sofern auch aus Teak, dann lackiere die Flächen mit Epifanes Hartholzlacköl oder ähnlichem, dann haste jedes Jahr eine überschaubare Baustelle und kaum Arbeit. Unsere 2018 verkaufte Scalar (Baujahr 1973) hat immer noch ihr erstes Teakdeck in einem Top Zustand

18

Donnerstag, 22. Juli 2021, 22:45

Seit wann gibt es in der Ostsee echtes Salzwasser? :D :D :D
Gruß Klaus

So schön salzig wie die Nordsee mit 3% Salzgehalt ist es ja bei uns nicht. Aber die westliche Ostsee bzw. Beltsee (diesseits der "Darßer Schwelle" ) hat ja immerhin noch 1,8 bis 2,0 %, das gilt tatsächlich noch als Salzwasser. Nur muss man wohl ein paar Eimer mehr auf dem Teakdeck verdunsten lassen als in der Nordsee. Dafür haben wir das schönere Segelrevier!
:D
LG, Peter
La mer a bercé mon cœur pour la vie!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pütting« (22. Juli 2021, 22:58)


19

Donnerstag, 22. Juli 2021, 23:06

Dafür haben wir das schönere Segelrevier!


Oh, eine gewagte Aussage! :D

20

Freitag, 23. Juli 2021, 08:38

Vielen Dank nochmal an alle für die schnellen und hilfreichen Antworten!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 334   Hits gestern: 2 523   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 760 020   Hits pro Tag: 2 475,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 782   Klicks gestern: 16 724   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 830 384   Klicks pro Tag: 18 612,75 

Kontrollzentrum