Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Sunshine Moody

Salzbuckel

Beiträge: 1 942

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

221

Dienstag, 19. Oktober 2021, 15:50

ich habe normales segelndes Bierbrauer Männergewicht ... gerne ... könnte aber eine Eichabweichung geben ...

Beiträge: 1 925

Bootstyp: Bavaria 37 Cruiser

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

222

Dienstag, 19. Oktober 2021, 15:59

Mit mw so 25kg plus dein astralkörper
Handbreit
paulemeier1

Sunshine Moody

Salzbuckel

Beiträge: 1 942

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

223

Dienstag, 19. Oktober 2021, 16:09

ja laut meiner nicht geeichten Personenwaage kommt ich auf 26,6 kg ... das ist schon eine Hausnummer ...

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

224

Dienstag, 19. Oktober 2021, 17:51

ja laut meiner nicht geeichten Personenwaage kommt ich auf 26,6 kg ... das ist schon eine Hausnummer ...


Jetzt jammer nich rum, näh endlich.
Und schwer geht übrigens erst bei 27Kg los. :D

Die letzte Dürkopp die ich verschickt hab musste ich zerlegen weil bei GLS bei 40Kg schluss ist.
Nur die Maschine, ohne Motor und Tisch.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Sunshine Moody

Salzbuckel

Beiträge: 1 942

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

225

Dienstag, 19. Oktober 2021, 18:04

mein erstes Mal ...

aber gar nicht so einfach ... das alte T shirt zu einem SACK zu nähen ..

ok ..

((die Frage ist nur welche s Boot muss man besitzen um 26 kg zu transportieren als Nähmaschine
»Sunshine Moody« hat folgende Datei angehängt:
  • erste mal.pdf (88,67 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 14:56)

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

226

Dienstag, 19. Oktober 2021, 18:35


((die Frage ist nur welche s Boot muss man besitzen um 26 kg zu transportieren als Nähmaschine


Ein geeignetes.



Auf dem Bild kann man es schwer erkennen aber es schaut aus als ob zuwenig Unterfadenspannung eingestellt ist.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 306

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

227

Dienstag, 19. Oktober 2021, 18:56

aber es schaut aus als ob zuwenig Unterfadenspannung eingestellt ist.


Und da kommen wir endlich zu den wirklich interessanten Dingen. Wie stellt man am besten die Fadenspannung des Unterfaden und dann die für den Oberfaden ein?
Das ist ja bei jedem Faden und jedem Stoff anders!
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

228

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:18

Unterfadenspannung

Die Fadenspannung ist leicht einzustellen.

Spult Garn auf die Unterfadenspule, setzt diese in die Spulenkapsel ein und zieht ca. 20-30cm Garn ab.

Nun haltet Ihr das Garnende in der Hand und lasst d
die Unterfadenspule lose baumeln.

Läuft Garn von der Rolle ist die Fadenspannung zu locker und muss durch die kleine Schraube die in Richtung Fadenaustritt (Spulenkapsel) sitzt fester gestellt werden.
1/4 Umdrehung ist da schon viel.

Wenn Ihr durch heben und senken der Hand die das Fadenende hält Zug auf das Garn macht sollte beim.anheben Garn ablaufen, beim senken aber eben nicht.

Ist dies der Fall seid Ihr fertig mit der Unterfadenspannung.

Tip verwendet Ihr verschiedene Garne kauft Euch zusätzliche Spulenkapseln. So müsst Ihr nicht neu einstellen sondern nur die entsprechende Kapsel verwenden.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 306

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

229

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:30

:thumb:
Sehr schön erklärt, so habe ich es auch gelernt.
Nur das kaufen verschiedener Spulenkapseln habe ich noch nicht gemacht. :S
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Sunshine Moody

Salzbuckel

Beiträge: 1 942

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

230

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:45

-- das war en Übungsstück ... ein 40 Jahre ales Polo aus der Öl Lappen Tonne ... sehr dünn .. sehr verzogen ..

an meiner ersten Arbeit sieht man aber wenn die Nähe sauber sind sieht es toll aus ..
»Sunshine Moody« hat folgende Datei angehängt:
  • i SAck.pdf (68,24 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 14:57)

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:48

Oberfadenspannung

Hier muß ich etwas ausholen.

An der Maschine habt Ihr zwar ein Rädchen mit dem man die Spannung reguliert, aber eben noch ein wenig mehr.

Als erstes ist es wichtig das das Garn richtig von der Spule abgezogen wird. Es gibt Garn das muß abrollen und welches das nach oben abgezogen werden muß.
Garne die nach oben hin abgezogen werden haben eine über dem Garn dann eine Öse die das Garn umlenkt in Richtung Nähmaschine.
Dieser Abstand von Garn zur Umlenköse muß auch passen, zumindest in etwa. Ist dieser Abstand zu klein/groß neigt das Garn zum kräuseln wasentweder die Spannung unterschiedlich werden lässt oder das Garn sich ganz schoppt weil es sich verdreht.

Dann kommt das Einfädeln, hier einfädeln wie es der Hersteller beschreibt.

Nun ist das Einstellrad in der Reihe das nächste, daß stellt Ihr einfach mal auf leicht bis mittel.

Nach dem Einstellrad kommt eine Feder, diese Feder arbeitet mit dem Arm der hoch und runter geht zusammen.
Der Arm zieht den Faden der für den Stich benötigt wird in "Vorhalte" von der Spule ab. Ist der Arm ganz unten und beginnt den Weg nach oben kommt die Feder zum Zug. Bis zu diesem Zeitpunkt darf die Feder sich nicht rühren und muß gespannt sein.
Da der Arm mehr Garn abzieht als für den Stich tatsächlich benötigt wird nimmt die Feder dieses überschüssige Garn auf in dem es sich entspannt.
Der Stich bleibt somit immer unter Spannung bis der Arm wieder in 0 Position steht.

Ein paar Stiche nähen und das Stichbild anschauen.

Sieht man auf der Oberseite die Schlaufe vom Unterfaden ist die Oberfadenspannung zu hoch, sieht man hingegen auf der Unterseite die Schlaufe vom Oberfaden ist die Oberfadenspannung zu gering.
Perfekt eingestellt ist die Spannung wenn sich die Schlaufen genau zwischen den beiden Stoffen befindet.

Tip
Verwendet Kontraste, zB weißes Tuch, roter Unterfaden, schwarzer Oberfaden.
Eine Lupe hab ich immer bei mir liegen, erleichtert das anschauen ungemein.

Info
Immer wenn Ihr die Naht stoppt und wieder weiter näht sind ein 2 Stiche von der Fadenspannung her nicht in Ordnung. Deshalb immer die Nähgeschwindigkeit so wählen das Ihr so wenig wie möglich das Nähen stoppen müsst.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

232

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:51

:thumb:
Sehr schön erklärt, so habe ich es auch gelernt.
Nur das kaufen verschiedener Spulenkapseln habe ich noch nicht gemacht. :S


Muß man auch nicht, bietet sich halt an wenn man mit einer Maschine 2-3 verschiedene Garne verarbeitet.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

233

Dienstag, 19. Oktober 2021, 20:01

-- das war en Übungsstück ... ein 40 Jahre ales Polo aus der Öl Lappen Tonne ... sehr dünn .. sehr verzogen ..

an meiner ersten Arbeit sieht man aber wenn die Nähe sauber sind sieht es toll aus ..


Netter Klingelbeutel.
Aber Du merkst das es besser wird, somit hast es ja schon erkannt das das kein Hexenwerk ist.

Mit dem mitgelieferten Garn sind schwere Tuche super zu nähen. Ist auch am Anfang zum Üben leichter.
Je schwerer der Stoff um so einfacher ist das nähen.

Eine Koffraumeinlage, ein Seesack, Abdeckungen für egal was, das ist einfach um ein Gefühl für den Stofftransport zu bekommen.
Das Nähen musst Du nämlich nicht lernen, das kann Deine Maschine schon für Dich.
Aus nem alten Handtuch Topflappen oder Waschlappen sind auch so Sachen. Ne Schlaufe aus Seil mit dran zum Aufhängen, 2-3 Ziernähte dazu, klingt zwar blöd aber so lernst es ganz schnell.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 306

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

234

Dienstag, 19. Oktober 2021, 20:05

@Nene:
Woran erkennt man das Garn, welches abrollen muss und welches nach oben abgenommen werden muss?
Ist das irgendwo auf den Garnrollen codiert? Oder sind diese supergroßen Garnrollen, welche nach oben angenommen werden müssen (rollen ja auch schlecht, wegen ihres Gewichts, auf drm Bild mit rotem Spulenkörper) und die kleineren Rollen, welche rollen müssen? (Auf dem Bild mit gelbem Spulenkern)
»Spi40« hat folgende Datei angehängt:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

235

Dienstag, 19. Oktober 2021, 20:22

Die roten werden nach oben abgezogen.

Die kleine gelbe schaut aus als ob sie liegend abgerollt wird. Da sollte der Abzug uvon unten erfolgen.
Musst Du stehend abrollen würde ich gegen den Urzeigersinn abrollen lassen.

Es gibt von den Herstellern Angaben wie Garn verwendet wird.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

236

Dienstag, 19. Oktober 2021, 23:21

@Spi40

hab mir Dein Bild grad in groß angeschaut, das gelbe ist ja ein Mara Garn.
Das wird stehend so das man die Schrift lesen kann in Uhrzeigerrichtung abgerollt.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 306

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

237

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 08:57

@Nene:
Ich finde Deine Beiträge sehr lehrreich und gut. :good2: Weiter so!

Tipp zum direkt Ansprechen: den Doppelpunkt nach dem Forumnamen nicht vergessen. ;)
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Nene

Offizier

  • »Nene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Schiffsname: LaVanda

Bootstyp: Sea Ray Sundancer 290

Heimathafen: Rab

  • Nachricht senden

238

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 10:58

@Nene:
Ich finde Deine Beiträge sehr lehrreich und gut. :good2: Weiter so!

Tipp zum direkt Ansprechen: den Doppelpunkt nach dem Forumnamen nicht vergessen. ;)


@Spi40

wenn ich aber @Spi40: schreib dann bekommst ja nen Hinweis das es um Dich geht.
Das ist ja dann langweilig.
Gruß
Bernhard
----------------
Geht nicht gibt's nicht
Zwei Worte die jede Tür öffnen: drücken ziehen

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 306

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

239

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 11:27

Persönlich finde ich guten Stil, jemanden über den man redet bzw. schreibt auch darüber zu informieren. :O ;)
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Beiträge: 55

Schiffsname: NEMO

Bootstyp: Shark24

  • Nachricht senden

240

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 13:13

Hallo in die Runde,
erst mal vielen Dank für die schon sehr informativen Beiträge.
Ich nähe zwar schon einige Jahre mit meiner Pfaff 138-6BSx4,5 alles Grobe was so am Schiff anfällt, muss aber immer wieder mit der richtigen Fadenspannung und dem Abreißen des Fadens kämpfen.
Hab jetzt die Maschine mal gründlich gereinigt und geölt, die etwas ramponierte Spulkapsel erneuert und das Nadeleinstichloch in der Grundplatte entgratet. Wo ich nicht wirklich weiter komme ist eine gute Kombination von Nadel und Faden. Habe mich bisher mit herkömmlichen Schmetz Jeansnadeln und dickerem Polyester Garn vom Polsterer beholfen. Die Nadelinfos bei Schmetz und Infos auf verschiedenen Internetseiten erschlagen mich schier.
Schön wäre es, wenn jemand bewährte Nadel-Faden-Kombinationen für die Verarbeitung von festem Persenningstoff hier einmal einstellen würde.
RRT-Spitzen und die Go-Versionen fand ich bei meiner Suche interessant. Vielleicht gibt es auch eine Sortimentbox in dem Bereich?
Herzliche Grüße und tausend Dank
Jan


Gesendet von meinem Mi 9 Lite mit Tapatalk

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 547   Hits gestern: 3 164   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 983 319   Hits pro Tag: 2 478,53 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 724   Klicks gestern: 19 097   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 52 267 454   Klicks pro Tag: 18 550,82 

Kontrollzentrum