Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

41

Dienstag, 19. August 2014, 22:16

*hüstel*
man sollte schon wissen dass Waeco- Geräte .. seien es Kühler oder Lader.. eben Billiggeräte sind.

Wenn's dann mal nicht funktioniert... naja.. kauf neu oder ärger dich eine Saison damit.

Warum wohl liegen andere Anlagen in einem deutlich anderem Preissegment??

Rick

Smutje

Beiträge: 11

Wohnort: NRW

Bootstyp: Bav 30cr

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 19. August 2014, 22:28

Kannst Du mal bitte ein Bild davon einstellen? Wie lange braucht der Kühlschrank denn jetzt um von Raumtemperatur runterzukühlen wenn Du an Bord kommst?
Leider bin ich gerade nicht an Bord, aber hier der Link

http://waeco.com/Australia/MS-7251-Boati…lator-VD06-VD06

Wenn die Anlage aus war, dauert es je nach Außentemperatur schon mal ein paar Stunden bis die Box auf unter 7 °C runtergekühlt ist. Subjektiv auch länger als mit dem serienmäßigen Lamellenverdampfer. Ist die Temperatur aber erreicht, schaltet sich der Verdichter seltener ein. Will sagen: lange Vorkühlzeit dafür dann aber auch lange Kühlung ohne Verdichterlauf.

Gruß Rick

Rick

Smutje

Beiträge: 11

Wohnort: NRW

Bootstyp: Bav 30cr

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 19. August 2014, 22:40

*hüstel*
man sollte schon wissen dass Waeco- Geräte .. seien es Kühler oder Lader.. eben Billiggeräte sind.

Wenn's dann mal nicht funktioniert... naja.. kauf neu oder ärger dich eine Saison damit.

Warum wohl liegen andere Anlagen in einem deutlich anderem Preissegment??


Naja, erst mal ist der Kühlschrank beim Bootskauf nicht unbedingt primäres Auswahlkriterium was die Wahl der Yacht anbelangt und schon mal garnicht wenn diese gebraucht gekauft wurde.

Andererseits sind 7 Jahre Standzeit bei elektrischen Geräten ja heutzutage schon fast Luxus (Stichwort Obsoleszenz).

Gruß Rick

mona

Lotse

Beiträge: 1 693

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona N42.14,58° E3.07,35°

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 20. August 2014, 12:15

Obsolezenz ??? habe leider kein Abi. Meine Eigenbau-Anlage läuft schon über 20 Jahre. Paulemeier1 bitte vielmals um Entschuldigung, habe mich nur amüsiert das der Techniker mit dem Schnüffler bei "Dir" das Leck festgestellt hat.

Gruß SY mona Willi.
Gruß SY mona Willi

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 032

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 16. Juli 2015, 11:51

Nachtrag defekte Kühboxregelung

Nach fast 2 jährigem Martyrium mit unserem Kühlschrank, hab ich nun endlich wieder ein voll funktionsfähiges Gerät im Schiff.
Unsere 3 Urlaubswochen gaben mir reichlich Bastelgelegenheit dies und das zu verbessern. Im letzten Jahr klappte ja nach Auffüllen des Kühlmittels die Kühlung wieder aber die Regelung ging nur alle paar Wochen mal für einen halben Tag.
Was dann gefrohrenes Knackwürstchen und feste Getränke zur Folge hatte 8o
Letzte Woche hab ich mir dann einen elektronischen Regler (TSM125 für ca. 36€ bei Conrad) bestellt, der mir auch noch aufs Schiff geliefert wurde (Isis sei dank :Laie_71mini: ).
Das elektronische Thermostat macht genau das gleiche, wie der mechanische Regler (schaltet nur ein Relais durch) und steuert so den Kompressor.
Nur kann man die Ein- und Ausschalttemperatur beliebig einstellen.
Die Montage war simpel. Kein Bohren nötig. Nur 12V vom Kompresseranschluss übernehmen, Sensorkabel in den Kühlschrank einfädeln und irgendwo befestigen und die Schaltleitung an Stelle der alten anschließen. Fertig.
Der Regler fristet jetzt vorläufig sein Dasein neben dem Kompressor beim Mülleimer. Aber da muss er mangels Stichsäge erst mal mit leben :D
»smaugi« hat folgende Dateien angehängt:
  • image.jpg (82,78 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Juli 2019, 07:20)
  • image.jpg (133,59 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Juli 2019, 12:36)
Tschüss
Christian

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 359

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 16. Juli 2015, 12:24

Praktische Lösung! Und du weißt ja Provisorien halten am längsten.

Das ist mal wieder so ein typisches Beispiel, für die miese Qualität von Yachtprodukten.

Kostet 600-700 Euro und funktiniert nicht! Jeder Aldi Kühlschrank für 129,-€ tut seinen Dienst besser. Er paßt halt nur schlecht in ein Boot.

Aquamarijn

Offizier

Beiträge: 361

Wohnort: Niederrhein

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 16. Juli 2015, 13:27

@Christian: guter Tipp, den Regler nehme ich am Besten kommende Woche auch mit in den Urlaub.
Ich überlege nur, ob ich ihn direkt im Kühlschrank platziere?

Gruß
Felix

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 679

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:25


Ich überlege nur, ob ich ihn direkt im Kühlschrank platziere?

Gruß
Felix


Hallo Felix,

da riskierst Du viel Kondensfeuchte auf der Platine, sofern die nicht wasserdicht vergossen ist. Würde ich nicht tun. Im Beiblatt des Reglers sollte aber stehen, was die zulässige Betriebsumgebung ist.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 032

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:41

@Christian: guter Tipp, den Regler nehme ich am Besten kommende Woche auch mit in den Urlaub.
Ich überlege nur, ob ich ihn direkt im Kühlschrank platziere?

Gruß
Felix

Nein das geht nicht, wie Klaus schon richtig sagte.
Die Platine ist nicht eingegossen und sicher noch nicht einmal für den maritimen Gebrauch getestet.
Aber mal ehrlich, bei dem Preis auch nicht zu erwarten.
Außerdem sind 4 Kabel zu verlegen:
12v, Gnd, 2xschaltleitung und den Fühler
Tschüss
Christian

Aquamarijn

Offizier

Beiträge: 361

Wohnort: Niederrhein

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 16. Juli 2015, 16:02

OK, danke, hab ich nicht bedacht.

Dann baue ich das mal 1 zu 1 nach :-)

Gruß
Felix

Alf68

Salzbuckel

Beiträge: 6 240

Schiffsname: Tranquilo

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 16. Juli 2015, 18:43

Squirrel hatte hier doch mal einen Regler gezeigt, den man Spannungsabhängig mit 2 Temperaturwerten fahren kann.
Das ist sehr praktisch und Batterieschonent.
Viele Grüße,
Oliver

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 032

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 16. Juli 2015, 20:37

Du hast Recht,
Das war gut überlegt, mir für den Anfang aber zu kompliziert und ich brauchte eine schnelle Lösung.
Tschüss
Christian

filiferum

Salzbuckel

Beiträge: 2 127

Wohnort: Willich

Schiffsname: Sanuk

Bootstyp: Bruce Roberts

Heimathafen: Urk

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 16. Juli 2015, 20:51

Mh Idee mit der spannungsgeregelten Schaltung ist garnicht schlecht.
Anderes rum 500 ah batteriebank die solar und windgenerator gespeißt wird.
Nö lohnt nicht!
Schön das es wieder klappt bei dir Christian.
Gruß Pierre
Morgen zeige ich euch wie Mann mit wenigen Handgriffen :D alles nur noch schlimmer macht! :O

Herby

Leichtmatrose

Beiträge: 54

Wohnort: Bergisch Gladbach

Schiffsname: Buttje

Bootstyp: Contest 30 MKII

Heimathafen: Flevo Marina

  • Nachricht senden

54

Montag, 20. Juli 2015, 18:11

Für unseren verlängerten Wochenendtörn habe ich kurzfristig ein Provisorium gebastelt.

Ich habe spontan hier aus dem Forum eine Kühlbox erstanden (wurde genau passend angeboten- danke an Ganove für die spontane Sendung :winken: ). Dann eine Schablone vor die Deckelkontur vorbereitet und an Bord ein passendes Stück Sperrholz genau ausgesägt. Alte Deckelhalterung verwendet und festgeschraubt. Kühlschrankdeckel ist weiterhin klappbar, man muss keine Box festzurren und ein 12V Autostecker war auch in Reichweite.

Soweit also alles prima. Nur zwei kleine Probleme:

Diese Lösung war tieeeerisch laut ;( . Ein Crewmitglied schlief im Salon. Aber der Lüfter der Box hat sogar sämtliche Schnarcher deutlich übertönt :D .

Dann die Kühlleistung läuft unter "kannste vergessen"

Im Prinzip hatten wir die Raumtemperatur um 1 Grad runterkühlen können. Also min. 14°C im Kühlschrank.

Das lag einerseits an dem Volumen (mindestens doppelt so groß, wie in der Originalbox und anderseits an einem fehlenden Innenlüfter, den der Originalwärmetauscher ja hat).

Gut dass es insgesamt recht kalt war. So haben wir auch 3 Tage ungekühltes Fleisch scharf durchgebraten völlig gesund überstanden 8o

Das setzt natürlich regelmäßige Manöverschlücke zum desinfizieren voraus :D

Das gute Stück sieht aus wie eine Peltierkühlung, wie die in vielen "Kühlboxen" für Auto etc angeboten wird. Selbst wenn die funktioniert wird die viel Strom ziehen ( ca6 Ampere u Dauerbetrieb weil kein Termostat) und max 15° unter Umgebungstemperatur kühlen.
Dafür heizt die aber auch mit der gleichen Amperezahl die Umgebung auf. Da kann man besser Eis schleppen.

55

Dienstag, 3. Juli 2018, 11:10

Moin smaugi,

ich wünsche Dir, dass Dein Problem gelöst ist, fürchte aber, da kommt noch was.
Ich hatte wie oben geschrieben die gleichen Symptome, der Techniker kam, schraubte sein Prüfgerät an denAusgang und sagte, da is nix druff, machte also die übliche Füllmenge rein und siehe da, Dein Ergebnis, dat Dingen kühlte wie die Sau, ließ sich nicht mehr regeln. Ich habe dann mit dem Werk telefoniert, da sagte man mir, das ja der Kühlmittelverlust eine Ursache haben müsste, das käme nicht einfach so. Ich habe dann den ganzen Kram ausgebaut, ist kein großes Ding normalerweise, leider war bei mir eine Verschraubung zerfressen, also ging nicht auf. Alles zu Waeco, repariert (Ich habe nen neuen Verdampfer bekommen, der war undicht, ne neue LZuleitung zu diesem, die hate ich geknickt nachdem die Verschraubung eh fritze war, neu aufgelötete Verbindungen, das Ding wurde evakuiert, neu befüllt mit der passenden Menge, und ging an mich geprüft zurück. Quanta? 175. Ich fand es ok, weil der Verdampfer ja nun bis auf das Plastik und den heilen Thermostaten neu ist.
Alles wieder eingebaut und nun ACHTUNG. In der Montage Anleitung steht drin, man soll bis fest und dann ich glaube ne viertel Umdrehung weiter, erst dann ist es dauerhaft Dicht und nicht nur über die Gummi Dichtungen die Porös werden, deshalb wohl unser zeitgleiches Problem. Das viertel weiter geht aber nicht, man verbiegt die Aufnahme, man kommt mit dem Maulschlüssel nicht dran. Lösung? Man schiebt die "Klemmfeder" nach hinten ab, schiebt das sehr biegsame Kupferrohr vorsichtig drei oder vier Millimeter raus, jetzt den Schlüssel drauf und siehe da, man kann nen viewrtel weiter drehen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass das bei Bavaria bei der Montage nicht gemacht wurde, auf jeden Fall läuft meine Anlage seitdem Störungsfrei und regelbar, wie gesagt, ohne Austausch des Thermostaten.

ach ja, zur Montage braucht man einen 21mm Schlüssel, ist im normalen Werkzeug nicht vorhanden, kostet nicht viel bei unserem Kompressor kann man sich leider nichtmal mit nem Engländer helfen, der ist zu dick, passt nicht dazwischen.
Also good luck

@paulemeier1

Muss wohl auch meinen Verdampfer und Kühlkompresser wegen Undichtigkeit überprüfen lassen.
Finde bei Dometic/Waeco nicht wirklich eine Service Adresse oder Telefonnummer.

Hast du noch Ansprechpartner von der damaligen Aktion?
Gruß Reneko

wer rächtschreibfähler findet, darf sie behalten :-)

56

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:20

@reneko:

zufällig gesehen, wenn du möchtest das ich ne mail kriege musst Du nen : dahinter setzen....

zehn Sekunden den Gockel gequetscht bringt folgendes Ergebnis..

https://www.dometic.com/de-de/de/händler…efeldstrasse-63

hope it helps
Handbreit
paulemeier1

57

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:46

Das mit dem : wusste ich nicht. ....danke.

Man bin ich blind, war auf der Dometic Seite hatte aber irgendwie keine Nummer für den Service gefunden, danke.

Der Tipp mit dem herausnehmen der Kupplung aus der Halterung, um die entsprechend den Vorgaben weiter drehen zu können ist klasse :thumb: .
Vermute stark, das die Undichtigkeit genau daher kommt.
Gruß Reneko

wer rächtschreibfähler findet, darf sie behalten :-)

58

Dienstag, 3. Juli 2018, 18:00

Den Kühlkompressor sollte Dir jeder Klima-Servicebetrieb warten und füllen können, ist ja nix Waeco Spezifisches.
Gruß Thomas
Der Mensch lebt nicht vom Boot allein.


now in the Roaring Seventies

otto_motor

Proviantmeister

Beiträge: 234

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

59

Samstag, 1. Juni 2019, 17:49

Nach fast 2 jährigem Martyrium mit unserem Kühlschrank, hab ich nun endlich wieder ein voll funktionsfähiges Gerät im Schiff.
Unsere 3 Urlaubswochen gaben mir reichlich Bastelgelegenheit dies und das zu verbessern. Im letzten Jahr klappte ja nach Auffüllen des Kühlmittels die Kühlung wieder aber die Regelung ging nur alle paar Wochen mal für einen halben Tag.
Was dann gefrohrenes Knackwürstchen und feste Getränke zur Folge hatte 8o
Letzte Woche hab ich mir dann einen elektronischen Regler (TSM125 für ca. 36€ bei Conrad) bestellt, der mir auch noch aufs Schiff geliefert wurde (Isis sei dank :Laie_71mini: ).
Das elektronische Thermostat macht genau das gleiche, wie der mechanische Regler (schaltet nur ein Relais durch) und steuert so den Kompressor.
Nur kann man die Ein- und Ausschalttemperatur beliebig einstellen.
Die Montage war simpel. Kein Bohren nötig. Nur 12V vom Kompresseranschluss übernehmen, Sensorkabel in den Kühlschrank einfädeln und irgendwo befestigen und die Schaltleitung an Stelle der alten anschließen. Fertig.
Der Regler fristet jetzt vorläufig sein Dasein neben dem Kompressor beim Mülleimer. Aber da muss er mangels Stichsäge erst mal mit leben :D


Ich bin so froh, über diesen Betrag gestolpert zu sein. Jetzt habe ich auch ein digitales Thermostat und mein Kühlschrank ist gezähmt.
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

smaugi

Salzbuckel

  • »smaugi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 032

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

60

Samstag, 1. Juni 2019, 19:46

Freut mich :)
Meine Regelung funktioniert übrigens immer noch bestens
Tschüss
Christian

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 233   Hits gestern: 2 086   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 048 006   Hits pro Tag: 2 358,23 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 310   Klicks gestern: 13 696   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 493 732   Klicks pro Tag: 18 449,93 

Kontrollzentrum