Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Beiträge: 90

Schiffsname: Medusa

Bootstyp: Jeanneau Sunshine 38

Rufzeichen: DA6489

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 13. November 2019, 10:21

Finde ich eine super Idee und bin auch dabei aber warum die Kurse nicht online abhalten? Da könnten mehr Leute teilnehmen.

Dann wird die Veranstaltung weniger ein Workshop (im Sinne von "selbst anfassen") und mehr eine Vortragsveranstaltung sein. Das ist ja nicht per se schlecht, aber die praktische Übung, also das Selber-machen, scheint mir doch mehr zu bringen. Oder? :ueberlegen:
Gruß
Robert
Absolut. Ich würde da gerne nen alten Volvo Penta stehen haben den ich kaputt basteln darf damit mir das aufm Boot nicht mehr passiert ;-)
Home is where the anchor drops. http://www.sailing-medusa.com

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 115

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 13. November 2019, 11:27

mit basteln tust du deinem Motor auch keinen Gefallen ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Beiträge: 90

Schiffsname: Medusa

Bootstyp: Jeanneau Sunshine 38

Rufzeichen: DA6489

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 13. November 2019, 12:00

mit basteln tust du deinem Motor auch keinen Gefallen ;)
Das war auch sehr salop ausgedrückt. Ich führe natürlich nur hochpräzise, minimalinvasive, steril-chirurgische Eingriffe aus. Klappt auch immer ganz gut. Und wenn ich jetzt noch wüßte was ich da tue ... wäre toll!

Nein, im Ernst. Beispiel für den Wissensbedarf: Die Zirkulationspumpe meines VP 2003 verteilt einen feinen Sprühnebel und leert somit über einen Zeitraum den internen Kühlkreislauf. Sprich Refit der Pumpe erforderlich und dafür gibts Refit-Kits. Ich würde gerne durch einen solchen Workshop für mich verstehen und einschätzen, ob ich solche und vergleichbare Dinge mit den mir zur Verfügung stehenden handwerklichen Fähigkeiten selber machen könnte. Da würde mir so ein Workshop echt super helfen.
Home is where the anchor drops. http://www.sailing-medusa.com

Beiträge: 977

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 13. November 2019, 16:42

Zitat von »manmun«
Finde ich eine super Idee und bin auch dabei aber warum die Kurse nicht online abhalten? Da könnten mehr Leute teilnehmen.


Dann wird die Veranstaltung weniger ein Workshop (im Sinne von "selbst anfassen") und mehr eine Vortragsveranstaltung sein. Das ist ja nicht per se schlecht, aber die praktische Übung, also das Selber-machen, scheint mir doch mehr zu bringen. Oder?


Vielleicht kann man ja beides miteinander verbinden. Warum nicht ein Workshop der auch live im Internet übertragen wird. Dann hätten die Leute vor Ort was zum anfassen und die die nicht kommen können, könnten auch dabei sein. Das sollte wohl auch funktionieren.

Norbert

Sue

Bootsfrau

  • »Sue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: im Moment keins, aber AUF DER SUCHE , vorher: Lilith

Bootstyp: s.o. Wanderer IV

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 13. November 2019, 21:47

Hey!

Ich bin ganz begeistert über das tolle Feedback und die vielen Vorschläge! Eine Abstimmung über die beliebstesten Themen ist da sicher eine Option (geht das hier im FOrum technisch, so wie bei FB etc? sonst evtl. über dudle? )

> Organisatorisch (und weil ich auch eher der persönlich- lernen- und- gerne- hinterher- noch- was- essen -Typ bin ;-) ) kann ich tatsächliche Präsenzräume bieten... Bei der Orga wie man das online machen kann bin ich leider raus, nicht mein Kompetenzbereich - soll aber nicht heißen, dass ich die Idee nicht gut finde, und man das nicht parallel weiter verfolgen könnte...

> bei Dozenten, die von weiter weg kommen würden könnte man sich bestimmt auf eine Entschädigung für Wegstrecke und Co einigen (das dürfte umgegelegt kaum mehr sein als die Mittagspizza) , und eine Unterkunft ließe sich sicher auch finden, wenn jemand dazu bereit ist, herzukommen. (Übrigens ist die IC-ohne -Umsteigen-Verbindung HH - DUS echt gut ;-) )

> ähnliche Initiativen lassen sich bestimmt im einen oder anderen regionalen Gebiet ebenso organisieren, daher die Idee, das dann ggf. der Übersichtlichkeit halber in einen anderen Thread zu schieben.

> der Termin ist ja sehr flexibel, um die bzw. nach der Boot finde ich gar nicht schlecht, vor Weihnachten und Neujahr werden die meisten sowieso recht viele Termine haben...

Viele Grüße!
:halloall: *PANPAN* nach kurzfristiger Auflösung der Eignergemeinschaft auf der Suche nach neuem, Boot, ca. 28 ft., Wer also jemanden kennt ...

Beiträge: 977

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 13. November 2019, 22:33

Eine Abstimmung über die beliebstesten Themen ist da sicher eine Option (geht das hier im FOrum technisch, so wie bei FB etc? sonst evtl. über dudle? )

Hier im Forum funktioniert die Umfragefunktion nicht mehr. Das müsste man außerhalb machen. Dudle wäre eine Option.

Hätten wir denn einen schnellen Internetzugang an der Uni für eine Online-Übertragung? Ich denke mal das wird die Uni haben. Ich wohne da direkt nebenan.

Norbert

Sue

Bootsfrau

  • »Sue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: im Moment keins, aber AUF DER SUCHE , vorher: Lilith

Bootstyp: s.o. Wanderer IV

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 17. November 2019, 22:12

tatsächlich gibt es da nur Zugänge für Studierende (eduroam oder so?), und wie schnell die sind kann ich dir nicht sagen...

Und natürlich bräuchten wir vorher noch etwas mehr "Programm"... ;-)
:halloall: *PANPAN* nach kurzfristiger Auflösung der Eignergemeinschaft auf der Suche nach neuem, Boot, ca. 28 ft., Wer also jemanden kennt ...

28

Sonntag, 17. November 2019, 23:08

Sea Survival / Überlebenstraining auf See

Hallo,

Ich kann - bei ausreichendem Interesse (dh.min 15 Pers) - ein Sea Survival Training anbieten. Das Seminar dauert 2 Tage.


Mehrfach habe ich es in NRW/ am Möhnesee durchgeführt.
Hier habe ich die Voraussetzungen gut organisieren können.
- Seminarraum mit Beamer etc.
- Hallenbad mit Rettungsinseln etc
- Übungsfläche Pyro
- Übungsfläche und Technik für praktisches Feuerlöschen
- Verpflegung


Das Seminar erfolgt zu Selbstkosten; einfach, weil ich Spaß daran habe. Trotzdem entstehen natürlich Fixkosten, die ich umlegen muss.


Die Kosten liegen bei ca 200 € - bei mehr als 15 Teilnehmern wird es günstiger.


Das Seminar ist ein anerkanntes Seminar, bei welchem am Ende die offizielle Bescheinigung des Weltsegelverbandes ausgestellt werden kann.
Früher bekannt als ISAF Sea Survival / jetzt World Sailing Sea Survival Course.


Bei Interesse bitte PN an mich, damit der Thread hier beim Thema bleiben kann.


Bis neulich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »neulich« (18. November 2019, 16:49)


Beiträge: 977

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Cumulus

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Lemmer (NL)

  • Nachricht senden

29

Montag, 18. November 2019, 02:42

Kannst Du etwas zu den Kosten sagen?

30

Montag, 18. November 2019, 16:49

Hallo,

die Kosten für ein Sea Survival Kurs liegen bei ca 200 €

Mfg

Uwe

Homberger

Admiral

Beiträge: 848

Wohnort: Ratingen

Bootstyp: Bavaria 30 Cruiser

Heimathafen: Buyshaven

Rufzeichen: PE3215

MMSI: 244010500

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 21. November 2019, 17:01

Hallo,

ich könnte mit einem Workshop zum Thema NMA2000 beitragen.
Ich wollte den Vortrag eigentlich auf der Boot halten. Dort ist die Zeit für die Vorträge auf 10 Minuten begrenzt.
Das ist aber zu kurz für NMEA2000.


Möglicher Inhalt:

- Grundlagen von NMEA2000
- Der ESP32 Mikrocomputer mit CAN-Bus-Interface
- Schritt für Schritt Beispiele zur NMEA2000-Programmierung mit der Arduino-Umgebung
- Messen von Spannung, Temperatur und Widerstand mit dem ESP32
- Senden der Daten ins NMEA2000-Netzwerk
- Weitere Projekte: Wifi-Gateway, NMEA-Anzeige und Daten-Recorder


Viele Grüße
Andreas
------------
Seatalk Autopilot Fernbedienung und NMEA2000 WiFi Gateway auf GitHub (Link)

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 492

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 21. November 2019, 19:50

Klingt alles sehr spannend - ich komme gerne!

LG, Markus

fotograf4t

Kapitän

Beiträge: 616

Wohnort: Meerbusch

Schiffsname: AEOLUS

Bootstyp: Rommel Sportster Competition

Heimathafen: Sloten

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 21. November 2019, 20:18

Von den Themen her reicht das doch schon für ein gesamtes Wochenende :P
@Sue am Besten legst Du einen Termin fest, an denen schon einige Tutoren können - die Teilnehmer werden sich schon einfädeln :)


Falls Ihr bei der Orga vor Ort noch Hilfe benötigt, kann ich gerne meine Hilfe anbieten. Ggf kann ich mich etwas um das Catering kümmern.


LG der Klaus

Beiträge: 193

Wohnort: Niederrhein

Bootstyp: Fellowship 28

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 21. November 2019, 23:41

Hallo Sue,

super Idee! Ich hätte auch großes Interesse. Egal ob Bordelektrik, Elektronik, Motorenkunde, Solaranlage, Blitzschutz oder Gezeitenauffrischungskurs.

Würde bei der Orga auch helfen.

Beste Grüße,
Christian

35

Freitag, 22. November 2019, 08:44

super Idee! Ich hätte auch großes Interesse. Egal ob Bordelektrik, Elektronik, Motorenkunde, Solaranlage, Blitzschutz oder Gezeitenauffrischungskurs.
wenn der Termin passt wäre ich auf jeden Fall dabei. Bis auf den Gezeitenauffrischungskurs interessiert mich auch alles.

Gruß
Charly
Törnberichte und mehr http://www.skippercharly.de

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 1 932

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

36

Samstag, 23. November 2019, 14:32

Elektrik für Yachtsegler

Hallo zusammen,
wie schon mal angedeutet kann ich mir vorstellen, einen Elektro- und einen Motorkurs anzubieten. Zu beiden habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und möchte die hier vorstellen, verbunden mit der Hoffnung auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.

----------------------------------------------------------------------------

Elektrik für Yachtsegler

Voraussetzungen: keine (naja, die vier Grundrechenarten...)
Zielgruppe: primär Yachtsegler mit eigenem Boot
Teilnehmerzahl: wegen der praktischen Übungen maximal 20

Modul 1: Elektrik verstehen
- Spannung und Stromstärke, (weitgehend) ohne Formeln und möglichst anschaulich
- Leistung, Arbeit, Batteriekapazität (und der Unterschied zwische A und Ah ;-) )
- Grundlegender Umgang mit dem Multimeter
- Sicherheit: was an 12 V gefährlich ist

Modul 2: eine / die eigene Anlage verstehen
- Grundsätzlicher Aufbau des Netzes
- Komponenten der Elektroanlage: Batterie(en), Lichtmaschine, Ladegerät
- wichtige Verbraucher: Kühlschapp, Navi, Licht, Heizung, Ankerwinsch
- Was noch dazu gehört: Kabel, Schalter, Sicherungen

Modul 3: Fehler finden und beheben
- Systematische Fehlersuche mit praktischer Übung
- Batteriezustand ermitteln (praktische Übung mit verschiedenen Altbatterien)
- Korrosion und Wackelkontakt

Modul 4: Anlagen erweitern
- Leitungsschutz und Geräteschutz ("Sicherungen")
- Planung von weiteren Verbrauchern und Energiequellen
- Verbraucher bilanzieren
- Basische Hinweise zur praktischen Ausführung
-----------------------------------------------------------------------------
Motorkurs folgt in separatem Beitrag
Gruß
Robert

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 1 932

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

37

Samstag, 23. November 2019, 18:15

Dieselmotorentechnik für Yachtsegler

Hier jetzt mein erster Vorschlag für das Motoren-Seminar
-----------------------------------------------------------------------------
Dieselmotorentechnik für Yachtsegler

Voraussetzungen: keine
Zielgruppe: primär Yachtsegler mit eigenem Boot
Teilnehmerzahl: wegen der praktischen Übungen maximal 20, als Vortrag auch mehr

Erforderliches Material: Bootsdieselmotor als Anschauungsobjekt (nicht lauffähig)

Modul 1: Die Kreisläufe und Systeme des Bootsmotors
- Ölkreislauf
- Innerer Kühlkreislauf
- Äußerer Kühlkreislauf
- Luft und Abgas

Modul 2: Bauteile anfassen & warten
- Ölwechsel
- Kraftstoffilter
- Seewasserpumpe
- Sonstige Filter
- Ventiltrieb

Modul 3: Die Elektroanlage des Motors
- Anlasser
- Lichtmaschine
- Abstellventil
- Batterie

Modul 4: Fehler vermeiden, finden und beheben
- Einwintern
- Systematische Fehlersuche
- Typische Fehlerursachen
- Vorbeugende Instandhaltung

-------------------------------------------------------
Auch hier freue ich mich über Meinungen und Anregungen.
Gruß
Robert

Beiträge: 1 712

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

38

Samstag, 23. November 2019, 19:09

Hallo Robert,

Spontan hätte ich an beiden Kursen starkes Interesse. Ich habe nur noch nicht ganz verstanden, ob diese in Düsseldorf oder im Raum Hamburg stattfinden sollen?

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk
Dietmar


-failure is always an option-

space*cadet

Salzbuckel

Beiträge: 1 932

Wohnort: Pinneberg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

39

Samstag, 23. November 2019, 22:16

Hallo Dietmar,
meine Beiträge sind als Vorschlag bezüglich der Inhalte zu verstehen. Ich habe aufgeschrieben, was ich inhaltlich für sinnvoll halte und was ich als Dozent anbieten kann. Ich möchte selbst nichts organisieren, sondern nur als Seminarleiter auftreten. Da ich im Raum Hamburg wohne liegt es für mich nahe, wenn die Kurse hier stattfinden. Im Hamburger Raum zeichnet sich auch schon eine Organisation ab.

Dieser Thread startete ja mit dem Angebot von @Sue: , sich in Düsseldorf um die Orga zu kümmern. Daher wäre sie in meinen Augen die Ansprechpartnerin. Ich habe meine Gedanken zu Inhalt und Struktur hier veröffentlicht, weil ich auf konstruktive Kritik oder Änderungswünsche hoffe. Sollte sich nun im bevölkerungsreichsten Bundesland niemand finden, der entweder nach eigenen Ideen oder meinem Vorschlag folgend die Seminare anbietet könnte ich mir schon vorstellen, mich auf den Weg an den Rhein zu machen.

Schönen Gruß
Robert

Beiträge: 1 712

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 24. November 2019, 14:53

Hallo Robert,
danke für die Rückmeldung. Jetzt habe auch ich es verstanden. Falls die Mehrheit im bevölkerungsreichsten Bundesland sich weiterhin ruhig verhält, am Rhein ist es doch auch schön - könnte man fast schon als Besuch der alten Heimat der Lekker ausgeben. :D
Dietmar


-failure is always an option-

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 982   Hits gestern: 2 997   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 039 687   Hits pro Tag: 2 358,16 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 554   Klicks gestern: 18 134   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 436 322   Klicks pro Tag: 18 452,97 

Kontrollzentrum