Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Sonntag, 17. November 2019, 17:01

SSB Empfänger legal?

Hallo,
ich möchte aus diversen Gründen kein LRC machen, aber trotzdem gerne Wetterdaten und mails über Kurzwelle empfangen können. Ist der Betrieb eines reinen Kurzwellenempfängers denn legal oder brauchts dafür auch das LRC? Und falls legal, worauf muss man beim Kauf achten?
Grüße
Axelino

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 830

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. November 2019, 17:12

Zitat

mails über Kurzwelle empfangen können


'Mails' soll was heißen?

Zitat

st der Betrieb eines reinen Kurzwellenempfängers denn legal


Ja.

Willkommen & Gruß

Carsten

spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 254

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Charterfahrzeug

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. November 2019, 17:21

Ola,
Kurzwellenempfang ist legitim.
Mails: dazu /dafür ist kein Boots-Funkschein zuständig. (maximal LRC für Sat - Procederes, einiges ist da bereits seit mehreren Jahren abgeschaltet)

Mail per Kurzwelle: Das regeln Langfahrer per Amateurfunk. Auch hier gilt: Lernen, Prüfung, Zulassung.

Dazu kann ich bei Bedarf weiterhelfen.
Freundliche Grüße!
spliss
Holt groß das Dicht !

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 8 401

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. November 2019, 17:26

Ohne zu senden, kann man Mails nicht empfangen.

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 830

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. November 2019, 17:44

Zitat

Ohne zu senden, kann man Mails nicht empfangen.


... menno - nun hast Du es verraten ;-)

Daher oben ja auch meine Farge was unter 'Mails' zu verstehen ist ...

Man könnte sich natürlich 'die Mails mit einem Fax- oder SSTV Verfahren' übertragen lassen, glaube aber auch nicht, das das gefragt war (und 'inhaltlich ist das auch nicht legal') ;-)

Gruß

Carsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CarstenWL« (17. November 2019, 17:57)


chrhartz

Offizier

Beiträge: 514

Wohnort: München

Bootstyp: Neptun 20

Heimathafen: Bernau, Chiemsee

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. November 2019, 18:25

Hallo Axelino,

ein Segelfreund hatte die Atlantiküberquerung geplant und dafür die US-Amateurfunklizenz gemacht.
Die soll nicht ganz so bürokratisch wie die Deutsche sein aber lässt sich im Anschluss übertragen!

Die Kosten sind bei der US-Lizenz erheblich geringer $15, bzw. der umgerechnete Betrag in EUR.
Gültig 10 Jahre, online verlängerbar und keine jährlichen Kosten. Man kann die US-Lizenz auch in
Deutschland machen.

Die deutsche Lizenz kostet 80 EUR Prüfungsgebühr und weitere 70 EUR für die Erteilung des Rufzeichens.
Dazu kommen noch jährliche Kosten für die Frequenznutzung und ein EMV-Beitrag. Etwa 25 EUR pro Jahr.

Die US-Amateurfunklizenz ist also für Pactor und unterwegs außerhalb Deutschlands sehr attraktiv.

Hier ein schöner Artikel über HAM oder LRC.
https://www.blauwasser.de/ham_oder_ssb

Grüße,
Christian
Neptun 20, Segelnummer 950, Honda 5BFU, Liegeplatz Bernau/Chiemsee

7

Sonntag, 17. November 2019, 19:05

wg. mails

naja, ich dachte an sowas wie, mails über iridium zu verschicken, und über sailmail zu empfangen. Wäre etwas günstiger. Aber wenn das nicht geht, dann geht eben alles über Iridium.
Dann reicht mir der SRC, wenn ich Wetterdaten über KW legal empfangen kann. Kann jemand ein günstiges Gerät für diesen Zweck empfehlen?

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 830

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. November 2019, 19:14

Zitat

Wetterdaten über KW legal empfangen kann


Auch hier die Frage, was sind für Dich Wetterdaten (und für welches Seegebiet / Reisedauer suchst Du was)?
- GRIB Daten für ein effektives WetterROUTING? Geht nicht per KW Empfang.
- Stationsmeldung(en) z.B. für die Ostsee und Wetterkarten? Kein Problem mit einem Kurzwellenempfänger, 'Konverter' und Software / PC ...

Für 'echte Tipps' musst Du schon paar mehr Details preisgeben ;-)

Carsten

9

Sonntag, 17. November 2019, 19:59

Grib

Ja, ich dachte an Grib-Wetterdaten. Ist ja egal für welches Revier, der Charme der Kurzwelle besteht ja darin, dass sie überall verfügbar ist. Im Küstenbereich würde ich natürlich andere Kanäle nutzen.
Automatisches Wetterrouting brauche ich nicht, mir genügen die Grib-Daten.
Grüße
Axelino

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 830

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. November 2019, 21:08

... da Du die GRIB Daten 'anfordern' musst, reicht ein Kurzwellenempfänger nicht aus.

Gruß

Carsten

11

Montag, 18. November 2019, 00:09

Ok, wenn man keine grib-Daten empfangen kann, dann immerhin Wetterfax. Hab hier einen schönen Artikel gefunden https://www.maroki.de/pub/technology/kw_weath.html

Gruß
Axelino

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 471

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. November 2019, 00:41

Besorg dir ein Iridum Go. Keine Scheinproblematik und viel zu verlässiger.

Grisu100

Offizier

Beiträge: 195

Wohnort: Portsmouth, Virginia

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. November 2019, 02:18

ich möchte aus diversen Gründen kein LRC machen, aber trotzdem gerne Wetterdaten und mails über Kurzwelle empfangen können. Ist der Betrieb eines reinen Kurzwellenempfängers denn legal oder brauchts dafür auch das LRC? Und falls legal, worauf muss man beim Kauf achten?
Es ist doch ganz einfach. Nutz du die Amteurfunkfrequenzen brauchst du ein Amateurfunkzeugnis, nutzt du die Frequenzen für den Seefunk ein LRC. Hörst du den Wetterbereicht im KW-Radio brauchst du gar nichts.

Beiträge: 20

Wohnort: Thüringen

Schiffsname: SY TERTIA

Bootstyp: N 27

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. November 2019, 07:34

Hallo,

Das deutsche Amateurfunkzeugnis ist umfangreich und beinhaltet viel Technik, gerade für nicht HF-Techniker ist dies hilfreich.

Ich nutze Winlink, auch hier geht Mails oder Grib-Daten empfangen nicht ohne Senden!

Gruß Andreas

Beiträge: 235

Wohnort: nr Bremen

Schiffsname: Seezwerg lll

Bootstyp: Phantom 28

Heimathafen: Jadebusen

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. November 2019, 09:53

@Grisu 100,

um Mißverständnissen vorzubeugen : Amateurfunkfrequenzen darf man natürlich zum Emfang nutzen und nur die sendeseitige Nutzung bedarf einer Amateurfunk Genehmigung...


bis dann

Knut

16

Montag, 18. November 2019, 11:34

@Grisu 100,

um Mißverständnissen vorzubeugen : Amateurfunkfrequenzen darf man natürlich zum Emfang nutzen und nur die sendeseitige Nutzung bedarf einer Amateurfunk Genehmigung...


bis dann

Knut


Naja, eigentlich nur, wenn die Aussendung "An Alle" ist.

TKG gibt da Auskunft... ;)
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

Beiträge: 235

Wohnort: nr Bremen

Schiffsname: Seezwerg lll

Bootstyp: Phantom 28

Heimathafen: Jadebusen

  • Nachricht senden

17

Montag, 18. November 2019, 14:49

Amateurfunk Aussendungen dürfen von ALLEN empfangen werden...das ist ja u.A. der Sinn des Amateurfunks ...

Ich stelle mir soeben vor, wie eine Funkverbindung ablaufen sollte, wenn es angesagt wäre nach jeden Wort CQ zu sagen..hi

bis dann

73
Knut

18

Montag, 18. November 2019, 16:17

Hallo,
. Ist der Betrieb eines reinen Kurzwellenempfängers denn legal oder brauchts dafür auch das LRC? Und falls legal, worauf muss man beim Kauf achten?
Grüße
Axelino


Vor 30 Jahren wäre die Antwort:: illegal! Auf Kurzwelle nur Radio Moskau erlaubt :)
"You know I´m no good"

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 73 217

Wohnort: Emden

Heimathafen: Emden

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. November 2019, 17:06

Naja, eigentlich nur, wenn die Aussendung "An Alle" ist.

TKG gibt da Auskunft... ;)
:yes: :thumb:

"§ 89 TKG Abhörverbot, Geheimhaltungspflicht der Betreiber von Empfangsanlagen
Mit einer Funkanlage dürfen nur Nachrichten,
  • die für den Betreiber der Funkanlage,
  • Funkamateure im Sinne des Gesetzes über den Amateurfunkvom 23. Juni 1997 (BGBl. I S. 1494),
  • die Allgemeinheit oder
  • einen unbestimmten Personenkreis
bestimmt sind, abgehört oder in vergleichbarer Weise zur Kenntnis genommen werden. "
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

Grisu100

Offizier

Beiträge: 195

Wohnort: Portsmouth, Virginia

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. November 2019, 02:08

mateurfunk Aussendungen dürfen von ALLEN empfangen werden...das ist ja u.A. der Sinn des Amateurfunks ...

Im Sinne von Nutzen habe ich Senden und Empfangen gemeint.

Grip Daten: Soviel ich weiss geht das nur über E-Mail und dann eben auf hoher See über SATCOM oder KW, das ist aber eine Senden/Empfangen und damit auf KW nur mit Lizenz legal (Amateurfunk oder LRC, je nach genutzten Frequenzband)

Was noch möglicn wäre der rein passive Empfang von Wetterfax über KW mit Soundkarte. Da gibt es von der NOAA ein Verzeichnis mit Frequnzen und Zeiten

NOAA

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grisu100« (19. November 2019, 05:58)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 449   Hits gestern: 2 997   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 040 154   Hits pro Tag: 2 358,24 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 628   Klicks gestern: 18 134   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 439 396   Klicks pro Tag: 18 453,32 

Kontrollzentrum