Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Montag, 2. Dezember 2019, 11:16

Spannende Sache, ich bin auch interessiert. Gut, daß die Garantieabwicklung noch geklärt wird. Wo würde ich denn notfalls so eine Batterie wieder los werden, wenn nicht beim Verkäfuer? Ich könnte allerdings nicht mal meine in Dänemark gekaufte Pb-Batterie hier einfach abgeben, oder? Ist sicher wie Altöl, muß zum Verkäufer zurück.
Gruß
Manfred

fellow

Seebär

Beiträge: 1 109

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

22

Montag, 2. Dezember 2019, 11:30

Hallo Thomas,

tolle Idee und danke, dass Du das Forum mit einbeziehst.

Ich denke, dass wir Thomas trotzdem für seine Mühe zumindest mit einer Sachspende entlohnen sollten. Vielleicht mit ein paar Flaschen guten Wein.
Peter

23

Montag, 2. Dezember 2019, 11:32

Spannende Sache, ich bin auch interessiert. Gut, daß die Garantieabwicklung noch geklärt wird. Wo würde ich denn notfalls so eine Batterie wieder los werden, wenn nicht beim Verkäfuer? Ich könnte allerdings nicht mal meine in Dänemark gekaufte Pb-Batterie hier einfach abgeben, oder? Ist sicher wie Altöl, muß zum Verkäufer zurück.
Gruß
Manfred


Moin, deine Bleibatterien kauft der Schrotthändler deines Vertrauens gerne für vier bis 500 € pro Tonne. Gruß und Handbreit Matthias

24

Montag, 2. Dezember 2019, 11:34

Die Entsorgung ist meiner Meinung nach hier in D wohl eher kein wirkliches Problem. Stichwort stätische Sammelfahrzeuge für alte Batterien. Außerdem gibt es hier ja auch diese Akkus zu kaufen.

Es wird wohl auch zukünftig wegen der Vorteile dieser Akkus eine steigende Nachfrage geben.

An Thomas: Hast Du schon mal versucht einen weitgehend entladenen Akku zu laden und dabei den Ladestom erfasst ? Das wäre auch noch ein Punkt der interessant wäre. Klar viele Fragen auf einmal an Dich, aber es ist ja noch Zeit.
Die Akkus sollten doch im Gegensatz zu PB Akkus wesentlich höhere Ladestöme haben und in wesentlich kürzerer Zeit aufgeladen werden können.
Die Anschlüse sehen doch gut aus! Ordentlicher Kabelschuh + passendem Bolzen mit U-Scheibe und Sicherungsring sollte einfach sein.

Hast Du einen vorraussichtlichen Preis für 200 Ah ?
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 7 045

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. Dezember 2019, 11:38

Danke für Deine Bemühungen. Falls Du den Preis für 200AH anfragst, könntest Du dann auch direkt den für die 300AH mit anfragen? Danke Dir.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

26

Montag, 2. Dezember 2019, 12:00

Na, da hab ich was losgetreten, bitte um Geduld, Euer Flehen wird erhört werden... :D
Gruß Thomas
Der Mensch lebt nicht vom Boot allein.


now in the Roaring Seventies

paparemo

Smutje

Beiträge: 10

Wohnort: Herrnburg

Schiffsname: White Love

Bootstyp: Scanmar 35

Heimathafen: 23568 Lübeck

  • Nachricht senden

27

Montag, 2. Dezember 2019, 12:59

Auch ich habe schon über eigenimport nachgedacht un bin dabei über dieses Angebot gestolpert:

https://de.aliexpress.com/item/400024812…rchweb201603_55


Wenn hier nicht erwünscht bitte Bescheid geben. Dann lösche ich es .
Finde die Kiste sehr interessant.

28

Montag, 2. Dezember 2019, 12:59

ich wäre eventuell mit 200/300 AH dabei. aber nicht sicher, erstens bin ich auch gerade dabei zu überlegen selber zu importieren, zweitens ist aber das deutsche Lager spannend, drittens bräuchte ich aber mehr als 100A abgebe Leistung, ich möchte da nen 2KW wandle für nen kaufe Automaten, evtl mal ne Anker wiinsch dran hängen.

Ansonsten sieht das echt spitze aus
Handbreit
paulemeier1

Beiträge: 1 586

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

29

Montag, 2. Dezember 2019, 13:11

@paulemeier1:
Wenn du Entlade (und Lade) Ströme jenseits der 100A planst, wirst du um einen Aufbau aus Einzelzellen und separatem BMS nicht herumkommen. Hohe Ströme sind der Schwachpunkt von Plugin Batterien. Die 100A hier sind schon gut. Ich habe Plugins mit 30A gesehen. Da braucht man nicht mehr drüber zu reden.

Allerdings teilt sich der Strom bei Parallelschaltung natürlich auf. Vor ausgesetzt der Hersteller lässt Parallelschaltung zu.
Michael
SY Sioned

30

Montag, 2. Dezember 2019, 13:14

Auch ich habe schon über eigenimport nachgedacht un bin dabei über dieses Angebot gestolpert:

https://de.aliexpress.com/item/400024812…rchweb201603_55


Wenn hier nicht erwünscht bitte Bescheid geben. Dann lösche ich es .
Finde die Kiste sehr interessant.

Komisch:

"Kostenloser Versand nach Germany mit Seller's Shipping Method

Lieferung bis 02/08 oder volle Rückerstattung"

?(

31

Montag, 2. Dezember 2019, 13:45

Auch ich habe schon über eigenimport nachgedacht un bin dabei über dieses Angebot gestolpert:

https://de.aliexpress.com/item/400024812…rchweb201603_55


Wenn hier nicht erwünscht bitte Bescheid geben. Dann lösche ich es .
Finde die Kiste sehr interessant.

Der Hersteller gibt für seine baugleichen 70Ah packs dieselben Lade und Entladedaten an, das sagt leider schon einiges aus....
70 Ah version

Beiträge: 85

Wohnort: Quickborn

Schiffsname: Siiler

Bootstyp: Comfortina 35

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DC5959

MMSI: 211244320

  • Nachricht senden

32

Montag, 2. Dezember 2019, 16:43

Moin Thomas,

kling sehr interessant.
Danke für Deine Mühe. Werde diesen Beitrag weiter verfolgen und bin dann evtl. bei einer Bestellung dabei.
2x100 Ah parallel als Verbraucherbank sollten mir genügen, zum Starten bleibe ich bei herkömmlicher Technik.

200 Ah passen leider von den Dimensionen nicht, bitte um weitere technische Details zum Thema 2x 100Ah parallel schalten und Ladung mit herkömmlichen Ladegerät für Bleisäure / AGM-Batterien.

Danke .

Vg
Sven

33

Montag, 2. Dezember 2019, 16:51

Auch ich habe schon über eigenimport nachgedacht un bin dabei über dieses Angebot gestolpert:

https://de.aliexpress.com/item/400024812…rchweb201603_55


Wenn hier nicht erwünscht bitte Bescheid geben. Dann lösche ich es .
Finde die Kiste sehr interessant.

Komisch:

"Kostenloser Versand nach Germany mit Seller's Shipping Method

Lieferung bis 02/08 oder volle Rückerstattung"

?(

Datum englisch 8.Februar , mußte auch erst nachdenken .... :D

Beiträge: 1 586

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

34

Montag, 2. Dezember 2019, 17:00

Eine gute, wenn auch lange Einführung in die ganze Thematik findet man hier.

Da wird auch ausführlich auf die Vor- und Nachteile der Plugin-Lösungen eingegangen.
Michael
SY Sioned

35

Montag, 2. Dezember 2019, 17:44

Datum englisch 8.Februar , mußte auch erst nachdenken ....
achso...Danke

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 656

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

36

Montag, 2. Dezember 2019, 20:30

The next step?

Moin,


ich bin da hin- und hergerissen. Der Preis von 350 EUR für 100 Ah LiFePo ist natürlich unschlagbar. Bei Mörer, meinem Hauptlieferanten, bezahle ich für so eine Batterie ab 800 EUR aufwärts. ABER, Mörer (und natürlich alle anderen Händler) leistet Support, beraten mich und unterhalten Personal und ein Lager. Als ehemals Selbstständiger tue ich mich sehr schwer damit, nur den Preis in den Fokus zu stellen. Die Frage ist doch, ob wir hier den nächsten Schritt gehen und schon die deutschen Onlinehändler, zu denen z.B. Mörer ja auch gehört, vor die Wand fahren lassen wollen, nachdem der Einzelhandel ja schon fast tot ist. Was kommt danach?
Meine finanziellen Möglichkeiten sind seit meinem selbstgewählten vorzeitigen Ruhestand sehr begrenzt. Insofern ist das Angebot von Thomas für mich fast unumgehbar. Trotzdem treibt mich die Frage um, wohin das führen soll?

Tut mir leid, dass ich jetzt unbequem bin.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

37

Montag, 2. Dezember 2019, 20:48

Nun ich denke, daß das sicher eine erwägenswerte Überlegung ist, aber wo fangen wir an? Ich kann nur von A nach B rechnen und denke, daß Kalkulationen weit jenseits der 100% schon grenzwertig sind. Klar, auch ich war selbständig, aber meinen Kundensupport hab ich mir nie vergolden lassen. Und Dein Hauslieferant kauft mit Sicherheit günstiger ein als ich.
Ich kann auch nicht dafür gerade stehen, daß das fair abgebautes Lithium aus ökologischer Produktion ist, (eher wohl nicht).
Ich kann Deine Bedenken nachvollziehen @Klaus13: Aber was Anderes als ich es im ganz kleinen Maßstab mache, tut Dein Hauslieferant auch nicht. Ich muß halt kein Geld mehr verdienen, das ist mein Privileg.
Ich habe aber kein Problem damit, wenn wir hier abstimmen darüber, ob das, was ich da anleiere, moralisch vertretbar ist, werde mich dem Votum auch stellen und danach handeln.
Gruß Thomas
Der Mensch lebt nicht vom Boot allein.


now in the Roaring Seventies

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 7 045

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

38

Montag, 2. Dezember 2019, 21:19

Ich verstehe Deinen Ansatz durchaus Klaus, habe damit bei diesen Batterien aber kein wirkliches Problem, da es in Europa keine nennenswerte Produktionsstätte gibt, sprich auch alle europäischen Firmen die lifepo4 Batterien anbieten, ihre Batterien auch in anderen nicht EU Ländern produzieren lassen bzw. kaufen ( vermutlich auch China). Da sind uns andere Länder einfach technologisch voraus.

Hinzukommt, trotz ökologischer Bedenken bei der Gewinnung des Lithium usw., dass es für viele
, bei den angegebenen Ladezyklen, wohl eher der letzte Satz Batterien sein wird und damit auch keine alten Bleisäurebatterien mehr entsorgt werden müssen. Ein Faktor, der bei aller Kritik der Produktion / Gewinnung der Rohstoffe, oft vergessen wird.

Bei den billig Chinaheizung zum Beispiel sehe ich es aber ähnlich Klaus. Hier wird europäische oder wo auch immer entwickelte Technik billig kopiert.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

39

Montag, 2. Dezember 2019, 21:36

In einem marktwirtschaftlichen System wird früher oder später IMMER jemand diese erkennbare geschäftliche Lücke füllen. Roherträge von mehreren 100 Prozent als Handelsspielraum lassen da noch mehrere lukrative „Preisrunden“ zu.

Der nächste kommerzielle Anbieter stellt (sich) diese Moralfrage gar nicht erst. - ein Prinzip der Marktwirtschaft.

Andererseits: würde der „deutsche Anbieter“ nur eine geringe Handelsspanne kalkulieren, würde vermutlich kein Kauf in Asien stattfinden - kommunizierende Röhren.

Ente 24

Admiral

Beiträge: 832

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: plan b

Bootstyp: Etap 24i

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

40

Montag, 2. Dezember 2019, 21:42

@Klaus 13

es steht Dir/uns frei, Mörer, von deren Beratung ich auch viel halte, darüber zu informieren, daß es offensichtlich eine günstigere Quelle für die neue Form der Energiespeicherung gibt. Sie wissen vermutlich nichts von diesem Unternehmen, können sich dann selbst darauf einstellen.

Die durch Thomas gefundene Bezugsquelle ist erfahren genug, einwandfreie Produktion zu gewährleisten, das ist keine Hinterhofklitsche und von daher dürfte es keinen großen Unterschied zu anderen renomierten chinesischen Herstellern geben.

Klaus
Hinter dem Horizont geht's weiter

Zur Zeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher

odysseus

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 151   Hits gestern: 2 358   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 032 396   Hits pro Tag: 2 357,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 944   Klicks gestern: 15 296   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 390 160   Klicks pro Tag: 18 454,2 

Kontrollzentrum