Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 987

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Januar 2020, 23:54

Die Volt, Interview

Moin,

ich konnte per SuFu nicht herausfinden, ob das schon mal jemand verlinkt hat. Die Volt. Wer als Segler in FB aktiv ist, wird schonmal auf Hendrik Heimer gestossen sein. Ich finde seine Ideen und deren Umsetzung schon ziemlich revolutionär. "Backe baut ein Boot", setzt auch auf Elektro. Ich weiß, dass auch hier einige User mit E-Antrieben experimentieren. Das ist doch mal ein Thema für die Zukunft.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 8 358

Schiffsname: Jenny N

Bootstyp: Salona 37 RK

Heimathafen: Lystbadehavn Sonderborg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Januar 2020, 00:17

Finde ich ja auch klasse, welche Ruhe an Bord, aber es geht ja etwas verloren, dieser Sound
https://youtu.be/uqf1BksAxR0
Gruß
Arne

seezwerg lll

Proviantmeister

Beiträge: 247

Wohnort: nr Bremen

Schiffsname: Seezwerg lll

Bootstyp: Phantom 28

Heimathafen: Jadebusen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Januar 2020, 07:56

Moin,
den Sound kann man auch mit einem Gasknall Vergrämungsgerät erzeugen,wenn man den Schalltrichter modifiziert.....siehe Baywa.de

...und das dann auf einer Leisure 17 installieren und den Zündzeitpunkt variabel gestalten....


bis dann

Knut

Tamako

Leuchtturmwärter

Beiträge: 58 702

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen - Ortmühle

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Januar 2020, 09:43

Auf zu neuen Horizonten

Da ist einiges im Wandel / in der Entwicklung

Quote: VDI Nachrichten

Zitat

Eine DHC-2 Beaver hebt sich aus einem See in Kanada. Sie hat stolze 62 Jahre auf dem Buckel. Und doch markiert das historische Wasserflugzeug den Beginn einer neuen Zeitrechnung. Grund ist sein Antrieb. Der ursprünglich verbaute 335 kW starke Neunzylinder-Sternmotor wurde ersetzt durch ein 560 kW leistendes Elektro-Aggregat. Damit ist der rüstige Biber, der sieben Personen Platz bietet, der erste kommerziell einsetzbare E-Verkehrsflieger der Welt. Kleiner Wermutstropfen: Die Reichweite beträgt nur 160 km. sta
»Tamako« hat folgende Datei angehängt:
  • E-Beaver.jpg (299,25 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Januar 2020, 08:44)
Mens sana in Campari Soda

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 536

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Januar 2020, 10:16

Wer hat der kann......
Gruß Torsten

kis
keep it simple

oliverb68

Salzbuckel

Beiträge: 6 344

Schiffsname: Tranquilo

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Januar 2020, 12:58

Erste Ansätze gab es mal mit Fischer Panda und Bavaria.
https://www.fischerpanda.de/bavaria-49-whisperprop-de.htm

Die Entwicklung geht weiter...
Viele Grüße,
Oliver

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 876

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Januar 2020, 13:02

ich konnte per SuFu nicht herausfinden, ob das schon mal jemand verlinkt hat. Die Volt. Wer als Segler in FB aktiv ist, wird schonmal auf Hendrik Heimer gestossen sein

:rolleyes: Oh, die "BootsProfiehs", der einzige Youtube Kanal mit ungewollt gesperrter Kommentarfunktion, ja nee iss klar.


zu Hendrik Heimer würde ich hier gucken:

- https://volt-at-sea.segelnblogs.de/
- https://www.viatormarine.com/

8

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:35

:rolleyes: Oh, die "BootsProfiehs", der einzige Youtube Kanal mit ungewollt gesperrter Kommentarfunktion, ja nee iss klar.

Häh? Was hat das jetzt mit dem Thread-Thema zu tun? ?(

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 876

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Januar 2020, 20:37

Drück einfach auf Klaus' Link, dann siehst du es.

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 987

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Januar 2020, 21:20

Drück einfach auf Klaus' Link, dann siehst du es.


@Marinero: Hör' bitte einfach mal damit auf, in die Trööts hier immer wieder diese Nörgeleien anzubringen. Das nervt mich langsam und führt zu einem immer rauer werdenden Ton hier im Forum. Es ist in diesem Zusammenhang egal, ob man den YT-Kanal kommentieren kann oder nicht. Es ging bei meinem Hinweis darum, dass ich zur VOLT nicht im SF gefunden habe, einfach weil das Suchwort "Volt" zu allgemein ist.
Ansonsten wollte ich darauf hinweisen, was man elektrisch für Langfahrt schon machen kann.

Gruß Klaus (als User)
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 876

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Januar 2020, 13:03

Du hättest ja die beiden Seiten verlink...…. :S egal.

Zur VOLT

1) Elektrische Antriebe finde ich schonmal per se gut.

2) Die Sache mit der Kohlefaser-Fußbodenheizung finde ich super interessant ( https://volt-at-sea.segelnblogs.de/2017/…rmer-ganz-warm/ und https://fibretech-composites.de/fibretemp/ )


Ansonsten, sorry da muss ich schon wieder nörgeln :O , finde ich bei den Blogtexten haut der liebe Herr Heimer ganz schön auf den Putz. Alles andere ist schlecht, Katamarane segeln Null gegen den Wind, mit GFK ist man dem Untergang geweiht, die VOLT sieht toll aus, die Garcia gar nicht (ich seh da fast keinen Unterschied), bei den anderen sind die Cockpits alle Mist und im Deckssalon kann man nur nach vorne gucken. Usw. usw. usw.. Auf der VOLT ist einfach alles ein Traum, ob das federleichte Gewicht, der ausgefuchste Segelplan, das riesige Cockpit, der ästhetische Deckssalon, das alternativlose Baumaterial, und last but not least der Whow!-Faktor.

Ich teile ganz viele seiner Ansichten, aber er tut oft so, als wenn er das Rad des Bootsbaus nun neu erfunden hätte. Ich verbuche das einfach unter "Klappern gehört zum Handwerk" à la Bente-Marketing, damit die Werft irgendwann noch mehr als nur eins dieser Next Generation Innovation Boote bauen kann. Aber ein bisschen weniger dick aufgetragen wäre mir sympathischer gewesen.

So, das war jetzt meine Meinung zur VOLT. War das jetzt auch wieder verkehrt?

Dieselgenua

Bootsmann

Beiträge: 112

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Pegaz 28

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Januar 2020, 13:46

Hendrik Heimer erzählt was von Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit und baut ein ALUMINIUM Boot???

Die Herstellung von Aluminium ist extrem aufwändig und umweltschädlich. Das beginnt mit dem Abbau des Rohstoffs Bauxit und gipfelt im immensen Stromverbrauch.

Die Essener Alu-Hütte der Firma Trimet verbraucht so viel Strom wie die gesamte Stadt Essen - einschließlich aller anderen Industrie- und Gewerbebetriebe. Für die Herstellung von einer Tonne Primäraluminium werden im Schnitt rund 15 Megawatt-Stunden Strom benötigt - so viel, wie ein Zwei-Personen-Haushalt in fünf Jahren verbraucht.

Der gute Mann ist ein Selbstdarsteller, sonst nichts. So ein Boot ist weder etwas für die breite Masse und schon mal gar nicht nachhaltig. Da wäre ein Holzboot wohl besser gewesen.




Wer gegen ein Minimum an Aluminium immun ist besitzt die Aluminiumminimumimmunität!
Besteckversetzung ist keine neue Anordnung von Löffel, Messer und Gabel!

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 10 446

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. Januar 2020, 16:33

Finde ich ja auch klasse, welche Ruhe an Bord, aber es geht ja etwas verloren, dieser Sound
https://youtu.be/uqf1BksAxR0

Klar, aber dem kann man ja mit einem Soundgenerator abhelfen, auch der ist ja vollkommen abgasfrei und braucht kein Seeventil. :)
Gruß, Klaus

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 987

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:19


Der gute Mann ist ein Selbstdarsteller, sonst nichts. So ein Boot ist weder etwas für die breite Masse und schon mal gar nicht nachhaltig. Da wäre ein Holzboot wohl besser gewesen.


Moin,

Deinem Kenntnisstand zum Energieverbrauch bei der Herstellung von Aluminium habe ich nichts entgegen zu setzen. Da ein Holzboot sicher keine sinnvolle Alternative darstellt, ist nun die Frage, wäre ein GfK-Boot unter Berücksichtigung der Lebensdauer und der Entsorgung besser? Wir können das auch auf Stahlboote ausweiten, aber davon habe ich nun gar keine Ahnung, außer dass sie rosten, sobald man wegschaut. ;)

Meine Idee war aber, den Einsatz eines E-Antriebs dieser Größenordnung zu zeigen.

Btw: Alle großen "Macher" sind Selbstdarsteller, sonst würden sie ihre Projekte nicht durchsetzen. Sie sind mir allemal lieber, weil unverstellt, als die kleinen Selbstdarsteller, denen man täglich so begegnet.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

Ente 24

Admiral

Beiträge: 880

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: plan b

Bootstyp: Etap 24i

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:24

:good2:
Hinter dem Horizont geht's weiter

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 10 446

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:27

denen man täglich wo begegnet?
:D
Gruß, Klaus

Klaus13

Coque au vin Meister

  • »Klaus13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 987

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:30

denen man täglich wo begegnet?
:D

Nun komm' schon Klaus, meine administrativen Aufgaben hier, verbieten mir manche Aussagen. :D

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 876

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. Januar 2020, 11:28

Btw: Alle großen "Macher" sind Selbstdarsteller, sonst würden sie ihre Projekte nicht durchsetzen. Sie sind mir allemal lieber, weil unverstellt, als die kleinen Selbstdarsteller, denen man täglich so begegnet.

Mit dem Boot könnte ich mich wirklich anfreunden, Alu ist unübertroffen im Pflegeaufwand, großes Cockpit mit 2 m Duchten und gut zu bedienenden Winschen, geschützter Sitzplatz ohne Sprayhood die alle 10 Jahre hinüber ist, leistungsfähiger Segelplan mit Kohle-Mast, Deckssalon, E-Motor, alles prima. Das das Boot Null für den Mainstream ist, logisch, 750.000 EUR für 4 Kojen?

Selbstdarstellung

Hatten wir schon. Ein Stück weit kann/muss man drüber weggucken, aber wenn zum Xten Male erwähnt wird, wie schlecht es doch bei allen anderen ist und wie toll man es nun bei sich macht.... ich glaube, ich bin da schon zu Marieholm-geschädigt.
Beispiel Ruder: Scheinbar brechen ziemlich vielen die Ruderblätter ab und die Schiffe sinken dann auch prompt infolge fehlender Schotten. Oder wenn es noch nicht passiert ist, lebt man doch mit der latenten Gefahr in ständiger Angst. Dazu muss mehrfach darauf hingewiesen werden, dass die eigene, natürlich perfekte Ruderanlage allein den Wert eines Mittelklasse-PKW hat.

E-Motor

Geile Sache, würde auch perfekt in unser Anforderungsprofil passen. Kostet von Oceanvolt kplt. mit "Range Extender" (Generator) so zwischen 40.000 - 50.000 EUR für unseren Dampfer. Yeah :S . Dafür kriege ich 3 x Yanmar.
Das ginge mit Sicherheit auch um ein vielfaches günstiger, nur braucht es dazu einiges an Know How und handwerklichen Fähigkeiten. Und Zeit, Halle fürs Boot, etc..
Schon oft verlinkt als gutes Beispiel der Umbau von ehem. Peterchen : https://www.linguini.eu/der-e-motor/

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 454

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Januar 2020, 11:36

Wenn ich die Punkte von Marinero mal ausblende (stören mich auch), ist das schon ein tolles Projekt, das auch wirklich umgesetzt ist. Es macht Spaß es zu lesen und davon zu träumen. Allerdings ist es für mich soweit abseits der Realität angesiedelt, daß es für mich eine reine Fiktion bleibt. ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 8 358

Schiffsname: Jenny N

Bootstyp: Salona 37 RK

Heimathafen: Lystbadehavn Sonderborg

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. Januar 2020, 11:42

Über das gesamte Projekt und der Art der Kommunikation kann man geteilter Meinung sein.
Es geht ja eher um das Thema Elektroantrieb. Wie mit allem Neuen bedarf es der Enthusiasten und Individualisten quasi als Probanden, die damit starten. In diesem Falle natürlich eine Kostenfrage, aber für das Projekt und das Schiff selbst schlüssig argumentiert. Zukünftig, wenn so ein E-Motor erschwinglicher ist, dann ist das schon eine tolle Option auch für uns Segler die von Hafen zu Hafen unter Segeln hoppen. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung.
Gruß
Arne

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 321   Hits gestern: 3 084   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 223 775   Hits pro Tag: 2 367,54 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 256   Klicks gestern: 20 474   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 40 647 963   Klicks pro Tag: 18 422,65 

Kontrollzentrum