Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Sonntag, 18. Oktober 2020, 01:08

Hilfe, ST2000+ spinnt...

Moin Leute!

Ich bin neu hier und suche eure Hilfe, weil mein ST2000+ spinnt!

Ich nutze einen ST2000+ Pinnenpiloten, um den Kurs zu halten. Das funktioniert eigentlich auch ganz gut!

Zumindest die ersten c.a. vier Stunden. Dann dreht das Teil total durch
und schlägt hart backbord oder steuerbord aus. Hält ganz und gar nicht
richtig den Kurs.



Kalibrieren hab ich probiert, das bringt dann auch nichts.



Hat jemand eine Idee?



Liebe Grüße aus der Lübecker Bucht

Simon :D

Sailbonbon

Bootsmann

Beiträge: 95

Schiffsname: Helena

Bootstyp: Etap 22I

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Oktober 2020, 10:45

Pinnenpilot schlägt aus

Vermute, das nach 4 Stunden die Batteriespannung nicht mehr ausreicht.
Dann spinnen die Dinger schon mal, da sie Daten vergessen.
Sailbonbon

Beiträge: 1 378

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Oktober 2020, 11:05

Mein Autopilot hat Probleme mit der Orientierung (ST2000+)

Vielleicht findest Du hier eine Lösung? Ich würde auch erstmal auf Batteriespannung tippen, wenn es immer nach ca. 4 Stunden passiert. Das lässt sich ja aber leicht mit einer größeren oder neueren Batterie testen.
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 12 750

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Oktober 2020, 12:10

Moin,

ich tippe auch auf Batteriespannung, wobei die Batterie selbst nicht unbedingt defekt sein muss. Schau' Dir mal die Verbindung von der Steckdose des PiPi zum Kabel unter Deck an. Das korrodiert dort mal gerne. Auch immer wieder gerne genommen: zu kleine Kabelquerschnitte. Wenn dann die Batterie nicht mehr ganz voll ist, der Widerstand im Kabel/Steckdose dazu kommt, langt es einfach nicht mehr.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

5

Sonntag, 18. Oktober 2020, 12:22

Ihr seid Spitze, danke für die schnellen Antworten!
Tatsächlich hat der Laderegler bei meinem Außenborder einen weg und hält die Spannung bei niedriger Drehzahl nicht hoch.

Den werde ich jetzt direkt mal austauschen!!!
Ich melde mich, wenn ich neues weiß :-)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 806   Hits gestern: 3 103   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 929 064   Hits pro Tag: 2 419,74 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 597   Klicks gestern: 21 176   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 45 431 953   Klicks pro Tag: 18 541,5 

Kontrollzentrum