Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Lady Rover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: An Bord von Lady Rover ;-)

Schiffsname: Lady Rover

Bootstyp: Woods Mira 35 Catamaran

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. April 2021, 13:13

Empfehlungen für Mastantenne und Router für G4 (und evtl. G5)?

Moin,

ich möchte gerne im Masttop (wegen der Reichweite) unseres Katamarans eine Antenne montieren die einen möglicht guten Mobilfunkempfang an Ankerplätzen mit einem Router unter Deck ermöglicht.
Wir wollen damit Internet inklusive Voice over Ip auch im Ausland nutzen.
Mindestens G4 (=UMTS) oder auch inklusive G5.

Wir sind mit kleinem Budget unterwegs, ziehen also ggf. Lösungen vor auf denen nicht ein großer "Marine/Yacht" Zuschlag ist. Ggf. können wir auch Stecker löten usw ;-)

Kann mir jemand einen geeigneten guten Router nebst Antenne empfehlen der kein Vermögen kostet?

Zusätzlich die Frage, ob ich da etwas beachten muß um nicht die UKW Funk Antenne zu stören.

Lieben Dank für Eure Tipps,

Franziska

Ente 24

Admiral

Beiträge: 911

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: plan b

Bootstyp: Etap 24i

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. April 2021, 13:41

Grundsätzlich sollten Antennen nicht auf einer Ebene installiert werden, da sonst gegenseitige Beeinflussung. Her ein Beispiel für eine 4g Antenne, die z.b. gut auf ne Saling passt: Delock LTE Antenne n Buchse zur Außenanbringung, für kleines Geld.
Weitere Modelle gibts z.b. bei
https://www.fts-hennig.de/antennen/4g-lte/innenantenne/delock-lte-antenne-n-buchse-starr-dachmontaöoutdoor.html

Viel Erfolg
you'll never walk alone, hinter dem Horizont geht's weiter.

Yolo

JanD

Salzbuckel

Beiträge: 2 349

Wohnort: Kiel, 12 min zum Boot

Schiffsname: Pura Vida

Bootstyp: Hanse 342

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. April 2021, 14:29

warum Antenne?

Antenne macht zusätzlich einen Stecker unten, Kabel in Mastlänge und Anschlussstecker an Antenne und Antenne...
Stecker und Kabel machen Verluste allein durch ihr dasein...

Ich verzichte drauf und wenn ich schwachen Empfang habe, dann zieh ich den Router (bei Regen in einer IP68-Plastiktüte) mit dem Fall den Mast hoch, dann ist die interne Routerantenne auch oben am Mast.
Das wLan sollte die 15m nach unten schaffen.

netgear nighthawk m1 hat sehr gute Testergebnisse und Bewertungen (durch Netzwerker) und einen recht guten Akku
G5 ist noch recht teuer.... gibt es aber auch... wenn es so weit ist und ich schätze, dass das G5 Zeugs in der Fläche noch ne Zeit lang dauert, dann wird (hoffe ich) Elon mit seinem Starlink konkurenzfähig sein
.
---
Gruß Jan

  • »Lady Rover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: An Bord von Lady Rover ;-)

Schiffsname: Lady Rover

Bootstyp: Woods Mira 35 Catamaran

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. April 2021, 14:34

Danke.

Paar Fragen habe ich noch ;-)

  1. Ist die Kabellänge zwischen Router und Delock Antenne frei?
  2. Oder gibt es da Maximallängen die nicht überschritten werden dürfen?
  3. Nehme ich da dann ein ganz normales Coax?
  4. Wir haben keine Saling, unser Mast ist nur ein Proil. Da kann ich ja auf üblicher Sailngshöhe ein kleines Loch bohren und sie da anschrauben. Dann sitzt sie aber direkt neben dem Aluprofil. Blockiert das dann nicht das Signal?
  5. Alternativ, Coax ins Dyneemawant einziehen und die Antenne auf 3/4 höhe mit Kabelbindern fixieren. Muß sie senkrecht stehen?
  6. Was für einen Router nehme ich am besten?
  7. Bringt es was das die Antenne hoch im Mast ist? Bei UKW tut es da ja. Aber bei UMTS?

JanD

Salzbuckel

Beiträge: 2 349

Wohnort: Kiel, 12 min zum Boot

Schiffsname: Pura Vida

Bootstyp: Hanse 342

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. April 2021, 14:41

p.s.

2G = GSM
3G = UMTS
4G = LTE

dann gibt es auch noch "Zwischendinger"
2,5G = GPRS
2,75G = EDGE
...
.
---
Gruß Jan

  • »Lady Rover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: An Bord von Lady Rover ;-)

Schiffsname: Lady Rover

Bootstyp: Woods Mira 35 Catamaran

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. April 2021, 15:31

Danke Jan, ich meinte natürlich LTE unf G5, nicht UMTS.

Falkieboy

Matrose

Beiträge: 66

Wohnort: Nordrhein-Westfalen - Preußisch Oldendorf

Schiffsname: Fair Lady

Bootstyp: Wibo 930 + Super Fun Craft 1260

Heimathafen: Roggebotsluis + Grou

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. April 2021, 16:31

Ich kann empfehlen https://www.wlan-shop24.de/batlink-multi…senantenne-9dbi habe ich selbst, bestens kann ich nur empfehlen. Service der Firma sehr gut sowie Beratung
»Falkieboy« hat folgende Datei angehängt:

Ente 24

Admiral

Beiträge: 911

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: plan b

Bootstyp: Etap 24i

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. April 2021, 18:02

Paar Fragen habe ich noch ;-)
Solche Details klärst Du am Besten mit dem jeweiligen Anbieter, der muss dann auch dafür haften.
you'll never walk alone, hinter dem Horizont geht's weiter.

Yolo

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 844   Hits gestern: 2 829   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 475 227   Hits pro Tag: 2 462,61 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 964   Klicks gestern: 20 332   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 048 509   Klicks pro Tag: 18 653,79 

Kontrollzentrum