Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Arno68

Moses

  • »Arno68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Nordhorn

Schiffsname: Namida

Bootstyp: Compromis C34

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DB2879

MMSI: 211376630

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. April 2021, 14:17

Zündschloss gegen Starterknopf tauschen

Auf meiner C10.40 ist der Zündschlüssel im Fußbereich angeordnet. Die Gefahr ist doch relativ groß, den mit dem Fuß versehentlich abzubrechen. Ob es möglich ist das Zündschloss mit Schlüssel gegen einen Startknopf ohne Schlüssel auszutauschen? Andere Bootstypen verzichten ja gänzlich auf den Version mit Schlüssel.
Danke im Voraus

Trailerfux

Admiral

Beiträge: 831

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Bavaria 35H

Heimathafen: Koudum, De Kuilart

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. April 2021, 14:22

Sicher, der „Schlüssel“ ist eigentlich ein Schlüsselschalter. Den kannst du gegen einen anderen Schalter mit gleicher Funktion tauschen.
-- Fehlende Praxis ist theoretisch kein Problem.--

mona

Salzbuckel

Beiträge: 2 604

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona N42.14,58° E3.07,35°

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. April 2021, 14:24

Kommt doch auch auf den Motor an. (Vorglühen oder nicht) generell alles möglich.
Gruß SY mona Willi

Schoot

Lotse

Beiträge: 1 896

Wohnort: Jever

Schiffsname: Schoot

Bootstyp: Dehler 37cruising

Heimathafen: Hooksiel, Liegeplatz: Makkum

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. April 2021, 14:38

Wir haben es durch den ersetzt. Ich fand das Symbol passend (und den Durchmesser)
»Schoot« hat folgende Datei angehängt:
..Realität ist die Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht....

?( ... :prost: ... :)

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 808

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

Dieselgenua

Proviantmeister

Beiträge: 419

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Pegaz 28

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. April 2021, 15:03

Hier wurde das Thema bereits gekaut.
Das Leben ist schön, ein Segelboot macht es schöner :segeln:

SINE CURA

Admiral

Beiträge: 858

Schiffsname: SINE CURA

Bootstyp: Erria 25

Heimathafen: Grünendeich

Rufzeichen: DH3925

MMSI: 211 371 930

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. April 2021, 15:09

Ich suche auch nach einer neuen Lösung. Bei einem Taster stellt sich mir die Frage, wie ich den Motor vorglühen kann und nach dem Starten wieder ausschalte.

Gruß, christian
Wir haben noch einen original Origo 3000 an Bord!

Paulest

Admiral

Beiträge: 982

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Foca

Bootstyp: Jeanneau Attalia 32

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. April 2021, 15:13

Die Frage wäre dann auch inwieweit das Vorglühen überhaupt notwendig ist. Die Boote die ich kenne und vorglühen springen alle ohne Problem ohne vorglühen an.

SINE CURA

Admiral

Beiträge: 858

Schiffsname: SINE CURA

Bootstyp: Erria 25

Heimathafen: Grünendeich

Rufzeichen: DH3925

MMSI: 211 371 930

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. April 2021, 15:15

Mein alter Vetus m2.04 möchte gerne vorgeglüht werden, dann nudelt der Anlasser deutlich weniger.

Gruß, christian
Wir haben noch einen original Origo 3000 an Bord!

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 25 076

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. April 2021, 15:24

Ich suche auch nach einer neuen Lösung. Bei einem Taster stellt sich mir die Frage, wie ich den Motor vorglühen kann und nach dem Starten wieder ausschalte.


So ein Zündschlüssel ist eben nicht nur ein Taster, sondern es sind ein Schalter und drei Taster zu seinem Ersatz nötig: Der Schalter schaltet generell die Motorelektrik ein und aus (der gehört dann vielleicht nach drinnen), dann ein Taster für's Vorglühen, ein Startknopf und ein Stoppknopf. Möglich wäre jetzt natürlich eine kleine Microcontrollersteuerung mit vier Relais, die den Taster abfängt und eine entsprechende Sequenz laufen lässt - das könnt ihr dann ja in Open-Boat-Projects vorstellen :D

Ich würde aber auf keinen Fall eine Funktion wie Vorglühen lahm legen, nur weil ich für einen Knopf mehr zu eitel bin. Vielleicht braucht man die oft nicht wirklich, aber dann, eines Tages im Herbst, wenn der Raureif schon an Deck liegt und der Kahn nur noch mal eben unter den Kran gefahren werden soll...
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 410

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. April 2021, 15:31

Man braucht 2 Dinge

1. Schalter Ein/Aus
2. 2 Stufiger Taster (Vorglühen/Starten)
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

Wolf-56

Smutje

Beiträge: 28

Wohnort: Süd-Baden

Schiffsname: Calypso

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. April 2021, 15:34

Das habe ich auf dem gleichen Bootstyp auch aus dem gleichen Grund gemacht. Bei uns ist es ein Druck/Zugschalter für Strom ein/aus. Unverändert Motorstart über den separaten Startknopf und Motorstop über den Zugknopf.
Gruß Wolfgang

ex-express

Salzbuckel

Beiträge: 2 617

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. April 2021, 15:37

Schick doch mal ein Bild deines bisherigen Schlüssel-Paneels. Vielleicht kommen dann noch andere Ideen, die dir helfen könnten.

14

Donnerstag, 8. April 2021, 18:43

Der Tiger Henning (der schweigsame Henning) hat doch sowas in hübsch bunt konstruiert. Drei Knöpfe, drei Farben.



Stunden Später.....


Da isses doch !!

Arno68

Moses

  • »Arno68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Nordhorn

Schiffsname: Namida

Bootstyp: Compromis C34

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DB2879

MMSI: 211376630

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. April 2021, 20:21

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Tips und Anregungen.

krusefix

Salzbuckel

Beiträge: 2 351

Wohnort: Osnabrück

Schiffsname: Rasma

Bootstyp: Compromis C36

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. April 2021, 20:38

https://www.amazon.de/Zündschalter-wasse…pid=64273168071
Sowas. Sogar wasserfest.

cool, das mache ich

Krusefix
das Buch zum Törn (von NL zur Ostsee)

Katty262

Seebär

Beiträge: 1 096

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: Hurley 800

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. April 2021, 21:47

Ich weis nicht was für ein Zündschloss da verbaut ist, bei mir ist es ein Bosch Teil das auch in zig Baumaschinen verbaut ist. Wenn der Schlüssel nach dem starten zurück auf „on“ steht, dann kann ich den schlüssel bei laufenden Motor einfach abziehen und die Gefahr des abbrechen hat sich erledigt. Zum Abstellen brauche ich den schlüssel dann wieder (hilfsweise könnte ich auch den Sprithahn zudrehen, dann ist nach 30 sec. Ruhe)
„Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems“ zitat Gorbatschow.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 808

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. April 2021, 22:07

Bei Yanmar ist es ein doppeltes System. Der Schlüssel, es passt fast jeder, sogar unser Briefkastenschlüssel, schaltet Strom aufs Panel. piep macht es, alles leuchtet. Der Startknopf macht dann den Motor an, piep geht aus und Lampen auch. Abgestellt wird er durch so ein Zugkabel. Piep, Lämpchen an. Schlüssel drehen, Frieden.

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 945

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. April 2021, 22:21

... und ich hätte gern meinen Zündschlüssel*) zurück. Jetzt habe ich ein Volvo-Start/ Stop-Paneel mit Schaltknöpfen, da könnte jeder direkt losfahren, wenn im Hochsommer am Liegeplatz auch beim Einkaufen die Luken offen und der Hauptschalter damit zugänglich ist.

Volker

*) Klar, ein Schraubendreher hätte bei meinem Yanmar gereicht, aber das weiß ja keiner. ;)

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 7 879

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. April 2021, 23:44

Sicher, der „Schlüssel“ ist eigentlich ein Schlüsselschalter. Den kannst du gegen einen anderen Schalter mit gleicher Funktion tauschen.

Nur laufen da beispielsweise bei Yanmar 30A durch, zumindest ist das Ganze so abgesichert. :(

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 006   Hits gestern: 2 829   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 475 389   Hits pro Tag: 2 462,64 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 032   Klicks gestern: 20 332   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 049 577   Klicks pro Tag: 18 653,93 

Kontrollzentrum